Murtal
Baustelle in Judenburg muss pausieren

Anton Lang (l.) Landesbaustellen ruhen.
  • Anton Lang (l.) Landesbaustellen ruhen.
  • Foto: Land Steiermark
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Die Arbeiten an der Rampe Landtorberg werden vorübergehend eingestellt.

JUDENBURG. Die Asfinag hat ihre Baustellen bereits stillgelegt, jetzt zieht auch das Land Steiermark nach. Nur noch letzte Sicherungsmaßnahmen werden durchgeführt, dann werden laufende Arbeiten eingestellt. Davon betroffen ist auch die Großbaustelle bei der Stadteinfahrt nach Judenburg. Dort wird der Landtorberg zwischen Paradeisgasse und Talbrücke saniert.

Gesundheit geht vor

"Die Gesundheit der Mitarbeiter des Landes und der Baufirmen hat oberste Priorität, daher werden die Arbeiten eingestellt", sagt Landesverkehrsreferent Anton Lang. Wie lange der Stillstand dauern wird, könne man derzeit noch nicht sagen. "Jetzt gilt es, durch gemeinsame Anstrengungen die weitere Ausbreitung des Virus so gut es geht zu verhindern", sagt Lang.

Sicherung abgeschlossen

Nach einem Felssturz am vergangenen Wochenende in Bretstein (Gemeinde Pölstal) wurden bei der Bretsteiner Straße noch die nötigen Sicherungsmaßnahmen durchgeführt. Diese wurden soweit abgeschlossen, dass die Straße einspurig befahren werden kann. Die Autolenker werden in der Zwischenzeit wechselseitig angehalten.

Stillstand auf der Großbaustelle
Autor:

Stefan Verderber aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen