Alles zum Thema IG-Luft

Beiträge zum Thema IG-Luft

Lokales

Dicke Luft in Enns

Trotz Verbesserungen – die Messstation Enns-Kristein weist erhöhte Schadstoffwerte aus. ENNS. Der Abschnitt der Westautobahn bei Enns bleibt eine Problemzone in Sachen Luftqualität. im Vorjahr wies die Messstelle Enns-Kristein an sieben Tagen einen erhöhten Feinstaubwert von mehr als 50 Mikrogramm pro Kubikmeter auf. Der zweite Abschnitt, der erhöhte Werte aufweist, ist der Römerbergtunnel in Linz. Trend zeigt nach unten "An beiden 'Baustellen' braucht es dringend weitere Absenkungen der...

  • 23.12.16
Politik
Ingrid Felipe: Das sektorale Fahrverbot zeigt erste positive Wirkung

Erste Erfolge des sektoralen Fahrverbots

Mit ersten November gilt in Tirol das sektorale Fahrverbot. Erste Erfolge zeigen sich bereits: Die Steigerung des LKW-Verkehrs ist im Vergleich geringer als im Jahresvergleich. TIROL. Mit ersten November ist in Tirol der Stufenplan des sektoralen Fahrverbots für LKW in Kraft getreten. Die ersten positiven Auswirkungen machen sich bereits bemerkbar. Geringere Steigerung des LKW-Transits auf der Inntalautobahn Das sektorale Fahrverbot für LKW ist am ersten November in Kraft getreten. Die...

  • 13.12.16
Lokales

1 Jahr Tempo 100 auf der Inntal- und Brennerautobahn - Eine Bilanz

97% halten sich an das Limit, nur rund 3% der Autofahrer sind zu schnell unterwegs. Leichter Rückgang bei den Verkehrsunfällen Seit 20. November 2014 gilt auf Teilen der Inntalautobahn A12 (Kufstein bis Zirl bzw Imst bis Zams) sowie auf einem kleineren Abschnitt der Brennerautobahn A13 (Natters bis Schönberg iSt) gemäß IG-Luft eine permanente Geschwindigkeitsbeschränkung von 100 km/h. Radarüberwachung mit verschiedenen Methoden Die Landesverkehrsabteilung der Tiroler Polizei und die...

  • 18.12.15
Politik

Kommentar: Weißwurst gegen Dinkellaibchen

Nun ist es amtlich. Die Bayern zeigen der grünen Tiroler Verkehrslandesrätin Felipe den politischen Mittelfinger. Das von den Tiroler Grünen angestrebte sektorale Fahrverbot – ja, auch die Tiroler ÖVP muss es wollen – lehne Bayern ab, es würde existenzbedrohend für die Frächter in Weiß-Blau sein. Möglicherweise wird es aber trotzdem eingeführt, um dann wieder durch den Europäischen Gerichtshof aufgehoben zu werden. Das politische Gewicht Tirols scheint zunehmend leichter zu werden. Sowohl...

  • 13.10.15
Lokales
Die Ergebnisse der Radarkontrollen sind das eine, die Erkenntnisse aus der Praxis das andere!
3 Bilder

"Luft-Hunderter" wird voll ignoriert!

Ein Praxistest, den jeder machen kann: einfach einsteigen und die Strecke Zirl–Kufstein fahren! "Die Übertretungshäufigkeit beim Luft-Hunderter ging von knapp 4% auf 2,6% zurück" – diese Pressemeldung sorgte vor kurzem für Staunen. An diesen Erkenntnissen soll nicht gezweifelt werden – dass die Realität abseits von stationären Radaranlagen, deren Standorte mittlerweile bestens bekannt und die darüber hinaus auch noch von weitem ersichtlich sind, anders ausschaut, haben viele LeserInnen aber...

  • 04.05.15
  •  12
  •  13
Lokales

Luft-Hunderter bringt mehr als erwartet

Eine erste Analyse der Auswirkungen des "Luft-Hunderters" brachte erstaunliche Ergebnisse. An den beiden stark belasteten Messstellen im Tiroler Unterland (Vomp und Kundl) hat die Stickstoffdioxid-Belastung um drei bis vier Mikrogramm pro Kubikmeter abgenommen. Die Entlastung ist demnach stärker als in den Prognosen vorhergesagt.

  • 03.03.15
Politik
Der Lufthunderter spaltet noch immer die Meinungen der Autofahrer auf den Tiroler Autobahnen

Der Lufthunderter scheint zu wirken

Die absoluten Werte von Stickoxid in der Luft sind zurückgegangen. Aber wie seriös sind diese Werte? In gut einer Woche sind drei Monate nach der Einführung des Lufthunderters in Tirol vergangen. DI Christian Schwaninger, verantwortlich für die Luftgütemessung im Land Tirol, bestätigt den Rückgang: "Der Stickstoffdioxid-Wert ist seit Einführung des Lufthunderters gesunken, aber vom europäischen Grenzwert von 40 Mikrogramm sind wir noch entfernt. Seriös kann über die Gründe der Senkung nach...

  • 10.02.15
  •  1
Lokales
Sektorales LKW-Fahrverbot soll eingeführt werden!

"Die Dörfer entlasten!"

Wipptaler einmal mehr für Entlastung heimischer Frächter, um Verkehr aus den Dörfern zu bringen. (kurt). Nach dem Beschluss des generellen Tempo 100 auf der A13 von Innsbruck bis Schönberg sind die Wipptaler Bürgermeister froh, dass dieser nicht bis zum Brennersee beschlossen wurde. Sonst wäre zu befürchten, dass noch mehr Mautflüchtlinge auf die Bundesstraße ausweichen würden. Sie prangern erneut an, dass es noch immer keine Lösungen für regionale Frächter gäbe. Heimische Frächter...

  • 03.07.14
Politik
5 Bilder

Geteilte Meinung zum Speedlimit auf Autobahn

Das von der Koalition beschlossene Tempolimit auf der Inntal-Autobahn sorgt nur bedingt für Aufregung. Insgesamt wird die Verordnung recht pragmatisch betrachtet, die Luftgüte liegt den heimischen Akteuren sichtlich am Herzen. Für Rupert Melmer, Parade-Frächter aus Imst, ist "der 100er für unser Gewerbe derzeit nicht wesentlich". Seine Schwerlaster müssen ohnehin mit dem Tempolimit von 80 Km/h die Fracht transportieren, das sektorale Fahrverbot ist für ihn derzeit kein Thema, obwohl ein solches...

  • 27.06.14