Alles zum Thema Mein Sommerheld

Beiträge zum Thema Mein Sommerheld

Lokales
Der 24-jährige Philipp Sommeregger mit dem zwei Monate alten Kalb Roberta

St. Lorenzen
"Landwirtschaft ist meine Leidenschaft"

Philipp Sommeregger bewirtschaftet gemeinsam mit der Familie den Hof, jedoch zur Selbstversorgung. ST. LORENZEN. Philipp Sommeregger ist eigentlich bei der Gemeinde Gitschtal angestellt, gemeinsam mit seiner Familie bewirtschaftet der 24-Jährige den Familienhof in St. Lorenzen. "Unser Hof dient jedoch nicht dem Vollerwerb, sondern wir versorgen uns damit großteils selbst", erklärt er. Vor einigen Jahren wurde vom Milchbetrieb auf eine Kälberzucht umgestellt. Schon seit frühester Kindheit...

  • 16.08.19
Lokales
Christian Scheucher ist seit knapp einem Jahr als Hilfsschiedsrichter tätig

Mein Sommer-Held
Für die Fußball-Jugend im Einsatz

Christian Scheucher steht mehrmals im Monat als Hilfsschiedsrichter auf dem Fußballplatz. GRIFFEN. Der Griffner Christian Scheucher lebt für den Fußball. Der Obmann und Sektionsleiter des SV Raika Griffen hat vor rund einem Jahr die Ausbildung zum Hilfsschiedsrichter absolviert. Seitdem ist er mehrmals pro Monat als "Schiri" bei den Nachwuchsspielen am örtlichen Fußballplatz im Einsatz. Zu wenig Schiedsrichter Derzeit verfügt der KFV über rund 180 aktive Schiedsrichter. Es stehen jedoch...

  • 14.08.19
Wirtschaft
Team-Work. Seit mehr als 10 bzw. schon 20 Jahren arbeiten die beiden bei Villas Austria in Fürnitz
3 Bilder

Villas in Fürnitz
Ein heißer Job, noch heißer im Sommer

Werner Bayer und Michael Perdacher verrichten seit vielen Jahren ihre Arbeit bei Villas in Fürnitz. Und das bei teils sehr, wirklich sehr heißen Temperaturen.  FÜRNITZ. Werner Bayer und Michael Perdacher verrichten seit vielen Jahren ihre Arbeit bei Villas in Fürnitz. Und das bei teils sehr, wirklich sehr heißen Temperaturen.  Sei 20 beziehungsweise 12 Jahren sind die beiden dabei. Arbeiten zwar theoretisch in mehreren Abteilung, praktisch "verrichten wir unsere Arbeit eigentlich meistens...

  • 14.08.19
Lokales
Gerda Offner-Kaller
2 Bilder

Mein Sommerheld
Ihr zu Hause sind die Gurktaler Wanderwege

Durch das "Ranger-Programm" hat Gerda Offner-Kaller aus Glödnitz ihr Hobby zum Beruf gemacht. GURKTAL (stp). Für die Bergwanderführer der Region Mittelkärnten ist der Sommer Hochsaison. Vor zwei Jahren wurden im Rahmen des Leader-Projektes Arbeitssuchende mit der Begehung und Digitailisierung der Wanderwege in Mittelkärnten beschäftigt. Seitdem ist Gerda Ofner-Kaller für die offiziellen Wanderwege im Gurktal zuständig. Seit 2018 ist sie zudem ausgebildete Bergwanderführerin und leitet die...

  • 07.08.19
  •  2
Lokales
Zeigt stolz seine Pizza... ist Cosimo nicht da, übernimmt Emilio (hinten)
16 Bilder

Mein Sommerheld
Heiß, heißer, Pizza backen

Sieben Tage die Woche steht Cosimo vor seinem Pizzaofen, backt Pizza, frisch vom Mehl bis zum Mozzarella. Er macht es mit Hingabe und Leidenschaft. Die Arbeit vor dem rund 350 Grad heißen Ofen macht ihm nichts aus. Die hochsommerlichen Temperaturen erträgt der Südländer nur allzu gerne.  VILLACH. Auf etwa 350 Grad heizt sich der Pizzaofen auf. Hat es draußen 30 bis 40 Grad, sind es vor dem Ofen locker doppelt so viel, erzählt Cosimo Gentile von Pizza Cosimo. Wie zuhauseStören würden die...

  • 07.08.19
Lokales
Juro Blazevic verrichtet mit Freude bei seinen Job, auch bei schwierigen bedinungen
6 Bilder

Fürnitz
Sein tägliches Brot ist der Müll

Unser Sommerheld in dieser Ausgabe: Juro Blazevic. Seit zehn Jahren ist er bei  Energie AG als Lagermitarbeiter beschäftigt, fährt schwere Maschinen, sortiert Müll, legt dort Hand an, wo sie gebraucht wird. Es gibt kaum etwas, das Juro nicht kann.  FÜRNITZ. Einem Besucher beißt der Geruch fast ein wenig in der Nase. Ja, man darf getrost sagen, es stinkt. Übel nimmt man das hier nicht. Immerhin sind es Berge an Müll, die hier landen, sortiert und weiterverarbeitet werden. Ob Industrieabfälle,...

  • 31.07.19
Lokales
Stolz auf ihren Beruf, aber auch respektvoll. Die Notärztin mit einer jungen Besucherin
11 Bilder

Villach/Köstenberg
Ein Job, der nie Routine wird

Unsere Heldin des Sommers ist dieses Mal Notärztin Gerhild Prugger-Buxbaum aus Köstenberg. Seit 18 Jahren ist sie bei der Flugrettung.  KÖSTENBERG/VILLACH. Manchmal, gibt Gerhild Prugger-Buxbaum zu, wird es gar heiß unter ihrer Arbeitsbekleidung. Eine feste Hose, festes Schuhwerk sowie der Helm sind Pflicht, wenn die Köstenbergerin mit dem Rettungshubschrauber RK1 in die Lüfte steigt. Hilfe aus der LuftDie Notärztin am LKH Villach leistet freiwillige Dienste in der Flugrettung, und das...

  • 23.07.19
  •  1
Lokales
Peter Lauko steht täglich selbst in der Bieradies-Küche

Mein Sommerheld
Peter Lauko: "Bis zu 50 Grad hat es vor dem Burgergrill"

Bieradies-Betreiber Peter Lauko steht sechs Tage in der Woche von Früh bis spät in seinem Lokal - als Wirt und als Burger-Koch. + ST. VEIT (stp). Seit März serviert Peter Lauko im Bieradies am St. Veiter Hauptplatz selbstgemachte Burger. Der Althofner Wirt, der Anfang 2018 das St. Veiter Lokal übernommen hat, steht jeden Tag selbst in der Küche und bereitet die Burger für seine Gäste zu. "Wir mussten letztes Jahr die Küche renovieren. Da kam mir die Idee, im Zuge dessen auch unser...

  • 23.07.19
Lokales
4 Bilder

Mein Sommerheld
ÖAMTC: "Jede Panne ist eine Ausnahmesituation"

Pannenhelfer des ÖAMTC St. Veit sind täglich 10-15 Mal im Einsatz. Vor allem der Urlaubsreiseverkehr im Sommer bringt zusätzliche Herausforderungen mit sich. ST. VEIT (stp). Sowohl bei Regen als auch bei extremer Hitze sind die Pannendienst-Fahrer des ÖAMTC St. Veit stets unterwegs um zu Helfen. Insgesamt legen die drei Pannenfahrzeuge vom St. Veiter Stützpunkt im Jahr rund 80.000 Kilometer zurück. Im Schnitt kommt es zu 10-15 Einsätzen am Tag. Höheres VerkehrsaufkommenStützpunktleiter...

  • 17.07.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.