21.11.2016, 09:14 Uhr

Gesund mit Roten Rüben

Rote Rüben, schmecken süßlich und spenden Kraft. (Foto: iMarzi/Fotolia.com)

Als Salat, Saft oder in der Suppe, die roten Rüben sind ein gesunder Alles-Könner.

Rote Rüben haben in der heimischen Küche seltsamerweise eine Außenseiterrolle. Dabei eignet sich das Gemüse insbesondere als Beilage, zudem hat es viele Vorteile für den Körper. Wer Wert auf eine gesunde Ernährung legt, sollte der klassischen Beilage eine Chance geben, denn sie kann einiges bieten: Das Gemüse überzeugt durch einen hohen Nährwert bei einem sehr niedrigen Kaloriengehalt - aus folgendem Grund: Rote Rüben bestehen zu etwa 90 Prozent aus Wasser. Außerdem zeichnen sie sich durch einen regelrechten Reichtum an Mineralstoffen, darunter Kalzium, Magnesium und Eisen, aus. Auch Vitamin C ist in einer beträchtlichen Menge in ihnen enthalten. Hinsichtlich der Zubereitung gibt es verschiedenste Möglichkeiten, typisch ist unter anderem die Verwendung im Salat. Großer Beliebtheit erfreuen sich die Roten Rüben auch als Saft. Ein russischer Klassiker hingegen ist der sogenannte Borschtsch, bei dem neben den Rüben noch Weißkraut und Fleisch zu einem Eintopf verarbeitet werden. Wer das Gemüse in seiner ursprünglichen Form kauft, sollte ein bisschen Zeit einplanen, da der Kochvorgang bis zu einer Stunde dauern kann.

Mehr zum Thema gesunde rote Rüben lesen Sie hier.

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.