Stadtwache

Beiträge zum Thema Stadtwache

Im Juli beschäftigte den Ordnungsdienst unter anderem das verordnete Alkoholverbot in zwei Linzer Parks.

Stadt Linz
Rund 2.000 Einsätze für Ordnungdienst im Juli

Fast 2.000 Einsätze verzeichnete der Ordnungsdienst Linz  im Juli 2021. Neben dem Bettelverbot beschäftigte die Ordnungshüter vor allem das Alkoholverbot in Volksgarten und Schillerpark. LINZ. Exakt 1.961 dokumentierten Fälle erzielte der Linzer Ordnungsdienst im Juli 2021 – es ist der bislang höchste Wert im Jahr 2021. Vor allem bei der Bettelei sei es gegenüber dem Vormonat zu einem merkbaren Anstieg gekommen, heißt es in einer Aussendung der Stadt. 206 Einsätze verzeichneten die...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Kassier Hubert Koller, Stadtpfarrer Friedrich Weingartmann, Obmann Luigi Pisano, Obmann-Stellvertreter Erwin Koller (v.l.).
2

Feldbach
Stadtwache spendet für Stadtpfarrkirche

Dass die Stadtwache Feldbach nicht nur Veranstalter des Feldbacher Faschings ist, sondern auch soziales Engagement zeigt, lässt sich an der jüngsten Spendenaktion ablesen. Der Kulturverein unter Obmann Luigi Pisano spendete 1.000 Euro zur Renovierung der Stadtpfarrkirche Feldbach. Die Spendenbereitschaft ist in Zeiten der Pandemie, in der keine Events abgehalten werden konnten, ganz besonders hervorzustreichen. Denn grundsätzlich finanziert sich die Stadtwache über die Veranstaltungen, auch die...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Die Mitarbeiter des Ordnungsdienstes waren in der Pandemie vor allem beim Neuen Rathaus im Einsatz.

1.250 Fälle
Ordnungsdienst kehrt nach Corona-Einsatz zu Aufgaben zurück

Der Ordnungsdienst hat seinen Einsatz in der Corona-Pandemie weitgehend abgeschlossen und ist nun wieder verstärkt in den Straßen von Linz unterwegs. LINZ. Im April ist der Ordnungsdienst der Stadt Linz nach einem Jahr Corona-Einsatz wieder überwiegend zu seinen eigentlichen Aufgaben zurückgekehrt. Während der akuten Phase der Pandemie waren die Ordnungsdienst-Mitarbeiter vor allem im Neuen Rathaus im Einsatz. Die Teams achteten darauf, dass die notwendigen Maßnahmen eingehalten wurden und...

  • Linz
  • Christian Diabl
Nach den jüngsten Vorfällen in Leibnitz fordert Daniel Kos einen Sicherheitsgipfel in Leibnitz.
Aktion

Daniel Kos fordert sicherheitspolitische Maßnahmen
FPÖ-Gemeinderat fordert Sicherheitsgipfel und Stadtpolizei für Leibnitz

Die WOCHE Leibnitz berichtete: Nach etlichen Vorfällen ist das Freizeitzentrum in Leibnitz nur noch eingeschränkt zugänglich. In einer Stellungnahme fordert FPÖ-Stadtparteiobmann und Gemeinderat Daniel Kos einen Sicherheitsgipfel und eine Stadtpolizei für Leibnitz. LEIBNITZ. "Die Stadt Leibnitz braucht dringend sicherheitspolitische Maßnahmen. Das Aussperren von unbescholtenen Bürgern aus öffentliche Anlagen sind keine akzeptablen Lösungen", betont FPÖ-Gemeinderat Daniel Kos in einer...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Der Fall des damailgen Mitarbeiters der Welser Stadtwache sorgte für Aufsehen.

Foto mit Hakenkreuzfahne
Entlassung von Welser Stadtwächter nicht rechtens

Weil ein Mitarbeiter der Welser Stadtwache auf einem Foto mit Hakenkreuz-Fahne zu sehen war, wurde er von der Stadt Wels fristlos entlassen – zu Unrecht, wie jetzt der Oberste Gerichtshof urteilte. WELS, WIEN. Begonnen hat alles Ende 2017 mit einem Facebook-Foto: Wie berichtet zeigte das Bild einen Mitarbeiter der Welser Ordnungswache, welcher bei sich Zuhause mit einer Hakenkreuzfahne posierte. Das Bild wurde dem Magistrat anonym zugespielt – als Racheaktion in einem Rosenkrieg, heißt es. Man...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Seit seiner Gründung wurden die Kompetenzen des Ordnungsdienstes mehrmals erweitert.
2

Gemeinderat Linz
Ordnungsdienst darf künftig Menschen von öffentlichen Orten wegweisen

Mitarbeiter des Ordnungsdienstes dürfen künftig Menschen eines öffentlichen Ortes verweisen. Das hat eine Mehrheit des Gemeinderates entschieden. Die Kritik an der Kompetenzerweiterung ist aber durchaus heftig.  LINZ. Der Ordnungsdienst Linz bekommt neue Kompetenzen. Das hat der Gemeinderat am 10. Dezember mit den Stimmen von SPÖ, FPÖ, ÖVP und zwei Neos-Abgeordneten beschlossen. Die Mitarbeiter sind künftig befugt, den sogenannten "Punk-Paragraphen" anzuwenden und dürfen damit Menschen eines...

  • Linz
  • Christian Diabl
Absolute Ruhe im Shelter hoch über Graz: Redakteur C. Hofer beobachtete eine Stunde lang das Treiben der Murmetropole.
3

"The Graz Vigil"
Wie 732 Bürger über die Stadt wachen

Eine Stunde lang Graz beobachten: WOCHE-Redakteur Christoph Hofer hat bei "The Graz Vigil" mitgemacht. Knapp vor Sonnenuntergang wird es in Graz nicht leise. Ab und zu ist das Geräusch der Straßenbahn ebenso zu hören wie unzählige Einsatzfahrzeuge. Ist ein Unfall passiert? Und wohin sind all die Passanten unterwegs, die ins Blickfeld kommen? Fragen über Fragen, die dann aufkommen, wenn man, wie WOCHE-Redakteur Christoph Hofer, die Stadt eine Stunde lang beobachtet. Diese einmalige Gelegenheit...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Seit 2019 ist der Ordnungsdienst nicht mehr in roten, sondern in blauen Uniformen unterwegs.

Jubiläum
Zehn Jahre und 170.000 Fälle für den Ordnungsdienst

Seit zehn Jahren patrouillieren Mitarbeiter des Ordnungsdienstes durch die Stadt. Ihr Aufgabenbereich ist in dieser Zeit beständig größer geworden. Die Kritik ist leiser geworden, aber nicht ganz verschwunden. LINZ. Der Ordnungsdienst der Stadt Linz feiert im September sein zehnjähriges Bestehen. 170.000 Fälle wurden in diesem Zeitraum bearbeitet. War die Einführung noch von kritischen Diskussionen begleitet, ist es in den letzten Jahren ruhig um die "Stadtwache", wie viele Linzer immer noch...

  • Linz
  • Christian Diabl
Tullns Gemeinderäte haben die Aufstockung des Voranschlages für mehr Sicherheit für Tulln beschlossen.

Mehr Sicherheit
Tulln stockt "CityPatrol" auf

TULLN. "Wir haben ein sehr intaktes Sicherheitsnetzwerk, aber es gibt trotzdem Gruppierungen, die uns vor große Herausforderungen stellen", sagt Bürgermeister Peter Eisenschenk. Aufgrund der allgemeinen Situation im Stadtgebiet – im konkreten wegen Problemen mit Jugendlichen in der Innenstadt und dem Stadtturm (die Bezirksblätter haben in der letzten Ausgabe berichtet) – wird die mobile Einsatzgruppe "City Patrol" um 70 Stunden, in Summe um 5.000 Euro, aufgestockt. Unter dem Motto und der...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Ordnungsdienst
1.517 Fälle für den Ordnungsdienst im August

Beim Parken musste der Ordnungsdienst im August etwas weniger Organstrafen ausstellen. LINZ. Insgesamt bearbeiteten die Mitarbeiter des Ordnungsdienstes im August 1.517 Fälle. Das bedeutet einen Rückgang gegenüber Juli, der unter anderem auf ein Minus bei Organstrafverfügungen zurückzuführen ist. Im Sommer werde weniger geparkt, heißt es dazu in einer Aussendung. Etwa ein Viertel seiner Zeit wendet der Ordnungsdienst für die Parkraumbewirtschaftung auf. 95 Bettel-EinsätzeRelativ konstant...

  • Linz
  • Christian Diabl
Am 25. August findet die Kundgebung "Reclaim the Beach“ der Linzer KPÖ in Linz-Urfahr statt.

KPÖ Linz
Kundgebung "Die Stadt gehört uns allen"

Am 25. August findet die Kundgebung "Reclaim the Beach – Die Stadt gehört uns allen" der Linzer KPÖ statt. Damit soll auf die Bedeutung des öffentlichen Raumes für die Allgemeinheit aufmerksam gemacht werden. LINZ. Auch 2019 macht die Linzer KPÖ wieder mit „Reclaim the Beach – Die Stadt gehört uns allen“ auf die Bedeutung des öffentlichen Raumes für die Allgemeinheit aufmerksam. Diese Kundgebung findet am 25. August von 14 bis 20 Uhr am Donauufer – unterhalb des Steinmetzplatzls – in...

  • Linz
  • Carina Köck
So schauen die neuen Uniformen des Ordnungsdienstes aus.
2

Kleidungswechsel
Stadtwache in neuen Uniformen unterwegs

Der Ordnungsdienst der Stadt Linz ist bereits mit den neuen Uniformen unterwegs. LINZ. Seit 24. Mai kann man die neuen, blauen Uniformen des Ordnungsdienstes auf den Linzer Straßen bewundern. Die Vorteile: Sie sind schmutzunempfindlicher, strapazierfähiger, mit Reflektoren ausgestattet und auch das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Die Anschaffungskosten für die 30 Uniformen sind mit 21.000 Euro um etwa 30 Prozent günstiger als die bisherige rot-schwarze Ausstattung. Neben der Funktionalität...

  • Linz
  • Christian Diabl
Das Heimwegtelefon wird von geschulten Mitarbeitern des Ordnungsdienstes betreut.

Heimwegtelefon
Mit dem Ordnungdienst sicher nach Hause

Das Heimwegtelefon ist ein neues Service des Ordnungsdienstes und soll verunsicherte Nachtschwärmer unterstützen.   LINZ. Wer beim späten Nachhausegehen ein mulmiges Gefühl hat, bekommt ab 1. Mai Unterstützung vom Ordnungsdienst der Stadt Linz. Zwar werden die Ordnungshüter nicht persönlich vorbeischauen, allerdings können Nachschwärmer dort anrufen. "Heimwegtelefon" nennt sich die Einrichtung. Am anderen Ende der Leitung sitzen vom kriseninterventionsteam geschulte Mitarbeiter und folgen dem...

  • Linz
  • Christian Diabl
Der dritte Nazi-Vorfall erschüttert die Ordnungswache.

Zwei Entlassungen: Umstrittene Wächter müssen gehen
Jetzt kommt Sicherheitscheck für die Ordnungswache

WELS (mb). Innerhalb von nur wenigen Wochen steht erneut ein Mitarbeiter der Welser Ordnungswache im Dunstkreis rechtsextremer Umtriebe. Zudem kandidierte der Verdächtige sogar für die FPÖ-Gewerkschaft. Nun ziehen die Blauen die Reißleine: Künftig gilt für Mitarbeiter und Bewerber des Ordnungsdienstes ein Sicherheitscheck, der besagte Stadtwächter und eine weitere Kollegin müssen gehen. Serie an Skandalen Jänner 2018: Ordungswache-Mitarbeiter und ehemaliges FPÖ-Mitglied posiert vor...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Debatte um erneuten Vorfall bei der Ordnungswache.

Grüne stellen Antrag, ÖVP verhandelt noch
Hintergrundcheck für Ordnungswache-Bewerber

WELS, LINZ (mb). Nach einem erneuten mutmaßlichen Fall mit rechtsextremem Hintergrund bei der Stadtwache (die BezirksRundschau berichtete) fordern Grüne, SPÖ und ÖVP eine Hintergrundüberprüfung kommender Bewerber für die Ordnungswache. Nun wird um Mehrheiten gerungen. So wird Grün bei der Gemeinderatssitzung am Montag, 29. April einen Antrag auf Hintergrundüberprüfung einbringen. Diesen Check würde das Landesamt für Verfassungsschutz übernehmen. „Das ist das Mindeste, um Transparenz beim...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Ein erneuter mutmaßlicher Vorfall mit rechtem Hintergrund hat die Stadtwache erneut in die Diskussion gebracht.
2

Schärfere Überprüfung von Stadtwache-Bewerbern
ÖVP Wels: Sperrvermerk auch in der Stadt einführen

WELS, LINZ (mb). Mitten in der Debatte um genauere Überprüfung von  Ordnungswache-Mitarbeitern und -Bewerbern greift die ÖVP Wels nun einen Vorstoß auf Landesebene auf. In Wels arbeiten derzeit Grüne, ÖVP und SPÖ nach einem erneuten mutmaßlichen Fall mit rechtsextremem Hintergrund bei der Stadtwache an einer gemeinsamen Lösung (die BezirksRundschau berichtete). Ein ähnlicher aktueller Anlass sorgt auch in der Landeshauptstadt für politische Diskussion. Nachdem die Wogen wegen eines Zentrums der...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Nach der Debatte rund um die Stadtwache gehen ÖVP, SPÖ und Grüne an die Umsetzung ihrer Forderungen.

Strengere Überprüfung von Bewerbern
Stadtwache: Parteien verhandeln nun über Verschärfungen

WELS (mb). Der Debatte über schärfere Einstellungskriterien bei der Ordnungswache sollen nun Taten folgen: ÖVP, Grüne und SPÖ kündigen in der BezirksRundschau Verhandlungen an. Ziel ist ein Mehrheitsbeschluss im Gemeinderat. HintergrundüberprüfungStein des Anstoßes: Vorwürfe gegen ein Ordnungswache-Mitglied wegen angeblicher Nähe zu Rechtsextremen waren Thema im Gemeinderat am 18. März. "Immerhin ist es der zweite Fall seit 2017", so Stefanie Rumersdorfer (Grüne). Damals posierte ein...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Beim Ordnungsdienst trägt man ab April blau.
2

Aus rot wird blau
Neue Uniformen für Ordnungsdienst

Der Ordnungsdienst wird ab April in blauen Uniformen durch die Stadt auf Streife gehen. LINZ. Bisher trugen die Mitarbeiter des Ordnungsdienstes schwarze Hosen und rote Jacken. Da die Hersteller regelmäßig Schnitt und Farbe änderten, litt das einheitliche Erscheinungsbild darunter. Zudem sei die Signalfarbe Rot gerade in Konfliktsituationen "ungünstig", so Geschäftsführer Mario Gubesch:  „Das neue, einheitliche Erscheinungsbild des Ordnungsdienstes mit den blauen Uniformen wird sicherlich zu...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Detlef Wimmer ist seit 2009 im Stadtrat der Stadt Linz.
2

Interview mit Detlef Wimmer: "Möglichst viel gestalten"

FP-Vizebürgermeister Detlef Wimmer sprach mit der StadtRundschau über Sicherheit, Ordnungsdienst und Integration. Herr Wimmer, ist Linz eine sichere Stadt? Detlef Wimmer: Trotz gestiegener Einwohnerzahl in Linz ist die Zahl der Delikte leicht rückläufig. Jeder Rückgang soll Motivation dazu sein, dass sich das Ganze noch weiter verbessert. Eine Bürgerbefragung hat ergeben, dass das subjektive Sicherheitsgefühl in Linz variiert. Im Wohnumfeld fühlen sich die Linzer eher sicher, in der gesamten...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Gemeinderatsanträge zum Schutz der Vögel: K. Luttenberger

KPÖ setzt sich für Vögel ein

Gemeinderatsanträge zum Wohle der Dohle. Die Ordnungswache wurde kürzlich mit Laserpointern ausgestattet, um Krähen zu vertreiben. KPÖ-Gemeinderat Kurt Luttenberger fordert andere Lösungen: „Zwar sollen nur Bäume beschossen werden, man kann aber nicht davon ausgehen, dass keine Krähen getroffen werden. Das könnte Augenverletzungen verursachen, außerdem ist dieses Vorgehen laut Vogelschutzrichtlinien verboten. Denn in diesem Bereich nisten auch die geschützten Dohlen." Luttenberger verweist...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Ab kommendem Februar soll Mario Gubesch das 29-köpfige Team des Ordnungsdienstes der Stadt Linz leiten.

Kontroversen rund um neuen Ordnungsdienst-Leiter

Kein guter Start für Mario Gubesch. Der 43-jährige ehemalige Berufssoldat übernimmt ab Februar 2018 die Geschäftsführung des Ordnungsdienstes der Stadt Linz. Die Bestellung des Bad Hallers sorgt für Unmut bei der ÖVP und den Grünen. Gubesch habe sich demnach auf Facebook für den Kauf von Waffen statt Alarmanlagen ausgesprochen und auch ein Posting der fremdenfeindlichen Organisation Pegida geteilt. Grünen-Klubobfrau Ursula Roschger hält die Ernennung von Gubesch zum Ordnungsdienst-Chef daher...

  • Linz
  • Nina Meißl

Ordnungsdienst in Zivil

Der Ordnungsdienst der Stadt Linz darf ab sofort auch in Zivil kontrollieren. Das stößt auf viel Kritik. Seit dem 1. September ist es offiziell: Der Ordnungsdienst der Stadt Linz führt im Stadtgebiet nun auch in ziviler Kleidung Kontrollen durch. Unterstützt wird diese Maßnahme von Sicherheitsreferent Detlef Wimmer und Bürgermeister Klaus Luger. "Die Zivilkontrollen werden uns helfen, gegen organisierte Bettelei noch effizienter vorgehen zu können", sagt Wimmer. Um die rund 30 Mitarbeiter...

  • Linz
  • Victoria Preining
Die Mitarbeiter des Linzer Ordnungsdienstes kamen im ersten Halbjahr öfters zum Einsatz.

Ordnungsdienst: Mehr Einsätze als im Vorjahr

Im ersten Halbjahr 2016 verzeichnete der Linzer Ordnungsdienst schon 14.500 Einsätze – knapp 1000 mehr als im Vorjahreszeitraum. Verantwortlich für die hohen Zahlen ist in erster Linie ein Anstieg der organisierten Bettelei im ersten Quartal sowie das sektorale Bettelverbot. Die Fälle von illegaler Bettelei stiegen daher so von 586 im ersten Halbjahr 2015 auf 942 in diesem Jahr an. Dadurch bedingt gab es auch höhere Zahlen im Bereich Service und Information, da die Mitarbeiter vor Ort über das...

  • Linz
  • Michael Hintermüller
Beim Tausch auf der Bühne: Bgm. Josef Ober, Rudolf Trummer, Luigi Pisano, Hubert Koller, Robert Trummer und Edinger Herbert (v.l.).
1

Gegenseitige Geschenke bei den Sommerspielen

FELDBACH. Im Zuge der 47. Feldbacher Sommerspiele ging das Sommerkonzert der Stadtmusik Feldbach über die Bühne. Der Abend im Zentrum fand unter dem Motto „Von Feldbach in die Welt" statt. Die Moderation übernahm Michael Gradischnig. Er kündigte internationale, aber vor allem regionale Kompositionen an. Im Mittelpunkt stand Robert Trummer – einer der Kapellmeister der Stadtmusik. Neun der 15 dargebotenen Stücke stammten aus seiner Feder. Zwei davon waren dem Kulturverein „Stadtwache Feldbach"...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.