Brauchtumsfeuer

Beiträge zum Thema Brauchtumsfeuer

Sonnwendfeier: Regeln für das Brauchtumsfeuer

Mit der Sommersonnenwende sollen, laut überlieferten Bräuchen, in der kürzesten Nacht des Jahres böse Geister vertrieben werden. Aufgrund der anhaltenden Hitze und der trockenen Böden warnt das Land Steiermark und der Landesfeuerwehrverband allerdings zur Vorsicht. Weil der 21. Juni, der Tag der Sommersonnenwende, heuer auf einen Montag fiel, kann laut gültiger Verordnung das traditionelle Entfachen der Brauchtumsfeuer am Samstag, 26. Juni, nachgeholt werden. Allerdings nur, sofern es in den...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Der 32-Jährige wurde mit schweren Verbrennungen in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

Brauchtumsfeuer
32-jährige Westendorferin erlitt schwere Verbrennungen

WESTENDORF (jos). Am 19. 6. entzündete eine 32-Jährige (Ö) auf einem Bauernhof in Westendorf ein Lagerfeuer. Gegen 0.50 Uhr wollte sie mit ihrer Tochter (7) bei der noch glühenden Feuerstelle tanzen. Dabei stolperte die Frau und stürzte mit der linken Körperseite in die Glut. Dem Ehemann gelang es, seine Gattin sogleich wieder aus der Feuerstelle zu ziehen. Sie erlitt schwere Brandwunden und wurde von der Rettung in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Die Tochter blieb unverletzt. 16-Jähriger...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Der 16-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Er wurde mit der Rettung ins Bezirkskrankenhaus St. Johann eingeliefert.

Sonnwendfeuer
16-Jähriger bei Brauchtumsfeuer schwer verletzt

ST. JOHANN (jos). Am 19. 6. entzündeten ein 16-Jähriger (Ö) und zwei Freunde ein Brauchtumsfeuer in St. Johann. Dabei bemerkte der Jugendliche, dass er seine Geldbörse neben dem Feuer abgelegt hatte. Als er die Geldtasche aufheben wollte, stolperte er und geriet zu nahe ans Feuer. Er zog sich schwere Verletzungen zu und musste von der Rettung ins Bezirkskrankenhaus St. Johann eingeliefert werden. 32-jährige Westendorferin erlitt schwere Verbrennungen Sonnwendfeuer am Schützenkreuz musste...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Die Feuerwehr Oberndorf konnte das Feuer rasch eindämmen.
2

Feuerwehr Oberndorf
Sonnwendfeuer am Schützenkreuz musste gelöscht werden

OBERNDORF (jos). Auch am Schützenkreuz etwas unterhalb des Kitzbüheler Horns wurde am vergangenen Wochenende ein Sonnwendfeuer entzündet. Da dieses nicht ganz erloschen war, musste am Sonntag Nachmittag die Feuerwehr Oberndorf das Feuer löschen. Dabei konnte man mit dem Tankwagen fast bis zur Branstelle am Gipfelkreuz fahren. Der Brand konnte rasch eingedämmt werden. 32-jährige Westendorferin erlitt schwere Verbrennungen 16-Jähriger bei Brauchtumsfeuer schwer verletzt

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Zur Sommersonnenwende am 21. Juni dürfen wieder Brauchtumsfeuer entzündet werden. Ausnahme heuer: weil der 21. Juni auf einen Monat fällt, sind die Brauchtumsfeuer auch am Samstag, 26. Juni zulässig.

Laut Abfallwirtschaftsverband Steiermark
Sonnenwendfeuer heuer am 21. und 26. Juni erlaubt

Weil der 21. Juni 2021 auf einen Montag fällt, darf das Sonnenwendfeuer auch am Samstag darauf, dem 26. Juni entzündet werden. STEIERMARK/HARTBERG-FÜRSTENFELD. Laut Abfallwirtschaftsverband sind Brauchtumsfeuer unter Einhaltung der Covid-Maßnahmen möglich. So auch das Sonnwendfeuer (21. Juni 2021). Da die Sommersonnenwende allerdings auf einen Montag fällt, ist das Entzünden eines Brauchtumsfeuers anlässlich der Sonnenwende auch am darauffolgenden Samstag, nämlich am 26. Juni 2021 zulässig....

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
LR Johannes Tratter appelliert, die Schutz- und Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten, um ein sicheres Traditionsfest zu gewährleisten.

Herz-Jesu-Feuer
Brauchtumsfeuer: Was ist zu beachten?

TIROL. Bereits in wenigen Wochen stehen wieder die traditionellen Herz-Jesu-Feuer an. Wie LR Tratter klar macht, sollen Schutz- und Sicherheitsvorkehrungen für einen reibungslosen Ablauf der Brauchtumsfeuer sorgen – trotz Pandemie.  Den längsten Tag im Jahr feiernMit den Herz-Jesu-Feuern wird unter anderem der längste Tag im Jahr gefeiert. Dabei helfen zahlreiche Vereine und Gruppen, die sich die Mühe machen und die Höhenfeuer entzünden. Kurz nach Einbruch der Dunkelheit werden in diesem Jahr...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Palmbuschen sind gebunden - Ostern kann kommen.
1 2

Murau/Murtal
So kann Ostern gefeiert werden

Die aktuellen Corona-Maßnahmen ermöglichen Osterfeiern im kleinen Rahmen. MURAU/MURTAL. Im vergangenen Jahr konnten öffentliche Gottesdienste in der Karwoche und zu Ostern ebenso wenig stattfinden wie die Palmweihe und die Osterspeisensegnung. Wir haben einen Überblick über die aktuellen Bestimmungen (Stand: 30. März).  Speisensegnung: Die österreichischen Bischöfe haben Regeln zur Abhaltung von Feierlichkeiten formuliert: Demnach sind Gottesdienste unter Beachtung der Maskenpflicht und der...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Osterfeuer sind heuer prinzipiell erlaubt. Es gibt aber Einschränkungen durch die Corona-Maßnahmen.

Osterfeuer sind zumindest nicht verboten

Laut dem Land Steiermark sind Brauchtumsfeuer zu Ostern in diesem Jahr grundsätzlich nicht verboten. Die Corona-Maßnahmen sind bei der Abhaltung von Osterfeuern dennoch einzuhalten. Nach der gültigen Verordnung ist das Entfachen von Brauchtumsfeuern von Karsamstag 15 Uhr bis 3 Uhr am Ostersonntag erlaubt. Eine Ausnahme dieser Regel gibt es in Graz, wo ein generelles Verbot besteht. Einschränkungen gibt es in einigen, hinsichtlich der Luftreinhaltung besonders belasteten Gemeinden, in denen nur...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
Osterfeuer sind heuer unter strengen Covid-Maßnahmen erlaubt.

Brauchtum
Osterfeuer sind unter strengen Regeln erlaubt

Die Brauchtumsfeuer zu Ostern sind in diesem Jahr grundsätzlich nicht verboten. Die Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung ist bei der Abhaltung von Osterfeuern dennoch zwingend einzuhalten. Nach der gültigen Verordnung ist das Entfachen von Brauchtumsfeuern von Karsamstag 15:00 Uhr bis 03:00 Uhr am Ostersonntag erlaubt. In Graz besteht aber ein generelles Verbot. Einschränkungen gibt es in einigen, hinsichtlich der Luftreinhaltung besonders belasteten Gemeinden, in denen nur jeweils ein Feuer...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Das Referat für Natur- und allgemeiner Umweltschutz (Abteilung 13) des Landes Steiermark informiert über die Verordnungen zum Osterfeuer 2021.

Brauchtumsfeuer 2021
Osterfeuer unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen erlaubt

Maximal vier Erwachsene aus zwei Haushalten und maximal sechs Kinder: unter der Einhaltung der geltenden Corona-Regelungen ist das Abfeuern des Osterfeuers von Karsamstag, 3. April ab 15 Uhr bis zum Ostersonntag, 3 Uhr, heuer generell möglich.  HARTBERG-FÜRSTENFELD. Im vergangenen Jahr durfte aufgrund der Corona-Bestimmungen kein Osterfeuer entzündet werden. Wie aber sieht es heuer aus? Nach heutigem Stand, 23. März, sind Brauchtumsfeuer, zu dem auch das Osterfeuer zählt in der Steiermark...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Einsätze stellen derzeit aufgrund der erhöhten Schutzmaßnahmen vor Infektionen einen massiven Mehraufwand dar.

Keine Osterfeuer entzünden
Feuerwehren appellieren an Vernunft

Die vorherrschende Trockenheit veranlasst den Bereichsfeuerwehrverband Liezen dazu, auf die erhöhte Waldbrandgefahr in diesem Zusammenhang hinzuweisen. Es ergeht daher der dringende Appell, das Entzünden von Brauchtumsfeuern tunlichst zu unterlassen und erhöhte Sorgfalt beim Umgang mit offenem Feuer walten zu lassen. Das Abheizen von Brauchtumsfeuern ist mit einer Verordnung des Landeshauptmannes ohnehin verboten. Außerdem ist die Feuerwehr bestrebt, die Einsatzbereitschaft trotz der...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Landesrat Klinger appelliert an die Bevölkerung, derzeit auf Brauchtums- und Lagerfeuer zu verzichten.

Land OÖ/Feuerwehren
Appell zum Verzicht auf Brauchtumsfeuer

Aufgrund der aktuellen Trockenheit besteht in großen Gebieten Oberösterreichs erhöhte Wald- und Flurbrandgefahr. Landesrat Wolfgang Klinger und Landes-Feuerwehrkommandant Robert Mayer appellieren daher an die Bevölkerung, jetzt auf Brauchtums- und Lagerfeuer zu verzichten. OÖ. Die Trockenheit stellt verbunden mit der Corona-Epidemie derzeit eine besondere Herausforderung für die Feuerwehr in Oberösterreich dar. „Vordergründig geht es um den Erhalt der Schlagkraft der Feuerwehren. Keinesfalls...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Sonnwendfeuer sind derzeit unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen erlaubt (Symbolbild).

Feuerwehren
Trockenheit erhöht Brandgefahr

Aufgrund seltener Niederschläge sind die Böden bis zu 40 Zentimeter ausgetrocknet. Speziell in Wäldern ist die Brandgefahr nun erhöht. Die Stadt Linz macht darauf aufmerksam, dass Rauchen und Hantieren mit offenem Feuer in Wäldern verboten ist. LINZ. In den Linzer Wäldern, beispielsweise im Bereich Wambach und in den Traun-Donau-Auen, ist das Rauchen und Entzünden von Feuer von April bis Ende Oktober verboten. Das Verbot erfasst auch Gefährdungsbereiche, also Orte, an denen die Verhältnisse das...

  • Linz
  • Katharina Wurzer
Da viele Bräuche heuer nicht in gewohnter Form gepflegt werden können, wollen die Mitglieder der LJ Pölling durch diese Bilder auf den Erhalt und die Weiterführung von Traditionen aufmerksam machen.
1 10

St. Andrä
Ostern bei der Landjugend

Durch das Corona-Virus müssen die Mitglieder der Landjugend Pölling auf zahlreiche Bräuche rund um das Osterfest verzichten.  PÖLLING. Im Jahreskreis der Landjugend (LJ) spielt Ostern eine wesentliche Rolle. Jedoch fallen heuer einige Bräuche und Traditionen weg: Die Mitglieder der LJ Pölling rund um Obmann Dominik Schilcher und Mädlleiterin Brigitte Schmerlaib möchten trotzdem ein Zeichen setzen und erzählen, wie sie sich in den letzten Jahren auf dieses Fest eingestimmt haben. Vor allem...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Generell wurde vom Land Kärnten eine Verordnung erlassen: Brauchtumsfeuer sind bis 30. April 2020 nicht zulässig.
1

St. Andrä
Brauchtumsfeuer verboten

Nachdem die "St. Andräer Gemeindezeitung" in Druck ging, wurde die neue Verordnung für Brauchtumsfeuer erlassen. ST. ANDRÄ. In der aktuellen Ausgabe der Gemeindezeitung wurde auf eine Anmeldung der diesjährigen Brauchtumsfeuer in St. Andrä hingewiesen. Die Zeitung ging jedoch vor dem 26. März 2020 in Druck, wo die neue Verordnung des Landeshauptmannes in Kraft trat. Das Abbrennen von Brauchtumsfeuer ist auch in St. Andrä, wie in allen anderen Gemeinden, bis zum 30. April 2020 verboten.

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Heuer sind Osterfeuer im ganzen Land Steiermark verboten, um die Brandgefahr und somit Ausrückungen der Feuerwehren zu vermeiden und auch um keine engen, sozialen Kontakte beim Zusammenstehen zu provozieren.
2

Verbot von Brauchtumsfeuer
Ostern heuer ohne Osterfeuer im ganzen Land

Um Risiko für zusätzliche Feuerwehreinsätze zu vermeiden, muss heuer im Zuge der Corona-Krise auf Osterfeuer verzichtet werden. STEIERMARK. Zum Schutz der Steirerinnen und Steirer und im speziellen der Feuerwehrmänner und -frauen sowie der Sicherheitskräfte gibt es heuer im ganzen Land keine Genehmigung für Brauchtumsfeuer. „Wir wollen während der Corona-Krise einerseits das Risiko für zusätzliche Feuerwehreinsätze vermeiden, andererseits wäre die Einhaltung der Covid 19-Bestimmungen zum Schutz...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
In diesem Jahr müssen wir leider auf die Osterfeuer verzichten.

Verbot von Brauchtumsfeuer
Osterfeuer „nicht möglich“ und „nicht zulässig“

Osterfeuer haben auch im Burgenland Tradition. Aufgrund der Maßnahmen rund um die Corona-Krise sind Brauchtumsfeuer jedoch heuer verboten. BURGENLAND. Das Land Burgenland hat in einem Schreiben alle Gemeinden betreffend Brauchtumsfeuer und Abbrennen von Gartenabfall informiert. „Aufgrund der der von der Bundesregierung zur Bewältigung der COVID19-Krise getroffenen Maßnahmen, dürfen sich Personen – von bestimmten Ausnahmen abgesehen – nicht mehr an öffentlichen Orten aufhalten. Daher sind...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Brauchtumsfeuer sind am Karsamstag, den 20. April,  im Zeitraum von 15 Uhr bis 3 Uhr früh am Ostersonntag, zulässig.

Brauchtumsfeuer: Infos für den gesamten Bezirk Liezen

Verbrennen von Altreifen, Plastik oder Chemikalien – immer wieder wird bei Brauchtumsfeuer oft gesetzeswidrig gehandelt. Hier die offiziellen Informationen zum Abheizen von Osterfeuer. Das Entzünden von Osterfeuer ist im Bezirk Liezen am Karsamstag (20. April 2019) im Zeitraum von 15 Uhr bis zum Ostersonntag um 3 Uhr früh zulässig. Ein Ausweichen auf den sogenannten "kleinen Ostersonntag", ist nicht zulässig. In jedem Fall sollte aber bereits länger gelagertes Material umgelagert werden, um...

  • Stmk
  • Liezen
  • Roland Schweiger
Wer das Osterfeuer aus biogenem Material entfacht und dabei für Sicherheit und Mindestabstände sorgt, kann sich daran ohne Sorgen erfreuen.

Osterfeuer
Regeln bei Brauchtumsfeuer beachten, sonst wird es teuer

Alle Jahre zur Osterzeit stellt sich die Frage, was und wo man Abbrennen darf. Die Bezirkshautpmannschaft Deutschlandsberg informiert: BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Die Karwoche beginnt heuer am Palmsonntag, dem 14. April, und endet mit Karsamstag, dem 20. April. Am Abend des Karsamstages gedenken Christen in der ganzen Welt der Auferstehung Jesu und feiern dies an manchen Orten auch mit dem Entfachen eines Feuers. Es gehört geradezu zur Tradition, das Liachtl-Schau'n Bezirkshauptmann...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Zwei Mal im Jahr sind Brauchtumsfeuer in Sanierungsgebieten erlaubt.
1 1

Verbrennen von Abfällen wird mit Geldstrafen sanktioniert
Brauchtumsfeuer in Sanierungsgebieten nur zweimal jährlich erlaubt

Aktuell informiert das Land Steiermark über das Verbrennen von biogenen Materialien, das außerhalb von Anlagen nur in Ausnahmefällen zulässig ist. Zu diesen Ausnahmen zählen Brauchtumsfeuer gemäß Brauchtumsfeuer-Verordnung, das sind Osterfeuer und Sonnwendfeuer sowie Feuer im Rahmen langjähriger regionaler Bräuche mit einem eindeutigen Brauchtumshintergrund. Letztere sind der zuständigen Bezirkshauptmannschaft jedenfalls anzuzeigen. Zudem gelten die folgenden Einschränkungen für...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl

Verbrennen von Abfällen wird mit Geldstrafen sanktioniert
Brauchtumsfeuer in Sanierungsgebieten nur zweimal jährlich erlaubt

Das Verbrennen von biogenen Materialien außerhalb von Anlagen ist nur in Ausnahmefällen zulässig. Zu diesen Ausnahmen zählen Brauchtumsfeuer gemäß Brauchtumsfeuer-Verordnung, das sind Osterfeuer und Sonnwendfeuer sowie Feuer im Rahmen langjähriger regionaler Bräuche mit einem eindeutigen Brauchtumshintergrund. Letztere sind der zuständigen Bezirkshauptmannschaft jedenfalls anzuzeigen. Zudem gelten die folgenden Einschränkungen für Feinstaubsanierungsgebiete: Maximal zweimal im Jahr sind...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
2

Osterfeuer müssen bis 28. März angemeldet werden

ST. VEIT. Alle Osterfeuer, die sich in bebautem Gebiet befinden sind bis 28. März meldepflichtig. Gemäß Gefahrenpolizei- und Feuerpolizeiordnung ist das Verbrennen im Freien im bebauten Gebiet verboten. Das Abheizen eines Osterfeuers im bebauten Gebiet ist nur zulässig, wenn auf Grund der örtlichen Gegebenheiten und der Witterungsverhältnisse keine Gefahr für die Ausbreitung des Feuers oder Entwicklung eines Flugbrandes besteht. Hierüber ist über schriftlichen Antrag eine Bewilligung des...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Stefan Plieschnig
Osterfeuer werden teils am Karsamstag entzündet, mancherorts, auch erst am Abend des Ostersonntags.
3

Brauchtumsfeuer zweimal jährlich erlaubt

Verbrennen von Abfällen wird mit Geldstrafen sanktioniert. Maximal zwei Mal im Jahr sind sogenannte Brauchtumsfeuer in den Feinstaubsanierungsgebieten erlaubt: Am Ostersamstag und am 21. Juni zur Sonnenwende. Ingrid Winter, Leiterin des Referates Abfallwirtschaft und Nachhaltigkeit beim Land Steiermark: „Für Brauchtumsfeuer dürfen ausschließlich nur trockene biogene Materialien wie zum Beispiel Strauch- und Baumschnitt verbrannt werden. Es darf zu keiner Rauch- oder Geruchsentwicklung kommen....

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Osterfeuer gelten als Brauchtumsfeuer: In vielen Gegenden trifft sich die Bevölkerung, um gemeinsam zu feiern

Die Osterfeuer jetzt anmelden!

Das Osterfest naht. Wer ein Osterfeuer entzünden möchte, sollte dieses ehest bei der Gemeinde melden. BEZIRK FELDKIRCHEN (fri). "Generell ist das Verbrennen von biogenen Materialien – Baumschnitt, unbehandeltes Holz, Strauchschnitt, ... – im Freien verboten", erklärt Umweltreferent StR Andreas Fugger (SPÖ). "Feuer, die im Rahmen einer Brauchtumsveranstaltung – wie Ostern – außerhalb des bebauten Gebietes abgebrannt werden, sind unter Einhaltung der Regeln erlaubt." Sofern aufgrund schlechter...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.