USV Mitterdorf/R. : Damenmannschaft droht Auflösung

Seit zwei Jahren mischt die Damenmannschaft des USV Mitterdorf/R. in der Hobby-Kleinfeldliga (Liga Süd) mit - nun droht die Auflösung des Teams.

Nachdem sich die Spielerinnen des USV Mitterdorf/R. in ihrer derzeitigen Liga festigen konnten und sich einen Stockerlplatz erspielten wurde vom Team sogar der Einstieg in die Oberliga angepeilt. Durch die geringe Anzahl an Spielerinnen konnte dies heuer jedoch nicht realisiert werden - dem Club mit derzeit 14 Spielerinnen droht sogar die Auflösung: „Wir sind eine starke Mannschaft und können bereits Erfolge verbuchen. Es fehlt uns aber an Spielerinnen die uns bei den Spielen unterstützen“, meint USV-Spielerin Nina Kraxner.

Fast wöchentlich absolviert die Mannschaft Kleinfeldturnierspiele und freut sich darüberhinaus über ein starkes Vereinsleben: „Gemeinsam veranstalten wir gern andere Aktivitäten abseits des Spielfelds. Der Verein unterstützt die Damenmannschaft zudem mit allem was wir für eine erfolgreiche Saison benötigen“, fügt die 22-jährige Mittelfeldspielerin hinzu.

Spielerfahrung sei keine nötig um mit den Damen im Raabtalstadion in Mitterdorf a.d.R. Trainings- und Matchspiele zu bestreiten. „Das Alter unserer Spielerinnen liegt zwischen 15 bis Ü30 –mitmachen kann also jede. Der Spaß steht bei uns stets im Vordergrund. Nach unseren Erfolgen wäre eine Auflösung wirklich sehr schade“, so Kraxner weiter.

Kommende Ligaspiele:
26. Oktober: USV Mitterdorf/R. - SV Nitscha 
3. November: USV Mitterdorf/R. - SV Lieboch
10. November: USV Mitterdorf/R. - SV Feistritz

Wo: Raabtalstadion Mitterdorf a. d. R.

Infos unter: 0664 / 34 14 194
Zur Facebookseite des Vereins

Autor:

Andreas Edl aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen