Verkehrsentlastung

Beiträge zum Thema Verkehrsentlastung

Politik

Verkehrspolitik
Mautbefreiung soll Großraum Linz entlasten

Positiv reagieren Poitiker vom Land OÖ und der Stadt Linz auf die im Nationalrat beschlossene Mautbefreiung. LINZ. Erfreut zeigt sich Landeshauptmann Thomas Stelzer über anstehenden Beschluss im Nationalrat, wonach fünf Autobahnabschnitte von der Maut befreit werden. Der ÖVP-Antrag wird gemeinsam mit Grünen und NEOS beschlossen.  "Positives Signal"Konkret soll die Vignettenpflicht ab 15. Dezember auf den zu errichtenden Bypassbrücken auf der Mautstrecke A 7 Mühlkreis Autobahn und auf...

  • 12.11.19
Politik
Die Autobahnstrecke von Salzburg Süd bis Salzburg Nord soll künftig mautfrei befahrbar sein.

Mautbefreiung für Stadtautobahn

Die lange diskutierte Ausnahme von der Vignettenpflicht für den A1-Streckenabschnitt zwischen Walserberg und Salzburg-Nord kommt. SALZBURG, FLACHGAU. Der Antrag der ÖVP zur Mautbefreiung wurde mit den Stimmen von ÖVP, Grüne und Neos im Budgetausschuss angenommen und soll schon am kommenden Mittwoch im Nationalrat beschlossen werden. Stadt und Umlandgemeinden entlasten Verkehrslandesrat Stefan Schnöll hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten massiv für die Mautbefreiung stark...

  • 12.11.19
Wirtschaft
Reither Bürgermeister Mag. Dominik Hiltpolt
2 Bilder

Umfahrungsvariante rund um Leithen/ Reith bei Seefeld
Umfahrung Süd in Reith in vorentscheidender Phase

Nachdem das Land Tirol bereits seit mehr als einem Jahr verschiedene Umfahrungsvarianten rund um den Reither Ortsteil Leithen überprüft, ist die Entscheidung nun gefallen: Auch wenn der genaue Verlauf der Umfahrung noch nicht feststeht, hat sich der Reither Gemeinderat nach Durchführung einer Trassenstudie für die südliche Kurzvariante entschieden, da dies die einzige Variante mit einem positiven Prüfungsergebnis war. Bei dem Auswahlverfahren wurden unter anderem Aspekte wie die...

  • 08.11.19
Lokales
An dieser Stelle müssen Schüler die Fahrbahn überqueren

Straßensicherheit
Gefahr für Schulkinder auf B80

Schüler in Lavamünd müssen eine gefährliche Stelle an der Bundesstraße B80 überqueren. WOLFSBERG. Im Bezirk Wolfsberg gibt es einige Stellen im Straßenverkehr, die besonders gefährlich für die Verkehrsteilnehmer werden können. Die WOCHE hat es sich zum Ziel gesetzt, diese Gefahren-Zonen aufzuzeigen und bei den zuständigen Behörden nachzufragen, ob man bereits an Lösungen arbeitet oder welche Maßnahmen gesetzt werden können. Dieses Mal wird eine Stelle der Bundesstraße B80 in Lavamünd im...

  • 15.10.19
Lokales
Reschenbahn soll fertiggestellt werden: Die FPÖ und die Süd-Tiroler Freiheit laden zum gemeinsamen Infoabend nach Tösens.

FPÖ-Tirol und Süd-Tiroler Freiheit
„Reschenbahn fördert die Wirtschaft und entlastet vom Verkehr“

LANDECK/OBERES GERICHT. FPÖ und Süd-Tiroler Freiheit fordern Gesamt-Tiroler Verkehrskonzept mit Reschenbahn als Teilstück. Am 5. September findet dazu in Tösens um 19.30 Uhr ein Info-Abend statt. Zugverbindung fertigstellen Wer sich für den Klimaschutz, die Verringerung der Verkehrsbelastung und die Förderung der heimischen Wirtschaft einsetzen möchte, darf nicht nur reden, sondern muss auch handeln. Die FPÖ Tirol und die Süd-Tiroler Freiheit setzten sich daher gemeinsam für die...

  • 03.09.19
Lokales
Der Oberländer FPÖ-Spitzenkandidat Fabian Walch (li.) und LAbg. Sven Knoll (Süd-Tiroler Freiheit) vor dem Südportal des Landecker Tunnels in der Fließerau.

FPÖ-Tirol und Süd-Tiroler Freiheit
Reschenbahn zwischen Nord- und Südtirol wäre regionaler Motor

LANDECK/OBERES GERICHT/MALS. Die FPÖ und Süd-Tiroler Freiheit sprechen sich gemeinsam für Bau der Reschenbahn aus. Die Freiheitlichen machen den Bahnbau zum Wahlkampfthema. Infoabend am 5. September in Tösens Politische Vertreter der FPÖ-Tirol und der Süd-Tiroler Freiheit haben sich zu einem Lokalaugenschein im Oberen Gericht getroffen, um eine Zusammenarbeit für die Fertigstellung der Bahnlinie zwischen Mals und Landeck zu vereinbaren. Dabei wurde auch eine Streckenbegehung sowie eine...

  • 07.08.19
  •  1
Lokales

Weg sorgt für Verkehrsentlastung
Neuer Weg sorgt für weniger Verkehr im Donaufeld

Einfache Lösung bringt Mensch und Natur etwas Im Donaufeld gab es immer einen „Trampelpfad“ über ein Feld An der Schanze den neben Spaziergängern hauptsächlich Anrainer die Einkäufe erledigten benutzten, befinden sich doch große Geschäfte in der Donaufelderstraße, die sonst nur mühsam mit Umwegen zu Fuß zu erreichen sind. Vor drei Jahren jedoch schloss der Feldeigentümer diesen Pfad und so mussten die Bewohner des Donaufeldes den beschwerlichen Umweg nehmen oder mit dem Auto fahren um...

  • 24.07.19
  •  1
Politik
Das vergangene Wochenende war das erste, an dem es in Tirol Fahrverbote gab, damit Staus und Straßen mit hohem Verkehrsaufkommen nicht mehr durch Gemeinden umfahren werden konnten – Die Bilanz war positiv.

Transit Tirol
Fahrverbote wirken gegen Transithölle in den Gemeinden

TIROL. Vergangenes Wochenende verhinderten im Großraum Innsbruck Fahrverbote, starken Verkehr oder Stau auf der Autobahn durch anliegende Gemeinden zu umfahren. Die Fahrverbote wirkten. Fahrverbote im Großraum InnsbruckAm vergangenen Wochenende gab es Fahrverbote im Großraum Innsbruck, sodass starker Verkehr oder Stau auf der Autobahn nicht mehr umfahren werden konnte. Dabei kontrollierte die Exekutive die von der autobahnabfahrenden LenkerInnen gleich nach der Autobahnabfahrt. Gleichzeitig...

  • 24.06.19
  •  1
Lokales
Hangbrücke B14
2 Bilder

Mobil in Klosterneuburg
Heiligenstädter Brücke: Ab März 2020 wird saniert

Instandsetzung Heiligenstädter Hangbrücke: Start mit 01. März 2020, Maßnahmen und Verkehrskonzept stehen nun fest KLOSTERNEUBURG / WIEN (pa). Ab Dezember diesen Jahres sollte es losgehen - nun verschiebt die Stadt Wien die Sanierung der Hangbrücke nach Heiligenstadt ins Frühjahr 2020. Kuchelau für Autos offenDer Baubeginn ist mit 1. März 2020 fixiert - ab dann wird jeweils nur eine Spur in beide Fahrtrichtungen zur Verfügung stehen: Eine Ankündigung, die Klosterneuburgs Pendler in...

  • 07.06.19
Lokales
Großer medialer Andrang beim Spatenstich für den Westring.
12 Bilder

Spatenstich
Offizieller Baustart für Westring

Neben viel Politprominenz fanden sich zum Spatenstich auf Linzer Seite der Westring-Baustelle auch Demonstranten ein. LINZ. "Ein sehr, sehr guter Tag für Linz" nach einem "langen Bewilligungsprozess" resümierte Bundesverkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) am Donnerstag vor versammelter Presse. Am vorbereiteten südlichen Baufeld an der B129 wurde der Spatenstich für die Westring-Brücke gesetzt. Gemeinsam mit Hofer setzten Landeshauptmann Thomas Stelzer, Verkehrslandesrat Günther Steinkellner,...

  • 01.03.19
Politik
LA Manfred Kölly (Bündnis Liste Burgenland) fordert Überholspuren für die B50.

Bündnis Liste Burgenland
Manfred Kölly fordert Ausbau der Burgenland Straße 50

OBERWART/OBERPULLENDORF. Nachdem, wie bereits berichtet, sich der ÖAAB Burgenland Überholspuren auf der Burgenland Straße 50 ausspricht, fordert nun auch BLB-Chef LA Manfred Kölly einen entsprechenden Ausbau. Mit einer Gesamtlänge von fast 170 Kilometern ist die B50 Burgenland Straße eine der wichtigsten Transitrouten des Burgenlandes, und zwar sowohl für den Individual- und Pendler- als auch für den Wirtschafts- und Schwerverkehr. Entlastung und mehr Sicherheit Zwischen Eisenstadt und...

  • 19.02.19
Lokales

Entlastung der Anrainer
Schritt Richtung Aufschließungsstraße getan

PINSDORF (km). Seit der Sperre des Bahnüberganges Hatschek im Jahr 2012 ist der Verkehr – vor allem Schwerverkehr – auf der Steinbichlstraße enorm gestiegen. Die Gemeinde ist seit der Schließung an einer Lösung interessiert, den Zulieferverkehr aus dem Wohngebiet zu bekommen. Nun wurde mit der Einigung der Grundeigentümer ein erster wichtiger Schritt getan. Die geplante Straße soll von der Einfahrt zu Höller Beton bis zum Gmundner Zementwerk führen. Die Gemeinde Pinsdorf rechnet mit...

  • 12.02.19
Lokales
Übersicht über den Bereich um den A12-Zubringer Kufstein-Süd – Links unten das Gewerbegebiet Langkampfen-Schaftenau.

Mögliche "Spange Langkampfen" wird ergebnisoffen analysiert

KUFSTEIN (nos). Wie WK-Bezirksobmann Martin Hirner am 17. Jänner in seiner Rede zum Neujahrsempfang anklingen ließ, gibt es aktuell Überlegungen zur Verlängerung des Autobahnzubringers Kufstein-Süd nach Langkampfen zur Verbesserung einer Anbindung der dortigen Industrie- und Gewerbeflächen. "In Langkampfen sollte eine Verkehrsspange von ca. 150 m errichtet werden, die zur Autobahnauffahrt Kufstein Süd führen würde. Der Werksverkehr durch Kufstein Zell und Langkampfen könnte mit dieser...

  • 18.01.18
Politik
Andreas Piringer, Michaela Haumer, Silvia Moser und Ewald Gärber (v.l.) nach der Pressekonferenz.

Grüne Verkehrszählung: 40% weniger LKW

Für die Lokalpolitiker hält die eingetrene Entlastung nicht die davor versprochenen Werte. ZWETTL (bs). Die Grünen Zwettl präsentierten am 21. September 2017 im Rahmen einer Pressekonferenz ihre durchgeführten Verkehrszählungen in der Stadt Zwettl. Demnach sei vom 24. Mai 2017 (vor der Umfahrungseröffnung) zum 13. September 2017 (nach der Umfahrungseröffnung) zwar ein markanter Verkehrsrückgang zu verzeichnen gewesen, die versprochene Entlastung jedoch nicht eingetreten. Im Konkreten konnten...

  • 22.09.17
Politik
Die "Kriechspur" wird nun in Angriff genommen.
7 Bilder

"Kriechspur" zwischen Oberwart und Kemeten steht vor Beginn

LR Helmut Bieler präsentierte die Pläne für das Projekt. OBERWART. Wie bereits berichtet, soll eine "Kriechspur" im Bereich Oberwart - Steinbrückl zur Verkehrsentlastung errichtet werden. Diese wird nun in Angriff genommen. "Mit 18. September startet das Straßenprojekt, das voraussichtlich bis Ende Juni 2018 komplett fertig gestellt wird", berichtet LR Helmut Bieler Freitagvormittag. Geplant ist eine Verbreiterung der B50 vom Ortsgebiet Oberwart in Richtung Steinbrückl auf einer Länge von etwa...

  • 15.09.17
Wirtschaft

Bauarbeiten für Umfahrung Mattighofen-Munderfing starten heute

MUNDERFING. Der Durchzugsverkehr auf der B147 Braunauer Straße verläuft mitten durch die Ortskerne von Mattighofen und Munderfing. In Folge der hohen Verkehrsbelastung kommt es in den Ortsgebieten zu Verkehrsbehinderungen, Staubildungen und Unfällen. "Zur Entlastung der Ortskerne und um verbesserte Zufahrtsmöglichkeiten zu den Industriestandorten im Süden von Mattighofen zu schaffen, beginnen wir mit dem Bau einer 8,5 Kilometer langen Umfahrung", so Landesrat für Infrastruktur Günther...

  • 27.02.17
Politik
Vertrautes Bild, besonders in der Skisaison: Stau am Ortseingang von Kufstein.

SP-Gemeinderat fordert Taten: "Die Blechlawine wälzt sich durch Kufstein!"

Kufsteins SP-Stadtparteiobmann Alexander Gfäller ("Für Kufstein SPÖ/Parteifreie") ortet "Desintresse und Ignoranz" bei Verantwortlichen, eine "dramatische Verschlechterung" der Verkehrssituation und bis dato "keine geeignete Maßnahme" gegen den Stau. KUFSTEIN (nos). "Man spricht zwar immer davon dass es eh nicht so schlimm ist, aber dies halte ich nur für eine Beruhigungstaktik obwohl man sich der Situation genau bewusst ist", meint SPÖ-GR Alexander Gfäller. Er spürt "ein Desinteresse und...

  • 06.01.17
Lokales
50 Bilder

Umfahrung Scharnitz: Durchschlag beim Porta Claudia Tunnel

Nach etwas mehr als vier Monaten Bauzeit erfolgte nunmehr der Durchschlag beim 959 Meter langen Porta Claudia Tunnel, dem Herzstück der Umfahrung Scharnitz. Der Tunneldurchschlag wurde am Dienstag, 13.12., in Anwesenheit von Tunnelpatin Anneliese Vonmetz und LHStv Josef Geisler von allen Beteiligten mit dem Barbaraschuss gebührend gefeiert. SCHARNITZ. „Mit dem heutigen Tunneldurchschlag rückt die Verkehrsentlastung für die Scharnitzer Bevölkerung wieder ein gutes Stück näher. Die für die...

  • 14.12.16
Lokales
Josef Pühringer und Landesrat Günther Steinkellner mit Gemeindevertretern bei der Eröffnung der Umfahrung.

Umfahrung in Eferding: Zweiter Abschnitt fertig

EFERDING, BEZIRK. Mit der Eröffnung der Umfahrung Eferding konnte der zweite Bauabschnitt abgeschlossen werden. Die Stadt Eferding sowie Teile der Gemeinden Hinzenbach und Pupping können somit vom Verkehr entlastet werden. Lebensqualität steigern Das Stadtgebiet von Eferding liegt am Schnittpunkt der B129 Eferdinger Straße (Linz–Schärding), der B130 Nibelungenstraße (Eferding–Passau), der B134 Wallerner Straße (Eferding–Wels) und der L1219 Brandstätter Straße. Durch die hohe...

  • 03.11.16
Politik

SPÖ fordert Verkehrslösungen für Eisenstadt

LAbg. Vzbgm. Günter Kovacs: „Tägliches Verkehrschaos durch kleinräumige Umfahrungen stoppen!“ Das Thema „Verkehr“ ist für alle Eisenstädterinnen und Eisenstädter ein sehr Wichtiges. Mittlerweile staut es sich nicht nur an den bekannten Stoßzeiten wochentags in der Früh und am Nachmittag, sondern auch schon regelmäßig tagsüber. Die SPÖ Eisenstadt weist erneut auf die Wichtigkeit eines ausgereiften Verkehrskonzeptes hin und fordert endlich nachhaltige Verkehrslösungen für die Landeshauptstadt....

  • 10.10.16
  •  1
Lokales
Norbert Pfeifer (EWA St. Anton), DI Michael Rainer (Bauamt/Gemeinde St. Anton), DI Mag. (FH) Karl Schobel (GF EWA St. Anton), Bgm. Helmut Mall und Erwin Falch (Erdbau Falch) auf der neuen Maienwasen-Deponie in St. Anton.
2 Bilder

Eine Million LKW-Fahrkilometer werden eingespart

St. Anton am Arlberg: Die neue Bodenaushubdeponie Maienwasen mit einem Lagervolumen von rund 200.000 Tonnen steht kurz vor der Inbetriebnahme. ST. ANTON. Nach Erreichen der Kapazitätsgrenzen der früheren Bauaushubdeponie „Verwall“, musste jeder zu deponierende Kubikmeter Bodenaushub talauswärts – vielfach bis nach Zams transportiert werden. Ein hoher Bedarf nach einer Ersatzlösung in der Gemeinde St. Anton war gegeben und wurde von Jahr zu Jahr dringender. Das Bauamt der Gemeinde ergriff die...

  • 29.04.16
Politik
Ein Hindernis für Schnellfahrer: die Bremsschwelle in der Kahlspergstraße.

Oberalm will die Straßen unattraktiver machen

OBERALM (tres). Die Gemeinde Oberalm möchte gerne die Halleiner Landesstraße entlasten und zwar bei der Kreuzung mit der Kahlspergstraße. "Hier fehlt eine Rechtsabbiegespur", erklärt Bürgermeister Gerald Dürnberger, "dann würde alles viel reibungsloser funktionieren." Was ihn dort stört, ist der Abkürzungsverkehr nach Neualm, v. a. über den Kastenhofweg. Darum überlegt der Oberalmer Ortschef, diesen Abschnitt für Autofahrer unattraktiver zu gestalten. Eine Bremsschwelle ist schon...

  • 29.03.16
Motor & Mobilität

Tirol beteiligt sich an Verkehrsinformation in Echtzeit

TIROL. Die Teilnahme des Landes am Projekt zur Erfassung von Echtzeit-Verkehrsinformationen (EVIS.AT) der Landesstraßen beschloss die Landesregierung auf Vorschlag von Mobilitätslandesrätin Ingrid Felipe. An dieser Erhebung beteiligen sich mit Ausnahme von Vorarlberg alle Bundesländer, die ASFINAG und der ÖAMTC. „Diese Echtzeitinformationen zur Verkehrslage des motorisierten Individualverkehrs ermöglichen flächendeckende Rückschlüsse auf Auslastungsgrade und Kapazitätsengpässe auf dem...

  • 02.03.16
Politik
LR Helmut Bieler und Baudirektor wollen mit dem geplanten Turbokreisverkehr den Verkehr im Gewerbegebiet Oberwart West entlasten.

Bypass als erster Schritt zur Entlastung

Der Ausbau zum Turbokreisverkehr mit Zusatzspuren beim eo erfolgt in drei Etappen. Schritt Eins, ein Bypass, soll noch vor Beginn der Weihnachtseinkaufsamstage fertig sein. OBERWART. Der Kreisverkehr B50/B63a (EO) und das Straßenstück zur Anschlussstelle „Lafnitztal/Oberwart“ auf der A2 gehören zu den meist befahrenen Straßenabschnitten im burgenländischen Landesstraßennetz. Die Belastung des Kreisverkehres liegt an Freitagen bei rund 25.000 Fahrzeugen. Laut Prognose wird sich der Verkehr...

  • 17.10.15
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.