Parkplatz

Beiträge zum Thema Parkplatz

Politik
Der Standplatz für die Taxis vor dem Wieden Bräu bietet Platz für vier Autos und könnte künftig Anrainern vorbehalten sein.
5 Bilder

Waaggasse
Wie viele Taxistellplätze braucht es wirklich?

Geht es nach der ÖVP, soll der Taxistellplatz vor dem Wieden Bräu in der Waaggasse Anrainerparkplätzen weichen.  WIEDEN. Das Wieden Bräu an der Ecke Waaggasse 5/Rienößlgasse ist wohl den meisten Wiednern ein Begriff. Ebenso viele werden auch den Taxistandplatz direkt davor kennen. Genau dieser ist ÖVP-Wieden-Bezirksparteiobmann Johannes Pasquali ein Dorn im Auge. Der Taxistand gilt täglich von 7 bis 20 Uhr und bietet, je nach Größe der Fahrzeuge, Platz für vier bis fünf Autos. Dieser...

  • 11.02.20
  •  1
  •  1
Lokales
Bezirksvorsteher Hannes Derfler (l.) und Bauhaus-Geschäftsführer Josef Schuster.

Bauhaus Jägerstraße
Gratis Parkplatz für Brigittenauer

Aufgrund der aktuellen Baustelle in der Jägerstraße sind Parkplatzsuchende verärgert. Brigittenauer Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ) hat mit dem Bauhaus eine Lösung für Anrainer gefunden. BRIGITTENAU. In der Jägerstraße sind die Rohrlegungen der MA 31, Wiener Wasser, in vollem Gange. (mehr dazu direkt hier nachzulesen). Nun sind die Arbeiten beim Bauhaus in der Jägerstraße 82 angelangt, was Parkplatzsuchende verärgert. "Um das Problem so gering wie möglich zu halten, habe ich mit...

  • 03.02.20
  •  1
Lokales

Hörlgasse
Leerer Botschafter-Parkplatz sorgt für Aufregung

In der Hörlgasse sorgt ein leerer Botschafter-Parkplatz bei Anrainer Philipp Pertl für Aufregung. ALSERGRUND. Die Parkplatzsuche kann vor allem innerhalb des Gürtels schnell frustrierend werden. Vor allem wenn man beim Suchen ständig an einem leeren Parkplatz vorbeifährt, man dort aber sein Auto nicht legal abstellen darf. Genau so geht es dem Alsergrunder Philipp Pertl, den ein Parkplatz für Botschafter vor den Kopf stößt. An der Ecke Hörlgasse/Währinger Straße wurde knapp vor Ende des...

  • 17.01.20
Lokales
In der Neubaugasse haben die Umbauarbeiten zur "kühlen Meile" begonnen.
4 Bilder

Begegnungszone Neubaugasse
Startschuss für die kühle Meile

Wegen der Umbauarbeiten zur "kühlen Meile Neubaugasse" gibt es eine neue Route für den 13A. NEUBAU. Ab Montag, 13. Jänner, beginnen die Umbauarbeiten zur "kühlen Meile" in der Neubaugasse. Es entsteht eine klimafreundliche und verkehrsberuhigende Begegnungszone. Wir haben die Details, wann was gebaut wird und was das für die Neubauer bedeutet.  Den Beginn der Umbauarbeiten macht die Stadt Wien – Wiener Wasser. Im Abschnitt Burggasse bis Siebensterngasse werden die Wasserleitungen...

  • 10.01.20
  •  1
Lokales
Vor der Konditorei Frömmel’s in der Zieglergasse 70 steht seit Kurzem ein Baum als Begrünungs- und Beschattungsmaßnahme.

Kühle Meile
Zieglergasse im Endspurt

Das sind die Meinungen der Unternehmen entlang der Zielgergasse zu den Arbeiten an der "Kühlen Meile". NEUBAU. Bald ist es so weit: Die Umbauarbeiten in der Zieglergasse haben ein Ende. Die Gasse im siebten Bezirk wird die erste klimaangepasste Straße Wiens. Mit vier Kühlbögen, 24 Bäumen – die auf einer Strecke von einem Kilometer für Schatten sorgen –, Trinkbrunnen, Gehsteigerweiterungen und mehr Platz für Radfahrer und dementsprechend weniger für Autofahrer wird die "Kühle Meile"...

  • 20.12.19
  •  2
  •  1
Lokales
Das Sophienspital begleitete Bezirksvorsteher Markus Reiter seit Beginn seiner Amtszeit.

Rückblick auf Neubau
Ein grünes Jahr geht zu Ende

Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne) lässt das Jahr 2019 gemeinsam mit der bz Revue passieren. NEUBAU. Anfang des Jahres verriet Markus Reiter (Grüne), welches Projekt sein liebstes ist: die Zieglergasse. Mit Ende des Jahres wird nun die Fertigstellung der "kühlen Meile" gefeiert. Doch auch neben dieser Klimamaßnahme hat sich heuer einiges im Bezirk getan: Von Baumpflanzungen, Ideensammlungen zum Areal des Sophienspitals bis hin zu Begegnungszonen. Zwei Jahre ReiterIm November 2019...

  • 18.12.19
Lokales
An den Samstagen vor Weihnachten fahren U1, U3, U4 und U6 sowie die Straßenbahnen 43, 46 und 49 öfter als sonst.

Wiener Linien
Öffis fahren an Adventwochenenden öfter

An den vier Samstagen vor Weihnachten gelten für die Öffis mitunter Sonderfahrpläne. Während die U-Bahnen bei den Einkaufsstraßen öfter fahren, werden manche Busse eingestellt oder geteilt. WIEN. Bis Weihnachten sind es noch vier Wochen, doch hat die Suche nach Geschenken schon längst begonnen. Möchte man mit dem Auto zu den Einkaufsstraßen, bedeutet das oft nervenaufreibende Staus und zeitfressende Parkplatzsuche. Aus diesem Grund raten die Wiener Linien, auf die Öffis umzusteigen. Damit...

  • 29.11.19
  •  2
Lokales
Falsch abgestellte E-Scooter sowie die Einhaltung der  Fahrgeschwindigkeit wird im Sommer kontrolliert.

Stadt Wien prüft
Verschärfte Kontrollen für E-Scooter-Nutzer

Die Stadt Wien wird über den Sommer die Benutzung von E-Scooter beobachten. WIEN. Sie sind an fast jeder Ecke zu sehen: die E-Scooter. Ein Fortbewegungsmittel, das günstiger als die Anschaffung eines eigenen Autos ist, klein und umweltfreundlich. Trotz der Vorteile gibt es aber Regeln, die man bei der Benutzung einhalten muss. Eine Fahrgeschwindigkeit von mehr als 25 km/h ist auf Radwegen und Fahrbahnen nicht erlaubt. Doch nicht jeder hält sich daran. So wie an das Fahren mit dem...

  • 18.06.19
  •  2
Lokales
Wiedner erhalten ab sofort vergünstigte Dauerparkplätze bei Wipark TU und Naschmarkt.

Wipark Parkgarage
Wiedner parken jetzt günstiger

Die Bezirksvorstehung konnte eine Kooperation mit Wipark eingehen. WIEDEN. In einigen Grätzeln der Wieden herrscht ein zunehmender Parkdruck. Um diesem entgegenzuwirken, konnte Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ) mit dem Garagenbetreiber Wipark eine Kooperation eingehen. Bewohner des 4. Bezirks erhalten für die Parkgaragen Technische Universität (Operngasse 13) und Naschmarkt (Kühnplatz 1) Vergünstigungen. • Wipark Naschmarkt Ein Kontingent von 20 Dauerparkplätzen steht am Kühnplatz...

  • 08.05.19
  •  1
Lokales
Das Businessbase Westside ist im Privatbesitz, weswegen die Parkplätze hier nicht öffentlich sind.

Parkflächen am Holzhausenplatz
Hier herrscht ein Parkchaos

Unklar ist, wer am Holzhausenplatz parken darf und, ob im schlimmsten Fall eine Anzeige droht. PENZING. Verwirrung herrscht bei vielen Bewohnern Penzings. Der Grund dafür: Unklar ist, wer am Holzhausenplatz sein Auto abstellen darf. "Stellt man sein Fahrzeug auf diesen Flächen ab, so erhält man ein freundliches Schreiben unter den Scheibenwischer geklemmt, in dem erwähnt wird, dass die Parkflächen für Kunden dieser Firmen reserviert sind", erzählt bz-Leser Paulus Franz. Das 5.500...

  • 29.04.19
  •  1
Lokales
Die Meinungen der Leopoldstädter lauten überwiegend: Es mangelt an Parkplätzen im 2. Bezirk.

Mehr als nur ein Leserbrief
Der Parkplatzmangel regt die Leopoldstädter auf

Nach dem Artikel über neue Anrainerparkplätze im 2. Bezirk (direkt hier nachzulesen) erreichten die bz zahlreiche Leserbriefe. LEOPOLDSTADT. Bei den Leopoldstädtern sorgt der aktuelle Parkplatzmangel für Aufregung. Die Gründe sind zahlreiche Besucher von Messe und Prater oder auch die teuren Parkgaragen. Neues Anrainerparken im Stuwer- und Rotensternviertel soll die Situation im 2. Bezirk künftig verbessern.  Mehr als nur ein LeserbriefNeues Anrainerparken ist grundsätzlich...

  • 19.04.19
  •  3
Lokales
Nach dem Karmeliter- und Czerninviertel soll es Anrainerparken bald auch im Stuwer- und Rotensternviertel geben.

Parkplätze für das Stuwer- und Rotensternviertel
Leopoldstadt weitet das Anrainerparken im Bezirk aus

Der Bezirk will Anrainerparken im Stuwer- und Rotensternviertel einführen. ÖVP und Neos sind dagegen. LEOPOLDSTADT. Die Anzahl der Autos im 2. Bezirk ist in den vergangenen Jahren gesunken – die bz berichtete. Dennoch gibt es für die Leopoldstädter mitunter zu wenig Parkplätze. Mangelware sind diese etwa im Stuwerviertel, aufgrund zahlreicher Besucher von Messe oder Prater. Gibt es in einem Grätzel zu wenig Plätze für die Autos der Bewohner, kann mittels Anrainerparken bis zu 20 Prozent...

  • 09.04.19
  •  3
Lokales
Derzeit ist sowohl die Durchfahrt als auch das Parken am Vorplatz nicht möglich.

Weniger Parkplätze
Erste Pläne für die Vorplatzgestaltung der VS Waltergasse

Die Entwürfe zur Umgestaltung des Vorplatzes sorgen für Unstimmigkeiten zwischen den Parteien. WIEDEN. Durch die Erweiterung um ein Ganztagesangebot, wird die Volksschule Waltergasse seit 2015 umgebaut. Im Zuge dessen soll auch der Vorplatz umgestaltet und aufgewertet werden. Während die Grünen einen verkehrsfreien Schulvorplatz fordern und die ÖVP um jeden Parkplatz kämpft, versucht die SPÖ den Mittelweg einzuschlagen. Das führt zu Unstimmigkeiten am politischen Parkett der...

  • 19.03.19
Politik
Kinder- und Jugendbeauftragte Arijana Segalo freute sich über die zwei angenommenen Anträge des Kinder- und Jugendparlaments.
2 Bilder

Bezirksparlament Margareten
Was in der Bezirksvertretungssitzung passiert

Wo sind Verbesserungen geplant? Was wird sich verändern? Das Bezirksparlament hat getagt. MARGARETEN. Einmal im Quartal tagt die Bezirksvertretung. Diese setzt sich in Margareten aus 40 Bezirksräten zusammen. Jede Sitzung ist öffentlich zugänglich. Zusätzlich nimmt der 5. Bezirk an einem Pilotprojekt der Stadt Wien teil und überträgt die Sitzungen live im Internet. Doch was passiert dort eigentlich? In der Sitzung werden Bekanntmachungen verlautbart, Anfragen an die Bezirksvorsteherin...

  • 12.03.19
Lokales
SPÖ-Gemeinderat Heinz Vettermann ist für eine Ausweitung des Anrainerparkens.

Parkplatznot
Josefstädter fordern mehr Parkplätze

Neben den Parkpickerlbesitzern dürfen auch Personen ihr Auto im Bezirk parken, die hier arbeiten. JOSEFSTADT.  "Das, was wir befürchtet haben, ist eingetreten", sagt Bezirksparteivorsitzender und Gemeinderat Heinz Vettermann (SPÖ). In der Josefstadt würden immer mehr Personen mit Kennzeichen aus dem Burgenland oder Niederösterreich parken. Die Josefstädter müssten demnach länger nach einem passenden Parkplatz Ausschau halten. Parkplatzsituation Josefstadt Der 8. Bezirk zähle zu den am...

  • 11.03.19
Lokales
Die Neos vor Ort im Kornhäuslviertel, darunter Christoph Wiederkehr (m.) und Heidemarie Zimmermann (2.v.r.)

Neos-Umfrage
Mehr Öffis im Kornhäuslviertel gefordert

Mit einer Umfrage wollen die News herausfinden welche Veränderungen sich die Bewohner des Kornhäuslviertel wünschen. Teilnehmen kann man bis Ende Jänner.  BRIGITTENAU. Bei seiner Grätzeltour machte Neos-Chef Christoph Wiederkehr im 20. Bezirk halt, um mit den Brigittenauern ihre Wünsche, Anliegen und Sorgen zu sprechen. Hauptthema war das Kornhäuslviertel. Denn sei die öffentliche Anbindung katastrophal, so Neos-Bezirkchefin Heidemarie Zimmermann Umfrage bis Ende Jänner"Für mehr als...

  • 15.12.18
  •  1
Lokales

Wien Simmering: Streit um Parkplatz endet im Krankenhaus

Im 11. Bezirk kam es am Donnerstag, 30. August, zu einer Schlägerei wegen eines Streits um einen Parkplatz. Einer der Männer musste mit Schädel-Hirn-Trauma ins Krankenhaus gebracht werden. SIMMERING. Ein Streit um einen Parkplatz endete am Donnerstag für einen 62-jährigen Mann im Krankenhaus. Zwischen ihm und einem 56-Jährigen eskalierte die Diskussion - der jüngere Mann schlug daraufhin dem 62-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Dieser kam zu Fall und zog sich schwere Verletzungen zu. Der...

  • 31.08.18
Lokales
Ab 5. November 2018 gilt das Parkpickerl in Simmering im hier blau umrandeten Bereich. Beatragen können Sie das Pickerl ab 3. September.

Wien-Simmering: Startschuss fürs Parkpickerl

Ab 3. September 2018 können die Simmeringer ihre Parkbewilligung beantragen. Ab 5. November 2018 startet die Pickerlzone im Bezirkszentrum. Die wichtigsten Fragen und Antworten! SIMMERING. Das Parken im 11. wird im Bezirkszentrum kostenpflichtig: Wie in bereits 17 anderen Bezirken in Wien brauchen Anrainer ab 5. November ein Parkpickerl.  Ab wann kann man den Antrag stellen? Ab 3. September 2018. Wo bekommt man das Pickerl? Im Bezirksamt am Enkplatz 2 kann man vorbeikommen: Montag bis...

  • 25.08.18
  •  1
Lokales
Anrainer Wilhelm Bachner ärgert sich darüber, dass in Zukunft noch weniger Parkplätze zur Verfügung stehen.

Ärger wegen des großen Parkplatzmangels

Fuchsröhrenstraße: Umbau bei der Kreuzung zur Zippererstraße. Anrainer vermuten einen Klau von Stellplätzen. SIMMERING. "Uns werden hier gut 15 Parkplätze geklaut", ärgert sich Wilhelm Bachner. In der Fuchsröhrenstraße 22-30 wird gerade umgebaut. Gut 30 bis 40 Autos fanden hier Platz, weiß der Anrainer. "Seit mehr als 20 Jahren lebe ich schon hier", so Bachner. Seit dieser Zeit haben hier die Bewohner geparkt. "Und da gab es nie ein Problem", erinnert sich der 75-Jährige. "Es stimmt schon,...

  • 19.08.18
  •  3
  •  1
Lokales
Ein Großteil der Döblinger bz-Leser will ein ganztägiges Parkpickerl. Nur die Döblinger Bezirkspoltiker wollen das nicht.

Parkpickerl für Döbling: Das sagen die bz-Leser

Ein Großteil der Bezirksbewohner will eine Regelung zwischen 9 und 19 Uhr. DÖBLING. Seit Monaten gibt es im 19ten fast nur ein Thema: Kommt das Parkpickerl oder nicht? Und wenn ja, zu welchen Uhrzeiten soll es gelten. Die Politik will es von 14 bis 19 Uhr, die Bewohner hingegen ganztägig. Gibt es in Österreich immer nur halbe Lösungen? Ein Parkpickerl zwischen 14 und 19 Uhr bringt gar nichts. Die Pendler aus Niederösterreich werden weiterhin den 19ten zuparken. Dann werden sie von 14 bis...

  • 24.07.18
  •  4
Lokales
Sabine Kienach und Peter Streichsbier stellten das Auto auf diese Abstellfläche und erhielten eine Besitzstörungsklage.

Mieterstreit: Besitzstörungsklage durch Wiener Wohnen

Weil das Fahrzeug zur Räumung des Zugangs zur Wohnung illegal abgestellt wurde, klagt Wiener Wohnen die Kinder einer Mieterin in der Pastorstraße/Großfeldsiedlung. FLORIDSDORF. Jahrelanges Geschrei und Gepolter, Auslagerungen und Müll vor der Türe der Nachbarwohnung und dadurch starke Geruchsentwicklung und davon angezogene Insekten führten in der Wohnhausanlage Pastorstraße (Großfeldsiedlung) dazu, dass Mieterin Marianne S. wiederholt bei Wiener Wohnen intervenierte. Sohn Peter Streichsbier:...

  • 24.01.18
Lokales
Der Parkplatz ist eine Müllhalde und das Übungsgelände einer Fahrschule. Dabei ist er als Grünland und Erholungsgebiet gewidmet.
3 Bilder

Streit im Naturschutzgebiet: Der Müllparkplatz am Mauerbach

Die Tiere sind weg, die Bewohner verzweifelt: Anrainer der Hohen-Wand-Wiese klagen über Müll, Kot und Lärm auf dem angrenzenden Parkplatz. PENZING. Wildschweine, Rehe, Reiher, Biber und Füchse leben hier. Der Mauerbach schlängelt sich durch den Wald. Auf der Hohen-Wand-Wiese, kurz vor der niederösterreichischen Grenze, herrscht Idylle, möchte man meinen. Doch seit einigen Jahren müssen die Anrainer für den Erhalt dieser Idylle kämpfen. Der Parkplatz, der zur Sportstätte Hohe-Wand-Wiese gehört,...

  • 19.01.18
Lokales
"Baustellen werden oft mehrmals verlängert. Die Parkplätze fallen dann noch länger weg", klagt Anrainer Horst Wittrich.

Lichtental: Parkplätze werden immer weniger

Die Stellplatznot im Bezirk wird durch Baustellen noch verschärft. Ganz schlimm ist es im Lichtental. ALSERGRUND. Die Parkplatzsuche geht für die Anrainer im Lichtental täglich an die Belastungsgrenze. "Seit drei Jahren wohne ich nun schon in der Wiesengasse im 9. Bezirk. Und genau seit drei Jahren habe ich fast jeden Tag mit der Parkplatzsuche zu kämpfen", erzählt Anrainer Horst Wittrich. Im Grätzel rund um die Lichtentaler Kirche sei es in letzter Zeit wegen der vielen Baustellen...

  • 14.11.17
Lokales
Terminal, Fotovoltaik und Parkplätze: Bis zum Bau sind noch viele Details zu klären.

Schönbrunn: Schon wieder Streit ums Vorfeld

Die Planungen für den Busparkplatz verzögern sich weiter. Wird das Vordach jetzt begrünt? HIETZING. Große Bauprojekte haben gewissen Tücken. Architekten, Stadtplaner, aber auch Bezirkspolitiker haben schon zahlreiche Trauerlieder darüber gesungen. Aktuell ist das einmal mehr beim geplanten Busparkplatz für das Vorfeld des Schlosses Schönbrunn zu beobachten. Damit die Touristen zukünftig bequem an- und abreisen können, ist ein Terminal-Gebäude geplant. Vier bis fünf Busse sollen dort in...

  • 19.06.17
  •  2
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.