Ruftaxi

Beiträge zum Thema Ruftaxi

Zogen zufrieden Zwischenbilanz: LAbg. Ewald Schnecker (links) und Bundesrat Bernhard Hirczy.
2

Nun auch Abholdienste
Schon 10.000 Fahrgäste im Jennersdorf-Taxi

10.000 Passagiere haben das Ruftaxi des Bezirks Jennersdorf seit seiner Gründung im Jahr 2017 benützt. Das gaben LAbg. Ewald Schnecker (SPÖ) als Obmann des Trägervereins und Bundesrat Bernhard Hirczy (ÖVP) bekannt. Fürstenfeld, Jennersdorf, Güssing ..."Die meisten Fahrgäste fahren in Richtung Fürstenfeld und nach Jennersdorf. Auch Güssing wird als Ziel gut angenommen, seit es in das Netz aufgenommen wurde", berichtet Schnecker. Einkaufs- und Arztfahrten seien besonders häufig. Im...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Zogen Jubiläumsbilanz: Verkehrskoordinator Lorenz Fabsits, Obmann Walter Temmel, Fahrgast Anna Strobl, Obmann-Stv. Christian Garger, Fahrgast Petra Tapler, Taxiunternehmer Patrick Poten (von links).

Öffentlicher Nahverkehr
Schon 50.000 Ruftaxi-Fahrgäste im Raum Güssing

Für Anna Strobl ist die Fahrt mit dem Ruftaxi längst zum Alltag geworden. Die Pensionistin besteigt den Kleinbus daheim vor ihrem Haus in Gaas meist, um nach Güssing zu kommen. "Vor ein paar Jahren hatte ich allein 24 Termine pro Jahr für physikalische Therapien. Jetzt fahre ich vor allem zu Arztterminen und zum Einkaufen", schildert Strobl. Während die Pensionistin autolos ist, besitzt Petra Tapler aus Langzeil sehr wohl einen Führerschein. "Aber für mich ist es finanziell günstiger, kein...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Den Ruftaxi-Plan stellten Vertreter der Gemeinden Bocksdorf, Rohr, Gerersdorf-Sulz, Kukmirn und Heugraben (von links) vor.

Öffentlicher Nahverkehr
Ruftaxi für das Zickental geplant

Der Nahverkehr im Zickental ist ausgedünnt. Abgesehen von Schul- und Kindergartenbussen fährt nur ein Buspaar pro Werktag, Das soll im Jahr 2021 anders werden. Die Gemeinden Bocksdorf, Rohr, Heugraben, Kukmirn und Gerersdorf-Sulz planen ein gemeinsames Sammeltaxi-System, das den rund 5.000 Bürgern der fünf Gemeinden auf Abruf zur Verfügung stehen soll. In den Gemeinderäten sind die jeweiligen Grundsatzbeschlüsse gefasst, von Verkehrsexperten ein Betriebskonzept ausarbeiten zu lassen. "Darin...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die freiwilligen FahrerInnen Gerti Kratzer (l.) und Manfred Leitner (m.) sind seit dem ersten Tag dabei, im Bild mit Mobilitätsberaterin Angelika Berger und Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler

Eine Erfolgsgeschichte
15 Jahre Virger Mobil

Nachhaltig, umweltfreundlich, bürgernah und bedarfsgerecht ist das Virger Mobil. Vergangene Woche feierte es seinen 15. Geburtstag. Am 22. September 2005 wurde es im Sonnendorf Virgen aus der Taufe gehoben und hat sich seither bestens bewährt. VIRGEN. Die Idee für ein Virger Mobil hegte Virgens Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler schon etliche Jahre vorher. In Gesprächen mit BürgerInnen war immer wieder der Bedarf von Mobilitätangeboten innerhalb des Gemeindegebietes ein Thema. 2005 verfasste...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hans Ebner
Für Ausbau des Gemeindebus-Systems: Bundesrat Jürgen Schabhüttl, Bgm. Martin Frühwirth (Kleinmürbisch), Verkehrslandesrat Heinrich Dorner und Landtagspräsidentin Verena Dunst.
4

Bezirk Güssing
SPÖ und ÖVP für flächendeckendes öffentliches Verkehrsnetz

Angesichts der kommenden Landtagswahl machen sich die Parteien zunehmend Gedanken, wie das ausgedünnte öffentliche Verkehrsnetz im Südburgenland belebt werden könnte. Dorner für mehr GemeindebusseNamens der SPÖ sprach sich Verkehrslandesrat Heinrich Dorner dafür aus, das System der Gemeindebusse im Bezirk Güssing auszubauen. Die Konzepte für die Bediengebiete würden zur Gänze von Land und EU finanziert, teilte er bei einem Workshop in Güssing mit. "Schließen sich mindestens fünf Gemeinden...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Novum im Burgenland: Hornstein setzt auf einen Elektrobus

Start am 2. September
In Hornstein fährt der E-Ortsbus ab

HORNSTEIN. Der erste Elektro-Bus des Burgenlands wird ab 2. September seine Kreise durch Hornstein ziehen. „Der neue Ortsbus verbessert die Mobilität für alle Generationen, wir dehnen die Fahrzeiten um 14 Stunden pro Woche aus“, so Bgm. Christoph Wolf über das burgenländische Pilotprojekt. „Außerdem gehen wir mit gutem Beispiel voran und leisten unsere Beitrag für den Klimaschutz und gegen den Klimawandel!“ Ortsbus als Ruftaxi Von Montag bis Freitag zwischen sieben und 17 Uhr wird der Bus, der...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Die freiwilligen FahrerInnen nahmen das KALSmobil am 22. Juli in Empfang.

Ruftaxi
KALSmobil nimmt Fahrt auf

Gemeinde Kals am Großglockner möchte ihre Bewohner im Alltag unterstützen und bietet ab 1. August 2019 ein Ruftaxi für Einheimische an. KALS (red). Am 22. Juli 2019 nahmen über 20 Freiwillige Fahrer den VW E-Golf in Empfang, der zukünftig den KalserInnen als Ruftaxi für den innerörtlichen Verkehr zur Verfügung steht. „Ganz neu ist die Idee nicht, aber wir haben das Glück, von anderen Vorreiter-Gemeinden wie z.B. Hopfgarten lernen zu können und uns Tipps zu holen“, informiert Bürgermeisterin...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Das Rufsammeltaxi erschließt den gesamten Bezirk Jennersdorf und hält auch vor dem Gasthaus Hirtenfelder in Windisch Minihof.

Ab Mai
Ruftaxi im Bezirk Jennersdorf fährt öfter als bisher

Das Angebot des Anrufsammeltaxis im Bezirk Jennersdorf wird erweitert. Statt wie bisher montags, donnerstags und freitags soll es ab Mai zwischen den Umlandgemeinden und Jennersdorf an allen fünf Werktagen in der Woche verkehren, gab LAbg. Bernhard Hirczy (ÖVP) bekannt. Innerhalb des Gemeindegebiets von Jennersdorf ist das Ruftaxi schon jetzt von Montag bis Freitag im Einsatz. Wer mit dem Taxi fahren möchte, ruft bis spätestens 45 Minuten vor der gewünschten Abfahrt 03329/46800 an. Die...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Energiesparer: Bürgermeister Friedrich Pichler (2. v. l.) durfte in Baden den Award für energieeffizientes Handeln entgegennehmen.

Nachhaltig
Stanz agiert vorbildlich im Energiesparen

Im Rahmen des "e5-Programms" wurde Stanz mit dem europäischen Energiepreis in Silber ausgezeichnet. Nachhaltiger Klimschutz in StanzSeit beinahe drei Jahren ist die Gemeinde Stanz Mitglied des "e5-Pogramms". Dabei handelt es sich um eine Initiative, die energieeffiziente Gemeinden bei einer nachhaltigen Klimaschutzarbeit unterstützt. Für die vorbildliche Arbeit, die Stanz in den letzten Jahren dahingehend an den Tag gelegt hat, wurde die Gemeinde nun mit dem "European Energy Award" in Silber...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer

Ruftaxi sichert die Mobilität in Heiligenkreuz am Waasen

Mobilität im ländlichen Raum garantiert gute Wohnqualität und stabile Einwohnerzahlen. Fakten, über die sich die Marktgemeinde Heiligenkreuz am Waasen mit Bgm. Franz Platzer viele Gedanken macht und zur Tat schreitet:  Das sogenannte "Ruftaxi" – Mobil-Südwest – startet im Juli und sichert die Mobilität der Bewohner in allen Ortschaften der Marktgemeinde – nicht weniger als 40 neue Haltepunkte für den Ein- und Ausstieg werden eingerichtet. Jugendliche, Erwachsene aber auch Senioren ohne eigenes...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
14 Freiwillige sind abwechselnd mit dem Ruftaxi von Stanz unterwegs. Gefahren wird Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr.
3 5

Die Gemeinde Stanz hat ihr eigenes Taxi

In Stanz gibt es jetzt ein eigenes Ruftaxi. 14 Freiwillige sind werktags mit dem Elektroauto unterwegs. Am Wochenende kann man das Auto mieten. Stanz: Mit 1. März hat die Stanz ihr eigenes Ruftaxi. 14 freiwillige Stanzer stellen sich Montag bis Freitag als Chauffeure für Stanzer zur Verfügung. Gefahren wird ausschließlich in der Region, vorwiegend nach und von Stanz, Kindberg, Fischbach. Das Ruftaxi ist ein Elektroauto, das von der Gemeinde von der Energie Steiermark gemietet wurde. Ruftaxi...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Angelina Koidl
Zehn der zwölf Gemeinden müssen sich dem Betreiberverband anschließen, neun haben das schon getan.

Ruftaxi im Bezirk Jennersdorf soll am 1. April starten

Zuversichtlich, dass das neue Rufsammeltaxi-System im Bezirk Jennersdorf trotz unerwarteter Verzögerungen wie geplant am 1. April in Betrieb gehen kann, zeigt sich LAbg. Bernhard Hirczy (ÖVP): "Wir brauchen Beschlüsse in zehn von zwölf Gemeinden für den Beitritt zum Trägerverein. Das dürfte zu schaffen sein." Deutsch Kaltenbrunn, Eltendorf und Rudersdorf haben den Beitritt abgelehnt, die neun übrigen Gemeinden haben den Beschluss hingegen bereits gefasst. "Aber nachdem mittlerweile nun auch...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
"Mobil in Tatz": Nun gibt es in Bad Tatzmannsdorf ein neues Ruftaxi
1 4

Mobil in Tatz: Neues Ruftaxi im Einsatz

Das neue Ruftaxi in Bad Tatzmannsdorf ist seit 1. August unterwegs und soll die Fahrten für Gäste und Bevölkerung noch einfacher machen. BAD TATZMANNSDORF. Vor 20 Jahren installierte Bad Tatzmannsdorf einen Citybus, der Volksschüler und Kindergartenkinder in die Schule bzw. Kindergarten, sowie sonntags die Kirchenbesucher zur Kirche brachte. "Dazwischen fuhr er innerorts täglich bestimmte Stationen an und brachte so Gäste und Einheimische zum Arzt, Therme usw. Diese Fahrten waren in der letzten...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Vertreter der Stadt Güssing und der Pinkatal-Gemeinden zogen Jahresbilanz.

Ruftaxis beförderten 2015 rund 18.000 Fahrgäste

Insgesamt 18.000 Personen haben im Jahr 2015 die Rufsammeltaxis benützt, die in Güssing und im Pinkaboden verkehren. 5.100 Fahrten wurden absolviert. Diese Bilanz zogen die Vertreter jener Gemeinden, die 2014 den Verein "Mobiles Burgenland" gebildet haben. Die Ruftaxis unter dem Namen "Ökotrip" fahren dreimal täglich von Deutsch Schützen über Bildein, Eberau und Strem sowie von Kroatisch Ehrensdorf nach Güssing. Das Stadttaxi bringt Menschen aus den Güssinger Katastralgemeinden in den...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Betreiber des Ruftaxi-Systems in Güssing und im Pinkatal sind stolz auf den VCÖ-Mobilitätspreis 2015; von links: Lorenz Fabsits, Walter Temmel, Christian Garger, Chauffeurin Christiane Muhr

Ruf-Taxi wird für Wien-Pendler attraktiver

Mit dem neu errungenen Mobilitätspreis des Verkehrsclubs Österreich wollen sich die Betreiber des Ruftaxi-Systems "Ökotrip" nicht zufrieden geben. "Ab 7. September werden die Verbindungen aus dem Pinkatal nach Güssing bzw. Oberwart ausgeweitet", berichtet der Bildeiner Bürgermeister Walter Temmel, Obmann des Betreiberverbandes. Zusätzliche Kurse Ab Bildein in Richtung Güssing ist künftig ein vierter Kurs unterwegs, der am Nachmittag los- und später wieder retour fährt. In Richtung Oberwart...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Den VCÖ-Mobilitätspreis erhielten Bgm. Vinzenz Knor (Güssing, 2.v.l.) und Bgm. Walter Temmel (Bildein, Mitte) von VCÖ-Geschäftsführer Willi Nowak (li.), LH Hans Niessl (2.v.r.) und Alois Ometzberger (ÖBB-Postbus)
1 2

Ruftaxi-System im Bezirk Güssing ist preiswürdig

Der Gemeindeverband "Personennahverkehr Pinka- und Stremtal und Güssing" ist mit dem burgenländischen Mobilitätspreis des Verkehrsclubs Österreich ausgezeichnet worden. Der Verband betreibt seit April 2014 ein Rufsammeltaxi-System, bei dem Fahrzeuge zwischen Deutsch Schützen und Güssing verkehren. In diesem Zeitraum wurden rund 3.700 Fahrten verzeichnet und rund 5.000 Fahrgäste befördert. Im ersten Jahr wiesen die Taxis einen Besetzungsgrad von 50 Prozent auf. Das Ruftaxi-System unter dem Namen...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Itterer Ruftaxi als Mobilitätsangebot

ITTER. Ein Ruftaxi nach Hopfgarten gibt es in der Zeit von 19. Mai bis 21. August an den Dienstagen und Freitagen (lt. GV-Beschluss). Damit wird das Salventaxi ersetzt. Umgesetzt wird das Mobilitätsangebot vom Taxiunternehmen Laci aus Hopfgarten. Die Gemeinde fördert die Fahrten nach Hopfgarten. Pro Passagier und Fahrt sind 2 Euro im Taxi zu bezahlen. Das Ruftaxi wird direkt beim Taxler am Vortag bestellt (05335/40611). Gebucht kann das Taxi für die zeit zwischen 9 und 12.30 Uhr werden. Das...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Wolfgang Pichler (l.), Robert Zwetti (2. v. l.) und Andrea Gasperl (Mitte) bringen Fahrgäste mit dem Narzissenjet zum gewünschten Ziel. Siegfried Zink vom Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut (r.) freut sich mit Projektentwickler Markus Reisner von der Energie Agentur Steiermark Nord (2. v. r.) über den gelungenen Start.

Premiere des Narzissenjets

Flexibles Mobilitätsservice im Ausseerland durch das neue Sammeltaxi "Narzissenjet". „Ruf an! Fahr mit!“, so lautet das Motto des neuen Narzissenjets, der seit 1. Mai dieses Jahres im Ausseerland-Salzkammergut zwischen Lupitsch/Altaussee und Tauplitz im Einsatz ist. „Der Narzissenjet ist eine praktische Ergänzung zu den öffentlichen Verkehrsmitteln“, erklärt Ernst Kammerer, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Ausseerland-Salzkammergut. Der Narzissenjet ermöglicht Einheimischen und Gästen,...

  • Stmk
  • Liezen
  • Tina Tritscher
Zum zweiten Geburtstag bekam das Angerberger Mobil beim neuerrichteten Bauhof in Angerberg eine Garage mit Waschplatz. Stolz sind die beiden Bürgermeister Dieter Martinz (vorne links) und Walter Osl (vorne rechts) auf die 22 freiwilligen Fahrer und Fahrerinnen und auf den weißen Renault Kangoo Maxi Z.E.
2

Happy birthday Angerberger Mobil!

Erfolgreich seit 2 Jahren "on the road" und das zu 100 Prozent elektrisch. ANGERBERG (hube). Ein weißer 5- sitziger Renault Kangoo Maxi, ist sicherlich kein Auto welchem beim Vorbeifahren bewundernde, emotionsvolle Blicke von Autoenthusiasten nachgeworfen wird. Er ist eine solide Familienkutsche oder aber auch das ideale Transportfahrzeug für Kleinunternehmer. Der weiße 5- sitzige Renault Kangoo Maxi Z.E., der seit unfallfreien 2 Jahren mit einem derzeitigen Stand von 44.947 gefahrenen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
In St. Johann gibt's für die Bürger ein soziales Ruftaxisystem.

Ruftaxisystem startet neu durch

Voucher-System wurde adaptiert; Neustart am 1. März ST. JOHANN (niko). Nach Evaluierung und einigen Änderungen geht das Ruftaxisystem im St. Johanner Gemeindegebiet weiter und startet nach einstimmigem Gemeinderatsbeschluss am 1. März neu durch. Das Voucher-System gibt es seit Juni 2013 und hat sich im Wesentlichen bewährt. "Es gab aber einige Unklarheiten und Unstimmigkeiten. Wir haben nun mit den vier Taxiunternehmern nachverhandelt und eine Lösung erzielt", so Bgm. Stefan Seiwald. Das...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Ingrid Specht, Hermann Ruepp und Ronald Petrini stellten das neue Ruftaxi vor.
6

Ein kostenloses Taxi für die Gäste des Talkessels

REUTTE (lr). 0664/88925474 - unter dieser Nummer können sich alle Gäste des Reuttener Talkessels ab sofort ein Taxi bestellen. Das kostenlose Ruftaxi bringt die Inhaber einer Gästekarte sieben Tage die Woche, von 9 bis 18 Uhr zwischen Vils bis Weißenbach wohin sie möchten. Nach dem Ausstieg beim VVT musste der TVB Reutte eine neue Möglichkeit für die Gäste finden. „Bis jetzt ist ein Skibus gefahren, der aber durch die schlechten Schneebedingungen wahrscheinlich nicht ausgelastet war,“ erzählt...

  • Tirol
  • Reutte
  • Elisabeth Rosen

Gut für die Bürger und den Stadtsäckel

Bereits Anfang dieses Jahres wurde an dieser Stelle zum mehr denn je aktuellen Thema „Sparen“ die Sinnhaftigkeit des wenig in Anspruch genommenen Stadtbusses in Zell am See bzw. dessen Weiterführung in Frage gestellt. Wie Berechnungen ergaben, käme eine Fahrt mit dem Stadtbus im Jahr 2012 auf etwa 28 Euro pro Fahrgast. Die Zeller SPÖ hat nun ein Ruftaxi-Projekt präsentiert, das - falls es politisch realisiert werden kann - einer Win-Win-Situation entspräche. Sieger wäre einerseits der...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.