Alles zum Thema Telemedizin

Beiträge zum Thema Telemedizin

Lokales
Bereichsleiter Intensivstationen und Anästhesiepflege Bertram Ladner, HerzMobil Tirol-Koordinatorin Bettina Fetz, Ärztlicher Leiter-Stv. Innere Medizin OA Priv.-Doz. Dr. Alois Süssenbacher , Ärztlicher Direktor Prim. Univ.-Prof. Dr. Ewald Wöll und Univ.-Prof. Dr. Gerhard Pölzl, Ärztlicher Leiter HerzMobil Tirol (v.l.).

Bezirksärztetreffen in Landeck
HerzMobil Tirol expandiert in den Westen

LANDECK/IMST. Das Team von HerzMobil Tirol hatte am 13. März die Möglichkeit, sein Versorgungsprogramm den Ärztinnen und Ärzten des Bezirkes Landeck und Imst zu präsentieren. HerzMobil Tirol ist ein Betreuungsprogramm für Menschen nach akutem Herzversagen und wird vom Landesinstitut für Integrierte Versorgung Tirol koordiniert. Bereits in drei Bezirken des Landes Tirol werden Patienten Mithilfe von Telemedizin wohnortnah versorgt. Nun expandiert das Programm in den Westen, um die Bezirke...

  • 18.03.19
Wirtschaft
Business Frühstück im Smart Business Center: Martina Maros-Goller (WOCHE), Peter Kastner, Thomas Mrak und Gerald Felber (v. l.)
4 Bilder

Medizintechnik für weniger Notfälle – Business Lunch mit "Telbiomed"

"Telbiomed" ist im Smart Business Center angesiedelt und bietet smarte Medizintechnik und IT-Services. Eine verlässliche medizinische Überwachung von chronischen Patienten in den eigenen vier Wänden zu realisieren und Spitalsaufenthalte zu reduzieren, ist das Ziel des Unternehmens "Telbiomed", über das Geschäftsführer Peter Kastner mit der WOCHE spricht. Und auch "Hausherr" Thomas Mrak gibt einen Einblick in das Impulszentrum Smart Business Center, das Technologieunternehmen ein Zuhause...

  • 09.01.19
Lokales
Dr. Hans Schönherr, Krankenhaus Zams, LR Bernhard Tilg, Generaloberin Gerlinde Kätzler, TGKK-Obmann Werner Salzburger und Diabetes-Expertin Univ. Prof. Monika Lechleitner (v.l.).
2 Bilder

Diabetesversorgung 4.0: Landeck ist Modellregion

Engmaschiges Versorgungsnetz und moderne Telemedizin. "DiabCare Tirol" ist die zeitgemäße und innovative Antwort auf die "Public Health"-Herausforderung Diabetes. ZAMS. Der Bezirk Landeck ist der Zeit voraus: In dieser Modellregion werden DiabetespatientInnen auf Basis der Telemedizin versorgt. Eine spezielle Handy-App macht es möglich, regelmäßig die Blutzuckerwerte mit weiteren Daten von zu Hause aus, unabhängig vom Wohnort, an das überwachende Krankenhaus in Zams elektronisch zu senden....

  • 21.12.17
Gesundheit
Telemedizin in Alpbach: LR Christopher Drexler, Kurt Völkl (VAEB), Ministerin Pamela Rendi-Wagner und LR Bernhard Tilg (v. l.)

Gesundheit 4.0: Steirische Patienten sind dabei

In Alpach zogen Unternehmer und Politiker eine Bilanz zur telemedizinischen Technologie. Das Austrian Institute of Technology (AIT) hat eine spezielle telemedizinische Technologie entwickelt, die nun in Projekten in der Steiermark und Tirol bereits erfolgreich eingesetzt wird. Im Rahmen der Gesundheitsgespräche wurde in Alpach gemeinsam mit Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner und den Landesräten Christopher Drexler sowie Bernhard Tilg (Tirol) eine Bilanz über die gemeinsame Initiative...

  • 27.08.17
Politik
Erwin Pröll (li.) und Andrä Rupprechter präsentieren den Zwischenbericht des Masterplan für den ländlichen Raum.

Rupprechter: Masterplan für ländlichen Raum im Sommer fertig

Abwanderung, Gesundheitsversorgung und Digitalisierung: Das sind die drei Problemkinder am Land. Der Masterplan soll künftigen Regierungen eine Handlungsanweisung im Umgang mit diesen Themen geben. ÖSTERREICH. Es ist eine schleichende Entwicklung, die erst in zehn oder zwanzig Jahren so richtig spürbar sein wird: die Abwanderung im ländlichen Raum. Vor allem Frauen und gut Gebildete zieht es in die Städte, die mehr Job- und Ausbildungsmöglichkeiten sowie auch ganztägige Kinderbetreuungsangebote...

  • 08.06.17
Gesundheit
Im Netzwerk von HerzMobil Tirol stehen die PatientInnen im Mittelpunkt.
2 Bilder

HerzMobil Tirol bewährt sich

Im Rahmen von HerzMobil haben Herzinsuffizienz-PatientInnen die Möglichkeit über ein spezielles Smartphone ihre Herzdaten an das Versorgungsnetzwerk zu senden - Lebensqualität und Gesundheit haben sich dadurch verbessert. TIROL. Bereits 140 Tiroler PatientInnen nehmen am Telemedizin-Projekt HerzMobil Tirol teil. Diese PatientInnen - aus dem Großraum Innsbruck - leiden an einer Herzinsuffizienz. Drei Monate nach ihrer Entlassung können sie mit einem speziellen Smartphone bestimmte Daten wie...

  • 29.09.16
Lokales
Manfred Bammer (Head of Biomedical Systems, AIT), Direktor Werner Bogendorfer (Geschäftsbereich Gesundheit und Innovationen), Robert Modre-Osprian (Assistive Healthcare Information Technology, AIT) am AIT Stand bei den Alpbacher Gesundheitsgesprächen
2 Bilder

Moderne Kommunikationstechnik im Dienste des Patienten

VAEB-Direktor Werner Bogendorfer stellte in Alpbach das innovative Telemedizin-Projekt „Gesundheitsdialog Diabetes“ vor ALPBACH (apa/ots). Die Möglichkeiten moderner Kommunikationstechniken nützen, um Patienten unbürokratischen Service zu bieten, das war der Grundgedanke des Telemedizin-Projekts "Gesundheitsdialog Diabetes", das der Direktor der Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau (VAEB), Werner Bogendorfer, bei den Alpbacher Gesundheitsgesprächen am Montag, dem 24....

  • 25.08.15
Lokales
Horst Döller führte LR Tilg und TGKK-Obmann Werner Salzburger vor, wie problemlos die Bedienung des Telemonitoring-Sets – bestehend aus Smartphone, Waage und Blutdruckmessgerät – funktioniert und betonte. „Gerade nach meiner Herzoperation gab mir die „HerzMobil“- App die nötige Sicherheit.“
3 Bilder

Tiroler PatientInnen mit Herzschwäche werden mit Telemedizin zu Hause überwacht

Eine echte Herausforderung für das Gesundheitssystem sind die Herzschwäche-PatientInnen, deren Zahl stetig zunimmt: Die Sterberate ist höher als bei den häufigsten Tumorerkrankungen. Nach einem stationären Aufenthalt wegen Herzinsuffizienz beträgt die Wiederaufnahmequote nach sechs Monaten derzeit 50 Prozent. „Um die Überlebenschance dieser chronisch kranken Menschen zu verbessern, aber um ihnen zugleich Lebensfreude, Hoffnung und Sicherheit in einer schwierigen Lebenssituation vermitteln zu...

  • 15.12.14
Politik
2 Bilder

NÖ Ärztedienst - ein Erfolgsprojekt

Bestmögliche Betreuung der Patienten im Vordergrund. Nach mehr als einem Jahr ziehen die beteiligten Partner des NÖ Ärztedienstes Bilanz und können da auf erste erfolgreiche Monate zurückblicken. LHStv. Mag. Wolfgang Sobotka: „Das Land NÖ übernimmt mit Notruf NÖ nicht nur die Verantwortung für die Koordination der Rettungskräfte, sondern auch für die niederschwellige ärztliche Versorgung unter der Woche. Eine hohe Zufriedenheit der Patienten durch bestmögliche Betreuung, aber auch der Ärzte...

  • 03.07.14