23.03.2017, 12:42 Uhr

Doppelsieg der HAK Deutschlandsberg beim Hallenfußball

Der Maturajahrgang der HAK Deutschlandsberg holte sich den vom HAK-Elternverein gesponserten Pokal. (Foto: BHAK DL)
Alljährlich im März treffen sich die Schulen des Bundesschulzentrums Deutschlandsberg in ihren Turnsälen, um ihren Hallenfußballmeister auszumachen. Heuer erlebte das Turnier bereits seine 38. Auflage, verantwortlich für die Organisation war diesmal die BHAK Deutschlandsberg. Die HAK stellte vier Jahrgangsteams, das BORG ebenso, dazu eine internationale Mannschaft aus der Immigrantenklasse. Die BULME war mit zwei Teams dabei, die HLW brachte eine Mannschaft zusammen.

HAK-Duell im Finale

Sechs Teams schafften es in die Zwischenrunde, die in zwei Dreiergruppen ausgetragen wurde. Die zwei Erstplatzierten der beiden Gruppen kamen ins Halbfinale: Die 5. HAK konnte sich gegen BORG International mit 3:1 behaupten, die Kollegen aus dem dritten Jahrgang zogen mit einem 6:1 über die 6. BORG ins Finale nach. Das endete nach der regulären Spielzeit 2:2, womit ein Sieben-Meter-Schießen über den Turniersieg entscheiden musste. Dort hatten die Älteren aus dem Maturajahrgang mit 3:1 das bessere Ende für sich. Das BORG-interne Spiel um Platz 3 entschieden die Internationalen mit 6:2 klar für sich. Als bester Torschütze des Turniers wurde Thomas Nebel (3. HAK) mit 16 Treffern ausgezeichnet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.