Holzverarbeitung

Beiträge zum Thema Holzverarbeitung

Auf der Baustelle in Mandling errichtet Rema eine Holzindustrie mit 8.000 Quadratmeter Produktionsfläche und 3.000 Quadratmeter Fertigwarenlager.
7

20 Millionen investiert
Hobelwerk zieht von Bischofshofen nach Mandling

Die Rema-Holzwerke wollen ihren Umsatz verdoppeln und investieren dafür 20 Millionen Euro in einen neuen Standort in Mandling. Die Produktionsstätte in Bischofshofen ist dafür zu klein geworden.  RADSTADT, BISCHOFSHOFEN. Nach Mandling zieht es das Hobelwerk von Rema, das jahrzehntelang in Bischofshofen stationiert war. Der Betrieb hat im Vorjahr die vier Hektar große Fläche im Radstädter Ortsteil Mandling samt bestehenden Gebäuden von der Firma Adient gekauft. Ein Teil der Gebäude wird...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Die Brüder Hannes und Gregor Pichler setzen auf Holz und Arbeitsgeräte aus ihrem Heimatbezirk Lilienfeld.
2

Hannes und Gregor Pichler im Einsatz
Zwei "Holzprofis" aus Kernhof

Zwei Brüder, eine Mission: Qualitätsholz aus den Wäldern des Lilienfelder Bezirks schneiden. Bei jedem Wetter. KERNHOF. Es sind meist enge und steile Forststraßen, die den Brüdern Hannes und Gregor Pichler samt ihren beiden Mitarbeitern den Weg zur Arbeit bereiten. Unser stark vom Gebirge geprägter Bezirk bereitet den Grundeigentümern oft schwierige Verhältnisse zur Bewirtschaftung des Waldes und so braucht es spezielles Gerät, geschulten Einsatz und viel Erfahrung vom Spezialisten, um eine...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
3

Holz und seine Verwendung
Von Zahnbürsten und Wattestäbchen

Ein Bio-Laden und seine Einstellung zum HolzFamilie Wittner aus Götzendorf setzt sowohl bei der Außenfassade als auch bei der Innenausstattung ihres Bio-Ladens auf Holz. Außerdem verwendet sie Holz auch als Brennstoff für die Innenräume. Auch die Möbel in den Räumlichkeiten des Geschäfts bestehen aus Holz. „Das sieht unserer Meinung nach sehr einladend aus und strahlt auch eine wohlige Wärme aus.“, so Fred Wittner, der Chef des Bio-Ladens. Holz habe für die ganze Familie einen besonders hohen...

  • Bruck an der Leitha
  • Lisa Kerper
5

Holz im Alltag
Von der Flöte bis hin zum Schlagzeug

Einblicke in die Musikschule MannersdorfAuch in der Musik, insbesondere bei der Herstellung von Holzblasinstrumenten und Streichinstrumenten, ist Holz ein unentbehrlicher Rohstoff. Je nach Instrument, gewünschten Klangeigenschaften und Verwendungszweck werden unterschiedliche Holzarten bei der Herstellung verwendet. Streichinstrumente aus HolzHolz ist nicht gleich Holz! Welches Holz für welchen Teil des Instruments verwendet wird, ist wesentlich. Pia Szedenik, Violin-Lehrerin der Musikschule...

  • Bruck an der Leitha
  • Lisa Kerper
Charred Wood sorgt für besonderen Flair.
3

Holzverarbeitung
Japanische Tradition verleiht Neukirchen "feurigen" Charakter

Im Pinzgau baut man voll auf Holz. Deshalb setzte man auch beim neuen Intersport-Gebäude in Neukirchen auf eine hölzerne Fassade, die mit einer speziellen Verarbeitungsart für den besonderen Flair sorgt.  NEUKIRCHEN. Der Pinzgau beweist erneut ein Gespür für Trends. In Neukirchen entstand vor Kurzem ein einzigartiges Bauwerk, das auf eine traditionelle japanische Methode der Holzverarbeitung zurückgreift. Dabei verwendete man sogenanntes „Charred Wood“, Holz das zuvor auf einer natürlichen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
1 9

Eine Groß-Investition für das Mariazellerland

Kaml & Huber bauen um acht Millionen Euro ein neues Kompetenzzentrum für Holzverarbeitung. "Es zeigt von großem Mut, in Zeiten wie diesen eine solch große Investition in die Zukunft zu tätigen". Mit diesen Worten eröffnete Landesrat Hans Seitinger jene Pressekonferenz in Mariazell, in der Peter Kaml und Rudolf Huber, Eigentümer der Firma Kaml & Huber, ihre Pläne für den Bau eines der modernsten Holz-Verarbeitungszentren Mitteleuropas präsentierten. Rund acht Millionen Euro nehmen die beiden für...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Der Silo in dem holzverarbeitenden Betrieb in Stegersbach muss komplett entleert werden.
7

Möglicherweise Blitzschlag
Silobrand in Stegersbach

Möglicherweise wegen Blitzschlags ist heute, Donnerstag, einem Silo in einem holzverarbeitenden Betrieb im Ortszentrum von Stegersbach in Brand geraten. Die Feuerwehren Stegersbach, Bocksdorf, Ollersdorf und Güssing waren mit elf Fahrzeugen und rund 50 Mann im Einsatz. Der Silo war gefüllt mit Holzspänen und musste unter Anwendung von Atemschutz komplett ausgeräumt werden, um alle Glutnester löschen zu können. Der Einsatz lief bis zum Nachmittag. Verletzt wurde niemand.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Gamper spricht sich für eine Nutzung des Schlagholzes als Brennholz aus, zum Beispiel für die Produktion von Fernwärme.

Holzwirtschaft
FPÖ: Schadholz zu Brennholz verarbeiten

TIROL. Kürzlich kündigten LH-Stv. ÖR Josef Geisler und Landesforstdirektor Josef Fuchs ein fünf Millionen Euro Forstpaket an, um die Tiroler Holzwirtschaft zu unterstützen. Dagegen hält FPÖ-Gamper, der sich eher für eine "Brennholzinitiatve" für Tiroler Familien ausspricht.  Schlagholz zu Brennholz verarbeitenMit dem fünf Millionen Euro Forstpaket sei es noch lange nicht getan, prophezeit Land- und Forstwirtschaftssprecher im Tiroler Landtag LAbg. Alexander Gamper und kritisiert die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Gegen 4:50 Uhr brach bei einem holzverarbeitenden Betrieb in Kundl aufgrund eines technischen Gebrechens Feuer an einer Trocknungsmaschine aus.

Polizeimeldung
Brand an Trocknungsmaschine bei Kundler Holz-Firma

Brandalarm kurz vor 5 Uhr Früh in Kundl: Ein Feuer brach an der Trocknungsanlage eines holzverarbeitenden Betriebs aus, die Polizei sieht eine technische Ursache als Grund. Die Feuerwehren von Kundl, Wörgl und die Werksfeuerwehr Sandoz rückten an und löschten rasch. KUNDL (red). Am frühen Dienstagmorgen, dem 3. September gegen 4:50 Uhr, brach bei einem holzverarbeitenden Betrieb in Kundl aufgrund eines technischen Gebrechens Feuer an einer Trocknungsmaschine aus. Die Feuerwehren von Kundl und...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Großes Experten-Treffen beim Wald-Erlebnistag in Hermagor
24

Waldwirtschaft
Die große Bedeutung unseres Waldes

Wie vielfältig Holz verwendet werden kann, war am Wald-Erlebnistag im Stadtzentrum von Hermagor zu bestaunen. HERMAGOR (jost). Obwohl wir im Gailtal in einer sehr holzreichen Gegend leben, kam das Holz kürzlich für einen Tag in das Zentrum der Wulfeinastadt. Die beliebte Kooperationsveranstaltung des Kärnter Forstvereines mit Landes- und Bezirksforstinspektion sowie Forstlicher Ausbildungsstätte Ossiach gab wieder ausreichend Möglichkeiten für zahlreiche Schulkinder und erwachsene Besucher, die...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Hans Jost
Geschäftsführer DI Manfred Augustin (4.v.l.) erklärt diverse Prüfeinrichtungen in der Halle der holz.bau forschungs GmbH an der TU Graz.
4

Inno4wood: Projektpartner besuchen Betriebe

Diverse Holzforschungseinrichtungen in Bayern und Österreich konnten sich über Hochrangigen Besuch freuen. Im Rahmen des Interreg-Projekts Inno4wood besichtigten die Projektpartner die Betriebe. Als Ziel für die Zukunft, setzte man sich unisono "mehr Austausch und Vernetzung". TIROL. Holz ist immer noch eine hochwertige Ware, mit der jedes Jahr neue Innovationen auf den Markt kommen. Besonders die angewandte Forschung beschäftigt sich mit dem Material. So erforscht man  "Fasertechnologie in...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
V.li.: Thomas Huter (Sachgebiet Liegenschaftsverwaltung), LR Johannes Tratter, Hansjörg Felder (Geschäftsführer Felder Gruppe Österreich) mit den Tischlern des Landes Tirol beim Lokalaugenschein der neuen Holzverarbeitungsmaschine.

Tischler: Mehr Sicherheit und weniger Lärm am Arbeitsplatz

Für die interne Tischlerei des Landes Tirol gab es eine neue Holzverarbeitungsmaschine. Auch Landesrat Johannes Tratter wollte sich von dem neuen Gerät überzeugen lassen. TIROL. Das neue Gerät kommt von der Felder Gruppe Österreich mit Sitz in Hall in Tirol und soll für mehr Sicherheit und weniger Lärmbelästigung am Arbeitsplatz sorgen.  Die Vorteile der neuen Holzverarbeitungsmaschine „Das Hauptaugenmerk liegt darin, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Tischlerei für ihre Arbeit...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Die Landjugendlichen aus dem Bezirk Deutschlandsberg posieren vor einem der Kräne bei Hasslacher in Preding.
2

Landjugend auf dem "Holzweg"

Landjugendliche aus dem Bezirk Deutschlandsberg haben bei ihrer Agrarkreis-Sommer-Tour hinter die Kulissen der Holzverarbeitungs-Firma Hasslacher in Preding geblickt. PREDING. „From wood to wonders“ das ist der Slogan, der von der Firma Hasslacher Norica Timber in Preding täglich gelebt wird. Die Landjugend Bezirk Deutschlandsberg durfte nun hinter die Firmentore blicken. Ein Blick hinter die Firmentore Die Besichtigung von agrarischen Betrieben gehört zum Pflichtprogramm im Deutschlandsberger...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik

Tischler sind gefragt und vielfältig einsetzbar

BRAUNAU (jaku). Gut etablierte Tischlereien im Bezirk Braunau sind auf der Suche nach künftigen Fachkräften. Bei entsprechender Eignung und Interesse ist man bereit, Lehrlinge zur Ausbildung anzustellen.  Je höher der Abschluss, desto besser die Chancen. Voraussetzung für den Beruf des Tischlers ist ein Hauptschulabschluss. Auch ist es von Vorteil, wenn man Erfahrung aus der Praxis mit sich bringt. Verständnis in Bereichen wie Mathematik, Physik und Zeichnen sowie ein gutes technisches...

  • Braunau
  • Bezirksrundschau Braunau
Die Firma denkt zukunftsorientiert und plant ein neues holzverarbeitendes Werk.

Handlos auf der Suche nach einem weiteren Standort

BEZIRK. Herbert Handlos Ges.m.b.H. mit Hauptsitz in Tragwein beschäftigt aktuell rund 85 Mitarbeiter in Tragwein und Pregarten. Im vergangenen Jahr wurde in Tragwein das Firmenareal um etwa zwei Hektar für Lager- und Produktionsflächen erweitert. Das Unternehmen ist ständig auf der Suche nach neuen Mitarbeitern und zukunftsorientiert, um im laufendem Wachstum den wirtschaftlichen Anforderungen in der Holzbranche gerecht zu werden. Zu den Spekulationen in die Investition in ein neues...

  • Freistadt
  • Elisabeth Hostinar
Auf 40 Jahre Betriebszugehörigkeit bei Egger in Wörgl können Florian Schipflinger (2.v.l.) und Johann Gschnaller (Mitte) zurückblicken. Für ihren unermüdlichen Einsatz bedankte sich die Werksleitung ausdrücklich.
3

Holzprofi Egger ehrt langjährige Mitarbeiter am Standort Wörgl

Das Familienunternehmen zeichnet Mitarbeiter für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit aus WÖRGL (red). Jährlich feiert der österreichische Holzwerkstoffhersteller Egger seine langjährigen Mitarbeiter im Werk Wörgl. Es wurden neben zahlreichen Jubilaren vier Lehrlinge zu ihrer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung beglückwünscht. Aus dem aktiven Arbeitsleben wurden zwei langjährige Mitarbeiter verabschiedet. Die Feierstunden fanden im neuen Mitarbeiterrestaurant im Wörgler Werk statt. Ein...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Dominik Hofmann und Stefan Hofer mit ihrem Meisterprojekt, dem automatischen Holzspalter.
17

Automatisch Holz spalten

Meisterprojekt von Stefan Hofer und Dominik Hofmann ermöglicht bequemes Holzspalten. ST. MARTIN, SARLEINSBACH (alho). Stefan Hofer (23) und Dominik Hofmann (23) absolvierten im WIFI Linz die Werkmeisterschule für Mechatronik. „Beim Meisterprojekt haben wir überlegt, etwas zu machen, wo sich jeder von uns ein wenig auskennt und was man zu Hause auch brauchen kann“, sagt Hofer. Vorgabe der Schule war eine entsprechende Steuerung. Von der Planung über die Bearbeitung, Fertigung und der...

  • Rohrbach
  • Alfred Hofer
Genauso wie sein Sohn Raphael ist auch schon Erwin Leitner im Sägewerk aufgewachsen.
1 8

Ein Sägewerk für alle Bedürfnisse in Steinakirchen

Im Sägewerk Leitner in Steinakirchen werden auch Kleinabnehmer fündig STEINAKIRCHEN. Auf die Frage, ob aus einer Fichte aus dem eigenen Garten ein Regal entstehen könne, sagt der Geschäftsführer des Säge- und Hobelwerks Leitner in Steinakirchen, Erwin Leitner: "Grundsätzlich ist das möglich. Der Kunde braucht nur den Stamm zu uns bringen und eine Liste erstellen, welche Holzdimensionen gebraucht werden." Ein Brand wütete im Sägewerk Erwin Leitner hat den Betrieb im Jahr 2008 übernommen. Im Zuge...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr

Bei der Holzverarbeitung ist Posch vorne dabei

Holz ist nicht gleich Holz: Das bestätigt sich spätestens dann, wenn der Kachelofen eingeheizt wird oder das Kaminfeuer knistert. So geht es ruckzuck Bei Heizwert und Brenneigenschaften liegen die Harthölzer nämlich deutlich vorne. Allerdings haben diese Holzarten auch einen Nachteil. Das schwere und harte Holz der Buche lässt sich mit der Hand nur mühevoll sägen und spalten. Für eine ideale Brennholzverarbeitung empfiehlt sich daher der Einsatz von guten Maschinen. Federführend bei der...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Firmenchef Gerhard Faltheiner (re) mit Söhnen Christoph und Florian an der Kommandozentrale der CNC-Abbundanlage
18

Holz ist unsere Berufung, die wir leben und lieben

Der heimische Rohstoff Holz wird in unserer Region in zahlreichen Fachbetrieben professionell verarbeitet. HERMAGOR (jost). Wer mit offenen Augen im Gail-, Gitsch- und Lesachtal unterwegs ist, wird klar erkennen, dass in unserer Region auffallend viel mit Holz gebaut wird. Holzhäuser, Dachstühle, Fassaden, Balkone, Wintergärten sowie landwirtschaftliche und gewerbliche Bauten lassen sich mit unserem heimischen Rohstoff sowohl traditionell als auch modern, jedenfalls optimal für die Menschen...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Hans Jost

So viele Menschen arbeiten in der Holzverarbeitung

BEZIRK KREMS. 26 Frauen und 47 Männer arbeiten im Kremser Bezirk in der forstwirtschaft, zwei Männer leisten einen Job mit Holzeinschlag. 56 Frauen und 228 Männer werken in der Herstellung von Holz-, Flecht- und Korkwaren, davon insgesamt 161 Leute in Säge-, Hobel- und Imprägnierwerken. Fünf Frauen und sechs Männer verdienen ihren Unterhalt mit der Herstellung von Papier, Pappe oder Waren daraus. Der Herstellung von Möbel ist der Job von 357 Menschen (104 Frauen und 253 Männern) im...

  • Krems
  • Simone Göls
Jedes gehackte Brett ist ein Unikat, das Geheimnis der Maschine bleibt ein gut gehütetes Geheimnis.
3

Neue Holzbretter in altem Look

Uriges Altholz liegt im Trend. Wie per Knopfdruck aus neuem Holz scheinbar altes wird, darauf können Silvia und Matthias Bischofer eine Antwort geben. Das Unternehmerduo aus Inneralpbach verfügt über eine Technik, die weltweit einzigartig ist. Per Knopfdruck wird aus jedem Holzbrett ein Unikat. ALPBACH. Wer schon einmal in einer alten Bauernstube gesessen hat, der weiß um den urgemütlichen Charakter von altem Holz. Die knorrigen Bretter geben Geborgenheit, verleihen dem Raum eine gewisse Wärme...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.