Kassenverträge

Beiträge zum Thema Kassenverträge

Ergotherapie begleitet Menschen jedes Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt, von Einschränkung bedroht sind oder ihre Handlungsfähigkeit erweitern wollen.

ÖGK
Ergotherapie wird für Versicherte bald auf Kassenkosten angeboten

Ab dem zweiten Quartal gibt es für Versicherte der ÖGK in ganz Österreich Ergotherapie auf Kassenkosten. KÄRNTEN. Durch eine Rahmenvereinbarung mit dem Bundesverband Ergotherapie Austria wird es möglich, insgesamt 203 Planstellen im ganzen Land zu schaffen und Ergotherapie damit auf Kassenkosten anzubieten. Mit 1. April hat die ÖGK bereits 132 Planstellen besetzt. Außerdem entfällt künftig bei Therapien, die von Vertragsergotherapeuten durchgeführt werden, die Bewilligungspflicht. Gleichartige...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
2

Gesundheitssystem
Laa zieht Landarztgarantie

BEZIRK MISTELBACH. Der Bezirk Mistelbach steckt in einer Gesundheitskrise. Nur in zwei weiteren Bezirken (Scheibbs und Wiener Neustadt) sind derzeit ebenfalls vier Kassenstellen für praktische Ärzte ausgeschrieben. Aber nirgendwo ist die Unterstützung seitens der Gemeinden größer als im Bezirk Mistelbach. Neben Prämien und Förderungen stehen auch in allen vier Städten Ordinationsräume zur Verfügung.  In Laa, wo aktuell zwei Kassenstellen frei sind, wird intensiv an einer Lösung gearbeitet. Um...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Dominik Oberhofer von den NEOS Tirol fordert im Landtag, Krankenkassen müssten die Wahlarztkosten übernehmen, wenn es keine Vertragsärzte gibt.

NEOS Tirol
Maßnahmen gegen unbesetzte Kassenarztstellen

TIROL. Dominik Oberhofer fordert im Tiroler Landtag, dass Krankenkassen die Wahlarztkosten übernehmen müssten, wenn es keine Vertragsärzte gibt. Gesundheitsversorgung in Tirol Beim vergangenen Tiroler Landtag war auch die Gesundheitsversorgung der Tiroler Bevölkerung en Thema. In diesem Zusammenhang forderte der NEOS-Klubobmann und NEOS-Gesundheitssprecher Dominik Oberhofer faire Entlohnung für LandärzteGleichstellung mit Fachärzten Umdenken in der Sachen Primärversorgungseinheitenfreie Wahl...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Gesundheit
Zu wenig Kassenärzte

Triestingtal (mw). Leider steigen die Planstellen nicht mit dem Bevölkerungszuwachs. Im Gegenteil beklagen viele Orts-chefs Unterversorgung. Warum manche Planstellen nicht nachbesetzt werden können erklärt Gertraud Wohlmuth von der Ärztekammer unter anderem so: "Die geburtenstarken Jahrgänge, darunter auch viele Ärzte, haben nun das Pensionsalter erreicht." Bis 70 darf ein Kassenarzt ordinieren. Warum die schleppende Nachbesetzung der Praxen, wo sind die Jungmediziner? Gertraud Wohlmuth: "Die...

  • Triestingtal
  • Manfred Wlasak
Der Bedarf an Allgemeinmedizinern mit Kassenplätzen steigt. In Hietzing wird die Bevölkerung zunehmend älter.

Schwerpunkt Gesundheit
Hat Hietzing genug Hausärzte?

Ob es in den nächsten Jahren ausreichend Allgemeinmediziner mit Kassenverträgen geben wird, ist fraglich. HIETZING. Bevölkerungswachstum und Pensionierungswelle: Diese Schlagworte dominieren zurzeit die Debatte um die Gesundheitsversorgung in Wien. Im kommenden Jahr werden einige Ärzte in Pension gehen. In den nächsten zehn Jahren, so die besorgniserregende Prognose von Susanna Michalek, Hausärztin in Wien, wird mehr als die Hälfte der derzeit niedergelassenen Allgemeinmediziner in Wien in den...

  • Wien
  • Hietzing
  • Elisabeth Schwenter
Ärztekammerpräsident Artur Wechselberger warnt vor Ärztemangel.

Landärzteproblem auf breite Basis gestellt

Eigene Homepage für Diskussionen und Information über Tirols Landärzte TIROL. Steuert Tirol auf einen akuten Ärztemangel hin? Die Tiroler Ärztekammer sieht diesen bereits aktuell vorhanden. Denn: "Es sind nicht nur die Landärztestellen schwer zu besetzen, auch im städtischen Ballungsraum und auch Stellen für Fachärzte als Kassenvertragsärzte sind schwer zu vergeben", sagt Tirols Ärztekammerpräsident Artur Wechselberger. Die Gründe sind vielfältig. "Einerseits ist das Arbeitsumfeld der...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Anzeige

NÖGKK schafft drei neue Planstellen und stellt 23 neue Ärzte unter Vertrag

Erfolgreiche Besetzung frei gewordener Kassenstellen in NÖ Die NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) begrüßt 23 neue Ärztinnen und Ärzte unter ihren Vertragspartnern. Der Vorstand der NÖGKK sprach in seiner gestrigen Sitzung in St. Pölten 15 Medizinerinnen und Medizinern in ganz Niederösterreich Einzelverträge zu und beschloss acht weitere als Gesellschafterinnen und Gesellschafter in Gruppenpraxen und Jobsharingpraxen. Darüber hinaus wurde die Schaffung von drei zusätzlichen neuen Planstellen in den...

  • Baden
  • Österreichische Gesundheitskasse Kundenservice Baden
OÖGKK-Obmann Albert Maringer (9.v.l.) überreichte am 6. Juli die Kassenverträge an die neuen Kieferorthopäden.

OÖGKK: Kieferorthopäden erhalten Kassenverträge

LINZ (red). OÖGKK-Obmann Albert Maringer überreichte im Rahmen eines Festaktes am 6. Juli den neuen Kieferorthopäden ihre Kassenverträge. Damit begrüßte die OÖGKK die Vertragspartner, die mit Versorgungsstart vom 1. Juli für alle bei der OÖGKK-versicherten Kinder und Jugendlichen zur Verfügung stehen. „Mit diesen Kassenverträgen räumen wir den ersten 24 neu unter Vertrag genommenen Kieferorthopäden das Recht ein, anhand klarer medizinischer Kriterien selbständig zu entscheiden, ob ein Kind...

  • Linz
  • Katrin Auernhammer

Honorarstreit blockiert Brustkrebsvorsorge?

ORF, 30.09.2013: Ein Streit zwischen Ärzten und Sozialversicherung blockiert den Start der bundesweit ausgeweiteten Brustkrebsvorsorge. Anfang Oktober hätte das angekündigte bundesweite Brustkrebs-Früherkennungsprogramm starten sollen. Sieben von neun Landesärztekammern sowie die Österreichische Ärztekammer hätten die Verträge fristgerecht unterzeichnet, erklärte am Montag die Wiener Gebietskrankenkasse. Lediglich die Ärztekammer für Wien und die Steiermark würden das verweigern. Die geplante...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Alexander Moser

Ärzte mit "Behinderungen"

Barrierefreie Zugänge zu Arztpraxen? Die Bezirksblätter haben sich in Gänserndorf umgeschaut. BEZIRK. Das Ziel ist ein gemeinsames. Nur die Wege sind verschlungen. Ärztekammer und Gebietskrankenkasse fordern gemeinsam mit dem Behindertenverband Barrierefreiheit in Niederösterreichs Arztpraxen - und zwar bis 2015. Nur ein Bruchteil der 18.000 Ordinationen österreichweit sind mit dem Gütesiegel "barrierefrei" ausgestattet. Im Bezirk Gänserndorf dürfen sich nur wenige Kassenärzte damit schmücken....

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.