26.10.2016, 00:01 Uhr

Republik im Umbruch: Trautl Brandstaller und Erhard Busek in Fernitz-Mellach

Erhard Busek signierte in Fernitz-Mellach sein jüngstes Buch – am Foto für die Präsidentin der Albania Austria Partnerschaft Marianne Graf.
Auf Einladung der Bibliothek diskutierten in Fernitz-Mellach der frühere ÖVP Bundesparteiobmann, Wirtschaftsminister, Unterrichtsminister und Vizekanzler Erhard Busek und die der SPÖ nahestehende Schriftstellerin, Journalistin und Fernsehredakteurin Trautl Brandstaller. In ihrem soeben erschienenen gemeinsamen Buch „Republik im Umbruch“ analysiert das Autoren-Duo den Zustand Österreichs und macht Vorschläge für politische Reformen. In einer Art Streitschrift thematisieren der Politiker und die Politikwissenschaftlerin die Schwerpunkte Bildungspolitik, Demokratiereform, Kommerzialisierung, Medien und Kultur und nehmen zur Wertedebatte und interkulturellen Verständigung Stellung. „Wir haben nicht richtig gelernt, was Europa wirklich bedeutet und wir haben nicht begriffen, dieses Europa ganzheitlich zu gestalten“, sagt Busek in der von ORF-Moderator Oliver Zeisberger geleiteten Diskussion
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.