Hütte

Beiträge zum Thema Hütte

12 7 29

Mein Mostviertel-meine Heimat
"Kitzhütte, ich komme!"

Hab ich doch glatt von meinen Freundinnen zum Geburtstag Trekkingstöcke bekommen. Und mich narrisch darüber gefreut. Bei unserer Wanderung auf die Kitzhütte und weiter zur Turnhöhe, wurden sie einer ordentlichen Prüfung unterzogen. Mit dem Ergebnis: "Prüfung mit Auszeichnung bestanden!" Auf 1.280 m Seehöhe liegt die Kitzhütte, die als Treffpunkt für Wanderer und Mountainbiker weit über die Grenzen des Mostviertels bekannt ist. Diese liebliche Alm lädt zu einer Rast bei bodenständiger Jause ein...

  • Amstetten
  • Doris Schweiger
Die sieben-köpfige Gruppe erklomm zwei Gipfel.
6

Alpenverein Neugablonz-Enns
Vereinsmitglieder auf Hochtour im Maltatal

Für eine Gruppe des Ennser Alpenvereins ging es auf Hochtour in das Maltatal nach Kärnten.  ENNS, MALTATAL. Vergangenen Freitag und Samstag, 3. - 4. September ging es für Alpinreferent Robert Fenzl und sechs Bergsteiger des Alpenverein Neugablonz-Enns auf Hochtour in die Ankogelgruppe im Kärntner Maltatal. Bei optimalem Hochtourenwetter bestieg die Gruppe den Großen Hafner (3.076 m) und den Weinschnabel (2.754 m). Zweitägig Bergtour"Nach Anfahrt und Anstieg auf die Kattowitzer Hütte sowie einer...

  • Enns
  • Sandra Würfl
Schöner Blick zur Göriacher Alm, die vom rüstigen, 81-jährigen Herwig Strobl betreut wird. Täglich schaut er auf seine knapp 100 Stück Weidevieh und ist dabei bis zu dreieinhalb Stunden unterwegs.
13

Schöne Wanderung am Rande des Hochschwabs
Herrliches Almenflair samt Gipfelerlebnis

Eingebettet zwischen Hochschwab und Veitsch liegt ein weitläufiges Almengebiet mit einladenden Hütten, das Gigi und ich vom Seeberg-Pass aus erkunden. Das erste Ziel ist die Göriacher Alm, wo wir einen Trinkstopp einlegen. Der Halter der Alm, Herwig Strobl, ist bereits 81 Jahre (!) alt und betreut knapp 100 Stück Vieh. Nach einem ziemlich langen Übergang steigen wir auf den Rauschkogel, von dem wir den Ötscher gut sehen können. Beim Abstieg können wir den reifen Heidelbeeren nicht widerstehen...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
Die Bezirkshauptmannschaft Liezen ruft Betroffene auf, ihren Gesundheitszustand in den nächsten Tagen genau zu beobachten.

Öffentlicher Aufruf
Im Bezirk Liezen haben sich drei Corona-Cluster gebildet

Wer sich in den vergangenen Tagen in der Grimming-Therme, auf der Schladminger Hütte oder beim Winklerner Bierzelt aufgehalten hat, soll seinen Gesundheitszustand aufmerksam verfolgen. Nach Bekanntwerden von drei Corona-Clustern im Bezirk Liezen ruft die Bezirkshauptmannschaft Liezen als Gesundheitsbehörde alle Personen, die sich in den angeführten Zeiträumen an den unten genannten Orten aufgehalten haben, auf, ihren Gesundheitszustand in den nächsten Tagen besonders aufmerksam zu beobachten...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
9 7 31

Mein Mostviertel-meine Heimat
"Aufi zur Ybbstaler Hüttn"

Vom Steinbachtal 2,5 Stunden hinauf zur Ybbstaler Hütte. Nach einer Stärkung bei Inge und Paul wollten wir den Notengipfel erwandern. Irgendwie sind wir aber auf Abwegen gelandet und über Stock, Stein und Kuhflade des Dürrensteins geirrt. Wuarscht! Schön war's trotzdem und Hunger hatten wir auch wieder bekommen. Der Dürrenstein ist ein 1878 m ü. A. hohes Bergmassiv im südwestlichen Niederösterreich. Er ist der dritthöchste Gipfel der Ybbstaler Alpen und nach dem Ötscher der höchste Berg des...

  • Amstetten
  • Doris Schweiger
Anzeige
Das Valeriehaus ist ein wertvoller Stützpunkt für Bergwanderer und Wintersportgäste in Sportgastein.
31

Geschichtsträchtiges „Valeriehaus“ trifft auf Tradition mit Stil und Flair

Dem geschichtsträchtigen „Valeriehaus“ in Sportgastein haben die Betreiber Liene und Otto Klaffenböck ein neues Outfit verpasst. BAD GASTEIN (rok). Das "Valeriehaus" wurde zu Ehren von Erzherzogin Marie Valerie, der Lieblingstochter und langjährigen Reisebegleiterin Kaiserin Elisabeths benannt. Im Jahre 1889 wurde das Marie-Valerie-Haus von der Sektion Gastein des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins im Nassfeld eröffnet und ist seitdem ein wertvoller Stützpunkt für alle Bergwanderer und...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Ronny Katsch
Auf der Simmering-Alm wird am 31. Juli gefeiert.

Beliebte Hütte lädt zum Almfest ein
Almfest auf der Simmering Alm

OBSTEIG. Am Samstag, den 31. Juli findet auf der Simmering Alm ein großes Almfest für Jung und Alt statt. Die Hüttenpächter haben neben zahlreichen Schmankerln aus der heimischen Küche auch Livemusik und einen Shuttletransfer zur Hütte organisiert. "Komm und stoß mit uns an" lautet das Motto. Selbstverständlich sind auch die Familien bei dem Almfest herzlich willkommen. Da kann man nur mehr hoffen, dass sich auch der Wettergott gnädig zeigt.

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
6

Voisthaler Hütte
Eine kurze Hüttengeschichte

123 Jahre ist es nun schon her, dass im Herzen des Hochschwab mit dem Bau der alten Voisthalerhütte begonnen wurde. Damals noch von der Alpinen Gesellschaft "d´ Voisthaler" gegründet, die erst vor 3 Jahren in den Österreichischen Alpenverein / Sektion Austria eingegliedert wurde. Nun ist der 2017 gestartete Neubau in der finalen Phase. Herrliche Lage, einzigartige Hüttenwirte Umgeben von den Kletterwänden der Edelspitzen oder der Karlmauer liegt die Hütte am Taleingang der "Oberen Dullwitz"....

  • Steiermark
  • Andreas Steininger
Idyllisch: die Neunkirchner Hütte in den Wölzer Tauern.

Neunkirchen/Steiermark
Wie der Gebirgsverein in Wölzer Tauern kam

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Österreichische Gebirgsverein, Sektion Neunkirchen, zählt 580 Mitglieder. Heuer ist der Verein 100. Die bergbegeisterten Neunkirchner kamen im seinerzeitigen Gasthaus "Zur goldenen Birne" zusammen, um die Gebirgsvereins-Ortsgruppe Neunkirchen zu gründen. Das war am 26. August 1921. Nur ein Jahr danach war klar, in welchem "Arbeitsgebiet" der Verein unter dem damaligen Obmann Anton Darrer bekommen sollte: die Wölzer Tauern. Hüttenbau startete 1926 Hier kümmerte sich der...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Obmann Sepp Deißenberger, Markus Eder, Herbert Ettenauer, Josef Fink und Alfred Eder sind stolz auf ihre frisch renovierte Bushütte zwischen Egelsee und Scheibenhof.
6

Stadt Krems
Alte Posthütte wurde vorbildlich saniert

Zwischen Egelsee und Scheibenhof steht die ehemalige Posthütte, die durch engagierte Helfer und dem ansäßigen Verschönerungsverein in ein Schmuckkasterl verwandelt wurde. EGELSEE. Die Haltestelle zwischen Egelsee und Scheibenhof gibt es bereits 54 Jahre. Die sogenannte Posthütte ist noch jünger, aber befand sich ine einem bemitleidenswerten Zustand. Da es ein wichtiger Treffpunkt, wo etwa Feriengäste von ihrem Vermieter abgeholt werden. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Der Standort ist...

  • Krems
  • Doris Necker
Das Alois-Günther-Haus an Stuhleckgipfel sucht einen neuen Pächter.
2

Pächter gesucht
Das Alois Günther Haus am Stuhleck ist zu haben

Der Alpenverein Edelweiss, die größte Sektion im österreichischen Alpenverein, sucht ab Juli dieses Jahres einen neuen Hüttenpächter oder eine Pächterfamilie für ein langfristiges Pachtverhältnis für das Alois-Günther-Haus am Stuhleck.  Beliebter Einkehrpunkt in den Fischbacher AlpenWie es in der Ausschreibung heißt, ist das Alois-Günther-Haus eine Schutzhütte der Kategorie 2. Es liegt auf 1782 Metern am höchsten Punkt der Fischbacher Alpen. Die Hütte ist ganzjährig bewirtschaftet (Sommersaison...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Nette Begegnung mit einem kapitalen Steinbock auf dem Hohenstein bei Türnitz
1 1 15

Frühlingstour mit viel Schnee und Steinböcken
Majestätischer Empfang auf dem Hohenstein

Mehrmals im Jahr lockt mich der Hohenstein wegen seiner schönen Aussicht sowie top Hütte. Aber diesmal ist die frühlingshafte Wanderung eine besondere, da wir, Gigi und ich, eine einmalige Begegnung haben. Knapp vor dem Gipfel stolziert wie aus dem Nichts ein kapitaler Steinbock gemütlich den Hang entlang und knabbert das trockene Laub von den Bäumen. Der Prachtkerl ist überhaupt nicht scheu, ja starrt uns eine Weile an, als ob er uns willkommen heißen möchte. Wir sind begeistert und gehen zum...

  • Scheibbs
  • Franz Sturmlechner
Glücklich und stolz: Die "Antriebsmotoren" für den Bau und Bogenschützen-Meister, Obmann Hansjörg Meinschad (li.) und Herbert Bauer.
33

Lang gehegter Wunsch wurde Wirklichkeit
Stolz der Rietzer Bogenschützen

RIETZ. "Jeder Verein braucht sein eigenes Heim", heißt ein ungeschriebenes Gesetz, besonders in Rietz. Den Worten folgten Taten: Vereins-Obmann Hansjörg Meinschad und seine Helfer krempelten die Ärmel hoch und bauten ihre Hütte. Die Bezirksblätter machten sich ein Bild vor Ort. Tatendrang im Corona-JahrAm Start zum tirolweit bekannten Bogenschieß-Parcours, oberhalb des Dorfes, glänzt jetzt das neue Bauwerk – direkt neben der "Tuifl"-Hütte, die der BSC Rietz seit 2014 mit dem Nikolaus-Verein...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
St. Magdalena ist ein beliebtes Rodelziel im Halltal. Im Sommer muss die Stromleitung neu verlegt werden. Bis dorthin muss der Pächter mit Notstrom zurechtkommen.
3

Halltal
St. Magdalena auf Notstrom

St. Magdalena im Halltal muss bis Sommer mit Notstrom auskommen. Dann wird von der Hall AG eine neue Leitung verlegt. Die Bauarbeiten, inklusive Bauverkehr, dauern voraussichtlich zwischen sechs und acht Wochen. ABSAM. Vor ein paar Wochen war es mit dem Strom im Halltal vorbei. Er war weg und ist auch nicht mehr wiedergekommen. Für den neuen Pächter, Harry Biechl, keine große Überraschung, denn man wusste schon, dass die Leitungen ausgetauscht werden müssen. Fünf Tage lang war er auf St....

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Agnes Czingulszki (acz)
Die drei Schüler sind stolz auf ihr Werk.
8

Drei Schüler entdecken das Hausbauen für sich

Angeregt durch das Thema Bauen und Wohnen aus dem Werkunterricht hatten Luis(10), Elias(10) und Luisa(8) die Idee, ihre eigene Hütte zu bauen. KREMS. Der Platz für die Hütte an der Donau zwischen der Fischaufzucht und der ersten Offizierslacke war schnell gefunden und die drei begannen mit der Arbeit. Ausgerüstet mit Sägen und Gartenscheren wurde zuerst Holz aus der Au herbeigeschafft und das Gerüst erstellt. In tagelanger Arbeit wurden die Wände aufgebaut und mit Efeu abgedichtet. Nachdem mit...

  • Krems
  • Doris Necker
1 18

WIPPTAL/STUBAI
Schneeschuhwanderung bei Kaiserwetter

Bei so einem Wetter wie am Samstag gibt es kein "dahoam bleibm", deshalb habe ich mir die Schneeschuhe angeschnallt und bin in Richtung Gleins gegangen, genauer gesagt zu den "Gleinser Mahder". Kleine Hütten mit über einen halben Meter Schnee auf den Dächern, Bäume komplett in weiss und eine Ruhe die in den Bergen nicht mehr allzu üblich ist. In so einem wunderschönen Winterkleid inkl. Traumwetter sieht man die Gleinser Mahder nicht jeden Tag.

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Michael Spiehs
Ein Skikurs auf der Gerlitzen in den letzten Jahren. Heuer wird es Vergleichbares vorerst nicht geben.
9

Ski-Opening zu Weihnachten
Pistenspaß ohne Hütte, Skikurs und Co. – mit Umfrage

Am 24. Dezember soll es soweit sein: Die Skisaison darf starten. Dies unter strengen Sicherheitsvorkehrungen. Und ohne Gastronomie, sprich die wärmenden Hütten bleiben zu. Viel bitterer aber ist: Skikurse wird es keine geben. Zumindest wen es bei der aktuellen Verordnung bleibt.  VILLACH. Unter anderen Umständen hätte die Skisaison auf der Gerlitzen schon Ende November starten können. Nun wird es Weihnachten, und das ist besser als nichts, ist Manuel Kapeller-Hopfgartner, Prokurist der...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Der Verletzte wurde von der Rettung in das Krankenhaus Zams gebracht (Symbolbild).

Polizeimeldung
Leiter rutschte weg - 44-Jähriger stürzte aus vier Metern Höhe auf Steinboden

ST. ANTON.  Beim Vorhaben, eine Solarpaneele auf einer Hütte in St. Anton vom Schnee zu befreien, stürtzte ein 44-jähriger Österreicher aus einer Höhe von knapp vier Metern ab, weil die Leiter auf der er sich befand auf dem schnee- und eisglatten Boden wegrutschte. Absturz durch weggerutschte LeiterAm 14.12.2020, gegen 13:30 Uhr, führte ein 44-jähriger Österreicher Arbeiten auf einer Hütte in St. Anton am Arlberg durch, wobei er beabsichtigte, Solarpaneele vom Schnee zu befreien. Um an die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Angela Haslinger Vorstand Ski amadé und GF Hochkönig Bergbahnen mit Wolfgang Egger, Präsident Ski amadé und Vorstand der Gasteiner Bergbahnen.
7

Wirtschaft
"Der Skiwinter lebt immer noch"

Trotz aktuellen Reisewarnungen ist Ski amadé zuversichtlich, dass der Skiwinter 2020/21 funktionieren kann. Um die Gäste zur Einhaltung der Corona-Regeln zu motivieren, gibt Ski amadé einen Erlass heraus, der falsches Verhalten sogar sanktionierbar macht.  SALZBURG. "Heuer werden wir einen anderen Skiwinter erleben als sonst. Es geht heuer beim Skifahren wirklich um's Skifahren", sagt Wolfgang Egger, Präsident von Ski amadé und Vorstand der Gasteiner Bergbahnen bei der heutigen Pressekonferenz....

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
12 13 20

Mein Mostviertel-meine Heimat
„Aufi gehts auf’d Oim“

Ursprünglich standen sieben einzelne Almhütten auf diesem Platz am östlichen Rücken des Königsbergs, daher der Name Siebenhütten. In idyllischer Umgebung auf 1.297 m empfängt die Alm die Gäste mit Kinderspielplatz und südseitigem Ausblick. Sie gilt als Treffpunkt für Wanderer, Mountainbiker und Genießer, die die Gemütlichkeit und Urtümlichkeit suchen. Der kurze Aufstieg vom Parkplatz und die Möglichkeit der Überschreitung des gesamten Königsberges mit Ausblick auf Voralpe, Haller Mauern,...

  • Amstetten
  • Doris Schweiger
7

Historisches für Alpinist*innen
Oberst Klinke und "seine" Hütte

Ein eindrucksvolles und durchaus auch zwiespältiges Bild, wie Militär und Krieg das Dasein eines Menschen kennzeichnen können gibt die Lebensgeschichte des Namensgebers der (Oberst) Klinke Hütte im Gesäuse ab. Von Mähren über Tirol ins Gesäuse Zunächst war der 1888 im altösterreichischen Iglau (Mähren) geborene Rudolf Klinke Soldat in einem der Kaiserschützenregimenter der K.u.K. Armee Kaiser Franz Josephs im Dolomitenfeldzug des 1. Weltkrieges. Ab 1920 diente er im Bundesheer der 1. Republik...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Andreas Steininger
Leonhard F. Seidl lebt derzeit abgeschieden im Nationalpark Gesäuse.

Ein Bayer begibt sich im Gesäuse freiwillig in Quarantäne

Nicht dem Coronavirus, sondern Nationalparks Austria – der Dachorganisation der österreichischen Nationalparks – ist es zu verdanken, dass sich derzeit ein Schriftsteller in freiwillige Quarantäne in eine entlegene Hütte im Gesäuse zurückgezogen hat. Leonhard F. Seidl stammt aus Bayern und seine Bewerbung bei Nationalparks Austria als "Writer in Residence" war erfolgreich. "Hoffentlich hat er sich noch gefreut, nachdem er erfahren hat, wie entlegen die Hütte wirklich ist", heißt es schmunzelnd...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Landtagsabgeordneter Hans Ganitzer (li.) mit SPÖ-Landeschef David Egger.

Coronavirus in Salzburg
SPÖ fordert Zutrittsbeschränkungen für Apres-Ski-Lokale

Die SPÖ fordert, Maßnahmen für den Wintertourismus zu definieren. Apres-Ski-Regeln brauche es im Speziellen. Nur frühere Sperrstunden in den Bars würden die Wirkung verfehlen, heißt es von den Sozialdemokraten.  SALZBURG. „Der Tourismus in den Skigebieten wird unter besonderer Beobachtung stehen. Corona-Ansteckungen müssen soweit es geht verhindert werden und das geht nur mit klaren Regeln für den Apres-Ski-Betrieb“, sagt SPÖ-Tourismussprecher Johann Ganitzer. Ganitzer fordert daher...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.