Tag der Milch

Beiträge zum Thema Tag der Milch

Othmar Juen, Renate Dengg und Rudolf Köll stärken den Bauern den Rücken.
  2

Tag der Milch
Wird der Bauernstand überleben?

Am vergangenen Samstag wurde erneut der "Tag der Milch" begangen. Grund genug, die aktuelle Lage der Landwirtschaft zu beleuchten. BEZIRK (ps). In ganz Österreich sieht die Prognose der landwirtschaftlichen Zukunft eher düster aus, auch im Bezirk Imst stehen die Zeichen eher auf Zusperren eines Bauernhofes als auf wirtschaftlichen Aufschwung. Die Tatsache, dass der Milchpreis wieder um einen Cent gesunken ist, just vor dem Tag der Milch ist ein untrügliches Zeichen für die schwierige...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Anlässlich des Weltmilchtages informierten (vlnr.) Viktor Pischl von der Tirol Milch, Bezirksbäuerin-Stv. Monika Mair, Familie Barbara und Karl Ruetz vom Tolerhof in Oberperfuss und Bezirksbauernobmann Ing. Thomas Schweigl über aktuelle Herausforderungen für die Milchwirtschaft im Bezirk.

Tag der Milch
Bauernbund hält die Milch hoch

Der Bauernbund nutzt die Gunst der Stunde und macht anlässlich des Tages der Milch am 1. Juni fleißig Werbung für das weiße Gold. REGION. In 39% der österreichischen Haushalte werden täglich Milch und Milchprodukte konsumiert. Gut 80 Prozent der Konsumenten legen einen besonders großen Wert auf gentechnikfreie Milch ohne künstliche Farb- und Konservierungsstoffe und Aromen. In Tirol produzierte Milch erfüllt all diese Kriterien und zeichnet sich generell durch besonders hohe Tierschutz-,...

  • Tirol
  • Telfs
  • Julia Scheiring
Bezirksblätter Redakteurin Evelyn Hartman freute sich über die heimischen Milchprodukte, die sie von Christian Angerer (li.) und Harald Kleiner (re.)  überreicht bekam.

Weltmilchtag
Milch hat große Bedeutung im Bezirk

BEZIRK REUTTE (eha). Am 1. Juni ist Weltmilchtag. Landwirtschaftskammer-Bezirksobmann Christian Angerer und Harald Kleiner, seines Zeichens Geschäftsführer des Bauernbundes im Bezirk, haben das zum Anlass genommen, um auf die Wertigkeit von Milch aufmerksam zu machen. Auch die BEZIRKSBLÄTTER-Redaktion konnte sich bei einem Besuch der beiden von der Qualität Tiroler Milchprodukte überzeugen, und erfuhr in interessanten Gesprächen viel Wissenswertes zum Thema Milchwirtschaft im Außerfern. 9,6...

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
 2  16   2

Alles Wissenswerte zum heutigen Tag unserer Milch- und Molkereiprodukte; Dankesgrüße an alle unsere Landwirte

Vorweg sei einmal gesagt: DANKESGRÜßE an alle unsere Bauern, unsere Landwirte, danke für ihre tägliche Arbeit zum Wohlsein der Stalltiere; für ihre Mühe und Plage rund ums Jahr. Für saftige Wiesen und Almen, wo Kräuter und Blumen nicht nur uns Menschen erfreuen, sondern die die tagtägliche nahrhafte "Speisekarte" ihrer Viehherden ist; eine wahrhaft wertvolle Grundnahrung unser Milchwirtschaft. MILCHPRODUKTE sind so bekömmlich, so gesund, das liegt in der Natur der Milch - und...

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder

Zum Tag der Milch

Am kommenden Freitag (1. Juni 2018) ist Tag der Milch. Und aus diesem Grund fand heute eine Veranstaltung dazu im Stadtpark in Oberwart statt. U.a. waren Landesrätin Verena Dunst aber auch Bürgermeister Georg Rosner dabei. 

  • Bgld
  • Oberwart
  • MIPO OW

Milch ist wertvolles Lebensmittel

GMUNDEN. Bei einen Glas Milch tauschten sich Geschäftsführer Michael Waidacher und Christine Haberlander, Landesrätin für Gesundheit, Frauen und Bildung, über die Bedeutung des Lebensmittels Milch aus. „Gerade in Schulen, Krankenhäusern und öffentlichen Einrichtungen spielt eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit Milchprodukten eine große Rolle, so Christine Haberlander, über das wertvolle Lebensmittel Milch.

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Zufällig gerade unterwegs, umso mehr freuten sich Bezirkshauptfrau Katharina Rumpf und Sohn Luis über eine Packung Tiroler Milch.
  3

Bauern haben Talsohle durchschritten

Am Weltmilchtag zogen die Landwirte Bilanz und warben für ein Top-Produkt: heimsiche Milch. REUTTE (rei). 2016 war der Milchpreis "im Keller". Ein Aufschrei ging durch das Land. Beim Weltmilchtag machten die Bauern auf die schlechte Ertragslage und was damit verbunden ist aufmerksam. Das zeigte Wirkung, "heute sind wir wieder bei 44 Cent pro Liter angekommen", sagt Richard Wörle. Wirklich zufrieden könne man damit aber auch nicht sein, erklärt der Bezirksbauernobmann. Am Weltmilchtag am 1....

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Barbara Spielmann, Erika Schöpf, Otmar Juen, Renate Dengg, Rudolf Köll, Thomas Kluibenschädl, Birgit Föger und Benjamin Kranebitter.
 2   4

Unsere Milch kommt von der Zenzi, Greta und Rosi

Österreich ist das einzige Land weltweit, das (noch) gentechnikfreie Milch garantieren kann. IMST (ps). Am 1. Juni wurde im FMZ der Weltmilchtag mit kleinen Geschenken für die Konsumenten gefeiert. Bauernbundbezirksobmann Rudolf Köll, der Leiter der Bezirkslandwirtschaftskammer Othmar Juen und Bezirksbäurin Renate Dengg waren unter anderem als Verteiler der Tirol Milch Präsente tätig. "Wir wollen den Konsumenten aufmerksam machen, zu heimischen Produkten zu greifen", so Dengg gewohnt...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Der Nachwuchs von Jennifer Gruber zeigt sich begeistert von den Milchprodukten.
  2

Eine "Melkerin" zeigt, wie das Buttermachen geht

Am 1. Juni ist Weltmilchtag. Seminarbäuerin Jennifer Gruber erklärt Schülern das Lebenselixier. MATZLEINSDORF. Die Schüler der Volksschulen in Emmersdorf und Erlauf kennen sich mit Milch aus und was man damit herstellen kann. Jennifer Gruber begeisterte bei ihrer Schulaktion, wo die Schüler vom Melken bis zur Herstellung von Butter alles über die Milch lernten. "Ich bin nun schon im vierten Jahr als Seminarbäuerin tätig. Mir ist es sehr wichtig vor allem den Kleinen in der Volksschule den...

  • Melk
  • Daniel Butter
Familie Haselgruber aus Oepping (Ramler-Hof) öffnet am Sonntag, 3. Juni, ihre Stalltür für Besucher.
 1

Rohrbach ist Milch-Bezirk Nr. 1

Seit 2003 ist die Zahl der Milchbetriebe um 734 gesunken. Die Liefermenge steigt. BEZIRK ROHRBACH. „Der Bezirk Rohrbach ist der einzige Bezirk in Österreich, der die Milchproduktion in den letzten 15 Jahren um mehr als 30 Prozent gesteigert hat“, erklärt Bezirksbauernkammer-Obmann Georg Ecker. Obwohl mehr Milch geliefert wird, sind die Betriebe selbst weniger geworden. „Im Durchschnitt wird pro Betrieb um 41.260 Kilogramm mehr Milch produziert“, sagt Ecker. Pro Jahr sind es im Bezirk...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.