Joggen: Was gegen Seitenstechen hilft

Wenn es beim Laufen in der Seite sticht, das Tempo verringern und tief einatmen.
  • Wenn es beim Laufen in der Seite sticht, das Tempo verringern und tief einatmen.
  • Foto: Subbotina Anna/ Fotolia.com
  • hochgeladen von Silvia Feffer-Holik

Dieses Phänomen kennen viele beim Laufen: Nach einiger Zeit kommt es zu Seitenstechen. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Üppiges Essen kurz vor dem Laufen, schlechte gekrümmte Haltung, verspannte Atemtechnik oder Probleme mit dem Zwerchfell.
Was hilft, ist das Tempo beim Laufen zu reduzieren und bewusst tief ein- und auszuatmen. Die Schmerzen lassen sich auch mildern, wenn man beim Gehen die Arme hochnimmt bzw. mit der Hand auf die schmerzende Stelle drückt. Dabei den Oberkörper leicht nach vorne beugen.

Mehr zum dem Thema "Tipps für´s richtige Joggen" erfahren Sie hier.

Das hat Sie interessiert?

Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at

Autor:

Silvia Feffer-Holik aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.