Blackout-Vorsorge

Beiträge zum Thema Blackout-Vorsorge

Lokales
2 Bilder

Vortrag über ein "Blackout"
Wie verhält man sich bei einem großflächigen Stromausfall

In Zeiten wie diesen, fürchten viele Menschen ein sogenanntes Blackout, also einen großflächigen Ausfall der Stromversorgung. Wie man mit so einer Ausnahmesituation richtig umgeht, erklärt Irmgard Baum in ihrem Vortrag „Blackout - Die Chance" am 05. März in Gleisdorf.  Um eine optimale Nährstoffzufuhr zu gewährleisten, ist es wichtig die richtigen Nahrungsmittel auszuwählen. Welche Vorräte und in welchen Mengen sollte man diese für den Ernstfall einlagern? Außerdem sollte man immer eine...

  • 03.03.20
Lokales

Blackout

Blackout  14 tage ohne strom  Es ist nicht die frage ob ein blackout kommt sondern wann

  • 02.02.20
Lokales
Gerüstet: Peter Köhldorfer, Karl Puchas, Josef Ober und Gemeinderat bzw. Sicherheitsbeauftragter Josef Gsöls (v.l.).

Blackout-Vorsorge
Feldbach leistet Pionierarbeit für Österreich

Feldbach bietet nach Forschungsprojekt Blackout-Leitfaden für Österreich.  Feldbachs Bürgermeister Josef Ober hat sich schon 2013 in seiner Funktion als Obmann des Wasserverbands Vulkanland die Frage gestellt: "Was passiert bei einem Stromausfall?". Mit derselben Thematik hat er sich in der Folge als Stadtchef beschäftigt. Seit 2016 sucht man aktiv nach Lösungen und startete mit gemeinsamen Workshops mit der Feuerwehr und einer Vortragsreihe. Im großen Stil an die Herausforderung eines...

  • 17.01.20
Lokales
"Blackout-Sicherheitsinsel" in Günseck.
27 Bilder

Blackout Sicherheitsinsel Günseck vorsgestellt

UNTERKOHLSTÄTTEN (ps).   LH-Stv. Johann Tschürtz stellte Blackout Sicherheitsinsel für die Sicherheit im Krisen- und Katastrophenfall vor Länger anhaltende Stromausfälle, sogenannte "Blackouts" werden im technologischen Zeitalter immer wahrscheinlicher. Um die allgemeine Sicherheit in Ausnahmesituationen gewährleisten zu können, wurde in jeweils einem Gebäude jeder Gemeinde des Burgenlandes eine "Blackout-Sicherheitsinsel" eingerichtet. Eine davon befindet sich im Vereinshaus Günseck (alte...

  • 23.12.19
Lokales
Ein echter Hingucker: Stradens Kirchen sind schon aus weiter Ferne gut sichtbar und ein Hauptmerkmal der Gemeinde.
3 Bilder

Ortsreportage Straden
Zukunft passiert jetzt

Die Gemeinde arbeitet aktuell intensiv an der Blackout-Vorsorge Die Marktgemeinde Straden definiert sich vor allem durch die drei Ks – nämlich Kirchen, Kultur und Kulinarik. Man versteht sich ganz klar als die kulinarischste Region und Heimat renommierter Winzer. Weiteres Tourismusangebot Große Hoffnungen setzt Gemeindechef Gerhard Konrad in ein geplantes Boutiquehotel, dessen bauliche Umsetzung voraussichtlich mit Start im kommenden April im Friedl- bzw. Vierer-Haus erfolgen soll. Das...

  • 12.12.19
Lokales
2 Bilder

Blackout.....
Infrastrukturausfall meine Gedanken dazu......

Immer wieder hört man von drohenden Blackout und Ausfall der wichtigsten Techniken für die Infrastruktur. Kein Strom, kein Wasser ist vermutlich das schlimmste was uns treffen kann. Aber ein jeder von uns kann vorsorgen. Konserven, Taschenlampe, Wasservorrat und Grundnahrungsmitelt für ein paar Tage bereitstellen reicht schon um über die Runden zu kommen. Das es keine Supermarkt, keinen Bankomaten und keine Bezin geben wird damt muß an sich abfinden. Alle Gräte die stromabhängig sind werden...

  • 12.07.19
  •  21
  •  15
Lokales
Die elf Mitgliedsverbände und Gemeinden der Transportleitung Oststeiermark "prosteten" mit Wasser auf die Zukunftsprojekte an.

Wasser: Unsere Region ist jetzt gut versorgt

Oststeirische Wasserversorgung wird mit 2.000-Kubikmeter-Hochbehälter noch zukunftssicherer. Wasser ist eine begrenzte und zunehmend knappe Ressource. Der Wasserverband Transportleitung Oststeiermark (TLO) sorgt dafür, dass die Bewohner der Region auf ihre tägliche Dusche oder ihr Trinkwasser nicht verzichten müssen. Die elf Mitgliederverbände aus den Bezirken Hartberg-Fürstenfeld, Südoststeiermark, Weiz und der Wasserverband Graz Umland sowie die Gemeinde Laßnitzhöhe arbeiten dort gemeinsam...

  • 03.04.19
LokalesBezahlte Anzeige
Links Gemeinderätin Sabine Ehmann mit dem Vortragenden Oberst Gottfried Pausch
3 Bilder

Was passiert, wenn der Strom ausfällt?
Blackout; es stellt sich nicht die Frage „ob“, sondern „wann“ er kommt …?

Wies: Eine große Gästeschar konnte Gemeinderätin Sabine Ehmann jüngst im Festsaal des GH-Köppl begrüßen, die ihrer Einladung zum Vortrag „was passiert, wenn der Strom ausfällt“ folgte. Als Vortragenden konnte sie keinen Geringeren als den Experten Oberst Gottfried Pausch gewinnen, der über die ständige Zunahme einer Blackoutgefahr in Europa referierte. In seinem Vortrag wies Oberst Pausch darauf hin, dass die Wahrscheinlichkeit von Blackouts in Europa zunimmt, weil die Bedeutung von...

  • 30.03.19
  •  2
Lokales
Sichert die Stromversorgung im Krisenfall: Kommandant Günther Groß (M.), Bürgermeister Josef Rath (r.) und Vize-Bürgermeister Christian Groß mit dem neuen Notstromaggregat im Rüsthaus der Freiwilligen Feuerwehr Großsteinbach.

Neues Notstromaggregat
Großsteinbach setzt ersten Schritt in Sachen Blackout-Vorsorge

GROSSSTEINBACH. Mit einem neuen Notstromaggregat im Rüsthaus der Freiwilligen Feuerwehr Großsteinbach rüstet sich die Schachblumengemeinde  für den Fall eines Blackouts. "Mit einer Leistung von 30KVA ist die Stromversorgung des Rüsthauses Großsteinbach im Notfall sichergestellt", erklärt Bürgermeister Josef Rath. Aufgrund der laufenden Umbaumaßnahmen am Rüsthaus, sei auch der Platz zur Versorgung der Bevölkerung mit Feldbetten und Sanitäranlagen garantiert. Die Anschaffungskosten von rund...

  • 27.02.19
Lokales
Verantwortliche für einen sicheren Ortsteil: Das Gemeindezentrum Gniebing setzt auf Eigenversorgung und Blackout-Vorsorge.

Gemeindezentrum gut versorgt

Blackout-Vorsorge für die öffentlichen Gebäude in Gniebing. Bis spätestens 2020 sollen alle acht freiwilligen Feuerwehren der Stadtgemeinde Feldbach vor weitreichenden, langfristigen Stromausfällen geschützt sein, so das Ziel von Bürgermeister Josef Ober. Dafür wurde ein umfassendes Blackout-Konzept erstellt, für das Feldbach "in der Steiermark in aller Munde ist", wie der südoststeirische Zivilschutzbeauftragte und Feldbach-Gemeinderat Günter Macher bestätigt. Gniebing macht nun in der...

  • 22.08.18
Lokales
Damit die Lichter an bleiben: Blackout-Lösungen sind nicht mehr nur theoretisch möglich, sondern auch praktisch gefördert. Von Gemeinde, Land und Bund.

Blackout-Vorsorge in Weiz: Falls der Strom mal weg ist

Mit der Klima-Initiative "Sonnenstrom mit Blackout-Vorsorge" fördert die Stadtgemeinde Weiz Blackout-resistente Energiespeicher mit Photovoltaikanlage. Kostengünstiger Solarstrom im Alltag und bei einem Blackout, also einem großflächigen Stromausfall, nicht im Dunkeln sitzen – das ist heute, wie vieles andere, bereits technisch möglich. Mit der Installation eines Blackout-resistenten Energiespeichers und einer Fotovoltaikanlage kann das Klima geschützt und gleichzeitig Vorsorge für ein...

  • 29.11.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.