Bad Blumauer Bronzeskulptur
1.060 Grad: für Rogner und Hundertwasser wird es höllisch heiß

Letzter Feinschliff an den Gipsmodellen vor dem Bronzeguss: Künstler Josef Lehner (l.), Dir. Melanie Franke und Bgm. Franz Handler.
13Bilder
  • Letzter Feinschliff an den Gipsmodellen vor dem Bronzeguss: Künstler Josef Lehner (l.), Dir. Melanie Franke und Bgm. Franz Handler.
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Für die beiden Gipsmodelle von Baumeister Robert Rogner und Künstler Friedensreich Hundertwasser geht es jetzt ab zum Bronzegießer.

BAD BLUMAU. Der Ollersdorfer Künstler und Bildhauer Josef Lehner arbeitet gerade an einem lebensgroßen Skulpturenpaar, das die geschichtsträchtige Zusammenarbeit von Baumeister Robert Rogner und Künstler Friedensreich Hundertwasser widerspiegelt (die WOCHE hat berichtet).
Nun sind die beiden Gipsmodelle bereit für den Bronzeguss. Bürgermeister Franz Handler und Tourismusobfrau und Rogner Bad Blumau Dir. Melanie Franke statteten dem Künstler in seinem Atelier einen Besuch ab, um die Figuren einer letzten Inspektion zu unterziehen, bevor es zum Bronzegießer nach Feldbach geht. "Wir sind sehr beeindruckt und begeistert von der detailgetreuen Darstellung", betonte Direktorin Melanie Franke.

Kappe und Socken als "Farbgeber"

Für eine originalgetreue Farbgebung der typischen Hunderwasser-Schirmmütze wird sich die neue Tourismusobfrau noch einmal mit der Hundertwasser-Stiftung in Verbindung setzten. "Hundertwasser hat für seine Werke nur reine Farben verwendet, diese Unverwechselbarkeit, wie sie sich auch im Rogner Bad findet, möchten wir anhand der Skulptur wiedergeben", erklärt Franke, dass nicht nur Handertwassers Mütze sondern auch die Socken farblichen Akzente bei den Bronzeskulpturen setzen sollen. Bevor die Figuren jedoch bei 1.060 Grad Celsius in Bronze gegossen werden, müssen diese zerteilt und mit Schellack, Silikon-Kautschuk sowie mit Wachs und Schamott bearbeitet werden.

Hundertwasser und Rogner sitzen im Zentrum

Dies passiert jedoch nicht im Ganzen. "Da die Figuren lebensgroß sind, werden sie in mehrere Teile zerlegt, einzeln gegossen und später zu einem großen Ganzen zusammengefügt", erklärt Lehner. Eine Figur wiegt rund 160 Kilo. Bis Juni sollen die Figuren gegossen und fertig zur Aufstellung im Ortskern von Bad Blumau sein. Dort werden die beiden Figuren an einem Tisch Platz finden. Auf der Tischplatte wird der Originalplan des Rogner Bades in Bronze graviert werden. Dazu wird auch eine eigene Tischgruppe mit Sockel und Bank angefertigt, damit man sich neben die lebensgroßen Figuren an den Tisch setzen kann. "Aus was für einem Material diese bestehen wird, müssen wir besprechen, sobald die Figuren fertig sind. Dann werden wir die Figuren einmal zu einem 'Probesitzen' nach Bad Blumau transportieren", so Bürgermeister Handler.
Im Sommer sollen die Bronzefiguren feierlich eingeweiht werden.

Autor:

Veronika Teubl-Lafer aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.