melden

Beiträge zum Thema melden

Lokales
Osterfeuer dürfen nicht ohne Antrag bei der Stadtgemeinde St. Veit angezündet werden

St. Veit
Meldepflicht für Osterfeuer

Osterfeuer sind meldepflichtig. Anträge können im Rathaus St. Veit bis 15. April abgegeben werden. ST. VEIT. Anträge für Osterfeuer in St. Veit sind noch bis 15. April möglich. Formulare dafür sind im St. Veiter Rathaus und als Download verfügbar.  Gemäß Gefahren- und Feuerpolizeiordnung ist das Verbrennen im Freien im bebauten Gebiet verboten. Das Abheizen eines Osterfeuers im bebauten Gebiet ist nur zulässig, wenn aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und der Witterungsverhältnisse...

  • 13.03.19
  •  1
Motor & Mobilität
Läuft ein Tier vor das Auto, stark bremsen und Lenkrad gut festhalten!

Wildunfälle
Wildunfälle werden häufig unterschätzt

KLOSTERNEUBURG (mp). Alle 17 Minuten ereignet sich laut Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) in Niederösterreich ein Unfall mit einem Wildtier. Rund 30.700 Verkehrsunfälle mit den tierischen Waldbewohnern sind das durchschnittlich in einem Jahr. In der Stadtgemeinde sind die Zahlen glücklicherweise weniger besorgniserregend, wie Klosterneuburgs Polizeikommandant Georg Wallner weiß. Wildunfälle melden Zu maximal zwei bis drei solcher Unfälle kommt es im Monat, Hotspots sind dabei der...

  • 01.11.18
Lokales
Fotos von den sichergestellten Gegenständen. Um zweckdienliche Hinweise an die PI Telfs (Tel. 059133/7126) zur Ermittlung der rechtmäßigen Besitzer wird ersucht.
8 Bilder

Einschleichdiebstahl in Westendorf und Einbruch in Pfaffenhofen

PFAFFENHOFEN. In den vergangenen Tagen kam es im Raum Tirol zum Auftreten von reisenden Tätergruppen, welche unter dem Vorwand des Glaswassertricks Opfer ablenkten, während andere Täter in die Wohnräumlichkeiten schlichen und Diebstähle begingen. So kam es am 06.07.2018 zu einem Einschleichdiebstahl in Westendorf bei dem ein 11-jähriger Junge in die Tatausführung involviert war und vorwiegend für die Ablenkung der Opfer (bitten um Glas Wasser) eingesetzt wurde. Ebenfalls am 06.07.2018, gegen...

  • 09.07.18
Gesundheit
Das Gesundheitsberufe-Register ist für viele ArbeitnehmerInnen verpflichtend. (Symbolbild)

Gesundheitsberufe-Register: AK Tirol hilft bei Registrierung

Mit dem 1. Juli wurde das neue Gesundheitsberufe-Register gestartet. „Es wird erstmals die Qualifikationen der Berufsangehörigen exakt darstellen. Zwölf Monate - bis 30. Juni 2019 – haben Berufstätige Zeit, sich eintragen zu lassen", erläutert Präsident Erwin Zangerl. TIROL. Mit dem neuen Gesundheitsberufe-Register werden rund 16.000 Beschäftigte tirolweit erfasst. Alle ArbeitnehmerInnen müssen sich registrieren lassen, bis zum 30. Juni 2019. Künftig wird die Registrierung Voraussetzung für...

  • 03.07.18
Lokales
Im Bild: Ein Laichtümpel. Wo können unsere Amphibien noch Hochzeit feiern? Der Naturschutzbund bittet um Hilfe.

Hinweise auf Laichgewässer - der Naturschutzbund bittet die Pinzgauer um Hilfe

PINZGAU. Auch wenn von den Bergen noch der Schnee herunterschaut: Der Frühling ist nicht mehr aufzuhalten. Mit dem ersten Tauwetter machen sich Frösche, Kröten, Molche & Co. auf den Weg zu den Laichgewässern, um dort Hochzeit zu feiern. Im Pinzgau sind in den letzten Jahrzehnten sehr viele Laichgewässer verschwunden – durch Flurbereinigung, Intensivierung der Landwirtschaft oder durch Verlandung und Zuwachsen. Wie viele „Hochzeitsteiche“ für Amphibien es im Pinzgau überhaupt noch gibt, ist...

  • 15.03.18
  •  1
  •  1
Lokales
Der Wiedehopf.

Der Wiedehopf auf Pinzgauer Südhängen - bitte melden!

Die Organisation "BirdLife Salzburg" ruft zur Meldung des lautstarken Vogels auf. PINZGAU. Upupa epops, das ist der lautmalerische und wissenschaftliche Name eines der seltensten und zugleich eindrucksvollsten Brutvögel Salzburgs. Dieser Tage kehrt der Wiedehopf aus seinen Überwinterungsgebieten südlich der Sahara zurück. Sein unverwechselbares „Up-up-up“ schallt durch die die Landschaft und verrät den Vogel, noch bevor man ihn sieht. Streuobstwiesenlandschaften auf den Salzachtaler...

  • 05.05.17
  •  5
Lokales

Unfall am Montag, dem 11. April in Piesendorf: Beteiligte(r) PKW-Lenker(in) bitte melden!

PIESENDORF (cn). Am Montag, dem 11. April 2016 kam es bei der großen Kreisverkehr-Baustelle zu einem Unfall, bei dem eine Radfahrerin von einem PKW niedergestoßen wurde. Uhrzeit: 12.30 Uhr; beide Fahrzeuge bewegten sich Richtung Oberpinzgau. Es hat sich mittlerweile ein Zeuge gemeldet, der sich die Buchstaben der Autonummer (nicht die Ziffern) gemerkt hat. Das Auto hat die Farbe rot und ist eher ein kleineres Fabrikat (wahrscheinlich ein Mazda, Kia oder ähnliches). Der betroffene...

  • 04.05.16
Lokales
Koordinationsteam: Veronika Zweimüller, Heidemarie Schachinger, Franz Pumberger, Josef Frauscher, Renate Brandstötter.

Asylquartiere im Bezirk Ried gesucht

Koordinationsteam Ried bittet die Bevölkerung, Unterkünfte für Flüchtlinge zu melden. BEZIRK. "Flüchtlingskoordination Ried im Innkreis" heißt das neue Team, das die Unterbringung von Flüchtlingen im Bezirk Ried aufeinander abstimmt. Es wurde im Auftrag des Landes Oberösterreich bereits Anfang Juli gebildet und ist seither mit großem Engagement dabei, geeignete Flüchtlingsquartiere im Bezirk Ried zu finden. Da die zeitnahe Unterbringung einer großen Anzahl von Flüchtlingen – wie sie derzeit auf...

  • 22.07.15
  •  1
Lokales

Die Linzer schauen auf ihre Stadt

Eine defekte Straßenlaterne, illegale Müllablagerungen oder eine falsche Ampelregelung – wer in der Stadt etwas entdeckt, das dringend einer Änderung bedarf, kann das an das Teleservice melden. Seit Jänner diesen Jahres geht das auch über die Internetplattform schau.auf.linz.at oder, noch einfacher, per Smartphone-App. Mit der App kann man die Verbeserungsmöglichkeiten gleich direkt vor Ort melden. Basis ist ein geocodierter Stadtplan, auf dem die Nutzer den Ort des Problems markieren, ihr...

  • 09.04.13
Lokales

Einbruchsserie in Neuhofen an der Krems

NEUHOFEN (red). In der Nacht auf 25.10.2012 verübten drei bislang unbekannte Täter eine Einbruchsserie in Neuhofen an der Krems. Beim letzten Einbruch mussten die Täter aufgrund der eintreffenden Polizeistreifen flüchten und das Täterfahrzeug, Ford C-MAX, zurücklassen. Derzeit ist davon auszugehen, dass sich die flüchtigen Täter noch im Großraum Neuhofen/Krems aufhalten und versuchen werden ein ev. unversperrtes Fahrzeug zu stehlen, bzw Einbrüche zu verüben, um an ein Fahrzeug zu gelangen....

  • 25.10.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.