Kulinarisches Innviertel

Beiträge zum Thema Kulinarisches Innviertel

Lokales
Schärdings Wirtesprecher Stefan Schneebauer.

Interview
"Im Barbereich ist der Umsatz um ein Drittel gesunken"

Der Bezirk Schärding hat kulinarisch viel zu bieten. Doch wo liegen die Trends? Und was gibt's sonst Neues? BEZIRK SCHÄRDING (ebd). Darüber spricht Wirtesprecher und Chef des Stiegenwirts in Schärding, Stefan Schneebauer, im Interview. Ebenso über erste Auswirkungen des Rauchverbots und neue Ideen. Alle Jahre wieder – wie schätzen Sie die gastronomische Situation im Bezirk ein? Schneebauer: Grundsätzlich glaube ich, darf ich einem sehr guten und aktiven Bezirk als Wirtesprecher...

  • 26.02.20
LokalesBezahlte Anzeige
Im Revital Aspach erleichtern flexible Arbeitszeiten die Vereinbarkeit von Arbeit und Familie.
4 Bilder

Revital Aspach
"Um den Job beneiden mich alle"

Das Revital Aspach beweist, dass Gastronomie ein Arbeitsbereich ist, der Freude macht. Während anderswo in der Gastro über lange Arbeitstage geklagt wird, haben Koch Walter Kinz und Chef de Rang Karin Reichinger gut lachen. Sie arbeiten mit Begeisterung im Revital Aspach – und das seit vielen Jahren. „Mich beneiden sehr viele um meinen Job, was vor allem an den flexiblen Arbeitszeiten liegt“, berichtet Karin Reichinger, die persönlich am meisten die Vereinbarkeit von Arbeit und Familie...

  • 24.02.20
LokalesBezahlte Anzeige
Das Team der Alten Schmiede in Obernberg am Inn: Barbara, Gerhard, Andrea und Julia (von links).

Obernberg
Frühlingsgenuss in der Schmiede

Zu Ripperl, Schmiedeplatte & Co. gesellt sich in der Alten Schmiede jetzt frischer Bärlauch. OBERNBERG. Heiße Brote, Salate, Wirtshausklassiker wie Tiroler Gröstl, verschiedene Erdäpfel und natürlich die legendäre Schmiedeplatte. Gerichte wie diese und das freundliche Personal sind es, die die Alte Schmiede in Obernberg zu einem ganz besonderen Lokal machen und Liebhaber der bodenständigen Küche immer wieder gerne hierher kommen lassen. Neben diesen Schmankerl, die ganzjährig auf...

  • 24.02.20
LokalesBezahlte Anzeige
Cornelius Lloyd Martens ist Herausgeber des Passauer Genussmagazins Pasta!
2 Bilder

Gastkommentar
Einmal über den Tellerrand geschaut

Gastkommentar von Cornelius Lloyd Martens, Herausgeber des Passauer Genussmagazins Pasta! www.pastaonline.de Vor 20 Jahren gab es in Passau kein einziges Restaurant, in dem man auf gehobenem Niveau hätte speisen können. Wollte man sich etwas gönnen, fuhr man die paar Kilometer über die Grenze nach Schärding zum Forstinger. Auch wenn das Restaurant längst Geschichte ist, kann ich behaupten, dass meine kulinarische Sozialisierung für die Gourmetküche hier ihren Anfang nahm. Auch wenn sich das...

  • 24.02.20
  •  1
Lokales

Kulinarik
Die größte Bierregion ist das Innviertel

INNVIERTEL (ebba). Von der Kleinstbrauerei mit angeschlossenem Hofladen bis zum mittelständischen, über Generationen geführten Betrieb: Die kleinstrukturierte Innviertler Braulandschaft ist vielfältig und abwechslungsreich. Der gemeinsame Nenner ist der Zusammenschluss in der „Bierregion Innviertel“, die heuer bereits zum achten Mal den „Innviertler Biermärz“ ausrichtet. Wobei dieser März sogar 33 Tage hat: Die ersten Veranstaltungen finden bereits am 28. Februar statt. In Summe können bis 31....

  • 22.02.20
Lokales
Die Kaspressknedl schmecken entweder mit Salat oder als Suppeneinlage.
2 Bilder

Kulinarisches Innviertel
Vo Blunzn und Straubn

Das Innviertel steckt voller kulinarischer Schätze. Die Aspacher Ortsbäurinnen verraten einige Rezepte. ASPACH (kat). Die Aspacher Ortsbäurinnen haben ein Kochbuch mit wahren Innviertler Schmankerl herausgebracht. In "Küchengeheimnisse der Aspacher Bäurinnen" sind die besten Rezepte zusammengefasst. Für die Zubereitung der einzelnen Rezepte werden größtenteils heimische Lebensmittel verwendet. "Wir Bäurinnen erzeugen auf unseren landwirtschaftlichen Betrieben Lebens- und Genussmittel...

  • 20.02.20
Lokales
Die Spruchbeutel kommen bei der Kundschaft besonders gut an.
9 Bilder

Kulinarisches Innviertel
A echta Innviertla Tee

Mitten im Innviertel werden seit 2018 auf über 700 m² Kräuter für Tees, Kräuterzucker, Honige und Sirups angebaut. ST. JOHANN (kat). "Wir hatten schon lange die Idee, Kräuter für Tees anzubauen", erzählt Günter Reichinger, Geschäftsführer vom Kollererhof in St. Johann. Gemeinsam mit Robert Schwemmer haben die zwei am Erbhof von Reichingers Eltern begonnen, Kräuter anzupflanzen. Von Gärtnermeister Reichinger kommt dazu das Know-How zum Thema Pflanzen. Schwemmer ist für das Design der...

  • 20.02.20
Lokales
Vor dem Fotografieren sollte man eine grobe Vorstellung über das Bild im Kopf haben.
5 Bilder

Kulinarisches Innviertel
Spaghettttiiiiii und klick: Essen vor der Linse

"Das Auge isst mit" lautet eine gängige Redewendung. In Zeiten von Socialmedia scheinen die Bilder eine immer noch größere Rolle zu spielen. Foodbloggerin und Ernährungsberaterin Martina Enthammer aus Tarsdorf weiß, worauf es beim perfekten Essensfoto ankommt. TARSDORF (kat). "Bevor ich mich an das Fotografieren des Gerichts mache, habe ich zumeist eine Vorstellung im Kopf, wie das Foto aussehen soll", erzählt Martina Enthammer. Die Tarsdorferin ist Ernährungsberaterin, präsentiert auf...

  • 20.02.20
Lokales
In der Schaukäserei Höflmaier wird gezeigt, wie früher Käse gemacht wurde.
4 Bilder

Kulinarisches Innviertel
Kulinarik küsst Kultur im Bezirk

In vielen Innviertler Betrieben kann man bei einer Führung oder im Zuge eines Seminars einen Blick hinter die Kulissen werfen. BEZIRK BRAUNAU (kat). Das Innviertel steckt voller kulinarischer Schmankerl: Von Grammelschmalz über Polsterzipf bis zu selbstgebrautem Bier bleibt kein Wunsch offen. Wer wissen möchte, wie die Produkte hergestellt werden, oder Tipps für die perfekte Verarbeitung und Zubereitung braucht, kann in zahlreichen Innviertler Lebensmittelbetrieben an einem Seminar...

  • 19.02.20
Lokales
Die Aspacher Ortsbäurinnen wissen, wie die perfekten "Strauben" gelingen.

Kulinarisches Innviertel
Zuckersiaß: Strauben ois Nåchspeis

Die Aspacher Ortsbäurinnen haben in ihrem Kochbuch "Küchengeheimnis der Aspacher Bäurinnen" die besten Rezepte von Innviertler Schmankerl gesammelt. ASPACH (kat). Die Innviertler Küche kennt neben gschmackigen Vorspeisen, wie Kaspressknedl und deftigen Hauptspeisen, wie einem Surbratl, auch hervorragende und zuckersiaße Nåchspeisen. Eine Ur-Innviertler-Mehlspeise etwa sind "Strauben". Des brauchts: 0,5 kg Mehldrei Eierca. 0,5l Milchzwei dag Germfünf dag Zucker Und so wirds wåsDie...

  • 19.02.20
Freizeit
Die Wanderung zu den Huckingerseen hält für Jung und Alt zahlreiche Überraschungen bereit.

Frühling am Märchensee
Die sagenhafte Welt der Huckingerseen

Eine Wanderung zum "Huckingerweiberl" führt nicht nur durch die wunderbare Natur, sondern auch hin zu lohnenden Gasthäusern.  TARSDORF (höll). Die drei kleinen Seen im Weihartsforst bei Tarsdorf vermitteln das ganze Jahr über einen märchenhaften Eindruck. Doch speziell im Frühling zeigt sich die Natur rund um die Seen von ihrer besonders magischen Seite: Tausende Vögel lassen sich zu dieser Jahreszeit hier, bauen Nester, brüten und ziehen ihren Nachwuchs groß.  Die sagenumwobenen...

  • 18.02.20
Freizeit

Kochkurs des LFI Braunau
F(r)isch auf den Tisch

Das glasklare Wasser und die traditionsbewussten Fischzüchter machen heimische Fische zu einer Delikatesse des Bezirks. Das LFI Braunau (Ländliches Fortbildungsinstitut) veranstaltet am Samstag, dem 29. Februar einen Praxiskurs für alle Liebhaber heimischer Fische. Trainerin Gabriele Russinger klärt über Qualitätskriterien auf und gibt Tipps und Tricks für die Zubereitung: "Lernen Sie neue pfiffige Ideen aus der kreativen Fischküche kennen. Ob als Vorspeise, Suppe oder schneller Hauptgang –...

  • 18.02.20
Lokales
V. l. Landesrat Markus Achleitner, Florian und Sibylle Schlöglmann (Wirt z‘ Kraxenberg), KultiWirte-Obmann Karl Wögerer, KultiWirte-Geschäftsführerin Monika Nowotny.

Kultiwirte
Wirt z'Kraxenberg aus Kirchheim ist Kultiwirt des Jahres 2020

Mit der Traumnote 1,00 in der Genuss-Spechte-Wertung sicherte sich der Wirt z’Kraxenberg aus Kirchheim im Innkreis den diesjährigen KultiWirte-Landestitel. KIRCHHEIM. Die Trophäe dafür nahmen die Wirtsleute Sibylle und Florian Schlöglmann beim KultiWirte-Fest in Kirchberg-Thening aus den Händen von Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner, WKOÖ-Vizepräsidentin Margit Angerlehner und KultiWirte-Obmann Karl Wögerer in Empfang. er KultiWirt des Jahres sowie die einzelnen...

  • 17.02.20
Lokales
Die leitenden Akteure der Sektwirtschaft mit der neuen Sektbotschafterin und Opernballorganisatorin Maria Großbauer (3.v.l.) sowie Dagmar Gross (4.v.l.).

Dagmar Gross
Geiersbergerin an der Spitze des Österreichischen Sektkomitees

Die gebürtige Geiersbergerin Dagmar Gross wurde Ende Jänner 2019 zur neuen Präsidentin des Oberösterreichischen Sommeliervereins gewählt. Die BezirksRundschau hat berichtet. Nun hat Gross, die ihre Agentur grosswerk mit Spezialisierung auf Genussprodukte betreibt, eine weitere Aufgabe übernommen. GEIERSBERG, WIEN. Seit November 2019 ist sie Geschäftsführerin des Österreichischen Sektkomitees. "Ich bin auf nationaler Ebene für die Bereiche Organisation, Bewerbung und Weiterentwicklung des...

  • 05.02.20
Wirtschaft
Gerhard Pichlmair, BezirksRundschau-Geschäftsstellenleiter in Braunau, mit Christian Hofer von der Gugg Lounge Braunau.

Mit „sprechender“ ARamba-Zeitungsseite auf dem richtigen Weg

BRAUNAU. „Mit der sprechenden ARamba-Zeitungsseite der BezirksRundschau macht das Zeitunglesen richtig Spaß, vor allem auch den jungen Leuten“, lobt Christian Hofer von der Gugg-Lounge in Braunau dieses völlig neue Angebot der BezirksRundschau. Hofer setzte beim Sonderthema „Kulinarisches Innviertel“ die ARamba-Seite bereits ein. „Die erfreulichen Zugriffszahlen zeigen, dass die BezirksRundschau mit der ARamba-Seite auf dem richtigen Weg ist“, sagt Hofer.

  • 10.05.19
Freizeit
Nach einer Radtour schmeckt die Jause doppelt so gut.
2 Bilder

Auf dem Radweg
Einkehrschwung mit dem Fahrrad

RIED (kat). Kräftig in die Pedale treten, die Hügel rauf und runter und zur Stärkung eine Brettljause, die nach der Anstrengung doppelt so gut schmeckt: Mit dem Fahrrad lassen sich nicht nur Land und Leute besser kennenlernen, sondern auch die kulinarischen Genüsse, die die Region bietet. Und das Innviertel ist vor allem auch eines: fahrradfreundlich. Kein Wunder, befinden sich hier doch der Römerradweg, der Innradweg oder auch der Antiesenradweg. Einige Betriebe entlang der Radwege sind...

  • 25.04.19
Lokales
Aktiwirte-Obmann Gerold Schneebauer.
2 Bilder

Interview Aktiwirte-Obmann
"Der Gastro-Mix macht uns einzigartig"

Schärdings Aktiwirte-Obmann Gerold Schneebauer sieht die Stadt kulinarisch bestens aufgestellt. SCHÄRDING (ebd). Im Interview spricht Schneebauer über die Stärken der Wirte-Vereinigung, kulinarische Überraschungen und warum der Fortbestand der Aktiwirte dennoch gefährdet ist. Wie zufrieden sind Sie mit der aktuellen Entwicklung der Aktiwirte? Schneebauer: Absolut top. Der Zusammenhalt der Aktiwirte kann sich sehen lassen und ist einzigartig. Wenn's darauf ankommt, ziehen alle an einem...

  • 11.04.19
Lokales
Bezirks-Wirtesprecher Stefan Schneebauer freut sich auf den Maibock.
2 Bilder

Interview
"Jeder versucht, das Beste auf den Teller zu bringen"

Der kulinarische Frühling ist im vollem Gange. Doch auf was freut sich der Wirtesprecher dabei am meisten. BEZIRK (ebd). Darüber spricht Stefan Schneebauer im Interview. Ebenso über die aktuelle Lage der Wirte sowie über bevorstehende, schwierige Zeiten. Zur gastronomischen Situation im Bezirk – wie schaut die aktuelle Lage aus? Schneebauer: Im Bezirk haben wir eine ordentliche Land- und Stadtgastronomie, wo alle sehr regional denken und dies auch mit ihren Speisen umsetzen. Darauf bin...

  • 11.04.19
Freizeit
Schanigärten auf Schärdings Stadtplatz sind mit den ersten warmen Tagen im Frühling gut besucht.
5 Bilder

Kulinarisches Schärding
Mit Genuss-Kalender, Schanigärten und Frühlingsküche

SCHÄRDING. Kulinarisch hat die Barockstadt Schärding viel zu bieten. Dies zeigt der druckfrische Genuss-Kalender der Aktiwirte "April bis Juni 2019". In den Schärdinger Lokalen kommen in den nächsten Monaten Spargel aus der Eferdinger Genussregion, Bärlauch, Lamm, Fisch und mehr auf den Tisch. Auch Grillabende, Mittagsbuffets, vegane Burger, Fiesta Fajitas oder deftige Gerichte werden im aktuellen Genusskalender angekündigt. Die Beisl-Szene lockt mit Rock & Ribs, Gin & Grill, frischem...

  • 09.04.19
Lokales
Der traditionelle Surspeck enthält nur Salz

Innviertler Surspeck
"Kompakt soll er sein"

Für einen guten Surspeck sind unter anderem die Schweinerasse und das Salz entscheidend. KIRCHDORF (hepu). Er ist eine typische Innviertler Köstlichkeit: der Surspeck. Bis der zarte Speck auf den Tellern landet, muss er jedoch richtig verarbeitet werden. "Wir verwenden gekreuzte Wollschweine im Alter von zwei Jahren. Zu diesem Zeitpunkt sollten sie um die 350 kg haben", erklärt Bernhard Schießl von der Hofmetzgerei Schießl. Nach der Schlachtung zieht der Experte den begehrten Rückenspeck...

  • 08.04.19
  •  1
Lokales
Halten fest zusammen und suchen Nachfolger: ein Teil des "Noch-Wirteforums" Braunau (v.l.n.r.): Walter Ginzinger, Hannes Froschauer, Wirte-Vorsteher Herbert Karer, Anna Hartmann, Alois Wolfgruber, Karl Dafner, Antonia Dafner, Franz Hofer.

Wirte-Forum Braunau
Immer noch auf Suche nach neuem Team

BEZIRK (fech). Wie bereits im Dezember 2018 berichtet, ist das Wirte-Forum des Bezirkes Braunau auf der Suche nach einem neuen Team. Wirte-Vorsteher Herbert Karer kann noch keinen Nachfolger präsentieren. Das "alte Team" sucht weiter und plant bereits das nächste Event. „Es steckt so viel Herzblut in unserem Wirte-Forum, das können und wollen wir nicht einfach auflösen“, berichtet Herbert Karer etwas wehmütig. Wie bereits berichtet, suchen Wirte-Vorsteher Karer und sein Team nach neuen,...

  • 08.04.19
Freizeit
10 Bilder

17. Generation übernimmt den Wirt z’Weissau

LOCHEN AM SEE (ebba). Der Wirt z’Weissau in Lochen am See hat einen neuen Inhaber: Daniel Strobl hat mit Jahreswechsel den Betrieb von seinen Eltern Franz und Gerlinde Strobl übernommen. Damit wird der Gasthof, der schon seit 400 Jahren das Zapfrecht hat, in mittlerweile 17. Generation geführt. Daniel Strobl ist gelernter Gastronomiefachmann und verfügt über 15 Jahre Erfahrung in diesem Bereich. Was die Zukunft des Wirt z’Weissau angeht, wolle er an Bewährtem festhalten, hat aber auch einige...

  • 08.04.19
Lokales
Haubenkoch Florian Schlögmann mit Souschef Sebastian Redinger.
3 Bilder

Trends in der Innviertler Haubenküche
"Großmutters Küche" neu interpretiert

INNVIERTEL. Molekulare Küche, Experimente mit verschiedenen Cremen und "Sphären", fermentieren sprich vergären und verfaulen lassen – die Haubenküche wurde und wird von verschiedenen Trends inspiriert. Nachdem nun einige Jahre lang vor allem fleischlose  und vegane Lokale in vielen Städten aus dem Boden schossen, ist es zur Zeit ein eher archaisch anmutender Hype, der vor allem die Großstädte rockt: Riesige Fleischstücke allerbester Qualität, beinahe schon halbe Tiere, werden direkt im...

  • 05.04.19
LokalesBezahlte Anzeige
Florian und Marion Wimmer vor ihrem Kaffeehaus.

Kaffeehaus Wimmer
Neuer Genusstreffpunkt versüßt Gästen den Tag

OBERNBERG. "Für einen schönen Tag braucht man gute Freunde und das richtige Kaffeehaus!" Diesem Motto folgend haben Florian und Marion Wimmer in Obernberg vor kurzem ein neues Kaffeehaus eröffnet. Ein umfangreiches Angebot an verschiedenen Kaffeevariationen und Teesorten – unter anderem von der Firma Sonnentor – wartet auf die Gäste. Als gelernte Konditorin verwöhnt Marion ihre Kunden auch mit einer feinen Auswahl an köstlichen Kuchen und wunderbaren Torten. Von herzhaften Buchteln mit...

  • 04.04.19
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.