28.09.2016, 09:36 Uhr

Das Eisstockschießen ist in Österreich schon 500 Jahre alt

Eisstockschießen stammt aus Skandinavien. Im Alpenraum spielt man es seit dem 16. Jahrhundert. (Foto: ServusTV / GEPA-pictures)

Im Alpenraum zählt Eisstockschießen zu den beliebtesten Wintersportarten. Erfunden haben den Sport die Skandinavier. Seit dem 16. Jahrhundert ist er auch bei uns bekannt.

ÖSTERREICH. Allein in Österreich gibt es über 500.000 Freizeitspieler. Davon sind 111.000 aktive Vereinsmitglieder in über 1.700 Vereinen organisiert. Der Bund Österreichischer Eis- und Stocksportler (BÖE) ist nach Fußball, Tennis und Ski der viertgrößte Fachverband Österreichs.

Ursprung im hohen Norden

Das Eisstockschießen wurde vermutlich im 13. Jahrhundert in Skandinavien erfunden. Durch den zunehmenden internationalen Handel im Spätmittelalter gelangte das Eisstockschießen schließlich nach Holland und im 16. Jahrhundert in den Alpenraum.

Eisstockschießen statt Jagd

Zu jener Zeit war die Jagd für die einfache Bevölkerung verboten und das Spielen unter Männern in der Öffentlichkeit verpönt. Die neue Freizeitbeschäftigung erfüllte aber durch ihre „spielerische Jagd“ genau diese beiden Komponenten. Noch heute finden sich in besonderen Fachausdrücken spezielle Jagdattribute der damaligen Zeit. So ist jeder Spielversuch ein „Schuss“. Der „Moar“, der Spielführer einer Mannschaft, bezieht sich auf den früheren Ausdruck für den Anführer einer Jagdgesellschaft, den „Major“.

Eisstockschießen früher

Im 19. Jahrhundert wurden in Österreich schließlich die ersten Vereine gegründet. Anders als die heutigen modernen Eisstöcke wurden diese früher aus Holz gefertigt und mit einem Eisenreifen versehen. Der Boden wurde mit Wachs gleitfähig gemacht. Weder Spielfelder noch Dauben noch Mannschafts­stärke waren genormt.

Die ersten Meisterschaften

1951 fanden in Garmisch-Partenkirchen die ersten Europameisterschaften statt. Die ersten Eisstock-Weltmeisterschaften wurden 1983 in Frankfurt am Main durchgeführt. Als Demonstrationsbewerb wurde das Eisstockschießen bei den Olympischen Winterspielen 1936 in Garmisch-Partenkirchen und 1964 in Innsbruck vorgeführt. Die Bemühungen, es zu einer Disziplin bei den Olympischen Spielen zu etablieren, wurden bisher noch nicht von Erfolg gekrönt.

Heuer suchen die Regionalmedien Austria schon zum zweiten Mal gemeinsam mit ServusTV und Adeg das beste Eisstock-Team Österreichs. Bis Anfang November können sich Profi- und Hobbysportler noch zu den Qualifikationsturnieren auf Bezirks- und Landesebene anmelden.

Mach mit deinem Verein oder deinen Freunden beim Alpenpokal mit! Ab 29.09.2016 läuft die Anmeldefrist! Teilnahmeschluss ist der 1.11.2016.


Das könnte Sie auch interessieren:

* Weitere Artikel zum Alpenpokal auf unserer Website
* Von "Daube" bis "Moar": Wir erklären alle Begriffe rund ums Eisstockschießen
* Alpenpokal: Gewinnen Sie ein verlängertes Wochenende am Weissensee!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.