Alles zum Thema Neue Heimat

Beiträge zum Thema Neue Heimat

Lokales
Zwölf Wohnungen in der Reiterstraße in Walding wurden von der "Neue Heimat OÖ" an ihre neuen Bewohner übergeben.
2 Bilder

Wohnen und Wohlfühlen

Die Wohnungen der "Neue Heimat OÖ" in Walding bieten nicht nur ein familiengerechtes Wohnumfeld. WALDING. Kürzlich wurden zwölf neue Lebensräume des 2. Bauabschnittes der Wohnanlage Reiterstraße in Walding von der "Neue Heimat OÖ" übergeben. Geschäftsführer Robert Oberleitner gratulierte den Bewohnern gemeinsam mit Waldings Bürgermeister Johann Plakolm und Landtagsabgeordnetem Günter Pröller zu ihrem neuen Heim. Die Marktgemeinde Walding zeichnet sich aufgrund der guten Verkehrsanbindung und...

  • 21.07.16
Wirtschaft
Landesrat Reinhold Enthozer, Bürgermeister Ewald Lindinger und Harald Weingartsberger (Neue Heimat) verpacken die Urkunde zur feierlichen Grundsteinlegung. Sie soll auf der Baustelle mit in das Mauerwerk eingearbeitet werden.
8 Bilder

Ein Platz zum Feste feiern, soll es werden

MICHELDORF (sta). Etwa 1,1 Millonen Euro soll das neue Gemeindeamt in Micheldorf kosten. Bei der feierlichen Grundsteinlegung sagte Bürgermeister Ewald Lindinger: "Die Bürgerservicestelle im Erdgeschoss wird das Herz des neuen Gemeindezentrums. 80 Prozent der Anliegen unserer Bürger werden dort behandelt. Vor dem neuen Haus soll auch ein Platz entstehen, wo wir mit unseren Gemeindebürgern Feste feiern können. " 80 Mitarbeiter beschäftigt die Gemeinde. 14 von ihnen werden im neuen Haus ihren...

  • 24.05.16
Lokales
Die Kindergartenkinder des Kindergartens neue Heimat sagen "Danke" für die interessanten Workshops.

Ein Dankeschön aus dem Kindermund

Kindergarten Neue Heimat in Bischofshofen hatte aufregende Workshops. BISCHOFSHOFEN. "Der Kindergarten Neue Heimat aus Bischofshofen hat symbolisch gleich einen ganzen Strauß an Rosen zu vergeben", so Eva Stangl vom Kindergarten Neue Heimat in Bischofshofen. "Und zwar an den Polizisten Herrn Wenghofer, mit dem unsere Schulanfänger erfolgreich den Fußgängerführerschein absolviert haben, an die Firma Höller Entsorgung, die uns einen ganzen Vormittag lang Herrn Kienzl für eine wirklich spannende...

  • 17.05.16
Lokales
Klaus Lugger und Karl Wurm übergaben die einmillionste Wohnung an die Bewohner, eine Familie mit drei Kindern.
5 Bilder

Gemeinnützige: Ein millionste Wohnung in Österreich übergeben

Gemeinnützige Bauvereinigungen Österreichs feiern Jubiläum mit neuer Wohnanlage in Radfeld. RADFELD (mel). Große Freude in Radfeld: Diese Woche wurde die ein millionste Wohnung der 186 gemeinnützigen Bauvereinigungen (GBV) in Österreich übergeben. Somit halten die GBV über 20 Prozent des Wohnungsmarktes in Österreich. "Jeder fünfte Einwohner wohnt somit unter gemeinnützigem Dach", resümiert Karl Wurm, Obmann der GBV. Dass die Jubiläumsübergabe ausgerechnet in der Anlage der Neuen Heimat in...

  • 14.04.16
Lokales
38 Bilder

Auf dem ehemaligen Kasernenareal entstehen neue Wohnungen

Die Neue Heimat OÖ und die EGW Heimstätte Linz werden auf einem Teil des ehemaligen Geländes der Trollmannkaserne in Steyr-Tabor eine neue Wohnsiedlung errichten. Beim Architektenwettbewerb konnte sich das innovative Projekt des renommierten Architekturbüros Kneidinger durchsetzen. Die NEUE HEIMAT – Gruppe (Neue Heimat OÖ und EGW Linz) legte bei den Planungsvorgaben größten Wert auf eine attraktive architektonische Gestaltung der Wohnungen sowie der Freiräume, um ein Maximum an...

  • 07.03.16
Lokales
Spatenstich: NHT-GF Hannes Gschwentner, Bgm. Klaus Winkler, Arch. Gottfried Heugenhauser, GR Peter Hechenberger.

Wohnbau in der Badhaussiedlung

Spatenstich für 17 neue Mietwohnungen für Kitzbüheler Familien KITZBÜHEL (niko). Bei der Wohnanlage in der Badhaussiedlung wurde der Spatenstich für 17 neue Mietwohnungen für Einheimische gesetzt. Die Fertigstellung soll im Sommer 2017 erfolgen. Vor rund zehn Monaten erfolgte die Schlüsselübergabe für 45 neue Wohnungen in der Siedlung. Die Häuser der ehemaligen Südtiroler Siedlung werden sukzessive durch eine neue Wohnanlage ersetzt und damit dem heutigen Standard angepasst. „Wir errichten...

  • 18.02.16
Lokales

NHT baut am "Pflanzgarten"

Feierlicher Spatenstich für zweiten Bauabschnitt der NHT in Kirchberg am "Pflanzgarten". KIRCHBERG (niko). Weitere zwölf objektgeförderte Eigentums- und 18 Mietwohnungen errichtet die Neue Heimat Tirol in Kirchberg. Am Donnerstag wurde am sogenannten „Pflanzgarten-Areal“ der Spatenstich gesetzt. Die Wohnungen dieses zweiten Bauabschnitts werden im Frühsommer 2017 an die Kirchberger Bevölkerung übergeben. Bgm. Helmut Berger sieht darin einen weiteren erfolgreichen Schritt der Gemeinde...

  • 18.12.15
Lokales

2. Bauabschnitt mit 19 Reihenhäusern in der Telfer Sonnensiedlung übergeben

Kurz vor Weihnachten konnte die Neue Heimat Tirol (NHT) in ihrem Großbauprojekt „Sonnensiedlung in Telfs“ den zweiten von insgesamt drei Bauabschnitten fertigstellen und an die Mieterinnen und Mieter übergeben. Es entstanden 19 Reihenhäuser in schönster Sonnenlage. TELFS. Das Wohnbau-Projekt „Sonnensiedlung“ bildet den nördlichen, zum Waldrand hin orientierten Abschluss des gesamten Siedlungsbereiches in Telfs. Grundlage für die ringförmige Erschließung der einzelnen Baufelder war der Bau einer...

  • 11.12.15
Lokales
Spatenstich: Martin Tabernig, Alois Zierl und Thomas Schnizer (Architekten), NHT-GF Hannes Gschwentner, Bgm. Johann Schweigkofler.

NHT baut wieder am „Mesnerfeld“ in Oberndorf

Zweiter Bauabschnitt für Wohnbau gestartet OBERNDORF (niko). Am Mesnerfeld wurde der Spatenstich für den zweiten Bauabschnitt beim Neue-Heimat-Wohnbauprojekt gesetzt. Die NHT errichtet auf einem Baurechtsgrund der Pfarrkirche weitere zwölf Mietwohnungen mit Tiefgarage in unmittelbarer Nachbarschaft zum 1. Bauabschnitt. Im Jänner wurden dort bereits 21 Mietwohnungen übergeben. Alle Wohnungen des Passiv-Gebäudes sind nach Westen hin ausgerichtet; geheizt wird mit Fernwärme. Alle Tops sind mit...

  • 04.12.15
Lokales
2 Bilder

Neubauten in der Südtiroler-Siedlung durch die Neue Heimat

Drei Bauphasen für Neubau in Bozner Straße in St. Johann; erste Bauphase ab Herbst 2016. ST. JOHANN (niko). Eine lange Vorlaufzeit hat das Bebauungsprojekt der Neuen Heimat Tirol in der Bozner Straße in der St. Johanner Südtiroler-Siedlung. Nun wurde der Baubeginn für die erste von drei Bauphasen it Herbst 2016 fixiert (18 bis 20 Monate Bauzeit). Die Planung liegt beim St. Johanner Büro P3; Arch. Gottfried Heugenhauser präsentierte die Entwürfe im Gemeinderat. "Der erste Bauabschnitt umfasst...

  • 18.11.15
Lokales
2 Bilder

Bank in der Neuen Heimat überfallen – Täter flüchtig

Polizei bittet um Hinweise zur Ergreifung des Täters Mit Sonnenbrille und einem Tuch maskiert betrat heute gegen 10.30 Uhr eine Bankfiliale in der Neuen Heimat und ging in den Schalterraum. Die im Foyer beim Bankautomaten stehende 21-jährige Angestellte bemerkte er zunächst nicht. Nachdem er sich alleine im Schalterraum befand, entdeckte er die Bankangestellte. Er bedrohte sie wortlos mit einer silbernen Pistole. Die Frau übergab ihm Bargeld, das er in einen violetten Plastiksack steckte. Dann...

  • 12.11.15
Wirtschaft

Modernes Zuhause für 46 Wörgler Familien

WÖRGL. In 19 Monaten Bauzeit errichtete die Neue Heimat Tirol (NHT) eine Wohnanlage am Angatherweg, bestehend aus 46 Mietwohnungen samt Tiefgarage. Es entstanden zwölf Zweizimmer-, 24 Dreizimmer- und zehn Dreizimmerwohnungen. Die auf neuestem Stand installierte Haustechnik ermöglichte die Ausführung als Niedrigenergiehaus. Geheizt wird mit Gas. Auf dem Dach ist zur Warmwassergewinnung eine Solaranlage installiert. Die Gesamtherstellungskosten für diesen zweiten Bauabschnitt betrugen ca. 7,9...

  • 31.10.15
Lokales
5 Bilder

Schnittstelle für Kicker

Der OÖ Fußballverband hat seit 2002 in der Daimlerstraße eine "neue Heimat" gefunden. LINZ (jog). In der Daimlerstraße laufen alle Fäden des oberösterreichischen Fußballs zusammen. Seit 2002 hat hier der Oberösterreichische Fußballverband seine Zentrale. Er ist erste Anlaufstelle für die gesamt 376 Fußballvereine in Oberösterreich. Seine Mitarbeiter koordinieren den Spielbetrieb, wickeln Transfers ab und kümmern sich um Ansuchen der Klubs. "Auf die Vereine kommen regelmäßig neue...

  • 14.10.15
Lokales
Reinhard Lakomy schrieb "Der Traumzauberbaum".

"Der Traumzauberbaum" in der Stadtbibliothek

Am Mittwoch, den 21. Oktober, gibt es in der Stadtteilbibliothek Neue Heimat in der Lilienthalstraße 5 für Kinder ein ganz besonderes Programm: Die Waldgeister Moosmutzel und Waldwuffel erzählen lustige Geschichten. Dazu gibt’s die passende Musik und abschließend malen alle gemeinsam ein Blatt für den Traumzauberbaum. Das Programm startet ab 9 Uhr. Der Eintritt ist frei. Anmeldung erforderlich unter Tel. 0732/382844

  • 14.10.15
Politik
2 Bilder

"Reconstructing" light ist fix

Das geplante "Reconstructing-Projekt" in Wolfsberg gelangt jetzt abgespeckt zur Umsetzung. WOLFSBERG (pemö). Das sogenannte "Reconstructing-Projekt" der Wohnbaugesellschaft "Neue Heimat" in Wolfsberg-Schwemmtratten – die WOCHE Lavanttal hat berichtet – kann jetzt unter Einhalt mehrerer Objekte des Altbestandes und mit weitgehender Einbeziehung der Mieterinteressen umgesetzt werden. Dieses positive Ergebnis im Interesse der Mieter gab Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz (SPÖ) im Wolfsberger...

  • 08.10.15
Wirtschaft
Die Neue Heimat Tirol (NHT) errichtet in Kooperation mit der Wohnbau West im Zentrum von Imst eine Wohnanlage mit 17 Mietwohnungen sowie Gewerbeflächen. Zur Firstfeier in der Rathausstraße trafen sich (von li.): NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner, Bür

Firstfeier für 17 Mietwohnungen und Gewerbeflächen im Zentrum von Imst

IMST. In der Rathausstraße in Imst errichtet die Neue Heimat Tirol (NHT) 17 Mietwohnungen samt Tiefgarage. In Projekt-kooperation mit dem gewerblichen Wohnbauträger „Wohnbau West“ entstehen in dieser attraktiven Innenstadtlage auch Gewerbeflächen im Ausmaß von 477 m². Baubeginn war im November 2014, jetzt lud die NHT gemeinsam mit der Wohnbau West bereits zur Firstfeier. Das Telfer Architekturbüro Architekturhalle, Mag. Arch. Raimund Wulz ZT KG mit Partner Ing. Manfred König planten den...

  • 17.08.15
Lokales
Yta Moreno und Günter Felix Wagner bringen am 9.9. Copacabana-Feeling in den Kunstverein NH10
4 Bilder

Heißer Konzert-Herbst im Linzer Süden

Der Kunstverein NH10 aus der Neuen Heimat bringt nun verstärkt Konzertleben in den Linzer Süden: Nach der erfolgreichen Premiere im Juni geht es im Herbst mit vier weiteren Konzerten, die für jeden Geschmack etwas bieten, weiter: Am Mittwoch den 9.9. wird der Sommer mit brasilianischen Rhythmen den Sommer verabschiedet. Yta Moreno (guit, voc) , Günter Felix Wagner (piano, acc) und Klaus Wagner (perc) durchwandern in ihren Kompositionen und Interpretationen populärer brasilianischer Musik die...

  • 12.08.15
  •  1
Lokales

Bilderbuchkino

Der Maulwurf Grabowski In prächtigen Bildern erzählt Luis Murschetz die Geschichte von Maulwurf Grabowski, der von der expandierenden Stadt, von Bulldozern und Baumaschinen von seiner idyllischen Wiese vertrieben wird und nach einem gefahrvollen Weg eine neue Heimatwiese findet. Wann: 13.10.2015 16:00:00 Wo: Buch-Cafe, Bahng. 4, 2700 Wiener Neustadt auf Karte...

  • 29.07.15
Lokales
Der NH10-Vorstand (von links): Verena Brosche, Sigi Resl, Werner Friesenecker und Karin Hujber
2 Bilder

"Wollen Neue Heimat künstlerisch beleben"

Seit fünf Jahren bietet der Verein NH10 Seminare und Workshops in den Bereichen Bildende Kunst und Musik an. Als "kultureller Nahversorger" beschreibt sich der Kulturverein NH10 selbst. "NH" steht dabei für den Stadtteil "Neue Heimat", "10" für das Gründungsjahr 2010. "Wir haben uns auf die Fahnen geheftet, die Neue Heimat kulturell zu beleben", sagt Obmann Werner Friesenecker. Die Besucher kommen jedoch inzwischen von überall her, denn die Qualität der Angebote spricht sich herum. 120 Tage im...

  • 16.07.15
  •  1
Wirtschaft
Grein Ziegler-Areal, Hauptstraße, Manfred Michlmayr
18 Bilder

17 neue Wohnungen im Zentrum von Grein

GREIN. Jetzt ist es fix. Die Wohnbaugenossenschaft Neue Heimat errichtet 17 neue Wohnungen in der Hauptstraße am ehemaligen Ziegler-Areal. „Die Neue Heimat hat mir am Dienstag dieser Woche mitgeteilt, dass die offizielle Bestätigung der Landesregierung vorliegt, dass der Bau nun auch vom Land Oberösterreich genehmigt ist und gefördert wird“, teilt Bürgermeister Manfred Michlmayr mit. Genehmigungen liegen vor Die notwendigen Behördenverfahren und Genehmigungen liegen vor, die Bauarbeiten...

  • 15.07.15
  •  1
Politik
Die Schwemmtratten erhält bis 2025 im Rahmen eines Reconstructing-Projektes ein neues Gesicht
4 Bilder

Neue Wohnungen an alter Adresse

Die Schwemmtratten soll bis 2015 mittels "Reconstructing" erneuert werden. petra.moerth@woche.at WOLFSBERG. Die Stadtgemeinde Wolfsberg setzt mit dem Reconstructing-Projekt im Stadtteil Schwemmtratten ein zukunftsorientiertes Wohnungsprojekt um. Es werden dem heutigen Wohnstandard entsprechende Wohnanlagen errichtet und der Altbestand etappenweise und behutsam abgetragen. Neuer Stadtteil entsteht "Wir haben im Stadtteil Schwemmtratten alte, renovierungsbedürftige Häuser. Selbst mit...

  • 15.07.15
Politik
Vizebürgermeister Peter Neuwirth im Gespräch mit der WOCHE
3 Bilder

"Ich zähle mich heute noch zu den Arbeitern"

Die WOCHE durfte diesmal Vizebürgermeister und SPÖ-Urgestein Peter Neuwirth zum Interview bitten. SPITTAL (ven). Wollten Sie immer schon in die Politik? Man hat mit 2001 gefragt, ob ich einsteige. Aufgrund dessen, dass ich bereits seit jungen Jahren gewerkschaftlich aktiv war, hab ich ja gesagt. Es gibt gewisse Dinge, die zu verändern wären und so kann ich meine Part dazu beitragen. War die SPÖ immer schon die bevorzugte Partei? Ja. Ich komme aus einem roten Haus und man darf nie...

  • 12.06.15
  •  1
  •  1
Lokales
Julika Ginner und Johann Pöcksteiner vom Verein "Willkommen" mit Famile Khurana aus Afghanistan beim "Stammtisch" in Frankenfels.

"Willkommen" im Mostviertel

Der Verein "Willkommen" unterstützt Asylwerber in der Region bei der Integration in ihrer neuen Heimat. REGION. Freiwillige haben sich vor ungefähr einem Jahr im Bezirk Scheibbs zusammengetan, um die Initiative "Willkommen – Verein zum Finden einer neuen Heimat" ins Leben zu rufen und Flüchtlinge im Mostviertel in ihrer schwierigen Situation zu unterstützen. Der kulturelle Unterschied "Wir wollen die Menschen im Mostviertel in erster Linie über die konkrete Situation der Asylsuchenden in...

  • 11.05.15
  •  1
  •  1