19.12.2017, 14:05 Uhr

Heiligabend 2017: So feiert Graz die stille und heilige Nacht

Die Eiskrippe gehört zur Weihnachtszeit in Graz dazu. Die Krippenfeiern und Christmetten finden am 24. Dezember statt. (Foto: Prontolux)

Wenn es friedlich und besinnlich wird: Die WOCHE zeigt, wo die ruhigste Nacht im Jahr gefeiert werden kann.

Die Straßen sind leer, die Mobiltelefone sind auf „lautlos“ gestellt, der Zauber von Weihnachten ist da: An Heiligabend kommen die Familien zusammen und genießen die gemeinsame Zeit, feiern die Geburt Jesu und beschenken einander. Es ist auch die Nacht, in der in den Kirchen „Stille Nacht, Heilige Nacht“ erklingt. Wann in Graz die Krippenfeiern und Christmetten stattfinden, finden Sieweiter unten.
Was ist aber mit jenen Menschen, die in dieser Nacht alleine sind und niemanden haben, mit dem sie feiern können?

„Gemeinsam statt einsam“

Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ laden drei Pfarren zu einer Weihnachtsfeier ein. Von 12 bis 16 Uhr gibt es in der Pfarre St. Lukas (Eggenberger Gürtel 76) ein gemütliches Beisammensein, von 14 bis 16 Uhr feiert man in Graz-Mariahilf (Mariahilferplatz 3) Weihnachten für Alleinstehende, und ab 16 Uhr wird in der Pfarre Graz-St. Peter (Gruber-Mohr-Weg 9) „gemeinsam statt einsam“ Weihnachten gefeiert.

150 festlich gedeckte Plätze

„Seit 31 Jahren laden wir Menschen, die Weihnachten nicht alleine verbringen wollen, zu einer gemeinsamen Feier ein“, erzählt Miroslawa Bardakji, Pastoralassistentin in der Pfarre St. Peter. Feierlich werden 150 Plätze gedeckt, und auch kleine Packerl werden vorbereitet. „Wir organisieren die Feier durch Spenden. Bäcker schenken uns beispielsweise Brote und Mehlspeisen, Pfarrmitglieder backen Kekse. Durch Spendengelder kaufen wir alles Weitere“, meint Bardakji.
So werden in St. Peter bis zur Mette Weihnachtslieder gesungen, das Evangelium wird gelesen und ein Abend „wie mit der Familie“ verbracht.

Dankbarkeit und Liebe

„Die Menschen sind unglaublich dankbar, dass sie zu uns kommen können“, freut sich Bardakji, dass sie und die rund 20 ehrenamtlichen Mitarbeiter einsamen Menschen ein paar schöne Momente und Erinnerungen bescheren können. „Wir gestalten die Feier mit viel Liebe“, sagt Bardakji, die den Weihnachtsabend seit zehn Jahren in der Pfarre verbringt, abschließend. 

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Website der Katholischen Kirche Steiermark.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.