Rechtsanspruch

Beiträge zum Thema Rechtsanspruch

Eine reguläre Öffnung von Kindergärten und Schulen ist derzeit nicht in Sicht.

ÖGB Tirol
Warnung vor Auslaufen der Sonderbetreuungszeit

TIROL. Anspruch auf drei Wochen Sonderbetreuungszeit haben Eltern derzeit. Diese Sonderregelung wurde im Zuge der Coronakrise ermöglicht. Da diese drei Wochen für viele bald aufgebraucht sind, fordert der ÖGB Tirol dringend eine Verlängerung der Sonderbetreuungszeit sowie einen Rechtsanspruch. „So lange Schulen und Kindergärten geschlossen haben, so lange muss es Eltern von betreuungspflichtigen Kindern möglich sein, sich zu Hause um sie zu kümmern“, erklärt Tirols ÖGB-Frauenvorsitzende...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Anzeige
Wann nach einer Verletzung beim Wintersport die Möglichkeit besteht Schadenersatz zu fordern, weiß RA Dr. Kristina Gruber-Mariacher
 1   2

Die Tiroler Rechtsanwälte
Gefahren beim Wintersport aus rechtlicher Sicht

Das Ski- und Snowboardfahren, sowie das Benützen von Seilbahnen und erschlossener Abfahrtspisten kann zu gefährlichen Situationen führen. Nicht nur bei Skiunfällen, sondern auch bei Stürzen auf und von präparierten Pisten sowie Fahrten mit Sessel- und Schleppliften kann es zu Verletzungen mit Folgeschäden kommen. Wann besteht nach einer Verletzung beim Wintersport die Möglichkeit Schadenersatz zu fordern und wann ist diese durchsetzbar? Unmittelbar nach einem Zusammenstoß von Skiläufern...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Tiroler Rechtsanwälte
  5

Wiener Museen
Wien 1900 im Leopold Museum VI - Skandal um Wally

Wir erinnern uns vielleicht noch an den Skandal um Wally. Das Leopold-Museum hat 1997 das Bild in die USA verborgt und nicht zurück bekommen, weil die dort lebenden Nachfahren der jüdischen Besitzer einen Rechtsanspruch auf das Bild hatten. Das Bild wurde der Frau Lea Bondi-Jarai 1938 in Wien im Zuge der "Arisierung" weggenommen, um eine minimale Summe "abgekauft", bevor sich Frau Jarai ins Ausland retten konnte. - Die Geschichte ist noch verwickelter, sie ist auf einer Infotafel  nachzulesen....

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Der Rechtsanspruch auf den Papamonat wird noch vor dem Sommer den Nationalrat passieren.

Beruf und Familie
Papamonat kommt

TIROL. Rechtsanspruch auf Papamonat soll noch vor dem Sommer den Nationalrat passieren. Rechtsanspruch auf PapamonatDie SPÖ setzt sich schon seit vielen Jahren für einen Rechtsanspruch auf einen Papamonat ein. Nun soll dieser noch vor der Sommerpause Thema im Nationalrat sein. Der Fristsetzungsantrag der SPÖ für einen Rechtsanspruch auf Papamonat wurde gestern beschlossen. „Was wir seit vielen Jahren fordern, ist seit gestern endlich auf Schiene“, so die Tiroler SPÖ-Landesfrauenvorsitzende...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Nach erfolgloser Intervention beim Arbeitgeber zogen AK und Arbeitnehmer vor Gericht.

Arbeiterkammer
9.000 Euro für Linzer Handelsangestellten

Nach fristwidriger Kündigung und damit verbundenen finanziellen Folgen klagte die Arbeiterkammer den Arbeitgeber eines Linzer Handelsangestelltern. LINZ. Die Arbeiterkammer (AK) prüft offene Ansprüche nach Beendigung eines Arbeitsverhältnisses. Für einen Handelsangestellten aus Linz hat sich der Gang zur AK nun gelohnt: Er bekam fast 9.000 Euro Nachzahlung. Drei Monate lang arbeitete der Mann als Außendienstmitarbeiter bei einem Betrieb im Bezirk Urfahr-Umgebung. Dann wurde er gekündigt. Er...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Der Grünen AK-Spitzenkandidat Deutinger fordert mehr Tempo bei dem Thema des Rechtsanspruches auf Kinderbetreuung.

AK-Wahl Tirol
Grünen-AK-Spitzenkandidat fordert mehr Druck bei Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung

TIROL. In der AK-Wahl Tirol fordert der Grünen AK-Spitzenkandidat Deutinger mehr Tempo beim Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung. Er kritisiert Zangerl, der sich laut Deutinger noch nicht dazu geäußert hat.  Es reicht nicht, die Kosten der Kinderbetreuung bei Fort- und Weiterbildung zu erstattenZwar ist man bei der AK Tirol mächtig stolz auf die neuen Extra-Leistungen für Frauen bei Fort- und Weiterbildung, jedoch ist dies dem Grünen AK-Spitzenkandidat nicht genug. Er fordert einen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol

Rechtsanspruch und Ausfinanzierung von Hilfsmitteln für Behinderte

Verein Wieso fordert für Behinderte einen gesetzlichen Rechtsanspruch auf Hilfsmittel und deren vollständige Ausfinanzierung durch einen staatlichen Träger Der Verein Wieso aus Gallspach, der sich um Menschen mit sprachlichen Behinderungen kümmert, kritisiert, dass in Österreich Menschen mit Behinderung es immer noch hinnehmen müssen, dass Hilfsmittel grundsätzlich freiwillige Leistungen der Krankenkassen sind und das diese ihnen benötigte Hilfsmittel jederzeit verweigern und eine...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Andreas Peters MSc. MBA
SPÖ-Bezirksvorsitzender Bundesrat Bgm. Ewald Lindinger aus Micheldorf

SPÖ-Bezirksvorsitzender Ewald Lindinger: „Brauchen Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung"

BEZIRK. "Gerade wenn im Berufsleben der Ruf nach Flexibilität lauter wird, muss sich auch an den Rahmenbedingungen etwas ändern", sagt Bürgermeister Bundesrat Ewald Lindinger aus Micheldorf. "Im Bezirk gibt es nach wie vor kein VIF-konformes (VIF=Vereinbarkeitsindikator Familie & Beruf) Angebot an Krabbelstuben. Eltern können schlicht und ergreifend nicht flexibel sein, wenn die Kinderbetreuung nicht mitspielt“, so Lindinger. Er unterstützt die Forderung von Oberösterreichs SPÖ-Chefin Birgit...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Elisabeth Blanik und Selma Yildirim kritisieren die Gesetzesnovelle: "Zahnlos!"

SPÖ-Kritik an Kinderbetreuung

Forderung: "Rechtsanspruch auf Betreuungsplatz für Kinder ab 1 Jahr“ (gstr). Bis heute (11. Mai) läuft die Begutachtungsfrist für die Novelle des Tiroler Kinderbildungs- und -betreuungsgesetzes, welche im Juni im Landtag beschlossen werden soll. Aus Sicht der SPÖ weist das Gesetz gravierende Mängel auf. "Im Gesetz sind keinerlei Sanktionen vorgesehen, wenn Gemeinden die Vorgaben nicht erfüllen", kritisieren die SPÖ-Politikerinnen Elisabeth Blanik und Selma Yildirim. Sie fordern, dass Eltern für...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler

Weiter Rechtsansprüche auf Kunstsammlung

Nachlass Hilde Goldschmidt/Schenkung Batlinger an Stadtgemeinde Kitzbühel: Alois Wallnöfer erhebt nach wie vor Rechtsansprüche KITZBÜHEL (niko). In einem Schreiben teilt Herbert Fink, Rechtsanwalt von Alois Wallnöfer, der Stadtgemeinde Kitzbühel mit, dass sein Mandant weiterhin Rechtsansprüche auf die Sammlung Goldschmidt erhebt. Diese ist bekanntlich Gegenstand einer Schenkung von Herbert Batliner an die Stadt. Wallnöfer habe mehrfach Vorschläge an Batliner gemacht, so Fink; sein Mandant sei...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Drei Millionen Euro erkämpft und trotzdem kein Jubel

Unbezahlte Löhne und Überstunden: 2013 erstritt Schärdinger AK drei Millionen Euro für Mitglieder. BEZIRK (kpr). "Die erstrittenen Beiträge der Schärdinger Bezirksstelle sind beeindruckend", sagt Arbeiterkammer-Präsident Johann Kalliauer und meint die drei Millionen Euro, die die Schärdinger Arbeiterkammer 2013 aus arbeits- und sozialrechtlichen Ansprüchen und Zahlungsforderungen erkämpft hat. "Aber erfreulich sind sie eigentlich nicht", fügt er hinzu. Denn Kalliauer würde es mehr freuen, wenn...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.