Hasspostings

Beiträge zum Thema Hasspostings

Justizministerin Alma Zadic (Grüne) präsentiert den neuen Gesetzesentwurf gegen Hass im Netz.
1 2

Zadic erstmals über Morddrohungen gegen sie
Neues Hass-im-Netz-Gesetz: Zehn Mio-Euro-Strafe für beleidigendes Facebook-Post

Justizministerin Alma Zadic (Grüne), Grünen-Klubobfrau Sigrid Maurer, Verfassungsministerin Karoline Edtstadler und Frauen- und Integrationsministerin Susanne Raab (beide ÖVP) stellen das angekündigte Gesetz gegen Hass im Netz vor.   ÖSTERREICH.  Nach den Morddrohungen an die mit ihrem ersten Kind schwangere Justizministerin nimmt diese nun erstmals Stellung dazu und sagt: "Ich vertraue hier auf die Staatsanwaltschaft, die sich der Sache annehmen, ich möchte das auch nicht weiter...

  • Anna Richter-Trummer
Mit Hasspostings im Internet soll nun rasch Schluss gemacht werden. Dies kündigte nun die neue Justizministerin Alma Zadic an. Hier bei der Angelobung.

Nach Shitstorm gegen Zadic
Justizministerin sagt Hasspostern im Netz den Kampf an

Mit Hasspostings im Internet soll nun rasch Schluss gemacht werden. Dies kündigte nun die neue Justizministerin Alma Zadic an. Selbst Opfer eines Shitstorms ob ihrer Bestellung kündigt sie nun als, die Ressourcen zur Bekämpfung als erste Amtshandlung massiv zu erhöhen. ÖSTERREICH. "Wenn man ernsthaft verfolgen will, das steht fest, muss man Leute und Geld zur Verfügung stellen", sagt Cornelia Koller, Präsidentin der Vereinigung österreichischer Staatsanwälte, laut Medienberichten. Weiters...

  • Anna Richter-Trummer
Dr. Alma Zadić
1

Nach der Wahl
Eine Kugel für die Ministerin

Seit der Antike wird in unserer Kultur eine simpel angelegte Taktik geschätzt, falls jemand in Streitgesprächen obsiegen und sein Gegenüber in den Graben fahren möchte. Man verzichtet darauf, Argumente zur Sache zu verfolgen, setzt auf Argumente zur Person. Einfach ausgedrückt: Ich greife nicht Ihre Ideen an, sondern Sie selbst. Da findet sich bei Bedarf immer was. So jüngst in einer Welle von Angriffen auf Österreichs aktuelle Justizministerin Alma Zadić. Was diese Attacken so infam...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
Die ehemalige Grünen-Chefin Eva Glawischnig hatte gegen beleidigende Kommentare auf der Plattform geklagt

Sieg für Glawischnig
Facebook muss Hass-Postings löschen

Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) im Fall Glawischnig kann Facebook auch weltweit zur Löschung von Hasspostings und sinngleichen Kommentaren gezwungen werden. ÖSTERREICH. Auslöser war die Klage der früheren Grünen-Bundessprecherin Eva Glawischnig: Sie verlangte von dem Online-Giganten eine weltweite Löschung des Postings eines Fake-Profils, in dem sie als „miese Volksverräterin“ beschimpft wurde. Außerdem beantragte sie eine Entfernung aller sinngleichen...

  • Adrian Langer
Die Haslacher Historikerin Ludmilla Leitner hält am Donnertsag, 14. November, um 20 Uhr einen Vortrag zum Thema "Die Jagd nach Sündenböcke kennt keine Schonzeit."
1 2

Vortrag zum Thema Sündenböcke
Ludmilla Leitner referiert im November in Haslach

Anhand historischer Beispiele beschreibt Historikerin Ludmilla Leitner die Rolle von „Sündenböcken“. HASLACH (hed). „Machteliten schufen seit jeher Feindbilder mit dem Ziel, soziale und ethnische Minderheiten für gesellschaftliche Spaltungen, politische Umbrüche und katastrophale Bedrohungen verantwortlich zu machen." So lautet das Resümee einer Spurensuche der Historikerin Ludmilla Leitner aus Haslach. Schon in biblischen Zeiten schickte man laut Leitner einen mit den Sünden des Volkes...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Skeptisch: Social-Media-Expertin Judith Denkmayr sieht in dem Vorschlag der Regierung eine Beschneidung der Bürgerrechte.

Dienstalk mit Judith Denkmayr: "Pseudo-Anonymität führt zu Ausweispflicht"

Kontrolle im Internet und der neue Gesetzesentwurf der Regierung waren Thema des gestrigen Dienstalks. Hetze im Internet ist allgegenwärtig, und der Umgang mit Hasspostings ist Gegenstand von Debatten: Die Regierung hat einen Gesetzesentwurf für ein "digitales Vermummungsverbot" auf den Weg gebracht und will dadurch bei Übertretungen auf die Namen der Verdächtigen zugreifen können. Auf Einladung der Steirischen Volkspartei und unter der Moderation von Michael Fleischhacker diskutierten dazu...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Baby Asel kam am 1.1.2018 um 0.47 Uhr in der Rudolfstiftung zur Welt. Heftige, rassistische  Kommentare folgten auf Facebook.
2 5

Verhetzung
Verurteilung wegen Hassposting gegen Neujahrsbaby

Ein Pensionist wurde nun wegen Verhetzung mittels eines Hasspostings gegen das Wiener Neujahrsbaby 2018 verurteilt. WIEN. Am Montag, 12. März, verurteilte das Landesgericht einen 65-Jährigen wegen seines Hassposting gegen das Wiener Neujahrsbaby 2018. Das Mädchen Asel kam am 1. 1. 2018 um 0.47 in der Rudolfstiftung zur Welt. Grund für das Hassposting war das Kopftuch der Mutter und der damit einhergehende muslimische Glaube der Familie (mehr dazu gibt's hier nachzulesen). Das Urteil für...

  • Wien
  • Kathrin Klemm
Safer Internet Day: Kaiser will EU-weite Initiative gegen Hass im Netz

Safer Internet Day
Gemeinsam gegen Hass im Netz

Hassattacken im Internet nehmen immer weiter zu und die Folgen sind oft gravierend. KÄRNTEN. Immer öfter hört man von den schrecklichen Folgen die Cybermobbing oder Hassattacken auf Einzelne oder ganze Personengruppen haben. Landeshauptmann Peter Kaiser will sich daher für eine EU-weite Initiative einsetzen. Safer Internet Day Am heutigen Safer Internet Day (5. Februar) sollte man sich die psychischen und physischen Auswirkungen von Hass und Mobbing im Internet noch einmal bewusst...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Die Anonymität im Internet soll aufgehoben werden. So soll Hass im Netz verhindert werden, so Sophia Kircher, VP-Jugendsprecherin
1

Hass im Netz
Kircher: Anonymität im Netz als Gefahr für Wahlen

TIROL. Immer wieder kommt es in den Kommentaren Im Internet zu Hasspostings. Laut Sophia Kircher werden die meistens unter einem Pseudonym verfasst. Hasspostings unter Pseudonymen Das vergangene Jahr war geprägt durch Diskussionen über Hass im Internet, insbesondere in Social Media-Plattformen. Für Sophia Kircher, VP-Juendsprecherin sei es dringend notwendig, bei Hasspostings im Netz hart durchzugreifen. "Jemandem, der anonym Hass im Internet schürt, muss die Möglichkeit genommen werden, sich...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Daniela Grabovac (l.) von der Antidiskriminierungsstelle Steiermark und Landesrätin Doris Kampus (r.) gehen gemeinsam gegen Hass im Internet vor.

"Wie mittelalterlicher Pranger": Land plant neue Maßnahmen gegen Hass im Netz

Soziallandesrätin Doris Kampus präsentierte heute Mittag aus aktuellem Anlass neue Maßnahmen und Forderungen des Landes, um die Menschen, insbesondere Frauen und Jugendliche, vor Hass und Hetze im Internet zu schützen. Sigrid Maurer, Hanna Herbst, Corinna Milborn und viele andere, insbesondere Frauen, wurden und werden täglich Opfer von Hass und Beschimpfungen im Internet. "Vor allem Mädchen und Frauen sind Zielscheibe massiver Attacken", erzählt Landesrätin Doris Kampus. Auch sie selbst sei...

  • Stmk
  • Graz
  • Lucia Schnabl
Von links nach rechts: Landesrätin Doris Kampus, Daniela Grabovac (Antidiskriminierungsstelle Steiermark), Susanne Pekler (Neustart), Thomas Mühlbacher (Leiter der Staatsanwalt), Stadtrat Kurt Hohensinner
1 1

1 Jahr BanHate-App der Antidiskriminierungsstelle Steiermark

Hassposting in Österreich: 40 Prozent wurden an den Verfassungsschutz gemeldet Erstmals können in Österreich umfangreiche Zahlen zum Thema Hass im Internet präsentiert werden. Möglich macht dies die App „BanHate“, die vor einem Jahr von der Antidiskriminierungsstelle Steiermark initiiert wurde. Seitdem wurden 1716 vermeintliche Hasspostings gemeldet, 910 davon wurden rechtlich weiterverfolgt. Mit dieser Vielzahl an Meldungen hat nicht einmal die Antidiskriminierungsstelle Steiermark selbst...

  • Stmk
  • Graz
  • Marina Soral
Kommentar von Chefredakteur Wolfgang Unterhuber.

Mein Wunsch für 2018 - eine Abrüstung der Worte

Liebe Leserinnen und Leser! Ich hoffe, Sie alle hatten schöne Weihnachten und sind gut ins neue Jahr gestartet. Viele von Ihnen haben sich sicherlich für 2018 etwas vorgenommen oder gewünscht. Ich auch. Ich wünsche mir für 2018 eine Abrüstung der Worte. Die Flüchtlingskrise 2015 und die anschließenden Dauer-Wahlkämpfe 2016 und 2017 haben dem Miteinander in diesem Land nicht gut getan. Was da an Hass - und zwar von allen Seiten - versprüht wurde und wird, hat eine neue Stufe der Eskalation...

  • Wolfgang Unterhuber
Von den GRÜNEN: Klaus Horvat-Unterdorfer (Listenerster im Wahlkreis 5c und Gemeindevertreter in Bruck) sowie Ferdinand Salzmann aus Saalfelden (Sprecher der Grünen in Saalfelden bzw. im Pinzgau.
2

Von Suppe und von Hoffnungen

Bruck: "Bauer unser" - eine Filmpräsentation inklusive Schmaus am 20. September PINZGAU/BRUCK (cn). Regisseur des Filmes "Bauer unser" ist Robert Schabus, bekannt geworden auch durch die Doku "We feed the world". Das neue kritische Werk, in dem Landwirte das Motto "Schneller, billiger, mehr" in Frage stellen, wird am 20. September  um 19.30 Uhr im Ausstellungsraum der Schulen Bruck gezeigt; jeder ist eingeladen. "Brucker Suppe", kreiert und gekocht von Horvat-Unterdorfer Nach dem Film gibt...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Grünen Spitzenkandidatin Berivan Aslan.

Hass-Posting Wallners - Grünen Kandidatin verurteilt die "Stimmungsmache"

Der Jenbacher Bürgermeister Wallner sorgte Sonntag mit einem Posting bei Facebook für Wirbel. Wallner schreibt, dass das Drama „Biedermann und die Brandstifter“ des Schweizer Schriftstellers Max Frisch „sinngemäß auf eine naive Sicherheitspolitik und Tausende ins Land gelassene Vergewaltiger und Terroristen übertragen werden kann“. Grünen Politikerin Aslan ist empört. TIROL. Auf das Posting des Bürgermeisters folgten sogleich zahlreiche Kommentare, meist empört und mit der Frage ob dies sein...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Das Landesgericht St. Pölten
2

Bezirk Melk: Angeklagte wies Vorwurf der Verhetzung zurück

BEZIRK MELK. "Es ist schon ziemlich absurd, wie Sie sich hier verantworten", erklärte der Richter im Prozess gegen eine 60-jährige Deutsche aus dem Bezirk Melk, der die St. Pöltner Staatsanwältin Christiane Burkheiser vorwarf, "Hitler hat vergessen, alle Moslems zu vergasen" auf Facebook gepostet zu haben. Er habe derzeit sehr viele Verfahren wie dieses, meinte der Richter. Oft handle es sich dabei um Personen, die häufige von entsprechenden Usern kontaktiert und aufgestachelt werden, bis...

  • Melk
  • Daniel Butter
Richter Martin Kühlmayer
2

Bezirk Melk: Bewährungsstrafe wegen Verhetzung via Facebook

BEZIRK. Nicht nur seinen „Freunden“ sondern auch einer breiten Öffentlichkeit ermöglichte ein 60-jähriger Pensionist durch sein Posting auf Facebook einen Einblick in seine persönliche Meinung zum Thema „Asylwerber“ zu bekommen. Laut Staatsanwältin Christiane Burkheiser handle es sich dabei um eine Verhetzung, die aufgrund der Möglichkeit, von einer großen Menge an Personen gelesen zu werden, strafbar sei. „Mir hat das einer eingerichtet, der hat mir net g´sagt, dass das öffentlich ist“,...

  • Melk
  • Daniel Butter
Das Surfen im Internet sollte Spaß machen.
1

5erhaus: Projektwoche zu Hasspostings im Internet soll Jugendliche sensibilisieren

In den Semesterferien widmet sich das Jugendzentrum dem Thema "Nett im Internet" MARGARETEN. Hasspostings und Gerüchte im Internet sind keine Seltenheit. Besonders Kinder und Jugendliche sind von diesen virtuellen Angriffen im Netz betroffen und nehmen sich diese sehr zu Herzen. Grund genug für das Jugend- und Stadteilzentrum Margareten "5erhaus" (5., Grünwaldgasse 4) in den Semesterferien die Projektwoche "Nett im Internet" zu veranstalten. Von Montag, 6. Februar, bis Freitag, 10. Februar,...

  • Wien
  • Margareten
  • Maria-Theresia Klenner

Die Hasspostings nehmen zu

Wie die Antidiskriminierungsstelle Steiermark berichtet, haben sich die Fälle von Hasspostings in den vergangenen zwei Jahren beinahe verdreifacht. Gemeldet wurden der Antidiskriminierungsstelle im Vorjahr über 100 Fälle. "Diese Statisktik verdeutlicht die Brisanz des Themas. Hetze und Hass in den sozialen Medien stehen auch in der Steiermark an der Tagesordnung und reichen von Beschimpfungen bis hin zu Mordrohungen", sagt Daniela Grabovac, Leiterin der Antidiskriminierungsstelle...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Thomas Maurer
Freuen sich über die Geldspende, die wohnungslosen Menschen in Salzburg zugute kommt: Torsten Bichler und Johannes Dines mit Eva Glawischnig.

1.500 Euro von Hass-Postern gehen an das Haus Franziskus in Salzburg

GRÜNEN-Bundessprecherin Eva Glawischnig spendete Geld aus Gerichtsverfahren für guten Zweck Mit einer Geldspende in der Höhe von 1.500 Euro stellte sich GRÜNEN-Bundessprecherin Ewa Glawischnig kürzlich bei Thorsten Bichler (Caritas Wohnungslosenhilfe) und Caritas-Direktor Johannes Dines im von der Caritas Salzburg betriebenen "Haus Franziskus" in der Salzburger Landeshauptstadt ein. Das Geld stammt aus Vergleichen bzw. Gerichtichtsurteilen, in den Hass-Poster zu Zahlungen verurteilt worden...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Stefanie Schenker
1

Über die Gefährlichkeit "einfacher" Antworten und unüberlegter Worte...

Manchmal wird mir richtig übel... ...wenn ich sehe und lese, was sich in (A)sozialen (H)Netzwerken abspielt! Da wird gepostet, geliked, kommentiert und geteilt, was das Zeug hält. Wenige, die überhaupt nachgeprüft haben, was sie so weitersenden, aber Hauptsache, ich habe meinen Senf dazugegeben! Sollte sich das Gegenteil herausstellen, kann man sich darauf ausreden, dass es wohl doch eine Lügenpresse gibt... Manchmal bekomme ich es aber mit der Angst zu tun... ...wenn ich den Inhalt...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Werner Forstner
Feindbild: Flüchtlinge und Moslems sind das vorherrschende Thema in Hassbotschafen, die im Internet gepostet werden.
2

Hasspostings: Meinungsfreiheit hat Grenzen

Daniela Grabovac erklärt, wieso die Zahl von Hasspostings im Internet drastisch gestiegen ist. "Freie Meinungsäußerung hat ihre Grenzen – nämlich dort, wo sie die Freiheit eines anderen Menschen einschränkt", erklärt Daniela Grabovac, Leiterin der Antidiskriminierungsstelle in Graz. Diese setzt sich für Menschen ein, die jeglicher Form von Diskriminierung ausgesetzt sind. 2015 wurden insgesamt 711 Anfragen gestellt, Grabovac und ihre Mitarbeiter intervenierten in insgesamt 626 Fällen....

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
2

Brucker drohte Politiker mit Mord

BEZIRK. Seit einigen Tagen tauchten immer wieder Morddrohungen gegen Alexander Van der Bellen und auch Bundeskanzler Christian Kern via Twitter im Internet auf. Nachdem das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung die Ermittlungen aufgenommen hatte orteten sie den Verdächtigen über die IP-Adresse im Bezirk Bruck an der Leitha. Der 27-jährige besachwaltete Brucker wurde in den Abendstunden des 12. Oktober von Beamten des Landesamts für Verfassungsschutz Niederösterreich...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
Jugendministerin Sophie Karmasin überreichte Maximilian Schlosser den Preis.

Preis: Maximilian Schlosser kämpft gegen Hasspostings im Internet

Der Organisationsreferent von der Jungen ÖVP Neubau wurde von Ministerin Sophie Karmasin mit dem #NoHateSpeech-Preis ausgezeichnet. (mtk). Jeder kennt sie: Hasspostings im Internet. Besonders Kinder und Jugendliche leiden unter Beschimpfungen in den sozialen Medien, laut einer irischen Studie denkt ein Drittel aller betroffenen Kinder zwischen acht und zwölf Jahren an Selbstmord. Um es in Österreich nicht so weit kommen zu lassen, hat das Bundesministerium für Familien und Jugend im Sommer zu...

  • Wien
  • Neubau
  • Maria-Theresia Klenner
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.