5G Ausbau

Beiträge zum Thema 5G Ausbau

Von den Kids über Jugendliche, Berufstätige und Senioren – es gibt kaum noch jemanden, der das Internet nicht aktiv nutzt.
3

Bezirk Perg
5G bis 2025: Schnelles Internet wird immer wichtiger

Die Internet-Versorgung im Bezirk Perg schwankt – je nach verfügbarer Leitung oder Sendemasten und Anbieter. Der Bezirk Perg ist im Mühlviertel-Vergleich ganz gut versorgt, geht aus einer parlamentarischen Anfrage hervor. Kürzlich wurden wieder Fördermittel für den Breitband-Ausbau genehmigt. BEZIRK PERG. „Der Zugang zum Internet ist Teil der Infrastruktur wie Strom, Wasser- oder Kanalanschlüsse", sagt SPÖ-Bezirksvorsitzender Erich Wahl. Homeoffice, Distance-Learning, Videotelefonie, Fernsehen...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Der Welser Bürgermeister war zu Gast in Linz.

Linz-Wels
Luger und Rabl fordern eine Forschungsmilliarde für die Industrie

Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz haben die Bürgermeister von Linz und Wels gemeinsame Forderungen präsentiert. Klimaschutz und Industriepolitik sollen unter einen Hut gebracht werden. LINZ. Die Region Linz-Wels ist der stärkste Wirtschaftsraum außerhalb Wiens, bei der industriellen Wertschöpfung liegt man an erster Stelle. Um die Folgen der Corona-Krise bewältigen zu können, fordern Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) und sein Welser Amtskollege Andreas Rabl (FPÖ) "zielgerichtete und...

  • Linz
  • Christian Diabl
3

Corona OÖ
Hexen schuld an der Pest – 5G-Masten an Corona

"Vielleicht weil in Oberösterreich viele 5G-Sender stehen." So erklärt eine Facebook-Userin eine Zeit im Bild-Meldung, dass OÖ die höchste Zahl an Corona-Neuinfektionen hat – und erhält eine nicht unerkleckliche Zahl an Gefällt mir. Abstand halten und Maske – Blödsinn. Der 5G-Mobilfunk-Mast hat Schuld! Im Mittelalter war's einfach: Da brauchte man nur ein paar Hexen verbrennen, als die Pest wütete – und der Erfolg in der Pandemiebekämpfung war gesichert. Aber Halt! Wer jetzt die Flex aus dem...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Wie viele Mobilfunkanlagen man benötigt, ist davon abhängig, wie viele Mobilfunkgeräte versorgt werden müssen. In Ballungsbereichen sind es mehr, in 
schwächer besiedelten Gebieten entsprechend weniger. Welche Anforderungen sie erfüllen müssen, ist gesetzlich geregelt. Eine deutliche Mehrheit (61%) der Österreicher wünscht sich einen raschen Ausbau von 5G-Netzen, gut ein Drittel hat Angst davor, wie eine Umfrage von durchblicker.at zeigt.
1 7

Infos, Fakten, Diskussion
Mobilfunk 5G erhitzt weiter die Gemüter

Videokonferenzen wurden während des Lockdowns zum Alltag in Österreich. Dafür benötigt man aber ein stabiles und schnelles Internet. Der Ausbau von 5G ermöglicht das und noch viele weitere Anwendungen. Doch wie gefährlich ist diese neue Technologie? Die Regionalmedien Austria (RMA) veranstalten eine Expertendiskussion zu dem Thema, die live im Internet übertragen wird. Denn Fakt ist: Die Mobilfunktechnologie ist in der Bevölkerung mit Angst und Unsicherheit verbunden, wie eine aktuelle Studie...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Linzer Torte zum runden Geburtstag der Linz AG – V. l.: Vorstandsdirektor Josef Siligan, Bürgermeiser Klaus Luger, Generaldirektor Erich Haider und Vorstandsdirektorin Jutta Rinner.
13

20 Jahre Linz AG
Linz AG plant bereits Meilensteine der nächsten 20 Jahre

Genau vor 20 Jahren, am 1. Oktober 2000, nahm die Linz AG ihren Betrieb auf. LINZ. "Heute vor 20 Jahren hat die Linz AG ihren operativen Betrieb aufgenommen", so Erich Haider. Zum Geburtstag warfen der Linz AG-Generaldirektor gemeinsam mit Bürgermeister und Linz AG Aufsichtsratsvorsitzenden Klaus Luger und den VorstandsdirektorInnen Jutta Rinner und Josef Siligan im Rahmen eines Presseempfangs einen kurzen Blick zurück auf die vergangenen zwei Jahrzehnte. "Linz AG bleibt im Besitz der Stadt"...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Homeschooling, Homeoffice & Co:  Mit einer flächendeckende Versorgung auch am Land kein Problem.
1

5G-Auktion
Mobilfunk-Breitbandversorgung flächendeckend gesichert

Nach 60 Bietrunden wurde am Freitag die zweite 5G-Auktion abgeschlossen und damit das Ziel einer flächendeckenden Versorgung von bisher mit leistungsfähigem mobilen Breitband unterversorgten Regionen laut Regulierungsbehörde (RTR) erreicht: "Hinkünftig werden 1.702 von 2.100 schlecht oder gar nicht versorgten Katastralgemeinden bis zum Jahr 2027 flächendeckend mit Mobilfunk-Breitband versorgt werden“, so Klaus M. Steinmaurer, Geschäftsführer der RTR für den Fachbereich Telekommunikation und...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Für eine flächendeckende Internet-Versorgung baut die Regierung auf den bestehenden Standorten 5G auf.
7

Experte über 5G
"Mobilfunk genauso harmlos wie Aloe Vera"

In Österreich ist die Mobilfunkvergabe beim Forum Mobilfunkkommunikation (FMK) angesiedelt. Sprecher Gregor Wagner haben die Regionalmedien zu der neuen Mobilfunktechnologie 5G befragt, nachdem Hunderte Leserbriefe in der Redaktion eingetroffen sind, welche die Sorge der Bevölkerung rund um die schnellere Mobilfunkverbindung zeigen. ÖSTERREICH. Um die digitalen Herausforderungen der Zukunft (mobiles Arbeiten, Internet der Dinge, etc.) meistern zu können, müssen die bestehenden Mobilfunknetze...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Österreich hinkt bei Digitalisierung vielen Ländern hinterher.
1

Rang 13 im EU-Index
Österreich bei Digitalisierung weiter nur Mittelmaß

Der Index für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft (Digital Economy and Society Index, DESI) verfolgt die Digitalisierungsfortschritte der EU-Mitgliedstaaten anhand von fünf Schwerpunkten: Konnektivität, Humankapital, Internetnutzung, Integration der Digitaltechnik und digitale öffentliche Dienste. Die jüngst veröffentlichten Ergebnisse der DESI-Studie 2020 zeigen, dass Finnland, Schweden, Dänemark und die Niederlande zu den digital führenden EU-Ländern zählen, während Österreich und...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Piero Lercher, Umweltmediziner der Ärztekammer Wien und Autor zahlreicher Bücher
3

Ausbau von 5G
Ärztekammer: Potentielle Gefahren durch Mobilfunk

Viele Gesundheitsexperten warnen vor den Gefahren, die von der neuen Mobilfunkgeneration ausgehen. Auch die Ärztekammer Österreich ist skeptisch. Herr Doktor Lercher, warum warnt die Ärztekammer vor dem Ausbau von 5G? PIERO LERCHER: Auf Basis der bisherigen Informationen muss mit einer weiteren, zusätzlichen Hochfrequenzexposition der Bevölkerung gerechnet werden. In Brüssel, Genf oder im Silicon Valley wurde 5G wieder gestoppt. Wesentlich dafür waren Sicherheitsbedenken, potenzielle...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Alle Geräte über 5G verbinden, die Zukunft hat in Österreich längst begonnen. Aber Gesundheitsexperten sind skekptisch.
1 2

Kommentar
Schnelles Internet ja, aber nicht um jeden Preis

Mobilfunk soll Teil der "Daseinsvorsorge"` werden, der Ausbau von 5G stellt eines der Prestigeprojekte der Regierung dar, die Bereitstellung von Datenraten ist Teil der Frequenzversteigerung des Bundes. Die neue Generation des Mobilfunks soll bis zu 1.000 Mal mehr Datenvolumen übertragen. Doch hinter den großen Versprechen lauert möglicherweise erhöhte Krebsgefahr.  Vom autonomen Fahren über mitdenkende Haushaltsgeräte bis hin zu vollständig mit Robotern betriebenen Fabriken soll die neue...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Die für den Ausbau von 5G zuständige Ministerin Elisabeth Köstinger im Gespräch mit RMA-Chefredakteurin Maria Jelenko (Archivbild).
1 2

Ministerin Köstinger
Bereits 600 5G-Sendestationen in Österreich

Die Regionalmedien Austria haben sich nach dem aktuellen Status Quo der Entwicklung und des Ausbaus der 5G-Technologie in Österreich bei der zuständigen Ministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) erkundigt. Die Ausrollung ist im vollen Gange, so die Ministerin. ÖSTERREICH. Laut Köstinger hat Österreich im Jahr 2018 als viertes Land in Europa eine 5G Strategie veröffentlicht. Zentrales Ziel der 5G-Strategie war durch optimierte Rahmenbedingungen die Einführung der 5G-Mobilfunktechnologie in Österreich...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Wie gefährlich ist 5G für unsere Gesundheit? Diese Frage ist noch nicht wissenschaftlich fundiert beantwortet.
1 2 2

Zu wenige Langzeitstudien
5G: Forschung zu Gesundheitsrisiken uneinig

Österreichische Forscher, die im Auftrag des Parlaments tätig waren, sehen derzeit keine Gesundheitsbedenken bei 5G. In einer aktuellen Studie weist hingegen der Wissenschaftliche Dienst des Europäischen Parlaments auf die Risiken der 5G-Mobilfunktechnologie hin. Der Tenor: Aufgrund des mangelnden Forschungsstandes sollte auf die Einführung von 5G verzichtet werden. Auch die Wiener Ärztekammer rät zu Vorsicht. ÖSTERREICH. Die fünfte Generation von Telekommunikationstechnologien, 5G, gilt als...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Durch den 5G-Ausbau soll im Burgenland eine Datenübertragung von 10 Gigabit pro Sekunde möglich sein.
1

Breitbandausbau
Sechs neue 5G-Standorte für das Burgenland

Im Bundeskanzleramt wurden am Montag die Details zum 5G-Ausbau präsentiert. Der Mobilfunkanbieter A1 wird am 25. Jänner offiziell sein 5G-Netz starten. Rund 350 5G-Standorte in insgesamt 129 Gemeinden in ganz Österreich werden dabei in Betrieb genommen – sechs davon auch im Burgenland BURGENLAND. Am kommenden Samstag will der Mobilfunkanbieter A1 in Gols, Weiden am See, Neusiedl am See, Eisenstadt, Mattersburg und Oberwart jeweils einen 5G-Standort in Betrieb nehmen. Als zuständiger Landesrat...

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig
Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) wird künftig auch die Agenda für den Zivildienst erhalten.
3

Ressortwechsel
Köstinger künftig für 5G und Zivildienst zuständig

Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) wird künftig auch die Agenda für den Zivildienst erhalten. Auch Telekom und Post ressortieren in Zunkunft bei Köstinger. Auf der Website des Ministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus hieß es, dass „wesentliche Bereiche des früheren Verkehrsministeriums“ in das Portfolio der Ministerin wandern. ÖSTERREICH. Mit der Bildung der neuen Bundesregierung haben sich die Koalitionsparteien ÖVP und Grüne zum Teil auch auf eine Neuverteilung...

  • Ted Knops
Und das wurde der Knopf gedrückt.
2

Villach
Das bringt 5G den Villachern

Villach ist Test-Region. Erster Router wird jetzt ausgehändigt. Experten sehen Chance für neue Business-Modelle. VILLACH. Unter großem Getöse wurde der symbolische Knopf gedrückt. Auch Bundeskanzler Sebastian Kurz war mit dabei, als T-Mobile die ersten 5G-Mobilfunkstationen im Land in Betrieb nahm. Man nannte es einen historischen Akt, spricht von einer Wirtschaftsleistung von bis zu 32 Milliarden Euro.  Villach, als einzige Stadt Auf der Liste der 17 Pionier-Destinationen in Österreich steht...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Norbert Hofer, Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie - Margarete Schramböck, Digital- und Wirtschaftsministerin - Srini Gopalan, Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG - Bundeskanzler Sebastian Kurz - Andreas Bierwirth, CEO T-Mobile Austria
2

5G Pioniergemeinde
Loosdorf surft ab sofort schneller im mobilen Netz

BEZIRK (OTS). Der Abschluss der 5G-Frequenzauktion Anfang März 2019 und die dabei erworbenen Nutzungsrechte lieferten T-Mobile Austria die Voraussetzung zum Ausbau des nächsten Kommunikationsstandards 5G in ganz Österreich. Auf Basis dieser Frequenzen hat T-Mobile Austria die ersten 5G-Mobilfunkstationen in ganz Österreich, vorwiegend in ländlichen Regionen, in Betrieb genommen. Weitere 5G-Stationen werden im Laufe des weiteren Ausbaus an das Mobilfunknetz angeschlossen. Loosdorf unter den...

  • Melk
  • Daniel Butter
Norbert Hofer, Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie - Margarete Schramböck, Digital- und Wirtschaftsministerin - Srini Gopalan, Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG - Bundeskanzler Sebastian Kurz - Andreas Bierwirth, CEO T-Mobile Austria
5

T-Mobile startet 5G Netz
Villach ist eine 5G-Pionier-Gemeinde

5G startet vorwiegend in ländlichen Gebieten. Unter Pionier Gemeinden auch Villach. Bis 2021 investiert T-Mobile eine Milliarde Euro in Breitbandinfrastruktur.  KÄRNTEN/VILLACH. Die Frequenzen wurden versteigert, nun startet der flächendeckende Ausbau des 5G Netzes. Österreichweit sind 17 Kommunen in der ersten Phase dabei, in Kärnten sind es zwei, Villach die einzige Stadt. Bürgermeister Günther Albel "freut sich": „Wir haben in intensiven Gesprächen mit T-Mobile unser ernsthaftes Interesse an...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.