Freiwillige Feuerwehr
Zwei Brände an einem Tag in Deutschlandsberg

Weithin sichtbar waren die Flammen beim Gebäudebrand in Bad Gams.
9Bilder
  • Weithin sichtbar waren die Flammen beim Gebäudebrand in Bad Gams.
  • Foto: FF Bad Gams und FF Stainz
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Brandserie im Raum Deutschlandsberg: Nach dem gestrigen Wohnhausbrand ausgehend von einem Caport, ist noch am selben Abend ein weiteres Feuer in einem Nebengebäude in Bad Gams ausgebrochen. Verletzt wurde niemand.

DEUTSCHLANDSBERG/BAD GAMS. Gleich zwei Brände haben gestern die Einsatzkräfte im Raum Deutschlandsberg gefordert. Einmal ist aus bislang unbekannter Ursache am gestrigen Sonntag Nachmittag das Carport eines Einfamilienhauses in Brand geraten, wobei das Feuer auf das Wohnhaus übergriff. 
Die Bewohner des Einfamilienhauses, ein Ehepaar und zwei minderjährige Kinder, waren zu diesem Zeitpunkt im Haus und wurden von einem Nachbarn auf das Feuer aufmerksam gemacht. 


60 Einsatzkräfte


Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren Deutschlandsberg, Wildbach, Freidorf sowie der Betriebsfeuerwehr Magna-Lannach löschten den Brand und konnten gegen 16.30 Uhr „Brand aus“ melden. Das Feuer hatte bereits auf das angrenzende Wohnhaus der Familie übergegriffen. Teile der Fassade sowie des Dachstuhls brannten an. Zwei im Carport befindliche Fahrzeuge, das Gartenhaus und ein Geräteschuppen fielen den Flammen zur Gänze zum Opfer. Auch das an der Grundstücksgrenze befindliche Gartenhaus eines Nachbarn wurde beschädigt.
Die weiteren Ermittlungen werden von der Brandgruppe des Landeskriminalamtes Steiermark übernommen. Die Brandursache sowie die Höhe des entstandenen Schadens stehen noch nicht fest.

Spenden für Familie mit Kindern

Nach diesem verheerenden Brand hat die Familie mit zwei Kindern (10 und 8 Jahre alt) so ziemlich alles verloren, was in ihrem materiellen Besitz war. Rasche Hilfe ist jetzt gefragt, damit sich die so vom Schicksal Betroffenen mit den notwendigsten Dingen versorgen können:

Spendenkonto Raiffeisenbank Deutschlandsberg:
AT39 3804 3000 0019 0132

In Bad Gams

Einige Stunden später wurden die Feuerwehren Bad Gams und Stainz ebenfalls am gestrigen Sonntag zu später Stunde um 22.38 Uhr zu einem Garagen- und Nebengebäudebrand alarmiert. "Beim Eintreffen der Einsatzkräfte im Ortsteil Bad Gams der KG Vochera am Weinberg stand das Nebengebäude  bereits im Vollbrand", schildert OBI Martin Godl 
in seiner Funktion als Kommandant-Stellvertreter der FF Bad Gams und zugleich Abschnittspressebeauftragter Abschnitt 3, BFV Deutschlandsberg.

Schwerer Atmeschutz gefordert

Das Hauptgebäude wurde vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte mittels Eimer und diversen Behältern mit Wasser aus einem Pool versucht zu schützen, umso ein ausbreiten des Brandes zu verhindern. Seitens der Feuerwehren wurde eine ca. 250 Meter lange Zubringleitung von einem Hydranten gelegt. Rasch wurde mit den Löscharbeiten bzw. mit einem Innenangriff und einem Aussenangriff unter schweren Atemschutz begonnen, das insgesamt von fünf Trupps bewältigt wurden.
Wegen des steilen Geländes und der geringen Platzangebotes wurde das Atemschutz Wechselfahrzeug beim Rüsthaus Bad Gams stationiert.
Die Löscharbeiten zeigten schnell Erfolg. Daher konnte nach zwei Stunden, also um 00.35 Uhr, durch Einsatzleiter HBI Ernst Größbauer "Brand aus" gegeben werden. "Anschließend wurde noch nach Glutnestern mittels Wärmebildkamera im Dachstuhlbereich gesucht. Eine Brandsicherheitswache verblieb durch die FF Bad Gams am Einsatzort", erklärt OBI Martin Godl. Eine Bewohnerin erlitt einen Schock und wurde durch eine im Kriseninterventionsteam ausgebildete Feuerwehrkameradin der Feuerwehr Stainz betreut. 
Auch bei diesem Brand wird nach der Ursache noch ermittelt.

Im Einsatz waren:

FF Bad Gams mit RLFA, TLFA und LFA mit 18 Mann
FF Stainz mit RLFA, HLF 4, DLK und KLF mit 16 Mann
BTF Magna mit Atemschutzfahrzeug mit 2 Mann
Polizei Deutschlandsberg mit 1 Fahrzeug und 2 Mann
Polizei Stainz mit 1 Fahrzeug und 2 Mann
Rotes Kreuz mit 1 Fahrzeug und 4 Mann
Grünes Kreuz mit 1 Fahrzeug und 2 Mann

Dieser Artikel könnte Sie ebenfalls interessieren:

Kettenbagger in Rachling in Brand geraten


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen