Programmtipp am Nationalfeiertag
Voten für die Weingärten Hochgrail bei "9 Plätze - 9 Schätze"

Sie machen sich bereit für das Finale zu "9 Plätze - 9 Schätze": Stephan Hiden, Christian Klug, Wolfgang Klug, Patrick Niggas, Bgm. Stephan Oswald und Johann Schriebl.
10Bilder
  • Sie machen sich bereit für das Finale zu "9 Plätze - 9 Schätze": Stephan Hiden, Christian Klug, Wolfgang Klug, Patrick Niggas, Bgm. Stephan Oswald und Johann Schriebl.
  • Foto: susanne.veronik
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Die Weingärten Hochgrail gehen am 26. Oktober bei "9 Plätze - 9 Schätze" ins Rennen". Wir haben uns dort umgesehen, wo andere Urlaub machen und die Protagonisten dieser Aktion zu den weiteren Plänen bis zum großen Tag X befragt, nämlich die fünf Winzer der steilsten Weinhänge hoch über St. Stefan ob Stainz mit ihrem Bürgermeister.

ST. STEFAN OB STAINZ/HOCHGRAIL. Schon die Anfahrt zu den Weingärten Hochgrail ist berauschend schön: Steil hinauf windet sich die Straße zwischen alten Bauernhäusern, Rosenhecken, Kastanien- und Apfelbäumen in Richtung Greisdorf, das seit der Gemeindestrukturreform zur Großgemeinde St. Stefan ob Stainz gehört. Und dann öffnet sich der Blick in Höhe Steinreib auf den Kamm, wo sich die Weingärten und alten Häuser wie Perlen vor einem blitzblauen Himmel aneinander reihen. Schließlich handelt es sich auf jenen 1,5 km um den längsten bebauten Hangkamm in der Steiermark. Davor lagern die Weingärten vorwiegend am Südhang, extrasteil.
Diese Riede, an denen vorwiegend die blaue Wildbacherrebe für den so typischen Schilcher gezogen wird, gehören überhaupt zu den steilsten im ganzen Land. Ist man oben, auf dem Hügelkamm angekommen, eröffnet sich ein atemberaubender Ausblick: Mit Blick auf das Gebiet Reinischkogel, Schloss Stainz bis hin zur slowenischen Grenze fügen sich die Weingärten in das jetzt herbstliche Landschaftsbild. Eines ist sicher: Das ist hier ein ganz besonderer Flecken Erde.

"Unsere Gäste haben uns immer wieder aufs Neue beteuert: "Wisst ihr eigentlich, an was für einem außerordentlich schönen Ort ihr hier wohnt und arbeitet? Wenn man hier aufwächst, dann verliert man vielleicht sogar ein wenig den Blick für diese Besonderheit. Aber als eine ORF-Mitarbeiterin ebenfalls so von unserem Platz hier heroben geschwärmt hat, habe ich bei mir gedacht: Na, dann gehören unsere Weingärten zu '9 Plätze - 9 Schätze'. Und jetzt sind wir sogar für die Steiermark am 26. Oktober im Finale ", freut sich Weinbauer Wolfgang Klug, der die ganze Sache vor gut einem Jahr ins Rollen gebracht hat - natürlich nach Rücksprache mit Bgm. Stephan Oswald:

Winzerquintett zieht an einem Strang

"Ich war gleich von dieser Idee überzeugt. Wir haben ja nach unserer ORF-Bewerbung bis zum heurigen Sommer gar nichts mehr gehört. Und dann kam die Nachricht, dass wir unter den Steiermark-Anwärtern sind - und jetzt, nach der ersten Runde im Online-Voting, eben sogar im Finale. Großer Dank gilt dabei Stefanie Schmid, Geschäftsführerin vom Tourismusverband Schilcherland Steiermark, die sofort alle Hebel in Bewegung gesetzt hat, damit wir Plakate und anderes Werbematerial unter die Leute bringen können", betont Bgm. Stephan Oswald. Auch jetzt wird über Flyer in den Betrieben, Plakate und natürlich über die sozialen Medien die Werbetrommel für die Sendung am 26. Oktober gerührt, nicht zu vergessen die Mundopropaganda.
"Uns spielt die herbstliche Jahreszeit bestimmt auch zu. Jetzt geht es richtig rund bei uns, und das bei diesem Kaiserwetter", ist Bgm. Oswald guter Dinge.
Begeisterung herrscht auch bei den weiteren vier am Hochgrail sesshaften Winzerkollegen, die ihre Weingärten an diesem herausfordernd steilen Ort bewirtschaften, nämlich Patrick Niggas, Johannes Schriebl, Christian Klug und Stephan Hiden. Gerade in der Hochsaison in den Weingärten mit der fast abgeschlossenen Lese und den vielen Gästen in den Betrieben haben die Weinbauern doch auch Zeit gefunden, sich für diese einmalige Gelegenheit bei "9 Plätze - 9 Schätze" stark zu machen.

Das Winzer-Qintett mit Bgm. Stephan Oswald stößt schon einmal an auf ihre Weingärten Hochgrail im Finale von "9 Plätze - 9 Schätze".
  • Das Winzer-Qintett mit Bgm. Stephan Oswald stößt schon einmal an auf ihre Weingärten Hochgrail im Finale von "9 Plätze - 9 Schätze".
  • Foto: susanne.veronik
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Zu den Besonderheiten der extra steilen Anbauflächen erklärt Weinbauer Patrick Niggas: "Hochgrail ist eine Weinbergriede auf rund 40 ha und somit die größte zusammenhängende Riede im ganzen Weinbaugebiet Weststeiermark, also in den Bezirken Deutschlandsberg, Voitsberg, Graz und Graz Umgebung. Dabei ist mit einem Anteil von rund 70 ha der Schilcher die klare Nummer 1."
Die Böden bestehen vorwiegend aus Stainzer Gneis als Ausläufer der Koralpe, die die Wärme schon bei den ersten wärmeren Tagen im Frühjahr besonders gut speichern können. Das tut den Reben ausgesprochen gut. "Das war heuer ein Bilderbuch-Weinjahr! Auch die Lesebedingungen waren optimal, sodass der Schilcher und die anderen Weine besonders sortentypisch, also mit höchstem Zuckergehalt, ausgebaut werden können - und das bei feinen Fruchtnoten und eleganter Säure, also typisch weststeirisch", sind die Winzer am Tisch überzeugt.

Wandern von Winzer zu Winzer

Das Besondere für die Touristen? "Das ist das Wandern in dieser einmaligen Landschaft von Weingut zu Weingut, von Buschenschank zu Buschenschank. Vielfach kann man Einblick in die Weinkeller nehmen. Auch wenn jetzt Hochsaison ist: Wir möchten auch das Frühjahr und den Sommer für die Gäste attraktiv machen. "Deshalb starten wir im kommenden Jahr in St. Stefan ob Stainz erstmals mit einem Saisonopening", ergänzt Bgm. Stephan Oswald.
Besteht jetzt Sorge, dass ihr überrant werdet? "Nicht so sehr, da es sich ja um ein weitläufiges Gebiet handelt. Von dieser Medienpräsenz profitiert schließlich die ganze Region vom Reinischkogel bis Stainz", ist sich das Winzerquintett mit Bgm. Oswald als recht kleines aber umso effizienteres Organisationsteam einig.

25 Weststeirer im ORF-Studio

Zurück zu "9 Plätze - 9 Schätze": Wer wird jetzt am 26. Oktober live im ORF-Studio bei "9 Plätze - 9 Schätze" mit dabei sein?"Es sind 25 Personen erlaubt. Wir fahren also alle, wie wir hier sitzen, nach Wien, weitgehend mit Begleitung. Außerdem werden Ewald Zarfl als Obmann des Tourismusverbandes Schilcherland Steiermark und die Geschäftsführerin Stefanie Schmid mit dabei sein", so Bgm. Stephan Oswald und ergänzt: Für den geistlichen Beistand ist auch Pfarrer Friedrich Trstenjak mit von der Partie. Als Musik haben wir so kurzfristig  das 'Schilcherland  Echo' gewinnen können. Da ist ja Heinz Tappler dabei, also der Kapellmeister im Musikverein St. Stefan ob Stainz. Auch Michael Lang als Chef vom "Genussschilchern" wird mit von der Partie am großen Tag in Wien sein, also 15 in der Fanmeile bei Barbara Karlich und zehn im Sendestudio bei Armin Assinger. Wer wird wo zu sehen sein? "Das werden wir uns erst ausschnapsen", lachen die Herren.


Hier geht es zu den Sende- und Voting-Details:

Weingärten Hochgrail sind im Rennen für "9 Plätze - 9 Schätze"
Autor:

Susanne Veronik aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.