Unwetterkatastrophe See

Beiträge zum Thema Unwetterkatastrophe See

Lokales
Blitzeinschlag in Maria Rojach !! Foto (c) Gosch
19 Bilder

Eine Unwetterbilanz in Zahlen

Was war mit dem Wetter los? Der Sommer begann mit einer Hitzewelle, danach lösen diese Gewittert ab, wie sie lange nicht waren. In Wien-Schwechat bildete sich ein Tornado. Auch der massive Hagel richtete in der Landwirtschaft großen schaden an wie zuletzt 2009! 100 Tornados wurden von 1951 bis 2010 in Österreich registriert. Statistisch kommt es damit also zu ein bis zwei solcher Wirbelstürme pro Jahr. 5,5 Zentimeter große Hagelkörner wurden registriert. Im Flachgau wurden auch die größten...

  • 22.08.17
  •  1
Lokales
52 Bilder

Unwetter suchten das Lavanttal heim

Erneut zogen heftige Unwetter am 19.07.2017 über das Lavanttal. Von Hagel bis Sturm bis hin zu Starkregen es war alles dabei. Manuel Gosch war wieder im freien und verfolgte das Wetter genau, dabei filmte er einen BLITZEINSCHLAG wo man genau sehen kann wo er eingeschlagen hat. BLITZEINSCHLAG VIDEO

  • 19.07.17
  •  3
Lokales
Ort: St. Margarethen
67 Bilder

Nach Unwetter - Hochwasser in Maria Rojach

Maria Rojach-Nach heutigen (05.07.2017) Unwettern blieb auch nicht Maria Rojach verschont. Keller wurden überflutet, sowie auch der Rojacher-Bach drohte wieder zu übergehen. Nicht nur Maria Rojach traf es schwer wie an den Bildern zu sehen ist, sondern auch St. Stefan und wieder St. Margarethen. Die Bewohner von St. Margarethen sind sauer. Die Bürger haben sich allesamt an Harald Trettenbrein gewannt. In der nächsten Landtagssitzung werde Herr Trettenbrein einen Antrag einbringen, das der...

  • 05.07.17
  •  1
  •  5
Lokales
2 Bilder

FF See: Firma Tschiderer Norbert spendet 6.000 Euro

SEE (otko). Über eine großzügige Spende konnte sich kürzlich die Freiwillige Feuerwehr See freuen. Bei der Murenkatastrophe im Juni 2015 standen die Seer Florianijünger tagelang im Dauereinsatz. "Ich möchte mich nochmals bei der Feuerwehr See im Namen aller Bewohner vom Gries für die großartige Hilfe und die Unterstützung bei der Bewältigung der Murenkatastrophe und bei den Aufräumarbeiten bedanken. Es war immer jemand da", so Norbert Tschiderer. Als Dank überreichte er eine Spende von 6.000...

  • 21.02.16
Sport
3 Bilder

See dankte den Feuerwehrleuten

Murenkatastrophe: Bergbahnen See luden zum Gratis-Feuerwehr-Skitag SEE (otko). Rund 1.200 Feuerwehrmänner und -frauen aus den Bezirken Landeck, Imst und Reutte haben bei der Murenkatastrophe im Juni 2015 in See bei den Aufräumarbeiten geholfen. Dutzende Stunden an Hilfsbereitschaft wurden von den Freiwilligen geleistet. Durch diesen unermüdlichen Einsatz wurde das große Leid der geschädigten Bewohner erleichtert und besonders in den ersten Stunden nach der Katastrophe die völlig verwüsteten...

  • 02.02.16
Politik
Anton Mallaun strebt eine weitere Amtsperiode als Seer Bürgermeister an.

Bgm. Mallaun tritt nochmals an

Der Seer Dorfchef gab seine nochmalige Kandidatur bei Gemeinderatswahlen 2016 bekannt. SEE (otko). Mit 27 Dienstjahren zählt der Seer Dorfchef Anton Mallaun zu den längst dienenden Kommunalpolitikern im Bezirk. Lediglich sein Fendler Amtskollege Heinrich Scherl ist mit 30 Jahren der dienstälteste Bürgermeister. Gerade die Murenkatastrophe vom Juni 2015 hat Bgm. Mallaun gefordert: "Das war sicherlich das größte Ereignis in der vergangenen Periode und die Beseitigung der Murenschäden wird uns...

  • 28.01.16
Lokales
Ehrenmitgliedschaft: Kdt. Herbert Jehle (3. v. re.)  mit Bgm. Werner Kurz (4. v. l.), BFK Hermann Wolf, Stv. Hubert Senn und dem Ausschuss.
13 Bilder

Ischgl: Einsatzreiches Jahr für Florianijünger

FF Ischgl leistete 2015 2.840 Stunden für die Allgemeinheit. Kommandant Jehle wurde die Ehrenmitgliedschaft verliehen. ISCHGL (otko). Die Freiwillige Feuerwehr Ischgl hielt vergangenen Donnerstag ihre Jahreshauptversammlung im Silvretta Center ab. Kommandant Herbert Jehle, der zugleich Abschnittskommandant ist, konnte unter anderem Bgm. Werner Kurz, Vizebgm. Emil Zangerl, Bezirksfeuerwehrkommandant Hermann Wolf und Stv. Hubert Senn als Ehrengäste begrüßen. Derzeit umfasst die FF Ischgl 185...

  • 27.01.16
Lokales
Bürgermeister Anton Mallaun (2. v. l.) freut sich über den Lions-Scheck, den Kassier Helmut Fink, Präsident Heinz Huber und Vizepräsident Karl Ploner (v. l.) überreichen.

Lions halfen See mit 27.000 Euro

SEE. Vertreter des Lions Clubs Landeck Schrofenstein übergaben vergangenen Dienstag an Bürgermeister Anton Mallaun einen Scheck über 27.000 Euro für die Betroffenen der Muren-Katastrophe vom Juni 2015. "Diesen Betrag spendeten zehn Lions Clubs von Salzburg bis zum Bregenzerwald und Privatpersonen", erläuterte Präsident Heinz Huber. Die Spenden des Lions Clubs Landeck Schrofenstein werden von den Mitgliedern beim Flohmarkt – heuer wieder am 8. April am Stadtplatz vor dem Alten Kino – und durch...

  • 22.01.16
Lokales
See dankt den Feuerwehrleuten: Die Bergbahnen See laden zum Feuerwehr-Skitag.

Feuerwehr-Skitag am 30.1.2016 in See

SEE. Rund 1.200 Feuerwehrmänner und -frauen aus den Bezirken Landeck, Imst und Reutte haben bei der Murenkatastrophe im Juni 2015 in See bei den Aufräumarbeiten geholfen. Dutzende Stunden an Hilfsbereitschaft wurden von den Freiwilligen geleistet. Durch diesen unermüdlichen Einsatz wurde das große Leid der geschädigten Bewohner erleichtert und besonders in den ersten Stunden nach der Katastrophe die völlig verwüsteten Weiler von Tonnen an Geröll befreit. Jetzt sagt See Danke und ladet am...

  • 21.01.16
Lokales
Die Jugendfeuerwehr Galtür mit ihren Betreuern übergaben Bgm. Anton Mallaun (Mi.) die Spende über 5.000 Euro.
2 Bilder

Feuerwehrjugend spendet für Murengeschädigte

5.000 Euro wurden von den Galtürer Florianijüngern an den Seer Bgm. Anton Mallaun übergeben. GALTÜR/SEE. Die 2015 gegründete Jugendfeuerwehr Galtür, mit ihren sechs Burschen und zwei Mädchen, brachte zu Weihnachten erstmals das Friedenslicht aus Bethlehem in jeden Galtürer Haushalt. Die dabei gesammelten Spenden wollten die acht jüngsten Feuerwehrler/innen aus dem Paznaun den Murengeschädigten von See und Kappl zur Unterstützung geben. Die Galtürer spendeten insgesamt 5.000 Euro, die am 16....

  • 19.01.16
Lokales
See dankt den Feuerwehrleuten: Die Bergbahnen See laden zum Feuerwehr-Skitag.

Feuerwehr-Skitag am 30.1.2016 in See

SEE. Rund 1.200 Feuerwehrmänner und -frauen aus den Bezirken Landeck, Imst und Reutte haben bei der Murenkatastrophe im Juni 2015 in See bei den Aufräumarbeiten geholfen. Jetzt sagt See Danke und lädt am Samstag 30.1.2016 alle am Einsatz beteiligten Feuerwehrmitglieder zu einem Gratisskitag nach See ein. Die freiwilligen Helfer werden gebeten, sich bei ihren örtlichen Kommandanten zu melden. Die Bergbahnen See freuen sich auf viele Feuerwehrleute!

  • 14.01.16
Lokales
Neuer Standort geplant: Die Feuerwehr See ist derzeit im hinteren Bereich des Mehrzweckgebäudes beheimatet.
2 Bilder

Neue Halle für die Seer Feuerwehr

3,4 Millionen Euro Budget einstimmig beschlossen. Viel Geld fließt in die Wiederherstellung der Infrastruktur nach der Murenkatastrophe. Feuerwehr soll 2017 in neuen Standort umziehen. SEE (otko). Der Voranschlag 2016 sieht in See ein Budget von 3,4 Millionen Euro (2015: 3,1 Millionen Euro) vor. Davon entfallen auf den ordentlichen Haushalt rund 3,2 Millionen Euro und den außerordentlichen Haushalt 206.500 Euro. Der Voranschlag wurde vom Gemeinderat einstimmig beschlossen. "Das Budget ist...

  • 14.01.16
Lokales

Wienerberger unterstützt Seer Familie bei Neubeginn

Junge Familie aus See im Paznaun stand nach Murenabgang im Juni vor dem Nichts und wagt den Neubeginn mit einem massiven Haus aus Ziegeln. SEE. Ein Bild der Verwüstung bot sich im Juni 2015 im Sellrain- und Paznauntal: Schwere Murenabgänge hatten ganze Ortsteile verwüstet, viele Bewohner standen vor den Trümmern ihrer Existenz. Besonders kritisch war die Lage in der Gemeinde See, der Ortsteil Gries war besonders stark betroffen. Auch das Heim von Viktoria und David Mussak wurde so schwer in...

  • 25.12.15
Lokales
Vkdt. Mjr. Fritz Gastl, Obman Stefan Pfeifer (SK Pians), Lkdt. Mjr. Mag. Fritz Tiefenthaler, Bgm. Anton Mallaun, Lkdt. Mjr. Elmar Thaler, Obmann Ludwig Juen und Hauptmann Josef Juen (SK See).

Schützen: 7.000 Euro für Seer Murenopfer

Nord- und Südtiroler Schützen und Marketenderinnen spendeten für betroffene Schützenfamilien. SEE. Durch die Murenkatastrophe in der Nacht vom 7. auf den 8. Juni 2015 wurden auch drei Wohnhäuser von Schützenfamilien schwer betroffen. Ein Schütze, Mitglied der Schützenkompanie Pians hat sich im betroffenen Bereich mit seiner Familie eine Existenz aufgebaut, während die anderen zwei Schützenfamilien der Schützenkompanie See angehören. Mit den vielen freiwilligen Helfern waren auch...

  • 19.12.15
Wirtschaft
3 Bilder

„Am Produktpreis hängen Emotionen"

Große Wertschätzung des Mehrwertes der kleinstrukturierten Landwirtschaft. Die Freude an der Wertigkeit des eigenen Produktes ist jedoch unersetzbar. LANDECK. Bauernbundobmann LH-Stv. Josef Geisler, Bezirksbauernobmann Elmar Monz und Bauernbunddirektor Dr. Peter Raggl berichteten im Rahmen der großen Bezirksherbstkonferenz zur aktuellen Lage der Landwirtschaft in Landeck. Klein- und Kleinstbetriebe in extremer Lage werden in Zukunft durch Unterstützung des Landes Tirol mehr Chancengleichheit...

  • 28.11.15
Lokales

Sparkasse Imst unterstützt Musikanten in See

Zwei Mitglieder der Musikkapelle See im Paznaun verloren bei der großen Murenkatastrophe im Sommer das gesamte Hab und Gut. Unter anderem auch ihre Instrumente. Die Sparkasse Imst AG unterstützte die Musikkapelle See nun bei der Anschaffung eines neuen Fagotts. SEE. Am 8. Juni 2015 veränderte sich für viele Bewohner von See im Paznauntal auf einen Schlag ihr ganzes Leben. Eine riesige Mure zog eine Spur der Verwüstung durch das Dorf und zerstörte mehrere Häuser. Die Solidarität mit den...

  • 27.11.15
Lokales

Enge Zusammenarbeit der Wildbach- und Lawinenverbauung in Österreich

Arbeiter der Wildbach- und Lawinenverbauung (WLV) Steiermark unterstützten Tiroler Kollegen in See. SEE. Vertreter der WLV-Sektionen Steiermark und Tirol trafen sich am 19. November 2015 zu einer Abschlussveranstaltung nach einer außergewöhnlichen Zusammenarbeit. Im Rahmen des Murenunglückes am Schallerbach in See reagierte die Sektion Steiermark rund um Sektionsleiter DI Max Pöllinger schnell und unbürokratisch und entsandte ein Hilfskontingent zur Unterstützung ihrer Tiroler Kollegen nach...

  • 25.11.15
Lokales
Bgm. Anton Mallaun, BFI Thomas Greuter, Kdt. Bernhard Spiss und AFK Herbert Jehle gratulierten den Geehrten.
14 Bilder

Viel Lob für die Seer Feuerwehr

Großeinsatz bei der Murenkatastrophe: Die Seer Florianis leisteten insgesamt 4.150,5 Stunden für die Allgemeinheit. SEE (otko). Ganz im Zeichen der Unwetterkatastrophe vom Juni 2015 stand vergangenen Freitag die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr im Gemeindezentrum. Kommandant Bernhard Spiss konnte unter anderem Bezirksfeuerwehrinspektor Thomas Greuter, Abschnittskommandant Herbert Jehle und Bgm. Anton Mallaun als Ehrengäste begrüßen. Bernhard Spiss blickte auf sein drittes Jahr...

  • 12.11.15
Lokales

Seer Vereine spenden für Murenopfer

Der Reinerlös von 7.825 Euro der Benefiznacht wurde an Bgm. Mallaun übergeben SEE (otko). Die Seer Vereine luden am 3. Oktober zur gut besuchten Benefiznacht zugunsten der Murenopfer in den Gemeindesaal. Die mitwirkenden Vereine Musikkapelle, Feuerwehr Schützen, Fußballclub, Landjugend, Trachtenverein, Heimatbühne, Ortsbäuerinnen und Schiclub erwirtschafteten insgesamt 7.825,02 Euro Reingewinn. Vergangenen Donnerstag wurde der Spendenscheck von den Vereinsvertretern Werner Schmid (Heimatbühne...

  • 06.11.15
  •  1
Lokales
Lokalaugenschein am Schallerbach: Gebietsbauleiter Christian Weber, Bgm. Anton Mallaun (See), LHStv. Josef Geisler, Siegfried Sauermoser (Leiter Sektion Tirol, Wildbach- und Lawinenverbauung) und Bgm. Helmut Ladner (Kappl).
48 Bilder

Schallerbach: Bau der Schutzmaßnahmen geht zügig voran

Das Herzstück der Verbauung, das neue Geschiebeablagerungsbecken, wird bis Mai 2016 fertiggestellt – das Investitionsvolumen für die gesamten Schutzmaßnahmen beträgt mehr als 12 Millionen Euro. SEE/KAPPL (otko). Nach den schweren Verwüstungen, die der Schallerbach in der Nacht vom 7. auf 8. Juni 2015 angerichtet hat, werden derzeit Schutzmaßnahmen von der Wildbach- und Lawinenverbauung (WLV) umgesetzt. Rund 70 Häuser wurden bei der Murenkatastrophe beschädigt Beim Lokalaugenschein in See...

  • 30.10.15
Politik

VP Frauen unterstützen Murenopfer in See

Landesleiterin NRin Liesi Pfurtscheller übergab kürzlich einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro für die Geschädigten der Murenkatastrophe an Bgm. Anton Mallaun aus See. SEE. Jedes Jahr unternehmen die VP-Frauen im Land Tirol eine gemeinsame Wanderung in einem der Tiroler Bezirke. Dieses Jahr fand der Landes-Frauenwandertag im Bezirk Landeck, genauer in Fließ statt. Ebenfalls jedes Jahr kommt der Reinerlös des Wandertages einem sozialen Zweck zu. „Aus aktuellem Anlass haben wir uns heuer dafür...

  • 07.10.15
Lokales

Leserbrief: "Herzlichen Dank" von Viktoria und David Mussak, See

SEE. Am 8. Juni 2015 wurde unser Haus in See im Paznaun von einer Mure erfasst und mitgerissen. Dabei haben wir unser ganzes Hab und Gut innerhalb kürzester Zeit verloren. Was bleibt sind die Erinnerungen an schöne Augenblicke die wir in den letzten fünf Jahren in unserem Haus erlebt haben. Trotzdem können wir wieder positiv in die Zukunft sehen. Der Grund dafür ist die großzügige Unterstützung, die wir in den letzten Monaten von vielen Seiten erhalten haben. Nun ist es uns ein großes...

  • 19.09.15
Lokales
Bgm. Anton Mallaun und die Gemeindeführung von See  bedankt für die überwältigende Hilfsbereitschaft.

Murenktatstrophe: Gemeinde See sagt Vergelt's Gott

SEE. Die Gemeindeführung von See unter Bürgermeister Anton Mallaun bedankt sich im Namen der Bevölkerung und insbesondere der direkt von der Murenkatastrophe in See Betroffenen für die überwältigende Hilfsbereitschaft. Besonders bedanken wir uns: - bei der Freiwilligen Feuerwehr See, bei allen Nachbarfeuerwehren, beim Katastrophenzug und der Bezirksleitung der Feuerwehr für die gut organisierte und effiziente Hilfe - bei der Wildbach – und Lawinenverbauung, insbesondere bei Hr. Gebhard...

  • 19.09.15
Lokales
Derzeit laufen die Vorbereitungsarbeiten für den Bau der neuen Schutzmauer.
16 Bilder

See: "Optimismus ist zu spüren"

Murenkatastrophe: Fünf zerstörte Häuser werden am selben Platz neu gebaut SEE (otko). Mit Schrecken erinnern sich die Bewohner der Weiler Gries und Elis (Gem. See) sowie Schaller (Gem. Kappl) an das starke Unwetter und an das Murenereignis in der Nacht vom 7. auf 8. Juni 2015. Damals hat der Schallerbach rund 100.000 Kubikmeter Geschiebe ins Tal gebracht, wovon rund die Hälfte im Siedlungsgebiet abgelagert wurden. Inzwischen ist bei vielen Bewohnern drei Monate nach der Katastrophe wieder ein...

  • 15.09.15
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.