Auferstehung

Beiträge zum Thema Auferstehung

5

Auferstehungsfeier in Ottendorf

Mit dem „Prelude“ aus dem „Te Deum“ eröffnete ein Quartett der Trachtenmusikkapelle Ottendorf, bestehend aus Christopher Koller, Raimund Strobl, Sigrid Zotter und Harald Maierhofer die Ostersonntagsmesse im Veranstaltungszentrum Ottendorf. „Der Heiland ist erstanden, befreit von Todesbanden, der als ein wahres Osterlamm für mich den Tod zu leiden kam“ lautet die 1. Strophe des gleichnamigen Liedes. Pfarrer MMag. Georg Sallaberger predigte „Reißt den Tempel nieder, ich werde ihn in drei Tagen...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Harald Maierhofer

Gedanken zum Osterfest
Beudeutung von Ostern im Kreislauf der Natur und des Menschen

Sterben – Werden – Auferstehen Persönliche Gedanken zum Osterfest „Es gibt keine Dunkelheit, die nicht vom Licht erleuchtet wird, keine Erstarrung, die nicht vom Leben aufgebrochen wird, kein Scheitern, das nicht zu einem Neuanfang wird. Und es gibt keine Angst, die in Vertrauen und Zuversicht verwandelt werden kann.“ Was mich am Osterfest begeistert, ist das Thema Tod und Leben, hinter sich zu lassen und neu anzufangen, vielleicht auch unten sein und wieder aufstehen, im Dunkeln sein und ans...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Verena Di Battista - Pock
4

Corona Ostern 2021 ...
Mödling: Ostersonntag Fest der Auferstehung Jesus Christus 2021

OEYNHAUSEN: Ostersonntag Fest der Auferstehung Jesus Christus 2021 Zu Ostern (lateinisch pascha oder Festum paschale, von hebräisch פֶּסַח pésach) feiern die Christen das Fest der Auferstehung Jesu Christi. Da Leiden, Sterben und Auferstehung Christi laut den Aussagen des Neuen Testamentes in eine Pessachwoche fielen, bestimmt der Termin dieses beweglichen jüdischen Hauptfestes auch das Osterdatum. Es wird über einen Lunisolarkalender bestimmt und fällt in der Westkirche immer auf den Sonntag...

  • Mödling
  • Robert Rieger
Gründonnerstagslithurgie mit Kardinal Christoph Schönborn
1 Aktion 5

Strenge Regeln, Live-Messen
So feiert die Kirche heuer das Osterfest

Da aufgrund der erneuten Verschärfungen der Corona-Präventionsmaßnahmen die Zahlen der Mitfeiernden in allen Kirchen Österreichs beschränkt sind, und es Menschen auch aus vielerlei Gründen nicht möglich sein kann, Gottesdienste zu besuchen, werden auch heuer wieder viele Ostergottesdienste live übertragen.  ÖSTERREICH. Aufgrund der stark gestiegenen Infektionszahlen in den drei östlichen Bundesländern hat die Regierung gemeinsam mit den Landeshauptleuten für die Kar- und Ostertage...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Pfarrvikarin Dagmar Ritz mit dem Riesen-Osterei, noch vor der Bemalung durch die Künstlerin Lucja Radwan, in ihrem Atelier in Gols.
7

Leute
Das größte Osterei steht in Gols

Ostern in Pandemiezeiten geht in die Zweitauflage, auf die wir alle gerne verzichten würden. Doch was wäre Ostern ohne Brauchtum? Das vermutlich größte und sicherlich schönste Osterei des Burgenlandes steht vor der katholischen Pfarrkirche in Gols und ist mit 1,90 Metern Höhe und einem Meter Breite unübersehbar. GOLS (ahg). Bemalt wurde das Riesenei von der in Gols lebenden austro-polnischen Künstlerin Lucja Radwan. Sie hat in zahlreichen Arbeitsstunden das Ei grundiert und in Spachteltechnik...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Andrea Glatzer
Zu Ostern wird in der Pfarre Hildegard Burjan die Auferstehung Jesu gefeiert.
1

Rudolfsheim-Fünfhaus
Ostern in der Pfarre Hildegard Burjan

Ostern wird in der Rudolfsheimer Pfarre Hildegard Burjan mit vielen Programmpunkten gefeiert. WIEN/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Am Karfreitag gibt es um 14.30 Uhr eine Kreuzwegandacht in Rudolfsheim. Ab 18 Uhr gibt es eine Beichtgelegenheit in Neufünfhaus. Am Karsamstag gibt es um 21 Uhr eine Osternachtsfeier mit Speisensegnung in Neufünfhaus. Am Ostersonntag findet um 5 Uhr eine Auferstehungsmesse samt Speisensegnung in Neufünfhaus statt. Um 10 und um 11.30 Uhr gibt es Osterfestgottesdienste in...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Mathias Kautzky
Auferstehung Christi
1 2

Ostern
OSTERN die Auferstehung Christus

Warum ist Ostern das wichtigste Kirchenfest? Es ist nicht nur das älteste Fest des Christentums, das wir in der Regel im April feiern. Es bildet auch die Grundpfeiler des Glaubens: An Ostern wird der Tod nicht verdrängt, obwohl er der tiefste Punkt ist, den ein Mensch in seiner Existenz erreicht. Viele haben Angst vor ihm. Aber: Gott ließ seinen gekreuzigten Sohn auferstehen. Dieses Ereignis nährt die Hoffnung auf Gottes Treue und darauf, dass jedem Christen zeitliches und ewiges Leben...

  • Bruck an der Leitha
  • Josef Koller
5 2

Dritte Welle?
Wird April viral?

Auferstehung im Coronamodus... Was zeigen "unwissenschaftliche Beobachtungen?" Allerhand! Wenn Temperaturen nach langen Kälteperioden rasch ansteigen, steigen auch Infektionen an. Das zeigen Kurven. Grippale Infekte, grausliche echte Influenza und die umtriebigen Mutationen der längst globalen Coronafamilie, mögen sie alle den Frühling? Ist der April ihr bevorzugter Lieblingsmonat,- und wenn ja, warum? Wann findet man im Wald oder Feld relativ häufig verendete Tiere, seien es Vögel oder Hasen,...

  • Waidhofen/Thaya
  • Mag.iur. Helmut Böhm
Bischof Manfred Scheuer: "Nach Corona werden wir in gewisser Weise Auferstehung feiern."

Gastkommentar von Bischof Scheuer
Von der Auferstehung her leben

"Corona nervt“ – so oder so ähnlich höre ich es immer wieder. Die vergangenen Monate waren und sind für die meisten Menschen mit vielen Einschränkungen verbunden. Ängste, Hoffnungen, Unverständnis und die große Frage „Wann wird das endlich vorbei sein?“ prägen unsere Zeit. Und mitten drin wird Ostern gefeiert. Ostern ist die zentrale Feier des Christentums. In den liturgischen Feiern wird über eine ganze Woche lang ein Spannungsbogen erzeugt. Der Palmsonntag mit dem Jubel über den Einzug Jesu...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Der Fisser Künstler Siegfried Krismer mit den beiden in Zusammenarbeit mit Annemarie Regensburger erschienenen Werken, in denen seine Holzschnitte zu sehen sind.
7

Buch "Ich bleibe bei euch"
Stationen des Auferstandenen in Holzschnitten von Siegfried Krismer

FISS/BEZIRK LANDECK. Im Buch"Ich bleibe bei euch - Begegnungen mit dem Auferstandenen" stehen nicht die 14 Kreuzwegstationen, sondern 12 Stationen des Weges in ein lebendiges Miteinander im Mittelpunkt der abgebildeten Holzschnitte. Diese stammen vom Fisser Künstler Siegried Krismer. "Ich bleibe bei euch"Nicht die 14 Kreuzwegstationen, sondern 12 Stationen des Weges in ein lebendiges Miteinander stehen im Mittelpunkt der Holzschnitte und Gedichte dieses Geschenkbandes. Die Botschaft der...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Brot und Wein als Symbole für das Blut und den Leib Jesu
2

EINLADUNG - Sie sind herzlich willkommen
Feier zum Gedenken an den Tod Jesu

In wenigen Wochen jährt sich der höchste und wichtigste Gedenktag für alle Christen – der Todestag Jesu Christi. Warum kam Jesus auf die Erde? Die Antwort gibt Jesus selbst in Johannes 18:37: „DAZU BIN ICH GEBOREN WORDEN UND DAZU BIN ICH IN DIE WELT GEKOMMEN, DAMIT ICH FÜR DIE WAHRHEIT ZEUGNIS ABLEGE.“ Die religiöse Wahrheit liegt im Leben und Lehren Jesu – die Wahrheit über Gott, die Wahrheit über den Sinn des Lebens und die Wahrheit über ein Leben nach dem Tod. Sein Leben ist für uns Christen...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Silke ORTNER
Kirche am Berg Tabor, 2010

2. Fastensonntag: Gedanken von Manuel Sattelberger
Gott „(v)erklären“

Der beliebte Bischof von Innsbruck Reinhold Stecher (1921-2013) prägte den Satz: „Viele Wege führen zu Gott, einer geht über die Berge!“. Das Jünger-Trio Petrus, Johannes und Jakobus haben diesen Satz am Berg Tabor erlebt, bei der sogenannten „Verklärung Jesu“. Die Jünger durften ein „Gipfelerlebnis“ empfinden, sie durften hoch oben, die „göttliche Seite“ Jesu feststellen.               Das leuchtende Gewand Jesu, Mose und Elija, die Wolke vom Himmel, die hörbare Liebeszusage Gottes, alles...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
4

Wiener Spaziergänge
Orthodoxe Ostern

Gestern feierten die Orthodoxen - nach ihrem (julianischen) liturgischen Kalender eine Woche nach den anderen Christen - Ostern. Die orthodoxen Gräber im Matzleinsdorfer Friedhof sind liebevoll mit Auferstehungssymbolen geschmückt.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Die Auferstehung und die Hoffnung stehen jetzt kurz nach Ostern weiter im Mittelpunkt.
2

Predigt zum 3. Ostersonntag
Auferstanden – aufgefangen: Jesus – das Netz, das trägt und hält

Elisabeth Katzenschläger, Pastoralassistentin in Ausbildung, Pfarre Heilige Familie Wels-Vogelweide, hat sich Gedanken zum dritten Sonntag der Osterzeit gemacht und stellt ihre Predigt aus Joh 21 der BezirksRundschau zur Verfügung. "Im heutigen Evangelium nach Johannes offenbart sich Jesus seinen Jüngern zum dritten Mal. Die Jünger wollen Fische fangen, doch ihr Netz bleibt fast völlig leer. Erst als Jesus sie auffordert, ein weiteres Mal hinauszufahren, um die Netze auszuwerfen, fangen sie...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Senden auch Sie Ihren Leserbrief per E-Mail an die Redaktion der WOCHE Lavanttal.

Leserbrief
Den Blick auf die Schwächsten nicht verlieren

Vor Kurzem erhielten wir einen sehr berührenden Leserbrief bezüglich der älteren Generation zu Corona-Zeiten. Den Blick auf die Schwächsten nicht verlierenDie derzeitige Corona-Krise verlangt allen Teilen der Bevölkerung viel ab. Täglich hören, lesen und spüren wir, wie sehr unser aller Alltag eingeschränkt und erschwert wird. Ich möchte den Fokus einmal ganz besonders auf jene in unsere Gesellschaft richten, die kein Sprachrohr haben, die man nicht für Medienberichte interviewen kann, die...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Das Auferstehungsbild, gemalt von C. Reslfeld, in der Pfarrkirche Ternberg wird von vielen Leuten aus ganz Österreich besucht – immer wieder kommen Busse vorbei.

Predigt vom Ostersonntag
10.648 Meter oder: Licht am anderen Ende

Es wartet Licht am Ende des Tunnels: Predigt von Dechant Friedrich Lenhart, Dekanat Weyer. STEYR & STEYR-LAND. BEZIRK. Als ich mit dem Auto nach Vorarlberg gefahren bin, ging mir diese Zahl durch den Kopf: 10.648 Meter! Dazu habe ich den bequemsten Weg gewählt. Von Ternberg aus betrachtet heißt das: Immer gegen Westen, quer durch Österreich und schon ist man da – wenn dazwischen nicht die Alpen lägen. Ab und zu heißt es plötzlich: "Passstraße gesperrt". Dann gibt es keinen Ausweg mehr. Es...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Handels Messiah vom Tabernakel Chor am Tempelplatz
1 Video 2

Ostern 2020
Händel's Messiah und Osterbotschaft von Bischof Egger

Liebe Mitglieder und Freunde im Evangelium Nicht nur, dass es bereits der fünfte Sonntag ist, an dem wir uns nicht gemeinschaftlich in der Kirche treffen können, es ist zudem auch das Osterfest, welches wir und alle anderen christlichen Kirchen in unseren eigenen vier Wänden feiern. Es tut uns leid, dass viele unter dem Corona Virus leiden, sei es aus gesundheitlichen, wirtschaftlichen oder emotionalen Gründen. Menschen, die noch nicht hätten gehen müssen, sind auf Grund der Krankheit durch...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Gerhard Egger
Am Ostersonntag lautet die Einladung, einander „Frohe und gesegnete Ostern!“ zu wünschen.

Gedanken
Ostersonntag: Glockengeläut und Ostergruß vom Balkon

INNSBRUCK (dibk). Botschaften von Balkonen haben in der derzeitigen Coronakrise schon Tradition. Am Ostersonntag lautet die Einladung, einander „Frohe und gesegnete Ostern!“ zu wünschen. GrußaktionVon Gründonnerstag bis zum Abend des Karsamstag schweigen die Glocken im Gedenken an den Tod Jesu. Heuer können keine öffentlichen Gottesdienste zum höchsten Fest der Christen gefeiert werden. Mit einer gemeinsamen Grußaktion von christlichen Kirchen in Salzburg und Tirol soll dennoch ein „fröhliches...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Hallo, ihr Lieben, kommt ihr mit mir in den Wald?
34 30 3

Ostern
Frohe Ostern !!

mit diesem Bild möchte ich euch Allen  möglichst FROHE OSTERN wünschen! Auch wenn in diesem Jahr Alles anders ist... Ich werde auch erstmals wahrscheinlich alleine sein, natürlich bin ich traurig meine Kinder mit ihren Partnern nicht sehen zu können, die Enkerl werden mir sehr fehlen, unsere schönen Osterbräuche die heuer nicht durchgeführt werden können, ebenso.. Aber was feiern wir zu Ostern? Wir feiern die HOFFNUNG und die AUFERSTEHUNG, so wird auch unser Tagesablauf bald wieder leichter...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Irmgard Wozonig
Supermond am 3.12.2017 ca.350000km nahe der Erde.im Jänner wieder so nahe zu sehen.
6 9

Spektakulärstes Himmelsereignis vor Ostern
Jetzt kommt der größte und hellste Supervollmond des Jahres

Es ist der erste Vollmond im Frühling und der größte des ganzen Jahres: Jener Mond, der nun in der Nacht von Dienstag, 7. April, auf Mittwoch, 8. April, zu beobachten ist. Dieser leuchtet besonders groß und extra hell: Denn er nähert sich der Erde auf  ganz nahe 356.907 Kilometer. Den besten Blick auf den Supermond erhascht man übrigens um 4.35 Uhr in der Früh. Wer ihn diese Nacht versäumt, muss lange warten: Denn erst im Jahr 2034 wird der Mond der Erde erneut so nah sein und den Himmel mit...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Anna Richter-Trummer
1. Station des Familienkreuzwegs
2

Ostern erlebbar machen
Jungschar Unternalb gestaltet Kreuzweg

Die Unternalber Jungscharkinder sprühen immer vor Ideen. Bis vor drei Wochen war die Gruppe noch intensiv an der Planung der Minibrotaktion, wollte mit einem eigenen Basar mithelfen, die Not in der Welt zu lindern. Covid-19 machte diese Pläne so wie viele andere zunichte. Doch auch in dieser Zeit der Einschränkungen, des social distancing ist die Unternalber Jungschar aktiv. Die Verbundenheit zwischen den Kindern und Familien kann auch so ein schlimmer Virus nicht auslöschen. Wenn nicht...

  • Hollabrunn
  • Martina Widhalm
Pfarrer Sebastian Kitzbichler zelebriert täglich eine Heilige Messe.

Pfarre Hopfgarten
Pfarrer macht sich Gedanken über Zeit nach der Krise

Sebastian Kitzbichler, Pfarrer in Hopfgarten, lädt ein, die Palmbuschen selbst zu segnen. HOPFGARTEN (be). Trotz des Versammlungsverbotes zelebriert der Hopfgartner Pfarrer Sebastian Kitzbichler täglich eine Heilige Messe. Zu denken gibt ihm allerdings, so wie vielen anderen Menschen auch, wohin sich die Gesellschaft nach der Corona-Krise entwickeln wird. "Osterwoche wird eigenartig" „Die Not kann das Beten lehren, aber leider auch das Fluchen“, weiß der Pfarrer. Für ihn ist die Beziehung zu...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Pfarrkirche Bärnbach, Voitsberg
18 15 15

Kreuzwegbilder von Prof. Rudolf Pointner - Pfarrkirche St.Barbara in Bärnbach

Die Kreuzwegbilder in der Pfarrkirche Bärnbach stammen von Prof. Rudolf Pointner und wurden am 17. Februar 1989 geweiht. Der Maler und Grafiker wurde 1907  in Zadar geboren und ist im Jahr 1991 in Graz gestorben. In den 1920er-Jahren besuchte der Künstler  die LBA in Graz und wurde erst nach dem  2. Weltkrieg endgültig ansässig in Graz. Er war bis 1961 Hauptschullehrer und als Künstler Autodidakt. Er war Mitarbeiter bei der Zeitschrift  von Otto Basil ,,Plan",  Mitglied des Hagenbundes,...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.