30.05.2017, 14:31 Uhr

Volkshilfe Steiermark: "Die ersten Jahre entscheiden"

Die Mitarbeiter der Volkshilfe bei ihrer Fachtagung, bei der sie ihren Schwerpunkt auf die Kinderbetreuung legten. (Foto: Volkshilfe Steiermark)

Start der Qualitätsoffensive in Volkshilfe-Kinderbetreuungseinrichtungen.

Nicht nur für Kinder, sondern für die Gesellschaft als Ganzes ist die hohe Qualität in der frühkindlichen Betreuung von großer Bedeutung. Aus diesem Grund hat die Volkshilfe im Rahmen von zwei pädagogischen Fachtagungen für Tagesmütter und Pädagogen aus Kinderbetreuungseinrichtungen eine mehrjährige interne Projekt- und Qualifizierungsinitiative für alle Mitarbeiter in der Kinderbetreuung präsentiert.

Mehr Personal für Kleinkinder

Rund 650 Volkshilfe-Mitarbeiterinnen betreuen in knapp 100 Kinderbetreuungsgruppen oder als Tagesmütter täglich rund 2.500 Kinder. „Mütter, Väter, Eltern müssen sich darauf verlassen können, dass ihre Kinder gut betreut werden. Unsere PädagogInnen tragen viel zum Zusammenhalt in unserer Gesellschaft bei und verbessern ganz nebenbei auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, so Brigitte Schafarik, Geschäftsführerin der Volkshilfe. Der Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen seitens der Politik war ein guter Schritt, diese müsse aber weiter vorangetrieben werden. Die gute Betreuung der Kinder in den ersten Lebensjahren ist entscheidend, daher fordert die Volkshilfe: "Mehr Personal, vor allem in der Kleinkindbetreuung" und betont, dass dies eine Investition in den Zusammenhalt und in die Zukunft der Gesellschaft ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.