WWF kritisiert Staustufe Puntigam

Fürchtet durch die neue Staustufe höhere Energiekosten für die Grazer: Elke Kahr.
  • Fürchtet durch die neue Staustufe höhere Energiekosten für die Grazer: Elke Kahr.
  • Foto: Stadt Graz/Fischer
  • hochgeladen von Max Daublebsky

Eine von WWF und der Bürgerinitiative "Rettet die Mur" in Auftrag gegebene Studie stellt nun laut KPÖ-Graz die Wirtschaftlichkeit der Staustufe Puntigam in Frage. Die hohen Investitionskosten von 110 Millionen Euro könnten demnach nur schwer erwirtschaftet werden und selbst nach 50 Jahren könnte die Energie-Steiermark auf einem Minus von 47 Millionen sitzen bleiben, wie es in einer Aussendung heißt. Stadträtin Elke Kahr sieht sich deshalb in ihrer abwehrenden Haltung gegenüber dem Projekt bestätigt.

Autor:

Max Daublebsky aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.