Nachruf

Beiträge zum Thema Nachruf

Trauer um Fritz Pöhli
2

Todesfall
Grün-Weiß Micheldorf trauert um Fritz Pöhli

Ein verdienter Micheldorf-Kicker vergangener Jahre ist am 25. November 2020  völlig unerwartet verstorben. MICHELDORF (red). Fritz Pöhli ist im Alter von nur 56 Jahren völlig unerwartet während eines berufsbedingten Deutschland-Aufenthaltes verstorben. Für den SV Grün-Weiß Micheldorf war Pöhli ein Aushängeschild. Profi beim SK Voest LinzNach seinen Anfängen in Kirchdorf schaffte es der Abwehrspieler via Grün-Weiß Micheldorf in den Profikader des SK Voest Linz, wo er zwischen 1982 und...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Deutschlandsberg wird für immer untrennbar mit dem Wirken von Gerhard Krois verbunden sein.
4

Gerhard Krois
Ein ganz großer Sohn der Stadt Deutschlandsberg ist nicht mehr

Die Stadt Deutschlandsberg hat einen ihrer größten Söhne verloren: Gerhard Krois ist kurz vor seinem 75. Geburtstag verstorben. Ein Nachruf. Wenn man an Gerhard Krois denkt, denkt man zuallererst an Fußball: In seiner aktiven Laufbahn spielte der hochbegabte Stürmer für den DSC und für den GAK und brach reihenweise Rekorde. Zwölf Einberufungen ins Österreichische Olympiateam zeugten von der Klasse des Ausnahmesportlers, der bereits mit 14 Jahren in der Deutschlandsberger Kampfmannschaft...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
SK Schärding Urgestein Norbert Veits.
2

Norbert Veits
Schärdinger "Pram Pele" verstorben

Am 17. September ist Norbert Veits aus St. Florian am Inn im Alter von 82 Jahren verstorben. Veits war Urgestein des SK Schärding – und hält nach wie vor einen Vereinsrekord. SCHÄRDING (ebd). "Norbert, wir haben dich als einen sehr umtriebigen, fleissigen und bescheidenen Menschen kennengelernt, der gewohnt war anzupacken", heißt es vom Vorstand des SK Schärding. Veits sportlicher Stern ging 1956 auf, als die SV Ried in Schärding gastierte und die Schärdinger vor 1500 Zuschauern einen...

  • Schärding
  • David Ebner
Klaus Dantlinger ist im Alter von 57 Jahren verstorben.

Klaus Dantlinger ist verstorben
Eine Fußball-Legende hat sich verabschiedet

Klaus Dantlinger ist im Alter von 57 Jahren verstorben. REGION. 20 Jahre lang trug Dantlinger das schwarz-weiße Trikot von Lask-Linz. Sein Leben hat er dem Fußball verschrieben. Nachdem er seine Karriere beim Lask beendet hatte, ließ er sein Fußballerleben in St. Florian und schlussendlich in St. Valentin ausklingen. Erst mit 47 Jahren war nach einer Hüftverletzung Schluss. Trotz Abraten der Ärzte spielte er in der Seniorenmannschaft weiter. Jahrelang hatte Klaus Dantlinger mit dem Krebs...

  • Enns
  • Michael Losbichler
<f>Anton Hirschmann</f> ist im Alter von 66 Jahren verstorben.

Nachruf
Anton Hirschmann hat seinen letzten Kampf verloren

LEOBEN. Anton Hirschmann, langjähriger Citymanager von Leoben und Ex-Vorsitzender des Tourismusregionalverbandes Hochsteiermark ist am Donnerstag, dem 14. März, im Alter von 66 Jahren verstorben. "Knapp 80 Jahre beträgt die Lebenserwartung für Männer in Österreich. Es ist Zeit, dass ich mich verstärkt meinen privaten Interessen widme", sagte mir Toni Hirschmann, als er im Vorjahr seine Tätigkeit als Citymanager beendete und sich auf Aufgaben im Tourismusverband konzentrieren wollte. Einige...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Ernst Buchleitner (li.) mit Bürgermeister Franz Weinberger.

NACHRUF: SK Altheim trauert um Gründungsmitglied Ernst Buchleitner

ALTHEIM. Nur wenige Tage nach seinem 90. Geburtstag verstarb Ernst Buchleitner. Der Schock sitzt vor allem beim SK Altheim tief. Buchleitner war nicht nur Gründungsmitglied des Fußballvereins, sondern auch langjähriger und eifriger Funktionär, Unterstützer und treuer Fan der "Roten Teufel". Der Trauergottesdienst findet am Dienstag, dem 6. März, um 14 Uhr in der Pfarrkirche St. Laurenz statt. Gebetet wird am Montag, dem 5. März, um 19 Uhr in der Marktkirche St. Sebastian.

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Rosa, Redzep, Ciftcisoy und Stajkovic trauern.
2

"Er war wie ein Vater am Spielfeld für uns"

Fußballerlegende Ernst Ogris ist gestorben - dem SV Eichgraben wird er immer in Erinnerung bleiben. EICHGRABEN (jp). Er spielte bei Admira, St. Pölten, Austria - zuletzt trainierte er den SV Eichgraben. Die Bezirksblätter Wienerwald/Neulengbach waren vor Ort. Ein guter Trainer "Er war ein Goldgriff", sagt Dejan Stajkovic, Obmann des Vereins. "Es war so als sei er schon seit 10 Jahren bei uns gewesen." Gelegentlich hätte er eine Zigarette geraucht, Kaffee getrunken. Aber sonst? "Er war ja...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Bezirksblätter Archiv (J. P.)

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.