Wolfgang Moitzi

Beiträge zum Thema Wolfgang Moitzi

Leute
"Aniada a Noar" begeisterten das Publikum mit ihrem internationalen wie auch einzigartigen Sound.
42 Bilder

Haus der Volkskultur
Die steirische Kultband „Aniada a Noar“ in Oberschützen

OBERSCHÜTZEN. In der Heimat verwurzelt und doch immer über den Tellerrand schauend, tourt die legendäre steirische Band „Aniada a Noar“ („Ein jeder ein Narr“) als Botschafter der heimischen Volksmusik seit über 30 Jahren durch aller Herren Länder. Diesmal machten die drei steirischen Spitzenmusiker mit „Neuer Österreichischer Volksmusik“ am Freitag, 14. Juni 2019 Stimmung in Oberschützen im Haus der Volkskultur. Musikalische Vielfalt aus der Steiermark„Aniada a Noar“ verlieh der...

  • 16.06.19
Politik
Wolfgang Zanger (r.), hier noch beim Wahlkampf mit HC Strache, findet deutliche Worte.

Murtal & Murau
Personalreserven und Fixstarter für nächste Wahl

Nach Ibiza und EU-Wahl bereiten sich die Parteien in der Region bereits auf die Nationalratswahl vor. MURTAL/MURAU. „Angesichts der politischen Atombombe, die da vergangene Woche gegen uns gezündet wurde, ist das ein super Ergebnis.“ FPÖ-Nationalratsabgeordneter Wolfgang Zanger hat nach dem mittlerweile berüchtigten Ibiza-Video seine Wortgewalt zurück und analysiert damit das Ergebnis der EU-Wahl. Hoffnungen Mit der EU-Wahl im Rückspiegel taucht bereits der nächste Urnengang am Horizont...

  • 29.05.19
  •  1
Leute
Bertl Pfundner, Andreas Safer und Wolfgang Moitzi sind "Aniada a Noar".
5 Bilder

CD-Präsentation
Aniada a Noar "zwitscherten" im Schlosskeller

Am Sonntag präsentierte die Gruppe Aniada a Noar im Ligister Schlosskeller ihre neue CD "Zwitschern". Der Ligister Bertl Pfundner, Andreas Safer und Wolfgang Moitzi spielten herzhaft auf, nach dem Motto: „Die Welt ist bunt und beherbergt die unterschiedlichsten Vögel." Die Gruppe geht seit Jahrzehnten ihren eigenwilligen, unverwechselbaren Weg, um der heimischen Volksmusik neue Perspektiven zu geben.

  • 19.03.19
Lokales
Die Rampe Landtorberg ist das größte Projekt der Region.
2 Bilder

Murtal & Murau
15 Millionen für marode Straßen

In der Region werden heuer acht Projekte des Landes umgesetzt. MURTAL/MURAU. Insgesamt 80 Millionen Euro nimmt das Land Steiermark heuer in die Hand, um desolate Straßen zu richten, 50 Millionen für Sanierungen und 30 Millionen für Neubaumaßnahmen. Über 15 Millionen davon fließen in die Bezirke Murau und Murtal. Großprojekt Das größte Projekt in der Region ist die lange ersehnte Sanierung der Rampe Landtorberg in Judenburg. 11,4 Millionen Euro wurden dafür reserviert. Die Bauarbeiten...

  • 25.01.19
  •  1
Politik
SPÖ-Landesgeschäftsführer Günter Pirker begrüßte seinen Vor-Vorgänger Max Lercher: "Unter dir wurden Reformen gestartet, jetzt setzen wir sie um."

Am Reinischkogel
Überraschender Gast bei SPÖ-Themenwerkstatt

Seit seinem Aus als Bundesgeschäftsführer ist von Max Lercher sehr wenig zu hören. Einige Parteikollegen staunten nicht schlecht, als sie ihn überraschend in St. Stefan ob Stainz trafen: Beim Klugbauer am Reinischkogel hält die steirische SPÖ derzeit ihre dritte jährliche Themenwerkstatt ab. "Wenn man was drei Mal macht, ist es Tradition", begrüßten Landesgeschäftsführer Günter Pirker und sein Stellvertreter Wolfgang Moitzi am Donnerstagabend gut 50 SPÖ-Mitglieder. Am Freitag und Samstag wird...

  • 18.01.19
Politik
Reden mit den Bürgern: Anton Vukan, Bettina Vollath, Cornelia Schweiner, Wolfgang Moitzi und Martin Weber (v.l.).

SPÖ
Die Wahlen beginnen "jetzt"

Der Neujahrsempfang im Anschluss an eine erste "Wahlkampf"-Pressekonferenz mit Parteiprominenz in der Feldbacher SPÖ-Zentrale sollte – später nach eigenen Angaben – "ein großer Erfolg" werden. Doch das konnten Abgeordnete Cornelia Schweiner und Co. zu dem Zeitpunkt nicht wissen, zu dem sie ihr Bemühen in den nächsten Monaten um die Parteibasis, sprich die Gemeindefraktionen in den 26 südoststeirischen Kommunen, beteuerten. Grund für das Zusammenrücken sind drei bevorstehende Urnengänge: die...

  • 12.01.19
Politik
Günter Pirker, Urgestein der SPÖ Landespartei übernimmt ab sofort die Agenden der Landesgeschäftsführung.

SPÖ Steiermark mit neuer Landesgeschäftsführung
Günter Pirker folgt auf Oliver Wieser

Nach dem überraschenden Abgang von Oliver Wieser als SPÖ-Landesgeschäftsführer hat sich die steirische Sozialdemokratie in ihrer Vorstandssitzung am Montag auf Günter Pirker als Nachfolger verständigt. Für Landesparteivorsitzenden und LH-Vize Michael Schickhofer ist Pirker "ein politischer Vollprofi. Als Wahlkampfmanager der ersten Stunde hat er darüber hinaus die Öffnung und Modernisierung der Sozialdemokratie in ganz Österreich vorangetrieben". Für den gebürtigen Fohnsdorfer ist die...

  • 23.10.18
Politik
Wolfgang Moitzi (SPÖ) zieht in den Landtag ein. Foto: Verderber
2 Bilder

Murtal: Erster Wirbel um Lercher-Nachfolger

Künftige Landtagskollegin schreibt: "Es kummt nix Besseres nach". MURTAL. Vorschusslorbeeren sehen anders aus. Am Dienstag wurde SPÖ-intern beschlossen, dass Wolfgang Moitzi als Nachfolger von Max Lercher in den steirischen Landtag einziehen wird. "Es kummt nix Besseres nach", kommentierte FPÖ-Abgeordnete Liane Moitzi und ließ auch einen Seitenhieb auf Lercher folgen: "Kein großer Verlust für den Landtag." Schlechte Erfahrungen Die Judenburgerin erklärt gegenüber der Murtaler Zeitung: "Ich...

  • 29.08.18
Politik
Max Lercher: "Bin ein Freund von Glaubwürdigkeit." Foto: Wohlgemuth

Max Lercher: "Bin ein Freund von Glaubwürdigkeit"

Der SPÖ-Bundesgeschäftsführer zieht sich freiwillig aus dem Landtag zurück, ein Spielberger soll nachrücken. MURAU. Noch tanzt Max Lercher als SPÖ-Bundesgeschäftsführer, Landtagsabgeordneter und Regionalvorsitzender der Obersteiermark West auf drei Hochzeiten. Damit ist es allerdings bald vorbei. Mit September wird der Murauer seinen Sitz im steirischen Landtag zurücklegen, wie er über soziale Medien ankündigte. Glaubwürdigkeit "Ich bin ein Freund von Glaubwürdigkeit", sagt Lercher...

  • 27.08.18
Lokales
Die Nightline Murtal wurde in Berlin prämiert. Foto: KK

Nightline Murtal wurde prämiert

Heimbringerdienst ist erfolgreich unterwegs und sorgte nun auch international für Aufmerksamkeit. MURTAL. Die Nightline Murtal ist nicht nur in der Region eine Erfolgsgeschichte, der Heimbringerdienst hat jetzt auch international für Aufmerksamkeit gesorgt. Die Initiatoren Wolfgang Moitzi und Manuel Kobald waren am Wochenende beim Kommunalkongress der SPD in Berlin und konnten dort eine Auszeichnung entgegennehmen. Kommunalfuchs In Deutschland werden jährlich Best-Practice-Beispiele für...

  • 21.11.17
Lokales
Die Nightline Murtal kommt bei den Jugendlichen gut an. Foto: Nightline
2 Bilder

Gute Bilanz für die Nightline

Über 2.000 Personen haben heuer schon den Heimbringerdienst genutzt. MURTAL. Unermüdlich zieht sie ihre Runden - die Nightline Murtal. Vor über einem Jahr wurde der Heimbringerdienst in der Region ins Leben gerufen. Mittlerweile steht ein Verein als Betreiber dahinter. Obmann und Initiator Wolfgang Moitzi zog kürzlich bei einer Sonderfahrt Bilanz. Sicher und günstig "In den ersten fünf Monaten des Jahres haben rund 2.000 Personen das Angebot genutzt und sind mit der Nightline sicher und...

  • 27.05.16
Lokales
Vor allem Jugendliche steigt gerne in die Nightline ein. Foto: KK

Jugend fährt auf die Nightline ab

Nightline Murtal kommt gut an - über 900 Nutzer in der Maturaballsaison. MURTAL. Der im Vorjahr ins Leben gerufene Shuttledienst "Nightline Murtal" scheint ein voller Erfolg zu sein. Vor allem mit der Bilanz in der Maturaballsaison zeigen sich die Verantwortlichen zufrieden. Im Dezember und Jänner haben über 900 Murtaler den Service genutzt. "Toll angenommen" "Das zeigt, dass die Nightline von den Jugendlichen - aber auch immer öfters von Erwachsenen - toll angenommen wird. Damit konnten...

  • 15.02.16
Politik
Wolfgang Moitzi bei der Landesbildungskonferenz in Kapfenberg.
2 Bilder

Wolfgang Moitzi neuer Vorsitzender der SPÖ-Landesbildungsorganisation

Neuaufstellung der Parteiakademie der SPÖ Steiermark Am vergangenen Samstag fand in der FH Joanneum Kapfenberg die 25. ordentliche Landesbildungskonferenz der SPÖ statt. Rund 150 Delegierte folgten der Einladung und sorgten damit für ein starkes Zeichen. Auf den langjährigen Vorsitzenden Klubobmann Hannes Schwarz folgt der 31-jährige Wolfgang Moitzi. Als seine StellvertreterInnen fungieren Alexia Getzinger, Wolfgang Dollesch, Nina Pölzl und Andreas Neubinger. Neben der Wahl des...

  • 22.09.15
Politik
22 Bilder

Baum fällt! - hieß es auch heuer wieder am Judenburger Hauptplatz

Feststimmung beim Maibaumumschneiden der SPÖ Judenburg mit Gabriele Kolar und Wolfgang Moitzi. Das alljährliche Maibaumumschneiden der SPÖ Judenburg ging auch heuer wieder unter großer Beteiligung der Bevölkerung am Judenburger Hauptplatz über die Bühne. Die Stohlis sorgten für die musikalische Umrahmung, die Grillmeister der Betriebsfeuerwehr Stahl Judenburg für das leibliche Wohl und die Kinderfreunde für die Unterhaltung der Kleinsten.

  • 02.09.13
Politik
19 Bilder

Sommerfest der SPÖ-Frauen in der Region Obersteiermark West

Kürzlich fand im Montanmuseum in Fohnsdorf das Sommerfest der SPÖ Frauen Obersteiermark West statt. Die Idee dazu stammte von Brigitte Wolfger, Fohnsdorfer SPÖ Frauenvorsitzende. Bezirksfrauenvorsitzende Gabriele Kolar aus Judenburg, Bezirksfrauenvorsitzende Sandra Pfandl aus Knittelfeld und Projektleiterin Petra Weiss zeigten sich höchst zufrieden mit „ihrem“ Sommerfest, welches trotz schlechten Wetters sehr gut besucht war. Landtagsabgeordnete Gabriele Kolar stellte bei dieser Gelegenheit den...

  • 26.08.13
Lokales
5 Bilder

LAbg. Max Lercher und Wolfgang Moitzi beim Schöderer Pferdemarkt

Der Murauer SPÖ Landtagsabgeordnete Max Lercher ließ es sich gemeinsam mit NR Kandidat Wolfgang Moitzi nicht nehmen, dem traditionellen Schöderer Pferdemarkt einen Besuch abzustatten. Ein Stell-dich-ein in der Markthalle, wo die Musikkapelle Schöder aufspielte stand bei diesem beliebten Fest für Jung und Alt ebenso am Programm, wie ein Rundgang am Gelände, wo Haflinger, Noriker und Ponys präsentiert wurden. Wolfgang Moitzi folgte der Einladung der Musikkapell Edelweiß und dirigierte im Festzelt...

  • 25.08.13
Lokales
17 Bilder

Frühstück am Hauptplatz Judenburg

Zu einem gemütlichen Frühstück lud die SPÖ-Stadtorganisation Judenburg am vergangenen Wochenende am Judenburger Hauptplatz, gemeinsam mit Nationalratskandidat Wolfgang Moitzi und LAbg. Gabi Kolar.

  • 21.08.13
Politik

SJ-Sommertour macht Station in Villach - Bad Bleiberg: „Schönheitsideal? Mir egal!“

Utl.: „Austria´s Next Topfmodel“ tourt durch die Bäder des Landes (Bad Bleiberg) – Mit einer Tour der besonderen Art zieht die Sozialistische Jugend diesen Sommer durch die Freibäder des Landes. Ziel ist es, auf die verheerenden Auswirkungen des Beautywahns aufmerksam zu machen. So wurde am Samstag auf Grund der schlechten Wetterverhältnisse beim Dreilärchen Stadion kurzerhand eine Casting Station aufgebaut und Jugendliche sowie TeilnehmerInnen des SJG Bad Bleiberg...

  • 11.08.13
Politik

SJ-Bezirk Kirchdorf: Junges Wohnen muss leistbar sein!

Sozialistische Jugend fordert Wohnreformen noch vor der Nationalratswahl BEZIRK. Die Sozialistische Jugend (SJ) tourt seit Anfang des Jahres mit ihrer Kampagne „Junges Wohnen muss leistbar sein!“ durch ganz Österreich. „Jugendliche, die den ersten Schritt von zu Hause weg machen wollen, plagen elendslange Wohnungssuchen und horrend hohe Mieten. In den letzten zehn Jahren stiegen die Mieten im privaten Sektor und ohne Betriebskosten um ca. 40 Prozent. Die unteren Lohnsektoren sanken oder...

  • 25.05.13
Politik

"Die Miete ist einfach nicht mehr leistbar"

Die Jusos kämpfen für adäquate Mietpreise und Startwohnungen für junge Menschen. SALZBURG (lg). Horrende Mietpreise auf der einen, geringe Einkommen auf der anderen Seite - das Wohnen ist für viele junge Menschen kaum noch leistbar. Wohnen leistbar machen Ein Umstand, den die jungen Sozialdemokraten (Jusos) so nicht akzeptieren. "Speziell im privaten Wohnsektor sind die Mietkosten nahezu explodiert. Es muss endlich ein gleiches Recht für alle gelten. Die gesetzlichen Mietzinsobergrenzen...

  • 20.03.13
Politik

„Heast Oida!“: Junge und ältere BurgenländerInnen starten „Dialog der Generationen“

Eisenstadt/Mattersburg, 03.11.2011,- Seit der Schüssel-Pensionsreform und der damit verbundenen Verschlechterungen für künftige Generationen der schwarz – blau – orangen Bundesregierung in den Jahren 2003/2004 wird über das Dauerthema Pensionen heiß diskutiert. Versicherungen, Banken und Konservative sehen in der „privaten Pensionsvorsorge“ ein Allheilmittel. „Ihr werdet keine Pensionen mehr bekommen, und wenn doch, dann nur eine sehr kleine“ lautet die Propaganda der Banken und Versicherungen...

  • 04.11.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.