Konto

Beiträge zum Thema Konto

Versuchter schwerer Betrug in Ischgl mit gefälschter Überweisung (Symbolbild).

Polizeimeldung
Versuchter schwerer Betrug in Ischgl mit gefälschter Überweisung

ISCHGL. Mit einem gefälschten Überweisungsauftrag sollte ein vierstelliger Betrag auf ein bosnisches Konto überwiesen werden. Ein Ischgler Bankmitarbeiter erkannte die Fälschung. Gefälschter Überweisungsauftrag Eine bislang unbekannte Täterschaft übermittelte einer Bank in Ischgl am 16. April 2020, um 06:45 Uhr, einen gefälschten Überweisungsauftrag per Fax. Darin wird die Bank im Namen des Opfers aufgefordert wird, einen vierstelligen Eurobetrag auf ein bosnische Konto zu überweisen. Da...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Unbekannte Täter manipulierten den E-Mail-Verkehr einer Prokuristin aus dem Bezirk mit einem ausländischen Unternehmen.

Wolfsberg
E-Mails von Unternehmen manipuliert

Täter verschafften sich Zugang zum E-Mail Account einer Prokuristin von einem Lavanttaler Unternehmen. BEZIRK WOLFSBERG. Bisher unbekannte Täter konnten sich einen Webmail-Zugang zum E-Mail Konto einer Prokuristin eines Unternehmens, das im Bezirk Wolfsberg angesiedelten ist, verschaffen. Bereits am 19. Februar 2020 erstellten sie missbräuchlich zu ihren Gunsten verschiedenste E-Mail-Regeln. Unseriöse Überweisung Als "Man in the Middle" wurde der E-Mail-Verkehr zwischen der Prokuristin...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Simone Koller
Symbolbild

Polizeimeldung
Gefälschte Internet-Banking App erteilte Zugriff auf Bankkonto

SERFAUS. Beim Aktualisieren der Internetbanking App ohne Eingabe von Code oder Freigabebestätigung dürfte sich eine gefälschte App installiert haben. Mehrere Überweisungen wurden ohne Auftrag und Bestätigung getätigt. Internetbetrug über App-Store in SerfausAm 30.03.2020, um 16:45 Uhr erstatte eine 52-jährige österreichische Staatsangehörige telefonisch die Anzeige über einen Betrugsfall. Am 25.03.2020 habe sie über einen App-store ihre Internetbanking-App aktualisiert, wobei sie aber weder...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Mit dem Finanzführerschein lernen Schüler den richtigen Umgang mit Geld für ihre Zukunft.
 1

Finanzführerschein
Schüler gehen bald in die Finanz-Fahrschule

Der Traum vom ersten eigenen Auto scheitert meistens am Geld. Der richtige Umgang muss gelernt werden. Das ermöglicht die Stadt Wien mit dem Finanzführerschein. WIEN. Schüler können ab 2020 den Finanzführerschein machen. Das erste eigene Konto und verdiente Geld ermöglichen viele Türen. „Mit dem Finanzführerschein der Schuldnerberatung Wien geben wir den Schülern ein wichtiges Rüstzeug für ihr finanziell eigenständiges Leben mit“, erklärt Sozialstadtrat Peter Hacker. Je früher...

  • Wien
  • Sophie Brandl
v. l.: Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer und Ferdinand Herndler, Geschäftsführer Schuldnerhilfe OÖ, präsentierten die erfolgreiche Arbeit der Schuldnerhilfe.
  2

Land OÖ
Schuldnerhilfe OÖ berät seit 40 Jahren

Die Schuldnerhilfe OÖ gibt es mittlerweile seit 40 Jahren. Durch steigende Lebenshaltungskosten werden mittlerweile nicht mehr nur für den Kauf von Immobilien Kredite aufgenommen, sondern auch für kleinere Konsumwünsche. OÖ. Die Schuldnerhilfe OÖ feiert ihr 40-jähriges Bestehen. Anfangs sei der Bereich Schuldnerberatung Neuland in der Sozialarbeit gewesen. Heute sei die Beratung durch die Schuldnerhilfe OÖ ein wesentlicher Bestandteil des Sozialwesens in Oberösterreich. Die Nachfrage nach...

  • Linz
  • Carina Köck
Anzeige
Die Vorteile der neuen Kontomodelle von Raiffeisen
 1   2

Kärnten
Raiffeisen bietet neue Kontomodelle an

Das Raiffeisen Konto und Online Banking 'Mein ELBA' sind eine wesentliche Grundlage dafür, dass sich die Kärntner Raiffeisenbanken so rasch und individuell als möglich um die finanziellen Anliegen ihrer Kunden kümmern können. Das Konto ist der Dreh- und Angelpunkt einer jeden Bankverbindung und die Basis, damit Kunden zahlreiche Dienstleistungen und Produkte vor Ort in der Raiffeisenbank, aber auch die vielfältigen Möglichkeiten des Online Bankings nutzen können. Das passende Modell für...

  • Kärnten
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
Anzeige
  2

Erste Bank und Sparkassen starten mit Apple Pay in Österreich
Einfach, schnell und sicher bezahlen

Erste Bank und Sparkassen bringen ihren KundInnen heute Apple Pay. Damit wird mobiles Bezahlen für KundInnen nicht nur einfach und sicher, sondern auch schnell und bequem. Egal ob iPhone, Apple Watch, iPad oder MacBook, mit Apple Pay können Kundinnen und Kunden sowohl in Geschäften, als auch Online-Stores oder in Apps einfach und bequem bezahlen. Die Aktivierung von Apple Pay funktioniert schnell und einfach. Kundinnen und Kunden der Sparkassengruppe profitieren weiterhin von allen Vorteilen...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Sparkasse Schwaz

Finanzielle Bildung für Kinder

Für einen Durchblick in Sachen Finanzen und Versicherungen ist eine solide Finanzbildung entscheidend. In der Schule erfahren Kinder diese jedoch in den seltensten Fällen. Daher findet finanzielle Bildung im Elternhaus statt. Das ist allerdings nur möglich, wenn die Eltern selbst über entsprechendes Wissen verfügen oder es sich aneignen. Hier finden Sie vier Möglichkeiten der Finanzbildung für Kinder. Taschengeld spielt eine wichtige RolleDie Grundlage eines Gefühls für Geld ist, selbst...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Reinhold Eggert
Die Angeklagte am Landesgericht
  3

Monatslöhne auf Betrügerkonto überwiesen

TULLN. Ein halbes Jahr lang ließ sich eine 23-Jährige aus dem Bezirk St. Pölten Land die Monatslöhne von Mitarbeitern diverser Firmen auf eigene Konten überweisen. Bei 44 Aktionen, wobei es nur 13 Mal beim Versuch blieb, entstand ein Gesamtschaden in der Höhe von rund 103.000 Euro. Auf der Anklagebank am Landesgericht St. Pölten saß neben der Frau auch ihr ehemaliger Lebensgefährte, ein 31-Jähriger aus dem Bezirk Melk. Der Bruder der 23-Jährigen wird in dieser Causa in einer eigenen Verhandlung...

  • Tulln
  • Cornelia Baumann
Christoph Paulweber, Peter Niederreiter, Günter Benischek und Karin Macheiner.
  2

Helfende Hand
Zweite Sparkasse hilft in schwierigen Lebenslagen

SALZBURG (lg). Manchmal geht es nicht allein und es braucht eine helfende zweite Hand - dieser Philosophie folgt "Zweite Sparkasse", die 2006 in Wien gegründet und seit zehn Jahren eine Niederlassung in Salzburg hat. Unterstützt und beraten werden dabei Menschen in schwierigen finanziellen Lebenssituationen. "Es geht darum, soziale Ausgrenzung zu bekämpfen und Menschen dabei unterstützen, finanziell unabhängig zu sein. Zirka 15 Prozent der Kunden können innerhalb von drei bis sechs Jahren nach...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Sparkassenvorstand Markus Sattel, Sparefroh, Michael vom Kulinarium Salzburg und Diakoniewerk-Geschäftsführer Michael König
  7

Sparen mit Sparefroh
VIDEO - Salzburger feiern den Weltspartag

SALZBURG (sm). Die laufenden Umbaumaßnahmen halten die Salzburger nicht ab, ihr gespartes auf die Sparkasse am Alter Markt zu bringen. Auch Luisa (8) brachte ihre volle Spardose vorbei, in die sie ein Jahr lang fleißig das Taschengeld einsparte. Sparen ein positives Image geben "Kinder sollen lernen, dass Sparen positiv besetzt ist. Das man auf Träume spart und nicht so sehr der Prozentsatz im Vordergrund steht, sondern der Wunsch, den man sich erfüllen will", sagt Generaldirektor der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Jugendliche können ihr Geld auf die Bank bringen.

Arbeitskammer überprüft Jugendkonten

SALZBURG (sm). Im Mai und Juni testete die Arbeiterkammer 10 Salzburger Banken hinsichtlich ihrer Jugendkonten. Das Urteil fällt gut aus. Es gibt nichts zu beanstanden oder versteckte Fallen für Jugendliche, die auf der Bank ein eigenes Konto führen möchten. „Alle von uns erhobenen Jugendkonten sind grundsätzlich kostenlos und haben teils nette Extras, wie beispielsweise eine Unfallversicherung, mit im Paket. Trotzdem raten wir Jugendlichen und ihren Eltern, Produkte mehrerer Banken miteinander...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Der Mann hat mehrere tausend Euro auf ein afrikanisches Konto überwiesen

Lavanttaler wurde Opfer eines Internetbetrügers

Bei der Kreditauszahlung gab es seitens des angeblichen Bankvertreters immer wieder Probleme. WOLFSBERG. Ende Oktober 2017 war ein 61-jähriger Lavanttaler im Internet auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit für ein Eigenheim durch ein Darlehen. Bei der Suche stieß er auf ein ausländisches Bankinstitut, wo die Kreditkonditionen seinen Wunschvorstellungen entsprachen. Per E-Mail trat der Mann mit dem Kreditinstitut in Kontakt und schloss einen Vertrag ab. Es kam aber zu keiner...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Kristina Orasche
Die Frau hat dem Betrüger insgesamt 8.400 Euro überwiesen

Lavanttalerin wird Opfer eines Internetbetrügers

Ein Unbekannter überredete eine 42-jährige Lavanttalerin zu Bargeldtransaktionen in Höhe von 8.400 Euro. WOLFSBERG. Wie vor Kurzem bekannt wurde, wurde eine 42-jährige Frau aus Wolfsberg von Oktober bis Dezember 2017 Opfer eines Betrügers. Ein bisher unbekannter Täter überredete die Frau zu fünf Bargeldtransaktionen auf ein ausländisches Konto. Der Täter hat via Internet-Messenger Kontakt zu der Frau aufgenommen. Er gab sich als alleinerziehender Familienvater aus, der gebürtig aus Österreich...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Kristina Orasche

3.255 Euro gesammelt

SIEGHARTSKIRCHEN (pa). Am Dienstag, den 19. Dezember haben die drei im KUStall Abstetten situierten Unternehmen – KUTECH Web & Werbung GmbH, Markus Kellner Photography und blumenzeit Anneliese Mahl (blumenzeit eröffnet im März 2018), gemeinsam mit Familie Kuderer zum Adventfenster-Punschtrinken für einen guten Zweck geladen. Brot, Gulasch und Mehlspeisen Gemeinsam mit Franz Sappert, der ca. 40 kg feinstes Wildgulasch sponserte und vielen anderen Helfern die Mehlspeisen, Weine, Fackeln,...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
  4

Vorsorge: Tiroler geben 167 € im Monat aus

Im Auftrag der Tiroler Sparkasse wurde eine Studie zum Vorsorgeverhalten der TirolerInnen in Auftrag gegeben. INNSBRUCK. Demnach geben TirolerInnen im Schnitt 167 Euro im Monat aus. Aus der Studie geht hervor, dass Gesundheit, Altersvorsorge und finanzielle Absicherung nach Unfällen besonders wichtig sind. Unter den Vorsorgeprodukten ist das Sparbuch noch immer das Beliebteste (macht 61 % aller Vorsorgeprodukte aus), gefolgt von der Unfallversicherung (58 %), Haushalts- und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)

Spendenkonto für Familie nach Feuer

FPÖ hofft auf finanzielle Unterstützung aus der Bevölkerung. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Bei einem Ofenbrand wurde das Neunkirchner Zuhause von Melanie Mai (28), Stefan Reinke (32) und Kleinkind Oliver zerstört (die BB berichteten). Mehr dazu hier FPÖ und SPÖ zeigen Solidarität und stellten Spendengelder für die junge Familie auf. Details hier Nun wurde von FPÖ-Bezirksparteivize Dr. Robert Toder und Gemeinderat Christian Rasner auch ein Spendenkonto installiert. Die Familie lebt vorerst in...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Eine engagierte Gruppe will den Schilift Pölstal retten. Foto: Verderber

Rettungsaktion für den Schilift

Kinderschilift in Oberzeiring stand vor dem Aus, jetzt gibt es Spendenaktion. PÖLSTAL. Weniger Personal, mehr Auflagen und weniger Sponsoren. Die üblichen Gründe werden von den Betreibern angeführt, weshalb der Kinderschilift in Oberzeiring kurz vor dem Aus stand. "Es wird immer schwieriger, so einen kleinen Lift zu betreiben", sagt Obmann Herwig Piber vom Verkehrsverein, der den Schilift seit 40 Jahren geführt hat. Initiative Nur durch eine Privatinitiative konnte in den letzten Tagen die...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Wenn das Sparschwein an Magersucht leidet

Noch soviel Monat am Ende vom Geld

WAIDHOFEN. Wer kennt es nicht.? Wenn das Börserl aus Zwiebelleder besteht, der Pleitegeier über einem kreist und am Ende vom Geld noch soviel Monat übrig ist. Der Kontostand erklärt das Monat für beendet, nicht der Kalender. Die Weltsprache ist nicht mehr Englisch, sondern Euro und Dollar.  Aber wie viel sollte man eigentlich verdienen? Zumindest soviel das man in der Mitte des Monats noch mit der Karte Geld beheben kann und nicht mit der Strumpfhose über den Kopf.  Geld allein macht nicht...

  • Waidhofen/Thaya
  • Barbara Flicker

LATE NIGHT BANKING in der Sparkasse

Am 30. März - bis 21 Uhr - Ihr Gehalts-/Pensionskonto eröffnen und so ganz nebenbei Euro 50,-- kassieren. Kontowechsel unkompliziert und gratis - die Sparkasse erledigt alle erforderlichen Schritte. Einfach mit Lichtbildausweis am 30.3. in die gewünschte Filiale kommen ... der Rest wird für Sie erledigt. ACHTUNG: Gilt am 30.3. nur in den Filialen POTTSCHACH, TERNITZ, WIMPASSING, SEEBENSTEIN und GRIMMENSTEIN !!! Die Mitarbeiter freuen sich auf Sie !!! Ganz nach unserem Motto: Wir sind und...

  • Neunkirchen
  • Mario Posch

Kinderbetreuungsgeldkonto NEU am 01.03.2017

Die bislang geltenden vier Pauschalvarianten des Kinderbetreuungsgeldes (KBG) werden am 01. März 2017 in ein sogenanntes Kinderbetreuungsgeld- Konto umgewandelt. Wichtig! Für Geburten bis 28.02.2017 bleibt grundsätzlich die bisherige Rechtslage bestehen. Bei der Beihilfe zum Kinderbetreuungsgeld und beim einkommensabhängigen Kinderbetreuungsgeld wird aber jeweils die Zuverdienstgrenze ab dem Kalenderjahr 2017 auf 6800 Euro angehoben. Die Neuerungen im Überblick: - Alle Eltern erhalten,...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Sabine Pronebner- Forum Familie Pongau
Markus Sattel, Vorstandsdirektor der Salzburger Sparkasse
  2

Neues Konto per Video-Chat

Neukunden der Salzburger Sparkasse können sich via Video identifizieren SALZBURG (lg). Bei der Salzburger Sparkasse ist ab sofort die Video-Identifizierung für Neukunden möglich. Die Finanzmarktaufsicht hat dies für Erste Bank und Sparkassen genehmigt. Mit Hilfe von IDnow Video-Ident können sich Bankkunden direkt über einen Video-Chat identifizieren lassen. „Die Eröffnung eines Girokontos ist damit sowohl am PC als auch mobil über Smartphones oder Tablets möglich. Man benötigt dafür nur einen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold

Burschen behoben Geld von Konto, nun ausgeforscht

KIRCHBERG. Am 7. 11. zeigte ein Mann (64) den Verlust seine Geldbörse (samt Kreditkarte) an. Von seinem Konto wurde zwei Mal Geld behoben. Beamte der PI Kirchberg konnten mit Videoaufzeichnungen der Bank zwei Burschen (16) ausforschen. Sie sind geständig, das Geld mit der Karte behoben zu haben und wurden angezeigt.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
0,39 Euro müssen Bawag-Kunden fürs Beheben von Bargeld an Bankomaten bei den Produkten KontoBox Small und Medium bezahlen.
 3  3

Bawag: Umstellung der Konten verärgert Kunden

Bankomatgebühren waren für heimische Banken bisher ein Tabu. Eine Umstellung im Sortiment der Bawag lässt die Diskussion neu aufleben. ÖSTERREICH. Bei zwei Konto-Paketen der Bawag ist die Bargeldbehebung nicht gratis: Eine einzige kostenlose Behebung enthält die KontoBox Small (4,90 Euro pro Monat), fünf Mal können Kunden mit der KontoBox Medium (6,90 Euro pro Monat) umsonst Geld beim Bankomat beheben. Jede weitere Transaktion am Bankomat kostet 39 Cent. Wer gebührenfrei Geld abheben möchte,...

  • Sabine Miesgang
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.