Osterbrauchtum

Beiträge zum Thema Osterbrauchtum

Leute
Ministranten der Pfarre Großwilfersdorf überbrachten mit "Klachln" und "Ratschen" den österlichen Segensgruß.
3 Bilder

Brauchtum zur Osterzeit
"Oachklachln" in der Pfarre Großwilfersdorf

GROSSWILFERSDORF. Weihfeuertragen am Karsamstag kennt man ja in so mancher Region als österliches Brauchtum. In der Pfarre Großwilfersdorf gibt es seit über 80 Jahren außerdem das sogenannte "Oachklachln". Auch heuer besuchten Ministranten am Gründonnerstag und am Karfreitag alle Familien der Pfarre Großwilfersdorf mit ihren "Klachln" und "Ratschen" und überbrachten damit den österlichen Segensgruß. Als Dank für ihren wichtigen Dienst in der Pfarre erhielten sie von den besuchten Familien bunte...

  • 23.04.19
Lokales
Zu sehen sind hier Handratschen. Wenn die "Glocken nach Rom fliegen" ersetzt ihr Geklapper das Geläut. Unser Regionaut Wolfgang Eßl stellte Bilder zum Brauch auf meinbezirk.at/1301757 online.

Osterbrauchtum
Wenn die Glocken nach Rom fliegen

Laut Überlieferung soll das am Gründonnerstag so der Fall sein; dann rücken die Ratscherkinder aus. LUNGAU. Laut der Internetseite der Lungauer Volkskultur, wo man sich auf die Heimatkundler Anton und Josefine Heitzmann aus Tamsweg sowie das Buch "Der Salzburger Lungau und seine Volkskultur" bezieht, wird der Gründonnerstag auch "Antlasstag" genannt. Die Glocken verstummen Er soll daran erinnern, dass einst an diesem Tag Sünder mit grünen Zweigen bekränzt wieder in die...

  • 10.04.19
  •  2
  •  2
Lokales
Osterbräuche Österreich, Osterei, Osterhase
18 Bilder

Osterbräuche in Österreich!

FASTENZEIT In der 40-tägigen Fastenzeit wurden früher, keine tierischen Produkte gegessen. Heute halten sich viele Christen, nur noch an den "fleischlosen" Karfreitag. Und Christen, die das Fasten sehr genau einhalten, trinken in dieser Zeit auch keinen Alkohol. ANTLASSEI Das sind Eier, die am Gründonnerstag/Karfreitag gelegt werden. Die Eier schützen wie ein Amulett und werden zum Schutz unter die Schwelle von einem Neubau gelegt, im Handschuhfach vom Auto mitgenommen, in den...

  • 03.04.19
  •  40
  •  20
Lokales
36 Bilder

Video: Gonesrennen Wölting 2018

In Wölting wird die Tradition des Gonesrennen noch jeden Ostermontag von der Dorfgemeinschaft und der Dorfmusik veranstaltet TAMSWEG/WÖLTING. Auch 2018 lud man in Wöltung zum Gonesrennen. Zahlreiches Publikum war vom schönen Wetter angezogen und auch einige Gones-Lauf-Pärchen fanden sich. Besonders begeistert waren die Kinder, die fast nicht mehr mit dem Laufen aufhören wollten. Beim Gonesrennen versucht ein "Gones" (Hahn) das Mädchen des von ganz hinten startenden Pärchens zu fangen....

  • 02.04.18
Leute
Osterkreuz in Gosdorf, Dorfmitte, Südsteiermark, Osterkreuz-Hoaz`n
9 Bilder

Osterkreuz-Hoaz`n in der Südsteiermark

In vielen Orten der Südsteiermark, steht ein traditionelles Osterkreuz. Gemma Kreuz-Hoaz`n schauen, ist für einen Südsteirer ganz normal. Einige Gemeinden, haben die alten elektrischen Kreuze schon mit modernen LED-Leuchten ausgestattet. In der Gemeinde Heimschuh, wurden am Wognahanslkogl/Sauberg in der Osternacht drei Holzkreuze entzündet. Oft gibt es in der Osternacht, in der Nähe vom Osterkreuz auch ein Osterfeuer. Wo: Dorfplatz, Gosdorf 1, ...

  • 17.04.17
  •  28
  •  36
Lokales
Die gesegnete Osterjause lassen sich dann auch Verena aus Meiselding und Günther aus Friesach schmecken.
3 Bilder

Brauchtum: Die Glocken fliegen wieder nach Rom

Ostern gilt als der Höhepunkt der Feste im Kirchenjahr. BEZRIK ST. VEIT. Auch wenn am Gründonnerstag „grünes Essen“ wie Cremespinat mit Erdäpfel und Spiegelei gekocht wird, hat dieser Tag mit der Farbe grün wenig gemein. Denn der Name leitet sich vom althochdeutschen “Greinen” für “Weinen” ab. Der Volksmund sagt, dass die Glocken nach Rom geflogen sind. Die "Fleischweihe" Am Karsamstag, dem 15. April, finden in den Pfarren die Speisensegnungen statt. Wohl keine andere Tradition wird so...

  • 13.04.17
  •  2
Lokales
Die teilnehmenden Kinder erfuhren beim Fackelzug mit anschließendem Osterfeuerheizen ein besonderes Erlebnis

Mit Fackeln durch die Nacht

Kinderfreunde entzündeten in Frantschach-St. Gertraud Osterfeuer. ST. GERTRAUD. Bei bestem Wetter fand heuer das Osterfeuerheizen mit dem Fackelzug der Kinderfreunde-Ortsgruppe Frantschach-St. Gertraud unter Obmann Claus Kügel statt. Vom Treffpunkt im Schulhof der Volksschule St. Gertraud aus ging es um 20.30 Uhr in einem nicht enden wollenden Meer aus über 100 Fackeln in Richtung des Kampachhuber Spielplatzes. Dort wurde dann mit den Fackeln der Kinder und ihrer Begleiter der Osterhaufen...

  • 29.03.16
  •  1
Freizeit

„Österliches Kunsthandwerk“ wieder im Ennser Schloss

ENNS (red). Auch heuer veranstaltet der Arbeitskreis Osterbrauchtum im OÖ Volksbildungswerk seinen zweijährlichen Ennser Ostereiermarkt mit österlichem Kunsthandwerk im Schloss Ennsegg am Samstag, 12., und Sonntag, 13. März, jeweils von 10 bis 17 Uhr. Rund 40 Aussteller und Künstler aus Österreich, Bayer, Böhmen, Mähren, Ungarn und der Slowakei zeigen auf zwei Stockwerken bei dieser einzigartigen Ausstellung nur echte ausgeblasene Ostereier, die kunsthandwerklich verziert sind. Sie können...

  • 29.02.16
Lokales
Ursymbol des Lebens und der Fruchtbarkeit: Gefüllt wird der Weihkorb auch mit Ostereiern
5 Bilder

Die Glocken bringen die Ostereier aus Rom

Eier, die vor Blitzen schützen, oder Segen für gute Verdauung: Die Karwoche ist ge- spickt mit Bräuchen. Ostern gedenkt man des Leidens und der Auferstehung Jesu. Mit dem Palmsonntag fängt nicht nur die Karwoche an, sondern auch das österliche Brauchtum. Oder wie Wolfgang Lattacher, Obmann des Kärntner Brauchtumsverbandes, meint: "Nach dem fröhlichen Tag beginnt die traurige Karwoche". Die Karwoche (vom althochdeutschen „kara": Wehklage, Trauer) ist gespickt mit volkskundlichen Aberglauben und...

  • 02.04.15
  •  2
Lokales
3 Bilder

BRAUCHTUM FEUERWEIHE

Auch heuer pilgerten wieder tausende GLÄUBIGE zu den Friedhöfen um der FEUERWEIHE beizuwohnen.DIE FRAGE DA LAUTETE''SCHWAMM am STIEL oder im KÜBEL.'' Wo: EITWEG, EITWEG, 9421 Eitweg auf Karte anzeigen

  • 21.04.14
  •  3
  •  4
Lokales

"Wir ratschen den englischen Gruß"

Von Gründonnerstag bis zur Osternacht treten die Ratschen an die Stelle der Kirchenglocken BEZIRK (wey). Ein bekannter Brauch rund um Ostern ist das Ratschen. Seit der Jahrtausendwende kennt man die Instrumente aus Holz, die einen unglaublichen Lärm machen. Früher waren sie der Ersatz für die Glocken, die der Legende nach am Gründonnerstag nach Rom fliegen und in der Osternacht zurückkommen. Die Ratschen wurden eingesetzt, um die Menschen an den Kirchgang zu erinnern. Heute erinnern vielerorts...

  • 15.04.14
Gedanken
Bunt geschmückte Palmbuschen und -latten werden bei den Palmsonntags-Umzügen mit getragen.

Von Immergrün und "Osteresel" – Österliche Brauchtümer in Tirol

Die Tradition der Palmbuschen, Palmlatten und Prozessionen ist in Tirol schon mehr als tausend Jahre bekannt. BEZIRK (joli). In der Woche vor dem Osterfest schmücken zahlreiche Osterbräuche diese Zeit. Als Anlehnung an das Eintreffen von Jesus in Jerusalem werden Umzüge und Palmweihen veranstaltet. Brauchtum: Palmbuschen und Palmlatten Diese Tradition ist in Tirol schon mehr als tausend Jahre bekannt. Die sogenannten Palmbuschen werden beispielsweise aus "Palmkätzchen" (Weidenbaumzweige) zu...

  • 04.04.14
Lokales
Brauchtum erhalten die Pleßnitzer Franz Pichorner und die Kinder Katrin (9), Anna (7) und Andreas Dullnig (3)
3 Bilder

Ohrenbetäubender Lärm hallt aus dem Liesertal dieser Tage

Hoch über dem schönen Liesertal in Pleßnitz wird ein alter Brauch gepflegt. (pgfr). Der Zimmerer und gebürtige Pleßnitzer Franz Pichorner (71) ist federführend für das "Tafelngehn". Der aus dem 16. Jhdt. stammende Brauch ist einzigartig im Liesertal, den die kleinen und die großen Kinder am Gründonnerstag und am Karfreitag nach wie vor gerne praktizieren. Schon die kleinsten Pleßnitzer, wie hier Andreas Dullnig (3), klappern um die Wette. Beim "Tafeln schlagen" werden kleine Holzhämmerchen...

  • 24.04.13
Lokales
46 Bilder

Osterbrauchtum noch immer eingehalten

RUDERSDORF (ps). Pfarrer Viktor Oswald betreut die Gemeinden Rudersdorf, Dobersdorf, Deutsch Kaltenbrunn und Rohrbrunn. Das österliche Brauchtum wird hier mit feinsten Unterschieden jährlich eingehalten, beginnend von der Palmweihe, der Lesungen aus dem Evangelium, dem Ratschen während die Glocken "nach Rom geflogen sind", der Fleischweihe nach der Auferstehung, dem Osterkipfl, dem Osterhasen, der Ostereier und dem Osterbrot. Für vieles gibt es geistliche und historische Erklärungen. Die...

  • 24.03.13
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.