nonconform

Beiträge zum Thema nonconform

Bgm. Bernd Osprian plant viele Neuerungen für Voitsberg, nicht nur am Hauptplatz.
1

Bgm. Bernd Osprian
Neuerungen und Ideen in Voitsberg

Die Stadt Voitsberg verändert sich. Zwei "Hotspots" sind der Hauptplatz und das Vorum. Was tut sich derzeit? Bernd Osprian: Für den Hauptplatz haben wir vor kurzem mit unserem Partner "nonconform" die ersten Pläne wie zum Beispiel einen Veranstaltungspavillon präsentiert. Erste Umsetzungsschritte wie die Installierung des neuen Jugendzentrums am Hauptplatz, der Kauf des Maurerhauses Hauptplatz 3, die Ausweitung des Gratis-Parkens auf zwei Stunden und die neue Veranstaltungsreihe am...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Beispiel eines "Co-Working-Spaces" in der Gemeinde Moosburg, dem Kärntner Bürostandort vom Architekturbüro nonconform.

Mehr als nur ein Arbeitsplatz
In Trofaiach soll ein "Co-Working-Space" entstehen

In Trofaiach findet für Interessenten ein Workshop zur Umsetzung des geplanten Projektes "Co-Working" statt.  TROFAIACH. Das Arbeiten in einem kreativen Umfeld soll künftig noch einfacher werden. Verschiedenste Unternehmer könnten sich in Trofaiach zeitlich flexible Arbeitsplätze teilen und gegenseitig unterstützen. Sogenannte "Co-Working-Spaces" bieten Gründern und Kreativen angenehme Arbeitsbedingungen mit geringen Kosten. Durch diese kreative Nutzung soll die Trofaiacher Hauptstraße als...

  • Stmk
  • Leoben
  • Verena Riegler
Der Trofaiacher Bürgermeister Mario Abl (re.) blickte gemeinsam mit Stephan Auer-Stüger (Österreichischer Städtebund), Roland Gruber (nonconform) und  Nina Svanda (Forschungsbereich Regionalplanung und Regionalentwicklung an der TU Wien) auf die erfolgreiche Entwicklung "seiner" Stadt.
3

Wachküssen der Innenstadt
Krapfen statt Donut: Trofaiach als Vorzeigebeispiel

Im Kampf gegen die Leerstände der Innenstadt hat sich Trofaiach europaweit als positives Beispiel etabliert.  TROFAIACH (red). Seit Jahren kämpfen Städte und Dörfer mit dem Phänomen aussterbender Zentren. Vor den Türen der Gemeinden werden Einkaufszentren und Wohnsiedlungen angelegt, die alten Ortskerne verstummen immer mehr. Im schlimmsten Fall entsteht durch die fehlende Aktivitäten Leerstand in ehemals lebendigen Stadt- und Ortsmitten. Um diesem Trend entgegen zu wirken, begleitet das Büro...

  • Stmk
  • Leoben
  • Verena Riegler
Die drei Preisträger bei "Stadt Up Trofaiach" – Melanie Wagner, Tanja Groiß (2.), Mathias Plangger, Melanie Kaufmann (1.), Sabine Krainz, Michaela Hengstler (3.) – als Gratulanten Bürgermeister Mario Abl (li.) und Innenstadtkoordinator Erich Biberich (2.v.re.).
7

Standortmarketinginitiative
Neue Geschäftsideen für die Stadt Trofaiach

Mit der Initiative "Stadt Up Trofaiach" wurden Unternehmensgründer gesucht – und gefunden. TROFAIACH. Mit dem Projekt "Stadt Up Trofaiach" hat die Stadtgemeinde Gründerinnen und Gründer gesucht, die in Trofaiach innovative Geschäftsmodelle verwirklichen wollen. Für die Unterstützung bei der Umsetzung der Projekte konnten zahlreiche Partner gewonnen werden, die Fachwissen und Leistungen beispielsweise in den Bereichen Finanzen, Marketing, Betriebswirtschaft, Recht und Steuern einbringen. Im...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
2

Ideenwerkstatt - Neues Wohnen am Schirmitzbühel
Für die Kapfenberger heißt's jetzt mitreden!

Für die Bebauung eines Grundstückes in Schirmitzbühel-Nord wurde ein Ideenwettbewerb ausgerufen. Wie soll der Wohn- und Lebensraum am Schirmitzbühel-Nord für künftige Generationen aussehen? Diese Frage stellt die Stadtgemeinde Kapfenberg jetzt ihren Bürgern im Rahmen einer Ideenwerkstatt. Alle Interessierten sind eingeladen, ihre Wünsche, Ideen und Vorschläge vom 12. bis 14. März im offenen Ideenbüro im Haus der Begegnung am Schirmitzbühel einzubringen; am 12. März von 15 bis 19 Uhr, am 13....

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Günther Liebel (BMNT), Stefan Spindler (nonconform ideenwerkstatt GmbH), Bürgermeister Mario Abl, Innenstadtkoordinator Erich Biberich, René Alfons Haiden (Präsident der ÖGUT), Monika Auer (Generalsekretärin der ÖGUT) v.l.

Innenstadtentwicklung
Österreichischer Umweltpreis für die Stadt Trofaiach

Das Innenstadtprojekt von Trofaiach wurde in Wien mit dem Hauptpreis ausgezeichnet. Die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik vergibt jährlich den ÖGUT-Umweltpreis. Mit dem Preis werden herausragende Beteiligungsprojekte und zivilgesellschaftliche Initiativen ausgezeichnet, in denen öffentliche Anliegen in innovativer und vorbildhafter Weise verhandelt und umgesetzt werden. In diesem Jahr durfte sich die Stadtgemeinde Trofaiach gemeinsam mit der Firma nonconform in der Kategorie...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Die Ateliergemeinschaft nonconform (v.l.): Glen Woath, Silvia Fuchsbichler und Ewald Dobida.
1 71

Erstes Hoffest des Ateliers nonconform

„kommen - VERWEILEN – gehen“ war das Motto der „Vernissage und Finissage“ - dem ersten Hoffest des Ateliers nonconform in Weiz. Der Einladung des „VERWEILENs“ folgten etliche Kunstinteressierte die durch 22 KünstlerInnen, rund 100 ihrer Werke und der Jadghornbläsergruppe Weiz unterhalten und inspiriert wurden. Mit Lesungen, Klavier- Improvisationen, Skulpturen, Malereien und Fotografien bot das Atelier nonconform um Silvia Fuchsbichler, Glen Woath und Ewald Dobida regionaler Kunst, kreativen...

  • Stmk
  • Weiz
  • Andreas Edl
Auch Schulklassen wurden eingeladen, ihre Ideen vorzubringen
1 22

Ideenwerkstatt mit positiven Ergebnissen

In Seeboden wurden Bürger intensiv in Sachen Ortsentwicklung und -gestaltung miteingebunden. SEEBODEN (ven). Seeboden beziehungsweise das Kulturhaus wurde vergangene Woche zur wahren Ideen-Oase. Drei Tage lang wurde dort unter den Fittichen der nonconform Ideenwerkstatt mit dem Team rund um Roland Gruber fantasiert, gezeichnet, probiert und überlegt. Auf www.ortsmitte.at konnten die Seebodener auch online ihre Ideen deponieren, die in einer Abschlusspräsentation nun zusammenfassend vorgestellt...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Vizebürgermeister Maximilian Jäger und Bürgermeister Kurt Wallner im Gespräch mit Caren Ohrhallinger (r.), Architektin nonconform Ideenwerkstatt.

Bildungszentrum Leoben-Stadt: Mitreden bei der Schulsanierung

Die nonconform Ideenwerkstatt ist auf der Suche nach neuen Ideen für das Bildungszentrum Innenstadt. LEOBEN. Die Volksschule und die Neue Mittelschule Leoben-Stadt sollen generalsaniert werden. Dazu ist im Herbst 2016 ein Architekturwettbewerb geplant. Bürgermeister Kurt Wallner sieht in der Generalsanierung eine große Herausforderung, die „Wirkung haben und auch weit über unser Wirken hinaus bestehen soll". Langjährige Erfahrung Um die bestmögliche Lösung für das Bauvorhaben zu finden, wurde...

  • Stmk
  • Leoben
  • Marie-Katrin Baumgartner
So könnte ein Bereich der Seepromenade in Seeboden eines Tages aussehen

Seeboden: Bürger sollen bei Ortsgestaltung mitreden

Architekturbüro begleitet Bürgerbeteiligungs- und Ideenfindungsprozess für Gestaltung des Seezentrums mit Promenade. SEEBODEN (ven). Die geplante Verbindung Ortszentrum mit dem Seenzentrum Seeboden soll durch einen Bürgerbeteiligungsprozess gestaltet werden. In der vergangenen Gemeinderatssitzung wurde hierfür der Auftrag an das Architekturbüro "nonconform Ideenwerkstatt" beschlossen. Akzeptanz in der Bevölkerung "Das Land empfiehlt, solche Prozesse von außen begleiten und moderieren zu...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Die Gemeinde stellt sich mit den Bürgern die Frage, wie man das Ortszentrum von Reifnitz fit für die Zukunft machen kann

Ideenwerkstatt macht in Reifnitz Halt

Gemeinsam mit den Bürgern wird über eine Attraktivierung des Ortskerns von Reifnitz nachgedacht - intensiv von Mittwoch bis Freitag. MARIA WÖRTH (vp). Die Gemeinde Maria Wörth folgt dem Beispiel anderer Kommunen und hat vor, gemeinsam mit den Bürgern Perspektiven für einen neuen Ortskern von Reifnitz zu erarbeiten. Unterstützt wird der Prozess vom Büro nonconform (siehe unten). Ziel ist eine Attraktivierung Reifnitzs, obwohl "wir komplett offen lassen wollen, was herauskommt", betont Bgm....

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
165 Seiten an Anregungen der Oberalmer kamen zusammen. Initiiert wurde die "Ideenwerkstatt" vom Büro "nonconform".
1

Den Schokobrunnen gibt es nicht

Aber andere Ideen der Oberalmer Gemeindebürger werden verwirklicht OBERALM (tres). Bei der "Ideenwerkstatt" die das Büro "nonconform" im Auftrag der Marktgemeinde Oberalm im Mai 2015 veranstaltet hat, kamen jede Menge Ideen der Oberalmer Bürger zusammen, wie man die Gemeinde schöner und besser machen könnte. Jung und Alt waren eingebunden und machten begeistert mit. Der Schokobrunnen als Dorfbrunnen, ein Vorschlag von Volksschulkindern, wurde zwar nicht umgesetzt, aber eine weitere Idee der...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer

Ferlach startet im Frühjahr Pilotprojekt

Bei Architektenwettbewerb für Gestaltung des Stadtkerns sollen Planer im Vorfeld mit Bevölkerung zusammenarbeiten. FERLACH (vp). Die Planungen rund um die Gestaltung der Ferlacher Innenstadt gehen in die zweite Phase. Im Rahmen eines EU-Projekts wurden ja schon "Pilotaktionen" wie die Einrichtung von gratis WLAN im Zentrum oder Holz-Sitzmöglichkeiten auf den Steinstufen vor dem Rathaus gesetzt. "Im Frühjahr starten wir einen Architektenwettbewerb mit Bürgerbeteiligung, ein Pilotprojekt", verrät...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
Im Oberalmer Gemeindezentrum wurden die Vorschläge der Oberalmer gesammelt. Auch Bgm. Dürnberger (li.) war dabei.
1 1 4

Was braucht Oberalm?

Ein Flüchtlingsheim? Einen Schokobrunnen? Kreative Ideen brachte die "Ideenwerkstatt" für Oberalm. OBERALM (tres). Das Team der "Ideenwerkstatt" war drei Tage lang im Oberalmer Gemeindezentrum, um sich die Ideen der Bürger anzuhören, wie man den Ortskern der Marktgemeinde zum Positiven verändern könnte. Die Volksschüler lieferten z. B. gute Inputs: "Ein Schokobrunnen als Dorfbrunnen" oder "Ein Flüchtlingsheim", meinten die Kinder - und die Oberalmer Jugend hätte gern einen Raum mit...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer
Schon im September 2015 startet die Ideenwerkstatt für die Neugestaltung der Schulräume in der Franz Jonas Volksschule.
3

St. Pölten baut die Schule der Zukunft

Mit einem neuen Konzept sollen die Schulräume der Franz Jonas-Volksschule unter Einbindung der Schulgemeinschaft an die neuesten pädagogischen Unterrichtsmethoden angepasst werden. Die Generalsanierung des Gebäudes um 1,9 Millionen Euro startet im Sommer. ST. PÖLTEN (red). Die Franz Jonas Volksschule feierte im Sommer 2014 bereits das 40-jährige Bestehen und beherbergt im Schuljahr 2014/2015 zwölf Klassen mit 251 Schulkindern sowie vier Nachmittagsbetreuungsgruppen. Das Gebäude ist damit voll...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Hier können die Bürgerinnen und Bürger
vorbei kommen und ihre Ideen und Bedürfnisse mit dem Team von nonconform teilen.
2

Ein Platz für Ideen in Oberalm

Bei der Gestaltung des neuen Ortskernes setzt Oberalm auf das kollektive Wissen seiner Bevölkerung: Durch gemeinsames Nachdenken und Entwickeln soll zukünftig ein Mittelpunkt im Zentrum entstehen, wo sich in atmosphärevoller Umgebung Jung und Alt trifft, gerne verweilt und Feste feiert. Die dazu notwendige Bürgerbeteiligung findet in Form einer Ideenfindung mit breiter Beteiligung der Bevölkerung von 27. - 29. Mai direkt vor Ort statt. Ideenwerkstatt: Mittwoch, 27. Mai 15.00 - 19.00 Uhr Offenes...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Daniela Jungwirth

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.