Alles zum Thema Räter

Beiträge zum Thema Räter

Lokales
5 Bilder

Birgitz: Keltische Silbermünzen aus der Eisenzeit gefunden

Bei Ausgrabungen konnten Archäologen der Universität Innsbruck in den letzten Wochen zwei über 2.000 Jahre alte Gebäude aus der Eisenzeit auf der „Hohen Birga“ in Birgitz freilegen. Unter den zahlreichen Kleinfunden fanden sich auch zwei keltische Silbermünzen. Bei der „Hohen Birga“ handelt es sich um einen kleinen bewaldeten Hügel nördlich von Birgitz im westlichen Mittelgebirge bei Innsbruck auf dem bereits 1937 die Überreste einer über 2.000 Jahre alten rätischen Siedlung aus der Eisenzeit...

  • 23.09.18
Lokales
Margarethe Kirchmayr, Archäologin

Spannender Urgeschichte Vortrag von Margarethe Kirchmayr

Margarethe Kirchmayr ist Stipendiatin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (DOC) am Institut für Archäologien der Universität Innsbruck und schreibt derzeit die Geschichte des Außerferns neu. Zumindest was die Urgeschichte angeht. Im Begleitprogramm der Archäologie-Ausstellung "Entdeckt!" hielt sie am 05.07.2018 um 19:00 Uhr im Grünen Haus einen Vortrag, der viel Beachtung fand. Margarethe Kirchmayr machte in ihrer Präsentation einen archäologischen Rundgang durch den Bezirk Reutte...

  • 06.07.18
  •  2
Lokales
Das konservierte und rekonstruierte „Haus VI“  lockte viele interessierte BesucherInnen auf die Hohe Birga!
14 Bilder

Willkommen im Haus VI auf der Hohen Birga

Eröffnung im Archäologischen Park auf der „Hohen Birga“ Kürzlich konnte ein bei Ausgrabungen freigelegtes, über 2.000 Jahre altes Gebäude aus der Eisenzeit auf der „Hohen Birga“ nach Abschluss der Konservierungsmaßnahmen feierlich eröffnet werden. Seit einigen Jahren führt die Universität Innsbruck in enger Zusammenarbeit mit dem Verein Archäotop Hohe Birga und der Gemeinde Birgitz archäologische Ausgrabungen in der eisenzeitlichen Siedlung auf der „Hohen Birga“ durch. Die freigelegten...

  • 22.06.18
Lokales
Archäologische Ausgrabungsarbeiten in den 1940er und 1950er Jahren. Vielleicht erkennt sich ein damals jugendlicher Mitarbeiter?
5 Bilder

Hohe Birga: Fotos und Zeitzeugen gesucht

Grabungsdokumentation wurde wiederentdeckt – wer etwas beitragen kann, sollte sich melden! In den Jahren 1938 und 1949–1956 wurde auf der „Hohen Birga“ bei Birgitz eine Siedlung aus der Eisenzeit freigelegt. Teile der jahrzehntelang verschollenen Grabungsdokumentation konnten kürzlich wiederentdeckt und ihre Auswertung gemeinsam mit Studierenden der Universität Innsbruck begonnen werden. 1938 hatte der an der Universität Wien als Professor tätige Prähistoriker Oswald Menghin (1888–1973) auf...

  • 16.12.17
Lokales
Das Rätermuseum im Dorfzentrum Birgitz ist ab sofort an den Wochenenden wieder geöffnet.
2 Bilder

Saisonstart im Rätermuseum Birgitz

Das Museum im Ortszentrum ist ab dem ersten Maiwochendende ebenso geöffnet wie der Lehrpfad! Mit dem ersten Maiwochenende bis Ende Oktober hat das Rätermuseum in Birgitz (Dorfplatz 1) wieder seine Türen für alle BesucherInnen geöffnet, die sich für die Dorfgeschichte sowie Leben und Alltag der rätischen Bevölkerung vor mehr als 2000 Jahren interessieren oder begeistern können. Der Besuch des Museums und des archäologischen Lehrpfads ist kostenfrei (Öffnungszeiten: Freitag von 17 bis 19 Uhr,...

  • 23.04.17
Lokales
Haus VI nach seiner Freilegung – eines von mehreren Objekten am Ausgrabungsgelände in Birgitz!
2 Bilder

Würdigung der Arbeit in Birgitz

„Hohe Birga“ gehört zu den 50 bekanntesten archäologischen Stätten Österreichs! In einem kürzlich erschienen Buch werden die 50 bekanntesten archäologischen Stätten Österreichs vorgestellt. Birgitz mit der Hohen Birga und dem Rätermuseum wurde auch in die Aufstellung aufgenommen. Im Jahr 2009 waren nach mehr als 50 Jahren die archäologischen Ausgrabungen auf der Hohen Birga durch das Institut für Archäologien der Universität Innsbruck wiederaufgenommen worden. In Zusammenarbeit mit dem Verein...

  • 12.04.17
Lokales
Das "Haus VI" wurde freigelegt und wird am "Tag des Denkmals" erstmals zugänglich sein.
2 Bilder

"Tag des Denkmals" in Birgitz

Am 25. September kann man sich wieder auf die Spuren der Räter in Birgitz begeben! Seit einigen Jahren finden auf der „Hohen Birga“ in Birgitz archäologische Ausgrabungen der Universität Innsbruck statt. Am österreichweiten „Tag des Denkmals“, am Sonntag, dem 25. September können diese bei Führungen besucht werden. "Gemeinsam unterwegs" Unter dem Motto „Gemeinsam unterwegs“ lädt der heurige Tag des Denkmalszu einer kulturgeschichtlichen Reise. Der Tag des Denkmals ist der österreichische...

  • 16.09.16
Lokales
Mitlgieder und Freunde des Vereins eröffneten die Saison mit einem gemeinsamen Ausflug.
3 Bilder

Rätermuseum und Lehrpfad sind wieder geöffnet

Premiere: Erstmals beteiligt sich das Rätermusuem Birgitz am Internationalen Museumstag Mitglieder und Freunde des Vereins "Archäotop Hohe Birga" haben die Saison mit einem Ausflug nach Schluderns in das dortige Talschaftsmuseum bereits begonnen. Der Besuch der Dauerausstellung „Archaiisches Vintschgau“ , der frühgeschichtlichen Siedlung auf dem Ganglegg sowie der Abstecher nach Fliess im Oberland in das historische Museum und das Dokumentationszentrum Via Claudia Augusta standen am Programm. ...

  • 30.04.15
Lokales
Interessante Schau: Die Votivfigürchen findet man meist bei Opferplätzen, stehen damit in kultischem Zusammenhang.
39 Bilder

Bedeutsame frühgeschichtliche Fundstücke in Oberhofen!

Neue Funde aus jüngerer Eisenzeit und aus der frühen römischen Kaiserzeit in Oberhofen sorgen in Fachkreisen für Aufsehen, sie weisen auf Ritualverhalten einheimischer Räter und auf den Alpenfeldzug der Legionen des Kaisers Augustus (Jahre 15. v. Chr.) hin. In der "Nacht der Museen" am 4. Oktober (18:00 bis 1:00 Uhr) werden diese Funde im Oberhofer Museum (Gemeindeamt, 2. Stock) ins Rampenlicht gestellt. OBERHOFEN. Neu und bedeutsam sind die frügeschichtliche Funde, die jetzt im Heimatmuseum im...

  • 24.09.14
Lokales
Im Museum in Birgitz kann man in die Kultur der Räter eintauchen!
2 Bilder

Rätermuseum Birgitz wieder geöffnet

Das Raetermuseum in Birgitz ist wieder geöffnet – und der archäologische Lehrpfad auf der Hohen Birga ist ohnehin ganzjährig zu besichtigen. Hier kann man in die Lebensweise und Kultur der Raeter eintauchen. Die Raeter sind die vorrömischen Bewohner Tirols und haben auf der Hohen Birga ca. 400 bis 15 vor Christus gelebt. Raetermuseum und archäologischer Lehrpfad wurden im Mai des letzten Jahres eröffnet (siehe www,meinbezirk.at – Webcode: 582768). Im Raetermuseum wird eine Medienpräsentation...

  • 05.05.14
Lokales
Ausgräber Prof. Dr. Oswald Menghin im Kreise von Forscherkollegen und Mitarbeitern im Jahre 1938
13 Bilder

Die Geschichte der Hohen Birga

Erst über ein Jahrzehnt nach Beginn der Untersuchungen auf der „Hohen Birga“ konnten diese 1949 von seinem Sohn Osmund Menghin, der schon 1938 an den Grabungen seines Vaters teilgenommen hatte und mittlerweile Assistent am prähistorischen Institut der Universität Innsbruck war, wieder aufgenommen werden. Dabei wurden in den folgenden Jahren bis 1956 zu dem bereits bekannten ersten, weitere sieben Gebäude sowie die Zisterne der Siedlung freigelegt und eine Reihe bedeutender Funde gemacht....

  • 04.06.13
Lokales

im Außerfern vor den Römern: Räter oder Kelten

Brandopferplatze bei Farchant, in Unterammergau oder am Nordende des Forggensees sind Belege für eine vorrömische Bevölkerung. Doch die Wissenschaft streitet sich, ob es sich bei dieser Bevölkerung um Kelten oder Räter handelt, die auch das Außerfern besiedelt hat. Durch den sensationellen Fund von rätischen Schriftzeichen in den Ammergauer Bergen haben die Vertreter der "Räter-Fraktion" Aufwind bekommen. Die Räter hatten ihr Stammesgebiet in den Alpen. Sie setzen sich aus verschiedenen...

  • 13.03.12
  •  1