Freiwillige Feuerwehr
Sieg für FF St. Stefan ob Stainz beim Bereichsfeuerwehrleistungsbewerb

Tagessieg für die FF St. Stefan ob Stainz
4Bilder
  • Tagessieg für die FF St. Stefan ob Stainz
  • Foto: OBI Andreas Maier
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Eine Hitzeschlacht lieferten sich die Floriainijünger beim Bereichsfeuerwehrleistungsbewerb des BFV Deutschlandsberg in St. Stefan ob Stainz.

ST. STEFAN OB STAINZ. Am 15.06.2019 traten bei hochsommerlichen Temperaturen 73 Bewerbsgruppen beim diesjährigen Bereichsfeuerwehrleistungsbewerb des BFV Deutschlandsberg im Schilcherlandstadion in St. Stefan ob Stainz an. Die Mannschaften zeigten sich gut vorbereitet und kämpften um die besten Zeiten beim Löschangriff und Staffellauf in den Klassen Bronze und Silber. In der Klasse Bronze ging es für einige Kameraden auch um das begehrte Feuerwehrleistungsabzeichen.

Gute Organisation

Das Kommando der FF St. Stefan/Stainz, HBI Gerhard Bretterklieber und OBI Gerald Fabian, konnten zusammen mit Bereichsbewerbsleiter BR d. F. Johann Bretterklieber nach 2001 und 2007 erneut einen mustergültigen Bewerb auf die Beine stellen. Die Kameradinnen und Kameraden der FF St. Stefan sorgten bestens für das leibliche Wohl der zahlreichen Zuschauer und Teilnehmer.
Das Bewerterteam sorgte im Schilcherlandstadion für einen reibungslosen Ablauf der Durchgänge sowie für eine korrekte und faire Bewertung der Löschangriffe. Es wurden natürlich wieder Spitzenzeiten von den Bewerbsgruppen erkämpft. Die schnellste Zeit des Tages jedoch erreichte die Gruppe St. Nikolai i. Sausal 1 mit 30,59 Sekunden (0 Fehler) im Bronzebewerb.

Zur Bewertung

In der Wertung des Bereichsfeuerwehrverbandes Deutschlandsberg konnte sich die Freiwillige Feuerwehr St. Stefan ob Stainz 1 in der Klasse Bronze A, vor den Feuerwehren St. Martin i. S. und Blumegg-Teipl und in der Klasse Silber A ebenfalls die Feuerwehr St. Stefan ob Stainz vor den Feuerwehren St. Martin i. S. und Pirkhof 2, durchsetzen. In der Klasse Bronze B und Silber B siegte die Gruppe FF Stainz 1.

Die Besten im Parallelbewerb

Den Höhepunkt des Bewerbes bildete das Aufeinandertreffen der sechs besten Mannschaften beim Parallelbewerb. Mit Spannung wurden die jeweiligen Gruppen beobachtet. Dabei konnte sich beim Großen Finale in Bronze A (ohne Alterspunkte) die FF Kleinfrannach (FB) vor den Feuerwehren Groß-Felgitsch 2 (LB) und St. Nikolai i. S. (LB) durchsetzen.

Den Tagessieg (Gesamtpunkte aus Klasse Bronze A und Silber A) des Bereichsfeuerwehrverbandes Deutschlandsberg und somit auch den Wanderpokal sicherte sich mit 813,39 Punkten die
FF St. Stefan ob Stainz. Tagessieger in der Klasse Gäste Steiermark wurde mit 822,70 Punkten die FF Kleinfrannach (FB).

Zum feierlichen Abschluss

Zur Abschlusskundgebung am Sportplatz, die von der Marktmusikkapelle St. Stefan/Stainz umrahmt wurde, konnte Bereichsbewerbsleiter BR d. F. Johann Bretterklieber unter anderem den Abgeordneten zum Nationalrat, Josef Muchitsch, die Abgeordnete zum steiermärkischen Landtag, Helga Kügerl, Bezirkshauptmann Hofrat Helmut Theobald Müller, vom Bereichsfeuerwehrkommando Deutschlandsberg LFR Helmut Lanz, vom Bereichsfeuerwehrverband Voitsberg, den Finanzreferenten im Landesfeuerwehrverband und auch Bewerbsteilnehmer, LFR Bgm. Engelbert Huber, den Bereichsfeuerwehrkommandanten und neuen Landesbewerbsleiter OBR Christian Leitgeb, von der Gemeinde St. Stefan, Bgm. HBI a. D. Stephan Oswald – Vizebgm. Viktor Konrad und Gemeindevorstand Peter Kainz, den ehemaligen Landesbewerbsleiter und langjährigen Bewerterkameraden EBR Franz Herg, OBI d. S. Friedrich Hammer, die Abschnittsbrandinspektoren vom BFV Deutschlandsberg, ABI Karl Heinz Hörgl, ABI Rudolf Hofer, ABI Erich Schipfer, ABI Johannes Aldrian, ABI Reinhard Tautscher, die Abschnittsbrandinspektoren vom Bereichsfeuerwehrverband Voitsberg, ABI Günther Höller, ABI Josef Pirstinger, vom Abschnitt Oberes Lavanttal ABI Alex Steinkellner sowie den für den Abschnitt 7 und somit für den Bewerb zuständigen Abschnittskommandanten - ABI Anton Schmidt, begrüßen.

Ehre wem Ehre gebührt

Bevor jedoch die eigentliche Siegerehrung und Verleihung der Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze begann, standen noch Ehrungen von verdienten Bewerterkameraden auf der Tagesordnung.
Mit dem Bewerterabzeichen in Gold für mehr als 75 malige Bewertertätigkeit wurde ausgezeichnet:
- OBM Rudolf Deutschmann / FF der Stadt Voitsberg
Nachdem es seit heuer auch ein Alterslimit bei Bewertern gibt, wurde ein Kamerad in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet:
- HBI a. D. Franz Petschauer / FF Lannach (Bewerterspange für 50 malige Tätigkeit)
Mit einer Plakette wurde ihm für die langjährige, verantwortungsvolle Tätigkeit als Bewerter „Dank und Anerkennung“ ausgesprochen.

Für ein halbes Jahrhundert

HBI a. D. Josef Florian von der FF St. Nikolai im Sausal wurde für seine großartige und außergewöhnliche Leistung, die er bereits ein halbes Jahrhundert lang erbringt, ebenfalls ein Weinkühler in Hydrantenform überreicht. Er bestreitet in zwei Wochen seinen 50. Landesfeuerwehrleistungsbewerb. Er war auch erfolgreicher Teilnehmer an neun Bundesbewerben und hat die Steiermark bei einer Feuerwehrolympiade mit seiner Bewerbsgruppe bestens vertreten.

Auch für die Wettkampfgruppen Pirkhof und der zusammengesetzten Gruppe Wettmannstätten/Wohlsdorf war dieser Bewerb bereits ein Höhepunkt, weil sie aus den Händen des Bereichsfeuerwehrkommandanten das FLA in Bronze in Empfang nehmen konnten. BR d. F. Johann Bretterklieber gratulierte noch einmal allen Wettkampfgruppen zu ihren erbrachten Leistungen, wünschte allen, den bestmöglichen Erfolg beim Landesbewerb in Trofaiach.
Die Veranstaltung schloss mit dem Abspielen der Landeshymne zum Einholen der Bewerbsfahne ab.

von OBI Andreas Maier (Pressebeauftragter Abschnitt 07) und

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen