Wahlberechtigte

Beiträge zum Thema Wahlberechtigte

Im Bezirk Schärding sind insgesamt 47.243 Personen in den 30 Gemeinden zur Bürgermeister- und Gemeinderatswahl 2021 berechtigt.

Landtags- und Gemeinderatswahl 2021
Wahlberechtigte im Bezirk Schärding

BEZIRK SCHÄRDING. In den 30 Gemeinden des Bezirks Schärding sind 47.243 Personen für die Bürgermeister- und Gemeinderatswahl 2021 berechtigt ihre Stimme abzugeben. Etwas weniger, insgesamt 43.851 Wahlberechtigte, können ihre Favoriten für den Oberösterreichischen Landtag wählen. Deren Zahl ist deshalb kleiner, da zur Landtagswahl nur österreichische Staatsbürger ab einem Alter von 16 Jahren mit Hauptwohnsitz im Bundesland zur Stimmabgabe berechtigt sind. Zur Bürgermeister- und Gemeinderatswahl...

  • Schärding
  • Michelle Bichler
Kulturwissenschaftlerin Judith Kohlenberger verweist darauf, das von der Integrationspolitik gefordertes "emotionales Ankommen" nur durch echte Beteiligung gelingen kann
3 2

SOS Mitmensch
Wien-Wahl bleibt für 30 Prozent bloß "graue Theorie"

SOS Mitmensch fordert eine Änderung des Wahlrechts in Bezug auf jene Menschen, die seit vielen Jahren in Wien leben und trotzdem nicht wählen dürfen. Die Kosten und der bürokratische Aufwand der Staatsbürgerschaft werden für sie zum Problem. Viele von ihnen waren in der Corona-Krise jedoch systemrelevant. WIEN. „Viele Systemerhalterinnen werden beklatscht, dürfen aber nicht wählen“, so Gerlinde Affenzeller, Geschäftsführerin von SOS Mitmensch, bei der heutigen Pressekonferenz zur...

  • Wien
  • Elisabeth Schwenter
Fair: Klaus Hofer (l.) gratuliert Evelyn Artner (M.). Stefan Schön (r.) tut es ihm gleich.
5 4

Gemeinderatswahl, 2. Anlauf ist geschlagen
ÖVP siegt in Schwarzau am Steinfeld

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Eigentlich konnte es nur SPÖ oder ÖVP als Nr. 1 heißen. Von den 2.017 Einwohnern waren 1.674 wahlberechtigt. Die Mehrheit entfiel auf die ÖVP. Das heißt, den Bürgermeister-Anspruch kann Spitzenkandidatin Evelyn Artner erheben. Klaus Hofer (SPÖ) denkt trotz Niederlage nicht über politische Konsequenzen nach: "Ich werde aber die Vertrauensfrage stellen. Ich gehe davon aus, dass ich weiter in Gemeinde tätig sein werde." Als fairer Verlierer der Wahl gratulierte Hofer...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Wahlkarten können per Post versandt oder persönlich in jedem Wahllokal abgegeben werden.

Wien-Wahl 2020
So können Wahlkarten für den 11. Oktober beantragt werden

Wer bei der Wien-Wahl nicht ins Wahllokal kommen kann oder aus gesundheitlichen Gründen fernbleibt, kann bereits eine Wahlkarte beantragen. WIEN. 1.133.010 Wienerinnen und Wiener sind am 11. Oktober aufgerufen, eine neue Stadtregierung zu wählen. Wer am Wahltag nicht in der Stadt ist, kann bereits jetzt eine Wahlkarte beantragen. Auch wer den Besuch in der Wahlkabine meiden möchte, um das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus zu minimieren, kann das tun – eine Verhinderung aus gesundheitlichen...

  • Wien
  • Christine Bazalka
Sechs Parteien stellen sich der Wahl.
2

Große Umfrage zur Landtagswahl 2020
Wissen Sie schon, wo Sie ihre Kreuzerl machen?

Nun ist es bald soweit: Am 26. Jänner 2020 findet im Burgenland die Landtagswahl statt. Die Möglichkeit der Stimmabgabe bestand bereits am vorgezogenen Wahltag, den 17. Jänner 2020 – 27.580 Burgenländer haben da bereits gewählt. Wen wählen Sie am Sonntag? BURGENLAND. Zur Wahl treten die „Liste Doskozil – SPÖ Burgenland“ (SPÖ), „Die neue Volkspartei – Team Burgenland“ (ÖVP), die „Freiheitliche Partei Österreichs“ (FPÖ), DIE GRÜNEN – Die Grüne Alternative“ (GRÜNE), das „Bündnis Liste Burgenland“...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Schwarzau im Gebirge
Es geht um 767 Wählerstimmen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Bei der Gemeinderatswahl im waldreichen Schwarzau/Gebirge dürfen 767 Wahlberechtigte ihre Vertreter wählen. Einwohner: 646 Wahlberechtigte: 767 Mandatsverteilung: SPÖ: 11, ÖVP: 4 | Bgm. Michael Streif

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Otterthal
622 Wähler können in Otterthal entscheiden

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Busunternehmer Karl Mayerhofer (ÖVP) hält zehn Mandate in Otterthal. Die SPÖ bringt es auf die Hälfte. 622 Bürger dürfen am 26. Jänner in Otterthal ihren Gemeinderat wählen.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Breitenstein
Engelbert Rinnhofer sitzt fest im Sattel

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Mit neun Mandaten kann Breitensteins ÖVP-Bürgermeister Engelbert Rinnhofer sehr entspannt in die Gemeinderatswahl gehen. Das ist mehr als doppelt so viel wie der politische Mitbewerber SPÖ. Insgesamt können in Breitenstein 555 Stimmen erobert werden.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
3 2

Kann die SPÖ die letzte rote Stadt im Bezirk halten?

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das Besten für 14.606 soll das nächste Stadparlament in Ternitz für die nächsten fünf Jahre (und danach) erreichen. Seit Jahrzehnten stellt die SPÖ den Bürgermeister. Ternitz ist auch die letzte der drei Städte, die von der SPÖ regiert wird. Bürgermeister Rupert Dworak hält 26 Mandate. Ob er diese "Allmacht" halten kann? ÖVP und FPÖ bringen es jeweils "nur" auf vier Sitze im Gemeinderat, die NEOS halten zwei und die Grünen sind mit der Einzelkämpferin Anna Spies vertreten....

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Marion Wedl hat viele Herausforderer.

Seebenstein
Viele Fronten für die SPÖ-Bürgermeisterin

Die Kandidaten SPÖ: Bgm. Marion Wedl, Geb. 1962 Günter Haller, Geb. 1968 Ulrike Stachl, Geb. 1973 Josef Glatzl, Geb. 1974 Karoline Schlatte, Geb. 1982 ÖVP: Walter Seitz, Geb. 1958 Günther Kodym, Geb. 1971 Helga Bauer, Geb. 1957 Paul Papst, Geb. 1961 Margit Depil, Geb. 1960 FPÖ: Karl Stollwitzer, Geb. 1980 Patrick Braun, Geb. 1993 Angelika Stollwitzer, Geb. 1985 Patrick Ostermann, Geb. 1989 Florian Angeler, Geb. 1994 BLS – Bürgerliste Seebenstein - Schiltern Franz Schreiner, Geb. 1961 Markus...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Altendorf
Erster Wahlkampf für Ulrike Trybus

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Eine Premiere feiert Altendorfs Bürgermeisterin Ulrike Trybus: sie stellt sich erstmals den Wahlberechtigten. Insgesamt muss sie 376 Altendorfer überzeugen. 2020 will Trybus regionale Anbieter aller Art, wie z.B. Künstler "vor den Vorhang holen".

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Horst Schröttner steht nicht mehr zur Wahl.

Semmering
Semmering erstmals ohne Horst Schröttner in die Wahl

Die Kandidaten ÖVP: Hermann Doppelreiter, Geb. 1964 Kurt Payr, Geb. 1968 Peter Mayerhofer, Geb. 1976 Gottfried Gabauer, Geb. 1966 Katharina Hanl-Schubernigg, Geb. 1974 SPÖ: Thorsten Besenböck, Geb. 1994 Johannes Koch, Geb. 1970 Monika Berger, Geb. 1960 Gerald Vogel, Geb. 1967 Erich Kodym, Geb. 1953 Zur Sache Einwohner: 536 Wahlberechtigte: 878 Mandate: ÖVP: 12, SPÖ: 2, FPÖ: 1 Bgm. Horst Schröttner

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Helmut Berger 2015.

Pitten
Heiß umkämpftes Pitten

Die Kandidaten SPÖ: Bgm. Helmut Berger, Geb. 1965 Waltraud Halmer, Geb. 1974 Manfred Pfaller, Geb. 1959 Karl Steurer, Geb. 1959 Stefanie Domnanits, Geb. 1986 ÖVP: Charlotte Benedikt, Geb. 1981 Thomas Filsner, Geb. 1974 Annette Glatzl, 1968 Andreas Höller, 1966 Helene Filsner, Geb. 1953 Grüne Pitten: Eva Christina Moidl, Geb. 1969 Lukas Khun, Geb. 1998 Reinhard Moidl, Geb. 1964 Walter Khun, Geb. 1969 Hubert Gruber, Geb. 1944 Bügerforum Pitten: Oliver Strametz, Geb. 1967 Adriane Horn, Geb. 1977...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Wie sicher sitzt Alfred Brandstätter wirklich im Bürgermeister-Sessel?

Zöbern
In Zöbern wollen viele Parteien mitreden

Die Kandidaten ÖVP: Alfred Brandstätter, Geb. 1962 Manfred Vollnhofer, Geb. 1967 Hermann Schwarz, Geb. 1970 Ferdinand Piribauer, Geb. 1964 Monika Schindler, Geb. 1974 Martin Grasel, Geb. 1984 Gerhard Nagl, Geb. 1987 Markus Nagl, Geb. 1979 Bernhard Höller, Geb. 1997 Peter Spanring, Geb. 1970 Bernhard Brandstätter, Geb. 1987 Ernst Beiglböck, Geb. 1983 Robert Kronaus, Geb. 1974 Alexander Grosinger, Geb. 1999 Hermann Grasel, Geb. 1989 Liste Zöbern für Alle Martin Hlavka, Geb. 1979 Gerlinde Gamauf,...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Rupert Dworak beim Urnengang 2015.
2

Ternitz
Kann die SPÖ die letzte rote Stadt im Bezirk halten?

Die Kandidaten SPÖ: Bgm. Rupert Dworak, Geb. 1962 Christian Samwald, Geb. 1980 Jeannine Schmid, Geb. 1990 Peter Spicker, Geb. 1964 Andrea Reisenbauer, Geb. 1959 Franz Stix, Geb. 1957 Gerhard Windbichler, Geb. 1962 Daniela Mohr, Geb. 1963 Martina Klengl, Geb. 1969 Renate Eder, Geb. 1981 Ewald Dörfler, Geb. 1956 Irmgard Selhofer-Dissauer, Geb. 1963 Erik Hofer, Geb. 1995 Kerstin Zenz, Geb. 1979 Kristin Stocker, Geb. 1989 Kordula Womser, Geb. 1960 Andreas Schönegger, Geb. 1968 Michael Riedl, Geb....

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Am 29. September 2019 sind die Stadt-Salzburger aufgerufen, ihre Stimme bei der Nationalratswahl abzugeben.

WAHLERGEBNIS
Nationalratswahl 2019: So hat die Stadt Salzburg gewählt

Wie die Nationalratswahl in der Stadt Salzburg ausgegangen ist, können Sie hier sehen. Die Grafik der Bezirksblätter bildet zeitnah den tatsächlichen Auszählungsstand ab. Diese Zahlen können zu jenen vom Land Salzburg variieren. Der Grund: Bei den Bezirksblättern handelt es sich um die tatsächlich ausgezählten Stimmen, also um keine Hochrechnung! SALZBURG. Bei der Nationalratswahl erreichte die ÖVP in der Landeshauptstadt Salzburg 36,8 Prozent und damit die relative Mehrheit. Die SPÖ kam auf...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Salzburgweit dürfen 395.640 Personen bei der Nationalratswahl am 29. September ihre Stimme abgeben

Rückgang der Wahlberechtigten ist "weiblich"

Im Vergleich zur Nationalratswahl 2017 sind heuer 290 Frauen weniger wahlberechtigt, dafür um 207 Männer mehr. SALZBURG. Salzburgweit dürfen 395.640 Personen bei der Nationalratswahl am 29. September ihre Stimme abgeben, davon 205.664 Frauen und 189.976 Männer. Die Zahl der Wahlberechtigten um 83 im Vergleich zu 2017 zurückgegangen. Die meisten Wahlberechtigen sind mit 114.287 im Flachgau zuhause. Auch 2017 gab es hier die meisten Stimmberechtigten. 99.178 sind es in der Landeshauptstadt,...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Wahlberechtigte in Tirol

Nationalratswahl 2019
542.756 Personen in Tirol wahlberechtigt

TIROL. Bis 8. August lagen die Wählerverzeichnisse für die Nationalratswahl (29. 9.) in den Tiroler Gemeinden zur öffentlichen Einsicht auf. Alle Wahlberechtigten, in Tirol waren dies vorläufig 542.756 Personen, sind in das Wählerverzeichnis der Gemeinde einzutragen, in der sie am Stichtag, 9. Juli 2019, ihren Hauptwohnsitz hatten oder als „AuslandsösterreicherInnen“ vor dem Wegzug ins Ausland hatten. Weitere Informationen: www.tirol.gv.at/verfassungsdienst

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
In Tirol sind 542.756 Personen wahlberechtigt.

Nationalratswahl 2019
Wählerverzeichnisse liegen zur Einsicht auf

TIROL. Am 29. September findet in Österreich die Nationalratswahl statt. Bis 8. August liegen die Wählerverzeichnisse in den Tiroler Gemeinden zur öffentlichen Einsicht auf. Wählerverzeichnisse liegen zur Einsicht auf Alle Wahlberechtigten sind im Wählerverzeichnis eingetragen. Bis zum achten August liegen in den Tiroler Gemeinden die Wählerverzeichnisse auf. Solange haben haben österreichische Staatsbürger die Möglichkeit einen Antrag auf Streichung oder Aufnahme ins Wählerverzeichnis zu...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Am 26. Mai finden die EU-Wahlen statt, doch wer ist eigentlich wahlberechtigt?

EU-Wahl Tirol 2019
Wer ist zur EU-Wahl wahlberechtigt?

TIROL. Bald ist es soweit und die Europawahlen stehen an. Doch wer genau darf eigentlich wählen gehen am 26. Mai? Das Land Tirol informiert. Wer darf am 26. Mai wählen gehen?Wahlberechtigt sind ÖsterreicherInnen oder UnionsbürgerInnen mit dem Hauptwohnsitz in Österreich sowie ÖsterreicherInnen mit dem Hauptwohnsitz im Ausland. Letztere müssten spätestens am Tag der Wahl das 16. Lebensjahr vollendet und bis zum Stichtag (12. März 2019) in der Europa-Wählerevidenz einer österreichischen Gemeinde...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Landtagswahl Salzburg 2018

Wahl 2018: Wussten Sie, dass ...?

Der Einfluss der Landeshauptstadt auf das Wahlergebnis der Landtagswahl wird immer geringer. Der Anteil der Wahlberechtigten in der Stadt Salzburg hat an den Wahlberechtigten im gesamten Bundesland von rund einem Drittel (vor 34 Jahren) auf nur mehr ein Viertel abgenommen. ____________________________________________________________________________________ Du möchtest über Stories in deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
Die Spitzenkandidaten für die Landwirtschaftskammerwahl: Niki Berlaovich (Bauernbund), Michael Glauber (SPÖ Bauern), Thomas Karacsony (Freiheitliche Bauernschaft) und Irmi Salzer & Wolfgang Spitzmüller (Grüne Bäuerinnen und Bauern)
1

Landwirtschaftskammerwahl im Burgenland: 60.614 Wahlberechtigte

Erstmals treten bei der Landwirtschaftskammerwahl im Burgenland vier Fraktionen an EISENSTADT. Am 11. März sind 60.614 Kammermitglieder aufgerufen, bei der Landwirtschaftskammerwahl über die künftige Verteilung der 32 Mandate in der Vollversammlung zu entscheiden. Derzeit stellen der Bauernbund 23 und die SPÖ Bauern neun Mandate in der Vollversammlung. Neben dem Bauernbund und den SPÖ Bauern tritt nach zehn Jahren auch die Freiheitliche Bauernschaft an. Erstmals mit dabei sind auch die Grünen...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
537.273 TirolerInnen sind am 25. Februar 2018 wahlberechtigt.

Landtagswahl 2018: 537.273 Wahlberechtigte

In Tirol dürfen bei der Landtagswahl im Feber 537.273 TirolerInnen zur Wahl gehen und über die künftige Landesregierung entscheiden. TIROL. Am 25. Feber 2018 findet in Tirol die Landtagswahl statt. 537.273 Wahlberechtigte Bei der Tiroler Landtagswahl 2018 sind insgesamt 537.273 Menschen in Tirol wahlberechtigt und können ihre Stimme abgeben. Wahlberechtigt sind: 276.435 Frauen260.838 Männer216 AuslandstirolerInnen 216 AuslandstirolerInnen haben sich in die Wählerevidenz für Wahlberechtigte im...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Mit 1.368.343 Wahlberechtigten waren für die Landtagswahl 2018 um 18.111 Personen weniger im Wählerverzeichnis eingetragen, als bei der Wahl 2013.
2 3

Landtagswahl: 1.368.343 NiederösterreicherInnen dürfen am 28. Jänner wählen

In 2.600 Wahlsprengeln werden am Sonntag, dem 28. Jänner 2018, mehr als 1,3 Millionen Personen in Niederösterreich zur Wahl gebeten. 2013 lag die Wahlbeteiligung bei 70,87 Prozent. Hans Penz, Präsident des Niederösterreichischen Landtags, gab in St. Pölten einige Details zur kommenden Landtagswahl bekannt. Fast 20.000 Personen weniger als 2013 Mit 1.368.343 Wahlberechtigten sind für die Wahl Ende Jänner um 18.111 Personen weniger im Wählerverzeichnis eingetragen, als bei der Wahl 2013. Bei den...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.