Blackout Stromausfall

Beiträge zum Thema Blackout Stromausfall

1 3

Zivilschutz Graz-Umgebung
“Blackout” – was tun, wenn der Strom weg ist?

In der Zeit von Ende März bis Mitte April wurde der erste Teil des Umsetzungskonzeptes der KEM GU-Süd, Maßnahme zur „Blackout-Prävention“, abgearbeitet. Begonnen wurde hier für die sechs Gemeinden mit den Informations-Videos zur “Blackout-Prävention”, die auf den Kommunikationskanälen der Gemeinden und Feuerwehren der Region GU-Süd veröffentlicht sind. Zusätzlich liegen bei den Gemeindeämtern diesbezügliche Informationsbroschüren des Zivilschutzverbandes zum Mitnehmen auf. SCHWERPUNKTTHEMA war:...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Peter Kirchengast
TIWAG-Vorstandsvorsitzender Erich Entstrasser
Aktion

"Die Blackout-Gefahr ist realistisch" mit Umfrage
Blackout: TIWAG ist vorbereitet

Laut einer aktuellen Marketagent-Umfrage sind die wenigsten Menschen in Tirol auf einen Blackout vorbereitet und TIWAG-Vorstandsvorsitzender Erich Entstrasser schätzt die Gefahr eines großflächigen, europaweiten Blackouts als durchaus realistisch ein. TIROL."Eine konkrete Einschätzung ist aber aufgrund einer Vielzahl von Faktoren, die auch außerhalb des eigenen Verantwortungsbereichs der TIWAG liegen, spekulativ und daher mit Vorsicht zu betrachten", so Entstrasser auf Anfrage. Wäre die TIWAG...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Die Familie Käfer, um Josef und Hannelore Käfer mit Andreas Windhaber von GAT Solar GmbH im Herzstück ihrer blackoutsicheren Anlage am Naturbauernhof in Hinteregg (Marktgemeinde Pöllau).

Naturbauernhof Käfer bei Pöllau
Erster Bauernhof der Steiermark ist jetzt blackoutfit

Mit einer Fotovoltaikanlage, einem Energiespeicher und Stromaggregat rüstete sich der Naturbauernhof Käfer in Hinteregg bei Pöllau gegen einen längeren Stromausfall. HINTEREGG/PÖLLAU. Nach dem Beinahe-Blackout am 8. Jänner schlagen die österreichischen Energieunternehmen Alarm. Die bisher größte Störung im europäischen Stromnetz seit Ende 2006 habe gezeigt, dass Versorgungssicherheit weit mehr als eine Annehmlichkeit ist. 50 Steirische Gemeinden, aber auch viele Firmen und Private verfügen...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Die Landesräte Sebastian Schuschnig (links) und Daniel Fellner

Blackout
Kärnten plant Notstrom-Anschlüsse für öffentliche Gebäude

Die Kärntner Landesregierung legt einen Begutachtungsentwurf für Kärntner Bauvorschriften vor. Öffentliche Gebäude sollen im Ernstfall mit Notstrom versorgt werden können. KÄRNTEN. Vor wenigen Tagen schrammte Europa knapp an einem großflächigen Stromausfall vorbei. Das Land Kärnten ist fest entschlossen, Zivilschutz-Maßnahmen zu treffen. „Ein Blackout ist keine abstrakte Gefahr mehr“, betont Landesrat und Katastrophenschutz-Referent Daniel Fellner (SPÖ). Förderung für Notstromaggregate Um für...

  • Kärnten
  • Peter Michael Kowal
Wenn das Licht ausgeht, ist es zu spät.

Beinahe-Blackout in Europa
Zivilschutz fordert mehr Eigenvorsorge

Die Gefahr eines europaweiten Stromausfalls ist real. Erst Anfang Jänner schrammte der Kontinent nur knapp an einer Katastrophe vorbei. "Der Vorfall zeigt wieder, wie wichtig es ist, sich auf Katastrophenfälle wie einen Blackout vorzubereiten", sagt Zivilschutz-Bezirksleiterin Bezirkshauptfrau Yvonne Weidenholzer. Hans Peter Hochhold, Bürgermeister aus St. Martin im Innkreis, glaubt, dass seine Gemeinde für den Ernstfall gut gerüstet ist. RIED/ST.MARTIN IM INNKREIS. Am Freitag, 8. Jänner 2021,...

  • Ried
  • Mario Friedl
Werner Hellrigl, Bezirksleiter OÖ. Zivilschutz, präsentiert die Zivilschutz-Notfallbox
2

Beinahe-Blackout in Europa
Zivilschutz Linz-Land fordert mehr Eigenvorsorge in der Bevölkerung

Kürzlich schrammte Europa nur knapp an einem Blackout vorbei – es wurde eine massive Störung des europäischen Stromnetzes verzeichnet. Laut Austrian Power Grid (APG) kam es dabei zu einer zu einer Frequenzabweichung. Um solch ein großflächigen und längerfristigen Stromausfall zu verhindern, wurden in ganz Europa kurzfristig einzelne Kraftwerke hochgefahren. Nur dadurch konnte eine weitere Eskalation verhindert werden. LINZ-LAND. „Der Vorfall zeigt wieder, wie wichtig es ist, sich auf...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Während eines Blackouts fällt die Stromversorgung langfristig und flächendeckend aus.

OÖ Zivilschutz
Lockdown zur Vorsorge für den Katastrophenfall nutzen

Während des aktuellen Lockdowns bleibt auch das Zivilschutzbüro in Linz bis einschließlich 6. Dezember geschlossen. Für telefonische Beratungen stehen die Mitarbeiter weiterhin unter der Telefonnummer 0732/652436 zur Verfügung.  OÖ. Geht es nach Michael Hammer, dem Präsidenten des OÖ Zivilschutzes, kann der aktuelle Lockdown genutzt werden um sich über Vorsorgemöglichkeiten für den Katastrophenfall zu informieren. "Selbstschutz geht über die Corona-Maßnahmen hinaus. Unsere Mitarbeiter beraten...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast
So könnte eine Nacht in Wien aussehen, wenn es keinen Strom mehr gibt. - Südtiroler Platz
2 Video

Power Blackout
Massiver Stromausfall

Immer mehr Sicherheitsexperten warnen vor einem sogenannten Power Blackout! Jeder Mensch sollte sich im Falle des Zusammenbruchs der Stromversorgung zumindest einige Tage selbst mit Nahrung und Trinkwasser versorgen können! Ob durch ein Naturphänomen, wie einen Sonnensturm, oder durch einen Hackerangriff verursacht, oder durch technische Defekte - die Gefahr eines sogenannten Blackouts in weiten Teilen Europas ist real und keine Science Fiction! Wir werden einen Zusammenbruch der...

  • Wien
  • Tomislav JOSIPOVIC
1

Vortrag in Leibnitz
Blackout und dessen Folgen

LEIBNITZ. Was tun, wenn es finster wird und nichts mehr geht? Um dieses aktuelle Thema dreht es sich am Mittwoch, dem 30. September, bei einem Vortrag im Alten Kino in Leibnitz. Als Referent konnte Gottfried Pausch aus Maishofen gewonnen werden. Die Wahrscheinlichkeit eines Blackouts in Europa nimmt nach Ansicht von Energieexperten zu, weil u.a. die Bedeutung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien zur Steuerung der komplexen Stromnetze steigt und dadurch vermehrt Störungen...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
2

Vortrag über ein "Blackout"
Wie verhält man sich bei einem großflächigen Stromausfall

In Zeiten wie diesen, fürchten viele Menschen ein sogenanntes Blackout, also einen großflächigen Ausfall der Stromversorgung. Wie man mit so einer Ausnahmesituation richtig umgeht, erklärt Irmgard Baum in ihrem Vortrag „Blackout - Die Chance" am 05. März in Gleisdorf.  Um eine optimale Nährstoffzufuhr zu gewährleisten, ist es wichtig die richtigen Nahrungsmittel auszuwählen. Welche Vorräte und in welchen Mengen sollte man diese für den Ernstfall einlagern? Außerdem sollte man immer eine Reihe...

  • Stmk
  • Weiz
  • Patrick Schadl
Heribert Uhl wird zum Thema Blackout referieren.

ABGESAGT!
Vortrag zum Thema "Blackout" in Gleinstätten

Die Marktgemeinde Gleinstätten und der Zivilschutzverband laden zum Informationsabend zum Thema "Blackout – Selbstschutz bei großen Stromausfällen" ein. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 11. März um 19 Uhr im Haus der Musik statt. Sie erhalten Informationen über: Was tun im Ernstfall?Wie kann ich mich selbst schützen? Wie gut bin ich vorbereitet?Was tun bis die Einsatzorganisationen vor Ort sind? Als Referent ist Herbert Uhl, Geschäftsführer des Zivilschutzverbandes, vor Ort.

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich

Blackout

Blackout  14 tage ohne strom  Es ist nicht die frage ob ein blackout kommt sondern wann

  • Niederösterreich
  • johannes lörner
"Blackout-Sicherheitsinsel" in Günseck.
27

Blackout Sicherheitsinsel Günseck vorsgestellt

UNTERKOHLSTÄTTEN (ps).   LH-Stv. Johann Tschürtz stellte Blackout Sicherheitsinsel für die Sicherheit im Krisen- und Katastrophenfall vor Länger anhaltende Stromausfälle, sogenannte "Blackouts" werden im technologischen Zeitalter immer wahrscheinlicher. Um die allgemeine Sicherheit in Ausnahmesituationen gewährleisten zu können, wurde in jeweils einem Gebäude jeder Gemeinde des Burgenlandes eine "Blackout-Sicherheitsinsel" eingerichtet. Eine davon befindet sich im Vereinshaus Günseck (alte...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Peter Seper
Informieren noch bis 13. November: Alexander Glanzer, Ernst Mlejnek, Karl Harrer, Martin Speychal und Rainer Gangl.
2

Schrems
Gemeinde Schrems schafft Inseln des Lichts

SCHREMS (mm). "Es ist keine Frage ob ein Blackout kommt, sondern wann" eröffnete Bürgermeister Karl Harrer die erste von mehreren Informationsveranstaltungen zum Thema Blackout und Selbsthilfe und ließ damit keinen Zweifel am Ernst der Bedrohung durch einen Stromausfall. Ernst Mlejnek vom NÖ Zivilschutzverband bestätigte: "Täglich sind rund 5000 Hackerangriffe auf Österreichs Stromnetz zu verzeichnen. Irgendwann hat einer Erfolg!" Es werde Licht!Den Schutzschild gegen diese Bedrohung hat man in...

  • Gmünd
  • Michael Mikscha
Gemeinsam für die Sicherheit der Bevölkerung: Bezirkshauptfrau Breitwieser (li.) und Zivilschutz-Bezirksleiterin Spöck.

Notfälle & Katastrophen
„Jeder soll wissen, was wäre, wenn“

Zivilschutzverband will Bewusstsein stärken, damit die Bevölkerung auf Notfälle gut vorbereitet ist. STEYR & STEYR-LAND. Barbara Spöck ist seit kurzem die neue Zivilschutz-Bezirksleiterin für Steyr-Land. Sie steht der Bevölkerung in allen Fragen des Selbstschutzes und der Sicherheitsprävention im Bezirk zur Verfügung. „In meiner neuen Funktion bin ich das Bindeglied zwischen dem Zivilschutzverband und den Gemeinden. In jeder Gemeinde sollte es einen Zivilschutzbeauftragten geben, der das vor...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Für den Notfall gerüstet: Helmut Nossek vor dem Notstromaggregat der Freiwilligen Feuerwehr Guntramsdorf.

Zivilschutz in Mödling
Blackout: Wenn nichts mehr geht

Wie man sich am besten für einen totalen Stromausfall rüstet. BEZIRK MÖDLING. Das Licht geht aus, Radio, Fernseher und Kühlschrank funktionieren nicht mehr, die Kommunikation ist unterbrochen: Ein 'Blackout' also ein großflächiger, totaler Stromausfall legt den Alltag von einer Sekunde auf die andere komplett lahm. Kann bei uns nicht passieren? Weit gefehlt, wie auch Helmut Nossek, Zivilschutzbeauftragter für den Bezirk Mödling und Industrieviertel-Regionsleiter weiß: "Die Wahrscheinlickeit für...

  • Mödling
  • Rainer Hirss
Manfred Henninger, Regionsleiter des  Zivilschutzverbands NÖ Mitte, vor der Notstromeinspeisung der BH Tulln für ein Aggregat.
2

Zivilschutz
Was tun bei einem Blackout?

Experten warnen, dass uns in den nächsten drei bis fünf Jahren ein völliger Stromausfall, ein sogenanntes Blackout bevorsteht. Etwa wie durch einen Eissturm, der Slowenien und Teile Kärntens lahmlegte. Oder der Ausfall in Deutschland, wo plötzlich 19.000 Haushalte ohne Energie dastanden. BEZIRK TULLN.  "Wir sind im Osten Österreichs sehr verwöhnt, dass uns stets Strom zur Verfügung steht. Dabei ist das Stromnetz anfällig für Störungen", so der Zivilschutzbeauftragte Manfred Henninger und...

  • Tulln
  • Victoria Breitsprecher
Ein Teil des Gröbminger E-Werk PV-Team in München bei der „Intersolar“, der weltweit größten Photovoltaik-Messe.
1 7

E-Werk Gröbming Team in München

Die weltweit größte Photovoltaik-Messe namens „Intersolar“ fand vor kurzem in München statt. Das Gröbminger E-Werk PV-Team war vor Ort, um sich mit den vielen Neuheiten einer äußerst dynamischen Branche vertraut zu machen. 8 Messehallen voll mit PV-Modulen, Wechselrichtern, Stromspeichern und E-Tankstellen galt es verteilt auf 100.000m2 Fläche zu durchforsten. Die Mitarbeiter des E-Werkes Gröbming waren nun schon zum zweiten Mal in München, um sich einen Wissensvorsprung anzueignen. Diesmal...

  • Stmk
  • Liezen
  • Roland Schweiger
Bei einem Blackout fällt die Stromversorgung großflächig für mehrere Tage aus.

Vorbereitungen sind wichtig
Für den Blackout gerüstet sein

Aufgrund der derzeitigen Wettersituation in weiten Teilen der Steiermark und auch in Österreich macht der Zivilschutzverband aufmerksam auf die Wichtigkeit einiger Vorbereitungen in den Haushalten für Notfallsituationen. Die Schneemassen der letzten Tage haben einige Orte von der Außenwelt abgeschnitten. Dabei zu Dingen des alltäglichen Lebens, wie zum Beispiel Trinkwasser oder Lebensmittel, zu kommen, ist fast unmöglich. Auch können durch Schneelast umgestürzte Bäume die Stromversorgung...

  • Stmk
  • Liezen
  • Roland Schweiger
"Blackout-Vortrag": Zivilschutzverband Leoben Bezirksleiter-Stv. Karl Grassberger, Bürgermeister Mario Abl, Referent und Zivilschutzverband-Geschäftsführer Heribert Uhl, Stadtamtsdirektor Uwe Kroneis, Bezirksleiter Alexander Debeletz (v.l.).

Vollkommenes "Blackout": Ein Stromausfall, der alles verändert

Die Informationsveranstaltung rund um die Folgen eines "Blackouts" traf in der Bevölkerung auf großes Interesse. TROFAIACH. Ohne Strom geht so gut wie nichts mehr: Kein Smartphone, kein Internet, kein Benzin, kein Kühlschrank, kein E-Herd oder kein Licht. Alltägliche Dinge wie Kochen, Heizen, Kommunikation etc. werden zur Herausforderung. In Trofaiach informierten sich mehr als 150 Bürger im Zuge der diesjährigen Gemeindeversammlung über die Folgen eines flächendeckenden Stromausfalls. Gefahr...

  • Stmk
  • Leoben
  • WOCHE Leoben
Der Zivilschutzverband Steiermark bietet Informationsveranstaltungen zum Thema Blackout-Vorsorge.
4

Wenn der Strom mal ausfällt

Blackout-Experten raten zur persönlichen Vorbereitung auf einen längeren Stromausfall. Ein Blackout ist ein plötzlicher, länger anhaltender und in weiten Teilen Europas stattfindender Strom- und Infrastrukturausfall. Plötzlich ist es dunkel – aber das ist noch lange nicht alles: Das Handy funktioniert nicht mehr, die Internetverbindung ist weg, die Heizung fällt aus, kein Bankomat gibt mehr Geld her. Wir sind in unserem Alltag mittlerweile völlig von der Stromversorgung abhängig. Aber: Keine...

  • Stmk
  • Weiz
  • Alice Saiko
Informierten über das Verhalten im Extremfall: Zivilschutzverband-Regionsleiter Günter Macher (r.) und Vortrag-Organisator Karl Wendler, Gemeinderat Ottendorf beim Blackout-Vortrag in Ottendorf an der Rittschein.

Blackout Vorsorge
Was tun, wenn der Strom nicht mehr fließt?

OTTENDORF AN DER RITTSCHEIN. Günter Macher, Regionsleiter des Zivilschutzverbandes Hartberg-Fürstenfeld, Weiz und Südoststeiermark referierte über Selbstschutzmaßnahmen im Katastrophenfall. Seit 60 Jahren kann kein heimischer Haushalt mehr darauf verzichten: die Steckdose. Hunderte Meter an Stromkabel durchziehen unsere Wände, Decken und Böden und versorgen eine Vielzahl von Geräten, die uns wiederum mit Licht, Wärme oder Kälte versorgen. Was aber wenn der Strom einmal nicht mehr fließt?...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer

"Blackout": Was tun bei einem langen Stromausfall?

WINDHAAG BEI PERG. Zum Vortrag "Blackout - Ein Stromausfall der alles verändert" lädt der OÖ Zivilschutzverband am Donnerstag, 22. Februar. Stattfinden wird dieser um 19.30 Uhr in der Hoftaverne Holzer. Als "Blackout" wird ein längerfristiger, großflächiger Stromausfall bezeichnet. Der Vortrag informiert über Selbstschutzmaßnahmen, die jeder Haushalt treffen kann. Der Eintritt ist frei. Wann: 22.02.2018 19:30:00 Wo: Hoftaverne Holzer, Windhaag bei Perg auf Karte anzeigen

  • Perg
  • Michael Köck
Die erste Blackout-Übung in Stubenberg wurde erfolgreich abgeschlossen.
1 4

Stubenberg probte für den Ernstfall

Was tun beim totalen Stromausfall? Bei einer großangelegten Blackout-Übung wurde in Stubenberg für den Ernstfall geprobt. Als erste österreichische Gemeinde erstellte Stubenberg gemeinsam mit Einsatzorganisationen und Verantwortlichen der Infrastruktur, wie der Feuerwehr, Rettung, Polizei, dem E-Werk Stubenberg und den Infrastrukturverantwortlichen der Bereiche Wasser, Abwasser und Wärme einen umfassenden Blackout-Schutzplan mit eigenem Kristenstab. (die WOCHE hat berichtet) Für dieses...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.