Das Rote Kreuz Deutschlandsberg ist immer im Einsatz

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Roten Kreuz sind auch in Zeiten der Krise für die Bevölkerung im Einsatz.
2Bilder
  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Roten Kreuz sind auch in Zeiten der Krise für die Bevölkerung im Einsatz.
  • Foto: Rotes Kreuz
  • hochgeladen von Susanne Veronik

In Zeiten der Ausgangsbeschränkungen, Schulschließungen und weiterer Maßnahmen im Zusammenhang mit der aktuellen Covid-19-Krise ist das Rote Kreuz Deutschlandsberg weiterhin mit den wesentlichen Leistungen für die Bevölkerung da.

BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Zum Schutz der eigenen Mitarbeiter ist der Zutritt auf allen Dienststellen für Besucher, Kunden und Patienten auf der Bezirksstelle des Roten Kreuzes in Deutschlandsberg untersagt. Die telefonische Kontaktaufnahme unter Tel.: 050 144 5-12000 oder per E-Mail deutschlandsberg@st.roteskreuz.at ist wie gewohnt möglich.

Der Notarzt-, Rettungs- und Krankentransportdienst ist uneingeschränkt aufrecht. Durch strenge Sicherheitsmaßnahmen werden Patienten, Rettungssanitäter sowie Krankenhauspersonal bestmöglich geschützt. "Glücklicherweise gibt es derzeit keine krankheitsbedingten Ausfälle bei hauptamtlichen und zivildienstleistenden Mitarbeitern. Auch bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern ist eine sehr hohe Motivation zu spüren und diese verstärken den Rettungs- und Krankentransport - auch werktags - massiv", weiß Bezirksrettungskommandant. ORR Herbert Palfner.
Derzeit werden täglich ca. zwei Infektionstransporte durchgeführt. Auch die Bereitstellung von Fahrzeugen für die Covid-19-Testungen im Bezirk und den Weitertransport der Proben ins Labor des LKH Graz erfolgt vom Roten Kreuz Deutschlandsberg.

Die telefonische Erreichbarkeit ist stets gewährleistet.
  • Die telefonische Erreichbarkeit ist stets gewährleistet.
  • Foto: Rotes Kreuz
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Blutspenden retten Leben

Uneingeschränkt - da lebensnotwendig - finden die Blutspendeaktionen weiterhin unter Einhaltung strengster Sicherheits- und Hygienestandards statt. Auch in dieser Zeit gibt es medizinische Notfälle und kranke Menschen, die auf Blutkonserven angewiesen sind. Es kann vereinzelt zu Änderungen bei Terminen kommen, deswegen vorher unter der kostenlosen Servicenummer unter Tel.: 0800 190 190 nachfragen, auf www.gibdeinbestes.at/termine nachlesen oder die Blutspende-App "Meine Blutspende" mit Terminübersicht und weiteren Funktionen downloaden.

Auch im Bereich der mobilen Pflege & Betreuung sind keine Einschränkungen gegeben. Die Betreuung der Klienten erfolgt unter den notwendigen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. Bei Bedarf können Heimhilfen für Besorgungen, Einkäufe, Apothekenbesuche etc. unter der Rufnummer 0676/8754 40011 (Mo-Fr, 8 bis 14 Uhr) angefordert werden.

Blut spenden, Leben retten

Keine Kurse

Alle Kurse mit persönlicher Anwesenheit sind derzeit abgesagt, ebenso finden die Jugendstunden der Rotkreuz-Jugend derzeit nicht statt. Auch die Angebote des Besuchs- und Begleitdienstes und des Seniorencafés sind derzeit ausgesetzt.

Die psychosoziale Betreuung ist in Zeiten der Ausgangsbeschränkungen stärker gefordert. Die Teams der Krisenintervention sind wie gewohnt in Bereitschaft. Die speziell ausgebildeten Rotkreuz-Mitarbeiter an der Ö3-Kummernummer 116 123 (zum Nulltarif) haben zwischen 12:00 und 24:00 Uhr ein offenes Ohr für Sorgen und Ängste und helfen anonym.

Der Rotkreuz-Landesverband Steiermark stellt die mobilen Teams zum Nehmen der Abstriche für die Covid-19-Tests. Auch das Personal sowie die Inftrastruktur der in letzer Zeit sehr geforderten Gesundheitsnummer 1450 wird bereitgestellt. Die Verteilung der Schutzausrüstung an die Visitenärzte erfolgt über das Rote Kreuz. Alle Bezirksstellen des Landesverbandes sind in eine tägliche Telefon-/Videokonferenz zur Lagebesprechung eingebunden. Ebenso ist die Rettungsleitstelle Steiermark personell aufgestockt.

Zum Krisenstab

Das österreichische Rote Kreuz ist im Krisenstab des Bundes durch den Bundesrettungskommandanten vertreten. In erster Linie wird die Bevölkerung bestmöglich informiert. Auch übernimmt das österreichische Rote Kreuz die Logistik zur Verteilung der ankommenden Schutzausrüstung im Auftrag des Bundes. Eine eigene App "Stopp Corona" zur anonymisierten Speicherung persönlicher Begegnungen wurde entwickelt. Wurde man selbst Covid-19-positiv getestet, können über diese App diese Kontakte anonym verständigt werden.

"Es wird auch bald eine Zeit nach Corona geben, bemühen wir uns alle gemeinsam, dass diese so schnell wie möglich kommt."

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Roten Kreuz sind auch in Zeiten der Krise für die Bevölkerung im Einsatz.
Die telefonische Erreichbarkeit ist stets gewährleistet.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen