Maronistand

Beiträge zum Thema Maronistand

Josef Pesserl (3.v.l.) und Co. verköstigten die Feldbacher.

Glühmost und Kastanien mit Josef Pesserl

Feldbachs FSG-Team und der AK-Präsident luden in Feldbach zu Kulinarik und Gesprächen! FELDBACH. Die Mitglieder der FSG Feldbach und Ehrengast, Steiermarks Arbeiterkammer-Präsident Josef Pesserl, luden in Feldbach an den Maronistand. Heiße Kastanien und wärmender Glühmost lockten zahlreiche Besucher an. Insgesamt wurden am Aktionstag 400 Portionen Kastanien ausgegeben. "Wir sind immer da und haben das Ohr bei den Menschen – und das nicht nur zur Wahlzeit", erklärte Siegfried Taucher,...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Gerhard Fusinato an seinem Maroni-Bratofen
2 5

Ist der Herbst im Land - öffnet der Maronistand

Ein untrügliches Zeichen, dass der Herbst auch in Reutte angekommen ist. Reutte (hev). Am vergangenen Freitag wurde der Maronistand am Isserplatz in Reutte wieder geöffnet. Seit 16 Jahren betreibt Gerhard Fusinato diesen Stand, der ein beliebter Treff an den kühlen Herbsttagen geworden ist. Von Dienstag bis Sonntag werden bei heißen Kastanien, Glühwein und Früchtetee, angeregte Gespräche geführt und es finden interessante Begegnungen zwischen allen Bevölkerungsschichten statt. Bis zum 3....

  • Tirol
  • Reutte
  • Hermine Vogrin
3

Biogas aus Hunde Gackerl Sackerln liefert Energie für Maronibrater

Der Künstler Matthew Mazzotta möchte mit seiner Installation Aufmerksamkeit für das sehr agressive Treibhausgas Methan erzeugen. Der Bio Reaktor wird mit kompostierbaren Hunde Gacksi Sackerln befüllt und bei der Verrottung entsteht Methan. Dieses Gas kann dann für eine Gaslampe oder einen Maroni Stand verwendet werden. Gleichzeitig soll daran erinnert werden, dass mit dem Auftauen der Permafrostböden in Sibierien auch die Verrottung der biogenen Abfälle von tausenden von Jahren zu gären...

  • Baden
  • Thomas Reis
Gewalktes und gefilztes vom Polytechnikum Mittersill.
1 9 63

Viele Impressionen vom Mittersiller Nationalpark-Adventmarkt

Traditioneller Nationalpark- Advent in Mittersill. Stimmungsvoller, besinnlicher Adventmarkt in Mittersill. Kunsthandwerk, Gestricktes und Gebasteltes, Gebackenes, Geräuchertes und Gekochtes. Glühwein und Punsch für Groß und Klein. Pferdeschlittenfahren sowie eine Tombola mit tollen Preisen. Sogar Frau Holle meinte es gut und schickte Schneeflocken. Weihnachtlicher kann ein Adventmarkt fast nicht sein. Fotos: Gottfried Maierhofer (61) Mittersill Plus GmbH (1) ...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gottfried Maierhofer
1 2

Heiße Köstlichkeiten zur kalten Jahreszeit

Die WOCHE beleuchtet das Geschäft der Maronibrater – Tipps für die heimische Zubereitung inklusive. KLAGENFURT (mk). Sie harren selbst bei Eiseskälte stundenlang im Freien aus. Neben der Kleidung ist es nur der Ofen, der etwas Wärme spendet. Die Rede ist von den Klagenfurter Maronibratern, die jedes Jahr von Anfang Oktober bis Ende Dezember die Stadtbummler mit den heißen Köstlichkeiten versorgen. Die WOCHE holt nun zwei Vertreter dieser winterlichen Zunft vor den Vorhang. 15 Jahre im...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Markus Kaufmann
Stimmungsvolles Ambiente. Der Adventmarkt des Lionclubs Saalfelden.
3 15 42

Adventmarkt Lionsclub Saalfelden

Stimmungsvoll, urig und traditionell der Flair des Weihnachtsmarktes des Lionsclub Saalfelden. An den vielen Ständen wurden , Handgearbeitete, Kränze, Gestecke uvm. selbstgemachte Kekse, Stollen, Aufstriche, Lebkuchenstrudel, verschiedene Knödel, Würstel, Käse, Bauernbrot usw. Köstliche Maroni, Glühwein und Tee angeboten. Pferdeschlittenfahrten erfreuten Alt und Jung. Musikalisch sorgte das Bläserquartett der Trachtenmusikkapelle Maria Alm für weihnachtliche Stimmung. Wo: ...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gottfried Maierhofer
Ein Infostand und ein Maronistand sind gut sichtbar. Kaum zu erkennen sind die Toiletten dahinter.
2

Viktor Adler Markt: Das versteckte Klo

Standler fordern ein Hinweisschild zu den mobilen Sanitärcontainern. FAVORITEN. "Standler beschweren sich regelmäßig, dass ihre Kunden die Toiletten nicht finden", ärgert sich Thomas Kohl. Ein Hinweisschild würde hier helfen, so der VP-Bezirksrat. Kleber als Hinweis Das zuständige Magistrat 48 reagierte und beklebte die Container mit der Aufschrift WC. Leider half dies nur kurz, denn genau vor den Klos und dem Infopoint steht derzeit ein Maronistand. "Das kann nur eine kurzfristige Lösung...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
An die 1.000 Unterschriften sammelten Irena und Martin Huetter-Stoimenov und andere Unterstützer.
7

Maroni-Mann darf bleiben!

Schon bald gibt's wieder Hassans heiße Maroni (siv). Unterstützung durch die Bevölkerung haben Hassan Awad und seine Maroni genug. Jetzt haben auch die Behörden eingelenkt - der Maronbrater bekommt seinen Stand an der Ecke Hütteldorfer Straße/Grassigasse zurück. Beliebteste Maroni Dreizehn Jahre lang erfreute der Österreicher, der in Ägypten geboren wurde die Passanten mit seinen Maronis und heißen Erdäpfel. Für heuer gab's dann keine Bewilligung mehr. Plötzlich war sein Stand zu groß,...

  • Wien
  • Penzing
  • Sabine Ivankovits

Maroni & Paradiespunsch

Jeden Samstag, Sonn- und Feiertag werden im Paradiesladen in Bad Tatzmannsdorf Maroni gebraten. Dazu wird Paradiespunsch oder Uhudler geboten. Wann: 29.01.2012 15:00:00 Wo: Paradiesladen, Kirchenstraße 12, 7431 Bad Tatzmannsdorf auf Karte anzeigen

  • Bgld
  • Oberwart
  • Petra Simon
Familie Huber - Papa Georg, Mama Doris und die Kinder Klara, Johannes und Bernhard - vermissen den Maroni-Verkäufer.
13

Keine heißen Maroni mehr

Familie Huber will ihren Maroni-Verkäufer zurück. Den beliebten Stand von Hassan Awad Ecke Hütteldorferstraße/ Grassigasse gibt es nicht mehr. (siv). "Wir verstehen nicht, dass der Maronistand nach so vielen Jahren weg musste", so die Familie Huber, die stellvertretend für eine Menge enttäuschter Maroni-Liebhaber steht. "Der Verkäufer war immer total lieb. Wenn die Mama mal keine Bratkartoffel kaufen wollte, dann hat er uns welche geschenkt", sind Johannes (12), Bernhard (7) und Klara...

  • Wien
  • Penzing
  • Sabine Ivankovits
5

Hier werden Maroni mit viel Liebe gebraten!

Ashraf Gaber (28 Jahre), steht mit seinem Maronistand auf der Lerchenfelder Straße / Stadtbahnbögen. Seit 10 Jahren erfreut er seine Kunden mit lecker duftenden Edelkastanien, Kartoffelpuffer und heißen Erdäpfel. "Mein job macht mir großen Spaß, meine Kunden sind nämlich durchwegs sehr sympathisch. Meine Kartoffel brate ich auf Holzkohle – und mit viel Liebe. Mit Liebe geht alles besser!", lacht Gaber. Ashraf Gaber wird mit seinen Kollegen noch voraussichtlich bis Ende Jänner bei den...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Petra Bukowsky
2

Maronistand

Johannes steht seit 10 Jahren mit seinem Maronistand gleich vorn, am 2. Tor des Wiener Zentralfriedhofs. "Der Job macht mir großen Spaß aber mit Weihnachten ist das G'schäft vorbei." Kunde Heinz findet jedenfalls die Maroni und Bratkartoffel hervorragend!

  • Wien
  • Simmering
  • Petra Bukowsky
Hassan Awad bangt nach dreizehn Jahren um die Genehmigung für seinen Maronistand
2

1.000 Unterschriften für Maronimann

Immer mehr Anrainer und Kunden unterstützten Hassan Awad Auch dem Bezirk liegt viel daran, dass der Maronistand bei der U-Bahnstaton Hütteldorfer Straße bleiben kann. Die Entscheidung darüber obliegt aber der zuständigen Behörde. Wie geht es weiter mit dem Maronistand von Hassan Awad bei der U-Bahnstation Hütteldorfer Straße? Eine Frage, die immer mehr Menschen beschäftigt. Wie die bz berichtete, soll dem gebürtigen Ägypter die Genehmigung für seinen Stand entzogen werden – nach dreizen...

  • Wien
  • Penzing
  • Michael Riedmüller
2

Petition für Maronistand

Wie geht es weiter mit dem Maronistand von Hassan Awad bei der U-Bahnstation Hütteldorfer Straße? Eine Frage, die immer mehr Menschen beschäftigt. Wie die bz berichtete, soll dem gebürtigen Ägypter die Genehmigung für seinen Stand entzogen werden – nach dreizen Jahren. Eine Nachricht, die viele Anrainer schockte. Um dem beliebten Maronimann zu unterstützen, wurden innerhalb weniger Wochen Unterschriften von Kunden und Anrainer gesammelt. Für viele Anrainer hat Awad nicht nur die besten Maroni...

  • Wien
  • Penzing
  • Alexander Schöpf
Hassan Awad betreibt den Stand bei der U3-Station Hütteldorf seit dreizehn Jahren.
2

Maronistand muss bleiben!

Nach dreizehn Jahren wurde Hassan Awad die Ge­nehmigung für seinen Stand nahe der U3-Station Hüttel­dorfer Straße entzogen, weil dieser angeblich Fußgänger behindern würde. Innerhalb weniger Tage haben Anrainer über 120 Unterstützungs­unter­schriften für Awad und sein Geschäft gesammelt. Ein Maronistand wird zum Bezirksaufreger: Seit dreizehn Jahren verkauft Hassan Awad Winter für Winter die gebratenen Früchte und Kartoffeln an der Ecke Hütteldorfer Straße/Grassigasse. In dieser Zeit ist er...

  • Wien
  • Penzing
  • Alexander Schöpf
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.