Statistik Austria
Österreich wächst auf fast 9 Millionen Einwohner

Den stärksten Zuwachs verzeichneten Wien und Vorarlberg, während die Bevölkerungszahl in Kärnten stagnierte.
12Bilder
  • Den stärksten Zuwachs verzeichneten Wien und Vorarlberg, während die Bevölkerungszahl in Kärnten stagnierte.
  • Foto: RMA
  • hochgeladen von Adrian Langer

Laut vorläufigen Ergebnissen lebten am 1. Jänner 2020 8,902.600 Millionen Menschen in Österreich. Das entspricht einer Zunahme von 0,5 Prozent oder 43.825 Personen im Vergleich zum Jahresbeginn 2019. Im Jahr 2018 wuchs Österreich nur um 0,4 Prozent. In allen Bundesländern konnte ein Anstieg verzeichnet werden, der geringste Zuwachs ist in Kärnten. 

ÖSTERREICH. Auf die Bundesländer heruntergebrochen liegt Wien mit einem Plus von 0,8 Prozent wie in allen Jahren zwischen 2009 und 2017 auf Platz eins der bevölkerungswachstumstärkten Städte. Mit plus 0,7 Prozent gab es 2019 den zweitstärksten Bevölkerungszuwachs in Vorarlberg. Über ein überdurchschnittliches Wachstum können sich auch Salzburg und Oberösterreich freuen (jeweils +0,6 Prozent). 

Tirol, Niederösterreich sowie das Burgenland verzeichneten einen niedrigeren Bevölkerungszuwachs von 0,4 Prozent. In der Steiermark gab es einen Anstieg von 0,3 Prozent. Das geringste Bevölkerungswachstum gab es 2019 in Kärnten: Hier erhöhte sich die Bevölkerungszahl nur um 451 Personen bzw. plus 0,1 Prozent. 

  • Slide 1
  • Slide 2
  • Slide 3
  • Slide 4
  • Slide 5
  • Slide 6
  • Slide 7
  • Slide 8
  • Slide 9
  • Slide 10

Auf regionaler Ebene gab es in 26 politischen Bezirken einen Bevölkerungsrückgang. Im Waldviertel, Obersteiermark, im angrenzenden Salzburger Lungau, in Kärnten, außer den Städten Villach und Klagenfurt sowie dem Bezirk Klagenfurt-Land. Darüber hinaus schrumpfte die Einwohnerzahl auch in den beiden burgenländischen Bezirken Güssing und Oberpullendorf, in den beiden steirischen Bezirken Voitsberg und Südoststeiermark, in den beiden niederösterreichischen Bezirken Lilienfeld und Waidhofen an der Ybbs sowie in der oberösterreichischen Stadt Steyr und der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck.

In den übrigen 68 politischen Bezirken gab es im Jahr 2019 hingegen einen Bevölkerungszuwachs. Mit zwei Prozent fiel der Anstieg am deutlichsten in Rust sowie im Bezirk Bruck an der Leitha (+1,7 Prozent) aus. Ebenfalls starke Zuwächse gab es in den Städten Wiener Neustadt (+1,3 Prozent), Eisenstadt und Wels (je +1,2 Prozent) sowie in den Bezirken Graz-Umgebung (+1,2 Prozent), Braunau am Inn und Gänserndorf (je +1,1 Prozent).

Großes Plus bei rumänischen Staatsbürgern

Die Zahl der hier lebenden Ausländer erhöhte sich ebenfalls um 0,5 Prozent, ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung liegt nun rund bei einem Viertel (16,7 Prozent). So waren 1,49 Millionen ausländische Staatsangehörige in Österreich registriert, das ergibt ein Plus von 48.000 im Vergleich zum Vorjahr. Vor allem die Zahl der rumänischen Staatsangehörigen wuchs von 2019 um 10.777 Personen auf 123.461. Damit waren Rumäninnen und Rumänen erstmals hinter den Deutschen (200.059 Personen) die zweitstärkste ausländische Nationalität in Österreich. An dritter Stelle liegt Serbien (122.364 Personen) und die Türkei (117.640 Personen). Umgekehrt ging die Zahl der Afghanen zurück. Ein großes Plus gibt es bei den Ungarn sowie den Italienern.

Hier findest du die Quelle.

Österreich wird immer älter

Autor:

Adrian Langer aus Josefstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.