Braucht man einen besten Freund?

Ein bester Freund, dem man alles anvertrauen kann, schadet wohl niemanden.
  • Ein bester Freund, dem man alles anvertrauen kann, schadet wohl niemanden.
  • Foto: Syda Productions - Fotolia.com
  • hochgeladen von Michael Leitner

In ihrem legendären Song "Let it Be" singen die Beatles davon, dass in schwierigen Zeiten die Mutter Maria auftauchen würde, um sie zu trösten. Wer weniger religiös ist, sollte wahrscheinlich auf ein gefestigtes soziales Umfeld bauen. In einer Umfrage wurden Menschen nun gefragt, ob sie es für notwendig halten, einen besten Freund zu haben, dem man alles erzählen kann.

Biologisch nicht zu erklären

Interessant waren dabei vor allem die Unterschiede zwischen den Geschlechtern. 56,2% der Frauen sagten Ja, während nur 43,8% der Männer einen besten Freund für nötig hielten. Rein biologisch gesehen macht diese Differenz eigentlich keinen Sinn. Denn unser Geschlecht hat keinen Einfluss darauf, inwiefern wir von Freundschaften abhängig sind.

Veraltete Wahrnehmung

Vielmehr dürfte die Umfrage alte, aber leider gefestigte Unterschiede in der Wahrnehmung der Geschlechter aufzeigen. Immerhin glaubten aber fast 70% der Befragten, dass der beste Freund auch ein Vertreter des anderen Geschlechts sein kann. Jemanden zu haben, an dem man sich in Krisenzeiten anlehnen kann, ist für Männer sicherlich genauso ein Vorteil wie für Frauen. Nur für den Fall, dass Maria mal keine Zeit hat.

Mehr zu der Umfrage lesen Sie auf gesund.at

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at

Autor:

Michael Leitner aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen