04.07.2017, 09:11 Uhr

Dem Wunschberuf auf der Spur

Auch die GKB war eine der Anlaufstellen beim Jobdating. (Foto: KK)

Das war ein umfassendes Jobdating an der NMS Stainz.

STAINZ. Eine Berufsentscheidung zu treffen ist wohl die schwierigste Aufgabe, der sich junge wie ältere Menschen immer wieder in ihrem Leben stellen müssen. Immerhin geht es darum, etwas zu finden, das einen erfüllt und im Idealfall auch Freude bereitet. Obwohl der Arbeitsmarkt dynamisch und die Berufswahl – die man in jungen Jahren trifft – nicht mehr in Stein gemeißelt ist, ist der Druck, der auf den jungen Menschen in dieser Phase lastet, enorm. Um sowohl Eltern als auch Schülerinnen und Schüler bei dieser schwierigen Entscheidung zu unterstützen, veranstaltete die NMS Stainz ein Dating der besonderen Art. Das JOB DATING fand am Donnerstag, den 22. Juni in der Zeit von 17 bis 20 Uhr statt und war ganz auf die Bedürfnisse der Drittklässlerinnen und Drittklässler der NMS Stainz und deren Gäste aus St. Stefan zugeschnitten. Nach einer kurzen Begrüßung durch Direktor OSR Peter Nöhrer und einführenden Worten der Organisatorinnen, Berufsfindungsbegleiterin Waltraud Stoiser und Christine Lapuch von der NMS Stainz erläuterte Maria Deix – Regionalstellenleiterin der Wirtschaftskammer Regionalstelle Deutschlandsberg – die Wichtigkeit der Lehre (auch mit Matura) als zukunftsweisende Ausbildungschance.


Jetzt geht's an die Dates

In den folgenden drei Stunden ging es um die wesentlichen Akteure, die Datingpartner sozusagen. Im Gespräch hatten Firmenvertreterinnen und -vertreter die Möglichkeit, ihren Betrieb vorzustellen, Erfahrungen zur Arbeitsmarktsituation weiterzugeben und ihre Vorstellungen eine Zusammenarbeit betreffend zu erläutern. Im Gegenzug hatten Kinder und Eltern die Chance, ganz nah an den erfahrenen Profis dran zu sein und “brennende“ Fragen zu klären. Große Begeisterung herrschte auch am Ende der Veranstaltung. Unzählige Gewinnerinnen und Gewinner brachte das vorbereitete Quiz, das Fragen zu allen anwesenden Betrieben beinhaltete, hervor. Und diese konnten sich wirklich sehen lassen! Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die helfenden Lehrerinnen und Lehrer der NMS Stainz und ganz besonders an folgende Betriebe: Möbelix, TCM International, Design und Foto cornelefant, Magna Powertrain GmbH & Co KG, bfi Deutschlandsberg, Kindergarten Stainz, Mosaik GmbH, Helle Köpfe – geschickte Hände, LFS Stainz, Mediterran – Rathaus Restaurant, Elisabeth Mobil, HandyShop Stainz, Polizeiinspektion Stainz, Projekt Your Job, sowie jenen Firmen, die auch noch als Sponsoren auftraten und die tollen Preise zur Verfügung stellten: EPCOS OHG, Internorm Bauelemente GmbH, Steiermärkische Bank und Sparkassen AG, Raiffeisenbank Lieboch-Stainz, IT Community Styria, Karl Flanyek GmbH, Kaufhaus Hubmann, BauAkademie, Team Steinbauer, die GKB und das BIZ Deutschlandsberg.

Die Rückmeldungen von Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie der Betriebe sind durchwegs äußerst positiv. Und wer weiß, vielleicht führt das eine oder andere Date ja zu einer erfolgreichen “Arbeitsbeziehung“ für die Zukunft.

von Christine Lapuch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.