Urnenfriedhof

Beiträge zum Thema Urnenfriedhof

Lokales
Eröffneten den Urnenfriedhof mit der Friedenstaube in Kies: Bgm. Manfred Komericky (Bildmitte) mit Geschäftsführern und  Eigentümern Walter Egger, Ewald Wolf, Andreas Waldher und Roman Macher.
13 Bilder

Zeremonium Kalsdorf eröffnete Urnenfriedhof

Das Zeremonium in Kalsdorf hat jetzt auch einen Urnenfriedhof. Die 3.000 Quadratmeter große Anlage hinter der Feuerbestattung präsentiert sich als Friedenspark und nimmt Hinterbliebenen die Sorge um die Pflege der letzten Ruhestätte ihrer Angehörigen ab. Es sind neue Maßstäbe, die von den Eigentümern der privat geführten Feuerhalle gesetzt werden. Ziel der Unternehmensphilosophie ist die bestmögliche Unterstützung im Trauerfall und ein würdevolles Abschiednehmen. Der Urnenfriedhof ist als...

  • 30.10.19
Wirtschaft
Dr. Ewald Wolf mit dem Logo des Zeremoniums, das auch den Urnenfriedhof schmücken wird.
3 Bilder

Kalsdorf bekommt privaten Urnenfriedhof

Seit Inbetriebnahme vor zehn Monaten setzt das Zeremonium in Kalsdorf neue Maßstäbe in der Einäscherung. Eine der Prioritäten der privaten Betreiber ist es, sich so diskret wie möglich in das Ortsleben einzufügen. Jetzt erfolgen dazu weitere Investitionen und die Errichtung eines parkähnlichen Urnenfriedhofs. Der Trend geht zur Feuerbestattung. Um auch für Verabschiedungen mit einer großen Trauergemeinde gerüstet zu sein, wurden bereits die Parkplätze erweitert. Zudem überträgt bei großen ...

  • 25.07.19
Leute
68 Bilder

Würdige Gedenkfeier
Denkmal-Enthüllung am Urnenfriedhof Steyr

Zahlreiche Besucher kamen zur Gedenktafelenthüllung zum Urnenfriedhof Steyr. 1948 wurden etwa 800 Urnen von KZ Häftlingen im Urnenfriedhof in einer gemauerten Urnengruft beigesetzt. Jahrzehnte war die Gruft nicht mehr sichtbar, weil ein Gehweg über die Gruft führte. Damit war auch das Schicksal der Häftlinge vergessen bis 2011 die Gruft wieder entdeckt wurde. Die Erforschung der Namen konnte 2017 abgeschlossen werden. Bei 84 Urnen war es noch möglich die Namen festzustellen. Zwei Urnen konnten...

  • 23.06.19
Wirtschaft
2 Bilder

Wo die Seele ihre Flügel spannt

Immer mehr beinhaltet der letzte Willen den Wunsch nach einer Feuerbestattung. Vor allem im urbanen Bereich geht der Trend zur Einäscherung, die ländlichen Gebiete ziehen nach. Jetzt wird in Kalsdorf ein Krematorium gebaut. Das „Zeremonium Kalsdorf“ entsteht auf einem Areal zwischen der Roto Frank und der Au auf Höhe der Umfahrungsstraße von Kalsdorf nach Fernitz. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, die Inbetriebnahme ist für Oktober geplant. Mehrheitseigentümer der privat geführten...

  • 25.04.18
Lokales
Der Müllner Pfarrer Franz Lauterbacher bei der Himmels-Terrasse.

Der Bau der Himmels-Terrasse hat begonnen

SALZBURG. Im Frühjahr wurde das Projekt „Himmelsterrasse“ - ein neuer Urnenfriedhof in Mülln - präsentiert, nun beginnen die Umbauarbeiten. Im Mai 2018 ist die Eröffnung geplant. 140 Jahre lang wurde in Mülln niemand mehr bestattet. Jetzt wurde der ehemalige Pfarrfriedhof als Bio-Urnenfriedhof wiederentdeckt. Pfarre Mülln sucht für Himmels-Terrasse Unterstützung Prominente Unterstützung bekommen die Himmelsterrassen von Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler. "Am Kraftort Salzburg...

  • 08.11.17
Leute
4 Bilder

Menschen gehören einfach nicht in Postkasteln. Punkt.

GROSSDIETMANNS (mm). Die passende letzte Ruhestätte ist in Großdietmanns nun etwas leichter zu finden. "Verstorbene sind keine Briefe", sagte Manfred Grünsteidl zur Eröffnung des Urnenfriedhofs, der anders ist als Wände mit Nischen in anderen Gemeinden. Und obwohl der geschmackvoll gestaltete Urnenhain andere Schlüsse nahe legte, würde der "Schöpfer" doch eher zum traditionellen Grab tendieren, so Bürgermeister Johann Weissenbök. Martina Diesner-Wais hingegen: "Urne wäre schon was, aber man...

  • 17.10.17
Freizeit

Allerheiligen: Totengedenken am Urnenfriedhof

STEYR. Die SPÖ lädt zum Totengedenken ein. Beginn am Dienstag, 1. November, ist um 10.30 Uhr vor der Feuerhalle am Steyrer Urnenfriedhof. Für den würdigen Rahmen sorgen Vizebürgermeisterin Ingrid Weixlberger und Günter Rammerstorfer mit ausgewählten Texten und Gedichten sowie die Stadtkapelle Steyr, die Chorgemeinschaft Stahlklang und eine Abordnung von Fahnenträgern. „Wir laden zu diesem Gedenken sehr herzlich ein“, so SPÖ-Bezirksvorsitzender Nationalrat Ing. Markus Vogl.

  • 24.10.16
Lokales
Pfarrer Alfred Höfler, neben dem ersten Urnengrab, zeigt auf die bestehende Urnenwand.
7 Bilder

Urnenwand wird erweitert

Feuerbestattung liegt stark im Trend – Stadtgemeinde investiert 21.000 Euro in Urnenwand. ROHRBACH-BERG (alho). Alle derzeit vorhandenen 28 Urnengräber an der Urnenwand sind bereits vergeben. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Urne in der Erde zu bestatten. Nun wird die Urnenwand an der gegenüberliegenden Friedhofsmauer um 18 Urnennischen erweitert. 21.000 Euro kostet das Vorhaben, das von der Gemeinde Rohrbach-Berg finanziert wird. Vergeben bzw. vermietet werden die Nischen von Pfarrer...

  • 18.07.16
Lokales
Der neugestaltete Urnenfriedhof in Raab.
2 Bilder

Urnenfriedhof in Eigenregie

RAAB. Anfang Mai wurde der zum Friedhof angrenzende Urnenhain offiziell seiner Bestimmung übergeben. Insgesamt 46 Urnengräber entstanden demnach neu. Dabei wurden die gesamten Arbeiten in Eigenregie durch die Mitarbeiter des Bauhofes durchgeführt. Für Bürgermeister Josef Heinzl handelt es sich bei dem Projekt "um einen neuen Meilenstein". Fotos: Gemeinde Raab

  • 09.06.16
Lokales
Letzte Ruhestätte Wald: Naturbestattungen sind im Trend, laut Experten wird die Genehmigung künftig einfacher.

Letzte Ruhestätte mitten in der Natur

Auch Tod und Trauer gehen mit der Zeit. Die Ausstellung "Der Weg" zeigt Möglichkeiten der Bestattung. RIED (lenz). Einen Boom erlebt die Feuerbestattung in Österreich. Mehr als die Hälfte, rund 60 Prozent, der Oberösterreicher lassen sich bereits einäschern. Im Bezirk Ried sind es sogar 70 Prozent. "Der Trend ist da und wird noch größer. Wir werden uns an Deutschland angleichen, dort liegt der Anteil an Feuerbestattungen bei rund 80 Prozent", erklärt Stefan Kleiner von der Feuerbestattung...

  • 23.09.15
Lokales
Von links der ehemalige ÖGB-Sekretär Günter Decker, Mag. Karl Ramsmaier (Mauthausen Komitee Steyr), Bürgermeister Gerald Hackl und Otto Treml (Mauthausen Komitee Steyr, ehemaliger KP-Gemeinderat) bei der Enthüllung der neuen Gedenktafel auf dem Mahnmal auf dem  Urnenfriedhof.

Gedenken an Opfer des Faschismus Stadtchef: „Niemals vergessen“

STEYR. Vor 70 Jahren ist Steyr vom Nazi-Terror befreit worden. Bei der Gedenkfeier beim Mahnmal gegen Faschismus auf dem Steyrer Urnenfriedhof wurde am 5. Mai, dem Jahrestag der Befreiung, eine neue Gedenktafel enthüllt. Bürgermeister Gerald Hackl erinnerte in seiner Gedenkrede an die Menschen, die im Widerstand gegen das Nazi-Regime ihr Leben lassen mussten. Der Steyrer Stadtchef wies aber auch auf die wichtige Rolle hin, die Steyr als Rüstungsstadt mit dem Konzentrationslager Münichholz und...

  • 07.05.15
Lokales
5 Bilder

Roman Strob´s Skulptur, Urnenfriedhof Hopfgarten

Skulptur zum Urnenfriedhof Hopfgarten Der Künstler wählt als Thema ein angemessenes Motto, das sich dem Ort der Trauer würdig erweist. Als Inspiration zu der „ In sich ruhenden Trauer “, dargestellt durch eine trauernde, sitzende weibliche Gestalt, diente dem Künstler die Erinnerung an die Großmutter, Bäuerin, vor 1900 geboren, ein Leben voller Mühen und unzähliger Trauerfälle, strahlte diese Frau doch Ruhe in Ihrer Mühsal aus. Die Skulptur ist Sinnbild und steht stellvertretend für die...

  • 13.04.14
Gedanken
Die Skulptur von Roman Strobl versinnbildlicht das Trauern um die lieben Verstorbenen.

"Trauernde" Skulptur für den Urnenfriedhof Hopfgarten

HOPFGARTEN (red.). Eine neue Skulptur von Roman Strobl wurde am Hopfgartner Urnenfriedhof gesegnet. Der Künstler wählte als Thema ein angemessenes Motto, das sich dem Ort der Trauer würdig erweist. Das Kunstwerk "In sich ruhende Trauer" stellt eine trauernde, weibliche Gestalt dar. Die Skulptur ist Sinnbild und steht stellvertretend für die vielen Hinterbliebenen, die ihre Lieben am Urnenfriedhof betrauern. Die Skulpur ist aus Lindenholz gefertigt und feuergeformt. Die Farbgebung deutet hin...

  • 08.04.14
Lokales
36 Bilder

Urnenfriedhof in Rudersdorf eingeweiht

Rudersdorf (ps). Am Karfreitag weihten Pfarrerin Evelyn Bürbaumer und Pfarrer Viktor Oswald den neuen Urnenfriedhof hinter der Aufbahrungshalle in Rudersdorf ein. Er wurde von der Fa. Winter nach einer Idee des Bürgermeisters Franz Eduard Tauss gestaltet. DI Peter Winter jun. zeichnet für die Planungsausarbeitung. Die Baukosten betrugen 45.000 Euro. Für Materialien zur Anlage und zur Stützung der Terrassenfelder, auf denen sich die Aschenstelen befinden, wurde ausschließlich Naturstein...

  • 29.03.13
Lokales

Stirbt das Projekt Urnenfriedhof Rif? Werden sich genügend Personen finden, die den Urnenfriedhof vorab finanzieren? Die Entscheidung fällt im Juni.

Seit geraumer Zeit wünschen sich viele Riferinnen und Rifer einen eigenen Friedhof, einen Ort des Gedenkens in unmittelbarer Nähe, leicht erreichbar für Alt und Jung. Aus wasserrechtlichen Gründen kann in Rif nur ein Urnenfriedhof genehmigt werden. Da eine Finanzierung derzeit weder aus öffentlichen noch aus kirchlichen Mitteln möglich ist, haben engagierte Riferinnen und Rifer vor einigen Monaten eine Initiative gestartet, mit dem Ziel, in Zusammenarbeit mit der Pfarrgemeinde Rif einen...

  • 24.05.12
Lokales
Trotzdem ein eigenes Grab fehlt, haben Angehörige eine Gedenkstätte.

Ewige Ruhe inmitten der Natur

Die Holding Graz bietet ab Ostern die Möglichkeit, sich möglichst naturnah bestatten zu lassen. Schlicht, einfach und natürlich – mit diesen drei Wörtern beschreibt die städtische Bestattung ihre Urnengräber. Künftig können die Grazer neben klassischen Gräbern und Gruften auch ganz einfache Formen für die letzte Ruhestätte wählen, ganz im Einklang mit der Natur. Ab Ostern bietet die Bestattung der Holding Graz auch die Möglichkeit, sich auf Rasenflächen bzw. unter Bäumen bestatten zu...

  • 20.04.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.