05.07.2017, 20:00 Uhr

Sind Narben für immer?

Störende oder schmerzende Narben können mit einer Narbenkorrektur behandelt werden. (Foto: glisic_albina / Fotolia)
Wenn Verletzungen heilen, können Narben zurückbleiben. Sollten sie uns behindern oder gar Schmerzen verursachen, gibt es je nach Art und Größe verschiedene Methoden zur Korrektur. So kann eine erhabene Narbe zum Beispiel mit unterschiedlichen Substanzen oberflächlich abgetragen werden. Bei eingesunkenen Narben lässt sich die betroffene Hautstelle unterspritzen, dadurch wird sie „aufgepolstert“. Sollten Narben verhärten, können spezielle Gele, Narbencremen, Massagen oder Narbenpflaster die Haut weicher machen. Man kann nicht erwarten, dass die Narbe komplett verschwindet, aber im besten Fall wird sie fast unsichtbar. Zudem sollten anfangs keine Belastungen, Reibungen oder Reizungen auf die Stelle einwirken, frische Narben nicht der Sonne aussetzen. Bei Beschwerden mit Narben hilft der Hautarzt (Dermatologe) weiter.

Mehr zum Thema Narbenkorrektur erfahren Sie hier.


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.